Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Augsburg - Zähler
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309404385346 / 521911-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
21.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
38550000 - Zähler
38551000 - Stromzähler
38552000 - Elektronische Messgeräte
DE-Augsburg: Zähler

2022/S 184/2022 521911

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtwerke Augsburg Holding GmbH; Methoden- und
Projekteinkauf
Postanschrift: Hoher Weg 1
Ort: Augsburg
NUTS-Code: DE271 Augsburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 86152
Land: Deutschland
E-Mail: [6]methoden-einkauf@sw-augsburg.de
Telefon: +49 821/6500-5293
Fax: +49 821/6500-14312
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.sw-augsburg.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Allgäuer Überlandwerk GmbH
Postanschrift: Illerstraße 18
Ort: Kempten
NUTS-Code: DE273 Kempten (Allgäu), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 87435
Land: Deutschland
E-Mail: [8]info@auew.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [9]https://auew.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: TWS Netz GmbH
Postanschrift: Schussenstraße 22
Ort: Ravensburg
NUTS-Code: DE148 Ravensburg
Postleitzahl: 88212
Land: Deutschland
E-Mail: [10]info@tws-netz.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [11]https://www.tws-netz.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: SEW Stromversorgungs GmbH
Postanschrift: Werkstraße 2
Ort: Erding
NUTS-Code: DE21A Erding
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
E-Mail: [12]info@sew-erding.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [13]https://www.sewerding.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[14]https://www.subreport.de/E16873124
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gateways
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38550000 Zähler
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bezug von Smart Meter Gateways inkl. Zubehör
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38551000 Stromzähler
38552000 Elektronische Messgeräte
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE271 Augsburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Augsburg, Kempten, Ravensburg und Erding
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gesetzeskonformes Smart Meter Gateway mit LTE-Kommunikation inkl.
Zubehör
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber behält sich vor den Vertrag um ein weiteres Jahr zu
den angebotenen Konditionen zu verlängern. Die Optionsziehung muss
spätestens 3 Monate vor dem ursprünglichem Vertragsende in
schriftlicher Form gezogen werden.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Darstellung des Unternehmens mit folgenden Angaben:

Firmenprofil,

Unternehmensgröße (Sitz, Niederlassungen, ),

Personalbestand insgesamt,

Geschäftsstruktur vollständige und detaillierte Eignerstruktur der
gesamten Unternehmens- / Konzerngesellschaft.

2. Nachweis über den Eintrag in einer Handwerksrolle (Kopie nicht älter
als 6 Monate, Kopie) ein Berufsregister oder das Register einer
Industrie- und Handelskammer oder eines Registers einer
Institution/Einrichtung/Behörde jeweils nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates, in dem der Bieter ansässig
ist.

3. Bestätigung in Form einer Eigenerklärung auf einem Formblatt (zum
Download verfügbar auf der-Vergabeplattform subreport ELViS; siehe
VI.3), dass kein Ausschlussgrund entsprechend § 123 Abs. 1 und 4 GWB
vorliegt. Alternativ zur Eigenerklärung auf dem Formblatt kann der
Bewerber zum Nachweis entsprechend § 123 Abs. 1 GWB einen
Bundeszentralregisterauszug (Auskunft aus dem Gewerbezentralregister
nach § 150 GewO; Führungszeugnis ist nicht ausreichend!) bzw. mehrere
Bundeszentralregisterauszüge der Personen, die zur Geschäftsführung
berufen sind oder Handlungsvollmacht besitzen einreichen. Der Stichtag
der Bundeszentralregisterauszüge darf zum Zeitpunkt des
Teilnahmeantrages nicht länger als 3 Monate zurückliegen. Der Nachweis
entsprechend § 123 Abs. 4 GWB ist in diesem Fall separat zu erbringen.

Ausländische Unternehmen haben ggf. vergleichbare Nachweise ihres
Herkunftslandes in deutscher Sprache oder beglaubigter Übersetzung
abzugeben bzw. die Eigenerklärung in Bezug auf ausländische den in §
123 Abs. 1 GWB vergleichbare Strafnormen abzugeben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4. Bestätigung in Form einer Eigenerklärung auf einem Formblatt (zum
Download verfügbar auf der-Vergabeplattform subreport ELViS; siehe
VI.3), dass:

das Unternehmen bei der Ausführung öffentlicher Aufträge nicht gegen
geltende umwelt-, sozial- oderarbeitsrechtliche Verpflichtungen
verstoßen hat,

das Unternehmen die Vorgaben des Mindestlohngesetzes (MiLoG) einhält
(sofern die Leistungserbringung innerhalb Deutschlands erfolgt bzw. das
Unternehmen in Deutschland ansässig ist),

das Unternehmen die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
ordnungsgemäß erfüllt hat,

das Unternehmen die Verpflichtung zur Zahlung der Beiträge zur
Berufsgenossenschaft und gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt hat,

das Unternehmen nicht zahlungsunfähig ist, über das Vermögen des
Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren
beantragt oder eröffnet worden ist, sich das Unternehmen nicht im
Verfahrender Liquidation befindet oder seine Tätigkeit eingestellt hat,

das Unternehmen oder eine Person, deren Verhalten nach § 123 Abs. 3
GWB dem Unternehmen zuzurechnen ist, im Rahmen der beruflichen
Tätigkeit nachweislich keine schwere Verfehlung begangen hat, durch die
die Integrität des Unternehmens infrage gestellt wird.

5. Erklärung auf einem Formblatt (zum Download verfügbar auf der
Vergabeplattform subreport ELViS; siehe VI.3), über den Umsatz des
Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren für
vergleichbare Leistungen,

Ausländische Unternehmen haben, sofern möglich, vergleichbare Nachweise
ihres Herkunftslandes in deutscher Sprache oder beglaubigter
Übersetzung abzugeben.

6. Erklärung auf einem Formblatt (zum Download verfügbar auf
der-Vergabeplattform subreport ELViS; siehe VI.3), dass entsprechend
Verordnung EU 2022/576 für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen und
Konzessionen nach dem 09.04.2022 kein Bezug zu Russland im Sinne der
Vorschrift besteht:

a) durch die russische Staatsangehörigkeit des Bewerbers/Bieters oder
die Niederlassung des Bewerbers/Bieters in Russland,

b) durch die Beteiligung einer natürlichen Person oder eines
Unternehmens, auf die eines der Kriterien nach Buchstabe a zutrifft, am
Bewerber/Bieter über das Halten von Anteilen im Umfang von mehr als 50
Prozent,

c) durch das Handeln der Bewerber/Bieter im Namen oder auf Anweisung
von Personen oder Unternehmen, auf die die Kriterien der Buchstaben a
und/oder b zutreffen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

7. Smart Meter Gateways zertifiziert nach §24 MSBG.

8. Smart Meter Gateways zertifiziert nach BSI Protecion Profile
BSI-CC-PP-0073.

9. Die Schutzziele aus der BSI-TR-03109-6 müssen eingehalten werden.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/10/2022
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das gesamte Vergabeverfahren wird über die Vergabeplattform subreport
ELViS durchgeführt und ist unter der in Ziff. I.3) aufgeführten
Internetadresse ohne Registrierung und kostenlos abrufbar. Es wird
ausdrücklich empfohlen eine einmalige kostenlose Registrierung bei
subreport ELViS im Zuge des Abrufes von Unterlagen zu dieser
Ausschreibung durchzuführen. Bewerber bzw. Bieter ohne Registrierung
müssen sich selbstständig informieren, ob weitere
Informationen/Aktualisierungen zum Vergabeverfahren vorliegen
(Holschuld). Sie tragen das Risiko ein Angebot auf der Grundlage
veralteter Unterlagen erstellt zu haben und daher im weiteren Verlauf
vom Verfahren ausgeschlossen zu werden.

Das Vergabeverfahren erfolgt nach der Sektorenverordnung (SektVO).
Zur Anwendung kommt ein offenes Verfahren. Hierbei handelt es sich um
ein einstufiges Verfahren.

Sie reichen bis zum unter Ziffer IV.2.2) der Veröffentlichung genannten
Termin Ihr Angebot bei der ausschreibenden Stelle ein. Hierbei ist
insbesondere folgendes zu beachten:

Ihr Angebot ist elektronisch in Textform nach § 126b BGB über die
Vergabeplattform subreportELVIS fristgerecht bei der ausschreibenden
Stelle einzureichen,

die zur Einreichung des Angebots erforderlichen Formulare/Vorlagen
sind als Informationsunterlage zum Download verfügbar auf der
Vergabeplattform subreport ELViS,

die Anlagen zur Eignungsprüfung müssen der dargestellten Struktur
entsprechen: siehe Abschnitt III.1) Teilnahmebedingungen, die lfd. Nr.
1 9,

eine Bewerbung als Bewerbergemeinschaft ist möglich. Für diesen Fall
ist das Formular Erklärung der Bewerbergemeinschaft mit einzureichen,

die Nachweise 1), 2), 3), 4) und 6) zur Eignungsprüfung sind von
jedem als eignungsrelevant benannten Unternehmen bzw. von jedem
Mitglied einer Bewerbergemeinschaft mit dem Angebot einzureichen,

Bewerber, die sich zum Nachweis der Eignung auf die Kapazitäten
anderer Unternehmen (Nachunternehmer, konzernverbundene Unternehmen)
stützen, müssen diese Drittunternehmen im Angebot verbindlich benennen
und durch eine entsprechende Verpflichtungserklärung des
Drittunternehmens nachweisen, dass ihnen die Mittel zur Verfügung
stehen, die für die Erfüllung des Auftrags erforderlich sind (siehe §
47 Abs. 1 SektVO).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern, Regierung von
Oberbayern
Postanschrift: Maximillianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
Internet-Adresse:
[16]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/v
ergabekammer/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag ist jedenfalls dann unzulässig, wenn der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichung des
Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber der ausschreibenden
Stelle/dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB).Nach § 160 Abs. 3 Nr.
4 GWB hat ein Bewerber/Bieter innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang einer Mitteilung der ausschreibenden Stelle/des Auftraggebers,
wonach einer Rüge des Bewerbers/Bieters nicht abgeholfen wird, einen
Nachprüfungsantrag zu stellen. Ansonsten ist ein Nachprüfungsantrag
unzulässig. Im Übrigen wird auf die weiteren Präklusionsregelungen des
§ 160 Abs. 3 GWB hingewiesen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2022

References

6. mailto:methoden-einkauf@sw-augsburg.de?subject=TED
7. http://www.sw-augsburg.de/
8. mailto:info@auew.de?subject=TED
9. https://auew.de/
10. mailto:info@tws-netz.de?subject=TED
11. https://www.tws-netz.de/
12. mailto:info@sew-erding.de?subject=TED
13. https://www.sewerding.de/
14. https://www.subreport.de/E16873124
15. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
16. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau