Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Münster - Elektrobusse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309403385318 / 521953-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
21.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34144910 - Elektrobusse
50113200 - Wartung von Bussen
50113000 - Reparatur und Wartung von Bussen
50116000 - Wartungs- und Reparaturdienste für Spezialteile von Fahrzeugen
50110000 - Reparatur und Wartung von Kraftfahrzeugen und zugehörigen Ausrüstungen
DE-Münster: Elektrobusse

2022/S 184/2022 521953

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Regionalverkehr Münsterland GmbH
Postanschrift: Krögerweg 11
Ort: Münster
NUTS-Code: DEA33 Münster, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 48555
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Westfälische Verkehrsgesellschaft GmbH
E-Mail: [6]Klaus.Groenemann@wvg-online.de
Telefon: +49 2516270-180
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.rvm-online.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH
Postanschrift: Altenbürener Str. Krögerweg 11
Ort: Münster
NUTS-Code: DEA33 Münster, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 48555
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Westfälische Verkehrsgesellschaft GmbH
E-Mail: [8]Klaus.Groenemann@wvg-online.de
Telefon: +49 2516270-180
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [9]https://www.rlg-online.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsgesellschaft Kreis Unna mbH
Postanschrift: Krögerweg 11
Ort: Münster
NUTS-Code: DEA33 Münster, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 48555
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Westfälische Verkehrsgesellschaft GmbH
E-Mail: [10]Klaus.Groenemann@wvg-online.de
Telefon: +49 2516270-180
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [11]https://www.vku-online.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsbetrieb Kipp GmbH
Postanschrift: Krögerweg 11
Ort: Münster
NUTS-Code: DEA33 Münster, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 48555
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Westfälische Verkehrsgesellschaft GmbH
E-Mail: [12]Klaus.Groenemann@wvg-online.de
Telefon: +49 2516270-180
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[13]https://www.wvg-online.de/karriere-portal/wvg-gruppe/rvm
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[14]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRRKV9/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[15]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRRKV9
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Elektrobussen inkl. Servicedienstleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 5425/21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144910 Elektrobusse
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von Elektrobussen inkl. Servicedienstleistungen und
Schulungsleistungen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 50 505 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von 12- und 18-Meter-Bussen für die RVM, VBK, RLG und VKU
inkl. Servicedienstleistungen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50113200 Wartung von Bussen
50113000 Reparatur und Wartung von Bussen
50116000 Wartungs- und Reparaturdienste für Spezialteile von Fahrzeugen
50110000 Reparatur und Wartung von Kraftfahrzeugen und zugehörigen
Ausrüstungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA57 Hochsauerlandkreis
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
NUTS-Code: DEA35 Coesfeld
NUTS-Code: DEA5C Unna
NUTS-Code: DEA34 Borken
NUTS-Code: DEA38 Warendorf
NUTS-Code: DEA5B Soest
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Loses 1 werden vier Aufträge zur Lieferung von 12- und
18-Meter-Bussen inkl. entsprechender Service- und Wartungsleistungen
über mind. 2 Jahre vergeben.

Auftraggeber sind RVM, VKB, RLG und VKU. Es wird im Rahmen von Los 1
insgesamt 4 Aufträge, dabei jeweils ein Auftrag pro Auftraggeber
vergeben. Mit Zuschlagserteilung kommt daher jeweils ein Vertrag des
bezuschlagten Bieters mit dem jeweiligen Auftraggeber (RVM, VBK, RLG,
VKU) zustande, insg. also vier Verträge.

Los 1 ist in definitive Beschaffungsanteile (1. Charge) und optionale
Beschaffungsanteile aufgegliedert (2. und 3. Charge).

Insgesamt (d.h. inkl. Optionen) enthält das Los 1 maximal die Lieferung
von insg. 27 12-Meter-Bussen und 34 18-Meter-Bussen.

Der definitive Beschaffungsanteil beträgt insg. acht 12-Meter-Busse und
drei 18-Meter-Busse (1. Charge). Der optionale Beschaffungsanteil
beträgt insg. sechs 12-Meter-Busse und 17 18-Meter-Busse im Rahmen der
2. Charge, 13 12-Meter-Busse und 14 18-Meter-Busse im Rahmen der 3.
Charge.

Zur weiteren Aufteilung siehe die Vergabeunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 41 125 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die oben angegebene Vertragslaufzeit bezieht sich auf den Vertragsteil
betreffend die Servicedienstleistungen. Der Vertragsteil betreffend die
Lieferleistungen endet mit vollständiger Erfüllung der
Leistungspflichten.

Jeder Auftraggeber hat in Bezug auf jeden an ihn gelieferten Elektrobus
die Option, den Auftrag über die Servicedienstleistungen dreimal um
jeweils ein weiteres Jahr (d.h. insg. drei weitere Jahre) zu
verlängern.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1.) Referenzen über vergleichbare Leistungen "Lieferung von
batterieelektrischen 12-Meter-Bussen" (insg. max. 30 Punkte)

Es gelten die unter Abschnitt III.1.3 genannten Anforderungen an die
allgemeine Vergleichbarkeit der Referenzen.

Die Bewertung erfolgt in Bezug auf die Anzahl der eingereichten
Referenzen:

3 Referenzen: 0 Punkte

4 Referenzen: 15 Punkte

5 oder mehr Referenzen: 30 Punkte

2.) Referenzen über vergleichbare Leistungen "Lieferung von
batterieelektrischen 18-Meter-Bussen" (insg. max. 30 Punkte)

Es gelten die unter Abschnitt III.1.3 genannten Anforderungen an die
allgemeine Vergleichbarkeit der Referenzen.

Die Bewertung erfolgt in Bezug auf die Anzahl der eingereichten
Referenzen:

3 Referenzen: 0 Punkte

4 Referenzen: 15 Punkte

5 oder mehr Referenzen: 30 Punkte

3.) Referenzen über vergleichbare Leistungen "Wartung und
Instandhaltung" (insg. max. 30 Punkte)

Es gelten die unter Abschnitt III.1.3 genannten Anforderungen an die
allgemeine Vergleichbarkeit der Referenzen.

Die Bewertung erfolgt in Bezug auf die Anzahl der eingereichten
Referenzen:

3 Referenzen: 0 Punkte

4 Referenzen: 15 Punkte

5 oder mehr Referenzen: 30 Punkte

4.) Umsatzangaben: Durchschnittlicher Jahresgesamtumsatz bezüglich der
Leistungen, die in der Europäischen Union erbracht wurden und die
Gegenstand der Vergabe sind, in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren (insg. maximal 10 Punkte)

ab 30 Mio. EUR Umsatz: 0 Punkte

ab 50 Mio EUR Umsatz: 3 Punkte

ab 100 Mio EUR Umsatz: 7 Punkte

ab 200 Mio EUR Umsatz: 10 Punkte
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1.) Optionen: Lieferung weiterer Elektrobusse

Die Auftraggeber haben die Möglichkeit zum einseitigen Abruf weiterer
Elektrobusse. Vorbehaltlich eines entsprechenden Abrufs durch die
Auftraggeber müssen die optional anzubietenden Busse gestaffelt
geliefert werden.

Die Auftraggeber können die Option bis zum 30.06.2023 abrufen. Sie
haben das Recht, die unten beschriebene 2. und 3. Charge vollständig
oder nur teilweise abzurufen - bis zur angegebenen Maximallieferzahl
können sie dabei auch die Fahrzeugzahl frei wählen. Es entscheidet
jeder Auftraggeber selbst über den Abruf der Option im Rahmen des mit
ihm geschlossenen Vertrags.

Folglich hat jeder Auftraggeber in Bezug auf die Beschaffung der
Lieferleistung "Elektrobusse" die folgenden Abrufvarianten:

- beide Chargen vollständig abrufen

- beide Chargen nur teilweise abrufen

- Abruf nur einer der beiden Chargen (vollständig oder teilweise)

- Abruf keiner weiteren Charge (= kein Abruf der Option)

2.) Optionen: Ausstattungsmerkmale der Elektrobusse

Im in den Vergabeunterlagen enthaltenen Lastenheft sind verschiedene
Ausstattungsmerkmale als optional gekennzeichnet. Es handelt sich um
einseitig vom jeweiligen Auftraggeber abrufbare Optionen. Die
Entscheidung, welche optionalen Ausstattungsmerkmale der jeweilige
Auftraggeber geltend macht, wird betreffend die jeweilige Charge im
Rahmen der jeweiligen Lieferumfangsklärung getroffen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von 15-Meter-Bussen für die RVM inkl.
Servicedienstleistungen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50113200 Wartung von Bussen
50113000 Reparatur und Wartung von Bussen
50116000 Wartungs- und Reparaturdienste für Spezialteile von Fahrzeugen
50110000 Reparatur und Wartung von Kraftfahrzeugen und zugehörigen
Ausrüstungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA57 Hochsauerlandkreis
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
NUTS-Code: DEA35 Coesfeld
NUTS-Code: DEA5C Unna
NUTS-Code: DEA34 Borken
NUTS-Code: DEA38 Warendorf
NUTS-Code: DEA5B Soest
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Loses 2 wird ein Auftrag zur Lieferung von
15-Meter-Bussen inkl. entsprechender Service- und Wartungsleistungen
über mind. 2 Jahre vergeben.

Auftraggeber ist die RVM.

Los 2 ist in definitive Beschaffungsanteile (1. Charge) und optionale
Beschaffungsanteile aufgegliedert (2. und 3. Charge).

Insgesamt (d.h. inkl. Optionen) enthält das Los 2 maximal die Lieferung
von insg. 14 15-Meter-Bussen.

Der definitive Beschaffungsanteil beträgt insg. sechs 15-Meter-Busse
(1. Charge). Der optionale Beschaffungsanteil beträgt sechs
15-Meter-Busse im Rahmen der 2. Charge, 2 15-Meter-Busse im Rahmen der
3. Charge.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 9 300 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die oben angegebene Vertragslaufzeit bezieht sich auf den Vertragsteil
betreffend die Servicedienstleistungen. Der Vertragsteil betreffend die
Lieferleistungen endet mit vollständiger Erfüllung der
Leistungspflichten.

Der Auftraggeber hat in Bezug auf jeden an ihn gelieferten Elektrobus
die Option, den Auftrag über die Servicedienstleistungen dreimal um
jeweils ein weiteres Jahr (d.h. insg. drei weitere Jahre) zu
verlängern.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1.) Referenzen über vergleichbare Leistungen "Lieferung von
batterieelektrischen 12-Meter-Bussen" (insg. max. 30 Punkte)

Es gelten die unter Abschnitt III.1.3 genannten Anforderungen an die
allgemeine Vergleichbarkeit der Referenzen.

Die Bewertung erfolgt in Bezug auf die Anzahl der eingereichten
Referenzen:

3 Referenzen: 0 Punkte

4 Referenzen: 15 Punkte

5 oder mehr Referenzen: 30 Punkte

2.) Referenzen über vergleichbare Leistungen "Lieferung von
batterieelektrischen 18-Meter-Bussen" (insg. max. 30 Punkte)

Es gelten die unter Abschnitt III.1.3 genannten Anforderungen an die
allgemeine Vergleichbarkeit der Referenzen.

Die Bewertung erfolgt in Bezug auf die Anzahl der eingereichten
Referenzen:

3 Referenzen: 0 Punkte

4 Referenzen: 15 Punkte

5 oder mehr Referenzen: 30 Punkte

3.) Referenzen über vergleichbare Leistungen "Wartung und
Instandhaltung" (insg. max. 30 Punkte)

Es gelten die unter Abschnitt III.1.3 genannten Anforderungen an die
allgemeine Vergleichbarkeit der Referenzen.

Die Bewertung erfolgt in Bezug auf die Anzahl der eingereichten
Referenzen:

3 Referenzen: 0 Punkte

4 Referenzen: 15 Punkte

5 oder mehr Referenzen: 30 Punkte

4.) Umsatzangaben: Durchschnittlicher Jahresgesamtumsatz bezüglich der
Leistungen, die in der Europäischen Union erbracht wurden und die
Gegenstand der Vergabe sind, in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren (insg. maximal 10 Punkte)

ab 30 Mio. EUR Umsatz: 0 Punkte

ab 50 Mio EUR Umsatz: 3 Punkte

ab 100 Mio EUR Umsatz: 7 Punkte

ab 200 Mio EUR Umsatz: 10 Punkte
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

1.) Optionen: Lieferung weiterer Elektrobusse

Der Auftraggeber hat die Möglichkeit zum einseitigen Abruf weiterer
Elektrobusse. Vorbehaltlich eines entsprechenden Abrufs durch die
Auftraggeber müssen die optional anzubietenden Busse gestaffelt
geliefert werden.

Der Auftraggeber kann die Option bis zum 30.06.2023 abrufen. Er hat das
Recht, die unten beschriebene 2. und 3. Charge vollständig oder nur
teilweise abzurufen - bis zur angegebenen Maximallieferzahl kann er
dabei auch die Fahrzeugzahl frei wählen.

Folglich hat er in Bezug auf die Beschaffung der Lieferleistung
"Elektrobusse" die folgenden Abrufvarianten:

- beide Chargen vollständig abrufen

- beide Chargen nur teilweise abrufen

- Abruf nur einer der beiden Chargen (vollständig oder teilweise)

- Abruf keiner weiteren Charge (= kein Abruf der Option)

2.) Optionen: Ausstattungsmerkmale der Elektrobusse

Im in den Vergabeunterlagen enthaltenen Lastenheft sind verschiedene
Ausstattungsmerkmale als optional gekennzeichnet. Es handelt sich um
einseitig vom Auftraggeber abrufbare Optionen. Die Entscheidung, welche
optionalen Ausstattungsmerkmale er geltend macht, wird betreffend die
jeweilige Charge im Rahmen der jeweiligen Lieferumfangsklärung
getroffen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bewerber/Die Bewerbergemeinschaft muss in das Berufs- und
Handelsregister eingetragen sein. Bewerber/Bewerbergemeinschaften aus
EU-Mitgliedstaaten müssen eine Eintragung in einem vergleichbaren
Register des Mitgliedsstaates Ihres Sitzes vorweisen. Nachweis:
Eigenerkärung in Abschnitt A des Bewerbungsformulars
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Bestehen einer Haftpflichtversicherung

Nachweis: Eigenerkärung in Abschnitt B des Bewerbungsformulars

2. Angaben zum Jahresgesamtumsatz in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren bezüglich der Leistungen, die in der Europäischen Union
erbracht werden und die Gegenstand der Vergabe sind.

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt B des Bewerbungsformulars

3. Angabe des Jahresgesamtumsatzes insg. in den letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahren und Angabe des Jahresumsatzes in Bezug
auf Leistungen, die Gegenstand der Vergabe sind.

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt B des Bewerbungsformulars

4. Angabe der Anzahl der festangestellten Mitarbeiter/innen im Bereich
Service&Instandhaltung und Herstellung elektrobetriebener Busse in den
letzten drei Jahren und Angabe der Abweichung der Anzahl der
festangestellten Mitarbeiter/innen zum jeweiligen Vorjahr

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt B des Bewerbungsformulars

5. Angabe der Anzahl der festangestellten Mitarbeiter/innen im Bereich
Service&Instandhaltung und Angabe der Anzahl der festangestellten
Mitarbeiter/innen im Bereich Service&Instandhaltung , die in
Servicestellen in NRW tätig sind, beides für die letzten drei Jahre

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt B des Bewerbungsformulars

6. Bankauskunft

Nachweis: Es ist eine aktuelle Bankauskunft/Bankerklärung einzureichen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1.: Die Mindestdeckungssumme muss mind. 2 Mio. EUR betragen.

zu 2.: Geeignet sind nur Unternehmen, deren durchschnittlicher
Jahresgesamtumsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren
bezüglich der Leistungen, die in der Europäischen Union erbracht werden
und die Gegenstand der Vergabe sind, mind. 30 Mio. EUR beträgt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Lage der verfügbaren Servicestützpunkte

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt C des Bewerbungsformulars

2. Eigenerklärung zur europäischen Wertschöpfung

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt C des Bewerbungsformulars.

3. Referenzen über vergleichbare Leistungen "Lieferung von
batterieelektrischen 12-Meter-Bussen"

Es gelten die folgenden Anforderungen an die allgemeine
Vergleichbarkeit:

- Gegenstand der Referenz (Vorhaben) war die Herstellung und Lieferung
von batterieelektrischen Bussen, die für den ÖPNV (öffentlichen
Personennahverkehr) genutzt werden, für und an Verkehrsunternehmen in
der Europäischen Union.

- Eine Referenz muss jeweils die Lieferung von mind. 15
batterieelektrischen 12-Meter-Bussen umfassen.

- Die Auftrags-/Zuschlagserteilung darf nicht vor dem 01.09.2019 liegen
und die Leistungen müssen vollständig abgenommen worden sein.

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt D des Bewerbungsformulars.

4. Referenzen über vergleichbare Leistungen "Lieferung von
batterieelektrischen 18-Meter-Bussen"

Es gelten die folgenden Anforderungen an die allgemeine
Vergleichbarkeit:

- Gegenstand der Referenz (Vorhaben) war die Herstellung und Lieferung
von batterieelektrischen Bussen, die für den ÖPNV (öffentlichen
Personennahverkehr) genutzt werden, für und an Verkehrsunternehmen in
der Europäischen Union.

- Eine Referenz muss jeweils die Lieferung von mind. 5
batterieelektrischen 18-Meter-Bussen umfassen.

- Die Zuschlagserteilung darf nicht vor dem 01.09.2019 liegen und die
Leistungen müssen vollständig abgenommen worden sein.

Nachweis: Eigenerklärung in Abschnitt E des Bewerbungsformulars.

5. Referenzen über vergleichbare Leistungen "Wartung und
Instandhaltung"

Es gelten die folgenden Anforderungen an die allgemeine
Vergleichbarkeit:

- Gegenstand der Referenz (Vorhaben) war die Wartung und Instandhaltung
von batterieelektrischen Bussen, die für den ÖPNV (öffentlichen
Personennahverkehr) genutzt werden, für Verkehrsunternehmen der
Europäischen Union.

- Eine Referenz muss jeweils die Wartung und Instandhaltung von mind. 3
batterieelektrischen Bussen umfassen.

- Die Referenz muss insgesamt eine Mindestlaufzeit von 3 Jahren haben.

- Die Zuschlags-/Auftragserteilung darf nicht vor dem 01.09.2019
stattgefunden haben
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

zu 1.: Es sind nur Unternehmen geeignet, die zusichern, in der
Angebotsphase ein Angebot abgeben zu können, bei dem die maximale
Entfernung ihrer, bzw. der von ihnen genutzten, geeigneten
Servicestützpunkt(en) zu allen Standorten der Auftraggeber von jeweils
150 km nicht überschritten wird. Steht nur 1 Servicestützpunkt zur
Verfügung, wird dieser Servicestützpunkt folglich von allen in dem
jeweiligen Los angegebenen Standorten nicht weiter als 150 km entfernt
sein. Maßgebend für die Entfernung ist die Anfahrt über den Landweg
(Autobahn bzw. Landstraße). Der Nachweis erfolgt über
[16]www.google.de/maps über die Option "schnellste Strecke".

zu 2.: Es sind nur Unternehmen geeignet, die zusichern, in der
Angebotsphase ein Angebot abgeben zu können, bei dem maximal 50 % des
Gesamtwertes des Warenanteils aus Ländern stammt, die nicht
Vertragsparteien des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
sind und mit denen auch keine sonstigen Vereinbarungen über
gegenseitigen Marktuzugang bestehen.

zu 3.:Es müssen mindestens 3 Referenzen eingereicht werden, die die
Anforderungen an die allgemeine Vergleichbarkeit erfüllen.

zu 4.:Es müssen mindestens 3 Referenzen eingereicht werden, die die
Anforderungen an die allgemeine Vergleichbarkeit erfüllen.

zu 5.: Es müssen mindestens 3 Referenzen eingereicht werden, die die
Anforderungen an die allgemeine Vergleichbarkeit erfüllen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Es werden mindestens die drei punktbesten Bewerber und höchstens die
fünf punktbesten Bewerber zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren
ausgewählt. Die Festlegung der genauen Anzahl ausgewählter Bewerber
liegt im Ermessen des Auftraggebers.

Verbleiben nach Anwendung evtl. geltender Ausschlussgründe (insb.
formale Ausschlussgründe, fehlende Eignung, Ausschlussgründe nach §§
123 und 124 GWB) mehr Bewerber, als aufgefordert werden sollen, richtet
sich die Bewerberauswahl nach den festgelegten Auswahlkriterien. Diese
sind in der Auswahlmatrix, die im Bewerbungsformular dargestellt ist,
näher erläutert und werden auch unter II.2.9 der EU-Bekannntmachung
benannt.

Die Summe der Punktwerte aller bewerteten Unterkriterien ergibt den
Gesamtpunktwert. Dieser Gesamtpunktwert entscheidet über die Rangfolge
der Bewerber bei der Auswahl der Bieter für das Verhandlungsverfahren.
Bei Punktgleichstand mehrerer Bewerber behält sich der Auftraggeber
ggf. einen Losentscheid vor.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Auftraggeber beabsichtigt, die zu beschaffende Leistung teilweise
mit Fördermitteln zu finanzieren. Die Beauftragung der ausgeschriebenen
Leistungen steht unter dem Vorbehalt, dass der bzw. die Förderanträge
positiv beschieden werden. Der Auftraggeber behält sich ausdrücklich
vor, das Vergabeverfahren ganz oder teilweise aufzuheben, wenn und
soweit Zuwendungen nicht gewährt werden sollten.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung acht Jahre übersteigt:

Es wird nur in Bezug auf die Beschaffung der VKU GmbH eine
Rahmenvereinbarung geschlossen (Teilauftrag von Los 1). Die anderen
Aufträge sind definitve Leistungsbeschaffungen mit
Erweiterungsoptionen.
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 01/11/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Verfahren wird federführend von der Westfälischen
Verkehrsgesellschaft mbH für die und im Namen der Auftraggeber
durchgeführt.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YKRRKV9
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [17]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse:
[18]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten
Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung
gestellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist erst möglich,
wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter über den Grund der
vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots und den Namen des
Bieters, dessen Angebot angenommen werden soll, in Textform informiert
hat und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage (bei Versand
per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage) vergangen
sind.

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

- der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergaberechtsvorschriften schon vor Einreichen des Nachprüfungsantrages
erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
10 Kalendertagen gerügt hat,

- Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die aufgrund dieser
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in
IV.2.2) genannten Frist gerügt werden, oder

- Verstöße gegen Vergaberechtsvorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gerügt werden.

Teilt der Auftraggeber einem Bewerber oder Bieter mit, dass er einer
Rüge nicht abhelfen will, so kann der betroffene Bewerber oder Bieter
wegen dieser Rüge nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang
dieser Mitteilung einen zulässigen Nachprüfungsantrag stellen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/09/2022

References

6. mailto:Klaus.Groenemann@wvg-online.de?subject=TED
7. https://www.rvm-online.de/
8. mailto:Klaus.Groenemann@wvg-online.de?subject=TED
9. https://www.rlg-online.de/
10. mailto:Klaus.Groenemann@wvg-online.de?subject=TED
11. https://www.vku-online.de/
12. mailto:Klaus.Groenemann@wvg-online.de?subject=TED
13. https://www.wvg-online.de/karriere-portal/wvg-gruppe/rvm
14. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRRKV9/documents
15. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YKRRKV9
16. http://www.google.de/maps
17. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
18. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau