Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nienburg - Fernmeldedienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309432385719 / 522314-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Dokumententyp : Zuschlagsbekanntmachung Konzession
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
64200000 - Fernmeldedienste
32571000 - Kommunikationsinfrastruktur
DE-Nienburg: Fernmeldedienste

2022/S 184/2022 522314

Zuschlagsbekanntmachung Konzession

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Nienburg/Weser
Postanschrift: Kreishaus am Schloßplatz
Ort: Nienburg
NUTS-Code: DE927 Nienburg (Weser)
Postleitzahl: 31582
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Christine Grau
E-Mail: [6]c.grau@heuking.de
Telefon: +49 6997561413
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.lk-nienburg.de/
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://eu.eu-supply.com/ctm/Company/CompanyInformation/Index/375238
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planung, Errichtung und Betrieb eines NGA-Netzes für private Haushalte
im Landkreis Nienburg Ausbauphase II
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64200000 Fernmeldedienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Durch die Gewährung von Investitionsbeihilfen sollen unterversorgte
privaten Haushalte über ein NGA-Netz erschlossen werden. Es sind ca.
1055 private Teil-nehmer mit einer leistungsfähigen
Breitbandinfrastruktur anzuschließen, die Band-breiten von mindestens 1
Gbit/s im Download ermöglicht sowie optional 50 Mobil-funkstandorte mit
einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur anzuschließen, die
Bandbreiten von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch ermöglicht (Option 1).
Zudem sind ca. 100 Adressen an das NGA-Netz anzuschließen (Option 2).
Die gewährten Investitionsbeihilfen sollen ausschließlich zur
Erstellung eines NGA-Netzes verwen-det werden. Der Netzbetreiber ist
verpflichtet, die Breitbandinfrastruktur zu errich-ten, aktive
Komponenten zu installieren, in Betrieb zu nehmen und für eine
Min-destdauer von 7 Jahren zu betreiben und entsprechende
Dienstleistungen und An-gebote zu erbringen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Diese Konzession ist in Lose aufgeteilt: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32571000 Kommunikationsinfrastruktur
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE927 Nienburg (Weser)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durch die Gewährung von Investitionsbeihilfen sollen unterversorgte
privaten Haushalte über ein NGA-Netz erschlossen werden. Es sind ca.
1055 private Teilnehmer mit einer leistungsfähigen
Breitbandinfrastruktur anzuschließen, die Bandbreiten von mindestens 1
Gbit/s im Download ermöglicht sowie optional 50 Mobilfunkstandorte mit
einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur anzuschließen, die
Bandbreiten von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch ermöglicht (Option 1).
Zudem sind ca. 100 Adressen an das NGA-Netz anzuschließen (Option 2).
Die gewährten Investitionsbeihilfen sollen ausschließlich zur
Erstellung eines NGA-Netzes verwendet werden. Der Netzbetreiber ist
verpflichtet, die Breitbandinfrastruktur zu errichten, aktive
Komponenten zu installieren, in Betrieb zu nehmen und für eine
Mindestdauer von 7 Jahren zu betreiben und entsprechende
Dienstleistungen und Angebote zu erbringen.

Option 1:

Es sind 50 Mobilfunkstandorte mit einer leistungsfähigen
Breitbandinfrastruktur anzuschließen, die Bandbreiten von mindestens 1
Gbit/s symmetrisch ermöglicht.

Option 2:

Der Landkreis möchte den bislang aus wirtschaftlichen Gründen
unberücksichtigten Grundstückseigentümern von Adressen in weißen
Flecken die Möglichkeit geben, die Tiefbauleistungen der Längsverlegung
des Trassenbaus eigenverantwortlich (überwiegend in privatem Grund)
ohne Gewährleistung des Auftragnehmers selbst zu realisieren. Hierbei
handelt es sich um ca. 100 zusätzliche Adressen. Nach Durchführung der
Tiefbauleistungen durch die Grundstückseigentümer sind diese ca. 100
Adressen vom TKU an das NGA-Netz anzuschließen. Hierzu ist insbesondere
der Kabeleinzug von Glasfaserkabel nebst Spleißen für ca. 53 km sowie
die Realisierung der Hausanschlüsse für ca. 100 zusätzliche Adressen
notwendig.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der nachstehenden
Kriterien:
* Kriterium: Preis

* Kriterium: Qualität

II.2.7)Laufzeit der Konzession
Laufzeit in Monaten: 84
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Förderung erfolgt auf Grundlage der Richtlinie Förderung zur
Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland
vom 22. Oktober 2015 in der Fassung vom 15. November 2018 und der
Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Ausbaus
von Gigabitnetzen in Niedersachsen vom 25. Juni 2019. Der vorläufige
Förderbescheid des Bundes ist als Anlage beigefügt.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Vergabeverfahren mit vorheriger Veröffentlichung einer
Konzessionsbekanntmachung
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2020/S 115-280430

Abschnitt V: Vergabe einer Konzession
Bezeichnung des Auftrags:

Planung, Errichtung und Betrieb eines NGA-Netzes für private Haushalte
im Landkreis Nienburg Ausbauphase II
Eine Konzession/Ein Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Die Konzession/Das Los wird nicht vergeben
Sonstige Gründe (Einstellung des Verfahrens)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Siehe Bewerbungsbedingungen
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Nds.
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, durch die einem Bieter ein Schaden
entstanden ist oder zu entstehen droht, können von den Bietern mit
einem Nachprüfungsverfahren gemäß § 160 GWB bei der unter VI.4.1.
genannten Vergabekammer gel-tend gemacht werden. Ein
Nachprüfungsverfahren ist gemäß § 160 Abs.1 GWB nur auf Antrag
zulässig.

Der Antrag ist jedoch insbesondere nur dann zulässig, wenn der
jeweilige Bieter den jeweiligen Verstoß gegenüber der Vergabestelle
rechtzeitig gerügt hat. Eine Rüge gemäß § 160 Absatz 3 ist dann nicht
mehr rechtzeitig wenn:

der jeweilige Bieter, der den Antrag stellt, den geltend gemachten
Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt hat, jedoch innerhalb von zehn (10) Tagen
keine Rüge gegenüber dem Vergabestelle erhoben hat;

Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht
spätestens bis zu der in der Bekanntmachung genannten Frist zur
Bewerbung gerügt wor-den sind;

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
er-kennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Angebotsfrist
gegenüber der Vergabestelle gerügt worden sind;

Auch im Falle einer rechtzeitigen Rüge kann der Nachprüfungsantrag
unzulässig sein, wenn mehr als fünfzehn (15) Kalendertage nach Eingang
der Mitteilung der Vergabestelle, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Heuking Kühn Lüer Wojtek
Postanschrift: Goetheplatz 5-7
Ort: Frankfurt am Main
Postleitzahl: 60313
Land: Deutschland
E-Mail: [11]c.grau@heuking.de
Telefon: +49 6997561413
Fax: +49 6997561200
Internet-Adresse: [12]https://www.heuking.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/09/2022

References

6. mailto:c.grau@heuking.de?subject=TED
7. https://www.lk-nienburg.de/
8. https://eu.eu-supply.com/ctm/Company/CompanyInformation/Index/375238
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:280430-2020:TEXT:DE:HTML
10. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED
11. mailto:c.grau@heuking.de?subject=TED
12. https://www.heuking.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau