Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Belzig - Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309323283888 / 520437-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
02.11.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
85000000 - Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
85320000 - Dienstleistungen im Sozialwesen
85312300 - Orientierungs- und Beratungsdienste
DE-Bad Belzig: Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens

2022/S 184/2022 520437

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Potsdam-Mittelmark
Postanschrift: Niemöllerstraße 1
Ort: Bad Belzig
NUTS-Code: DE40E Potsdam-Mittelmark
Postleitzahl: 14806
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]beschaffungsstelle@potsdam-mittelmark.de
Fax: +49 3384191301
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.potsdam-mittelmark.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y4B
R14Y/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y4B
R14Y
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Soziale Betreuung für Aussiedler, Asylbewerber und Flüchtlinge im LK
Potsdam-Mittelmark für die gemeindenahe Migrationssozialarbeit
außerhalb von Übergangswohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften
Referenznummer der Bekanntmachung: 75-2022-EU Los 1-2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85000000 Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

In der Maßnahme sind Spätaussiedler, Asylbewerber- und Flüchtlinge zu
beraten, die außerhalb von Übergangswohnheimen und
Gemeinschaftsunterkünften leben und die dem Auftragnehmer durch

den Auftraggeber zugewiesen wurden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Soziale Betreuung für Aussiedler, Asylbewerber und Flüchtlinge im LK
Potsdam-Mittelmark für die gemeindenahe Migrationssozialarbeit
außerhalb von Übergangswohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85320000 Dienstleistungen im Sozialwesen
85312300 Orientierungs- und Beratungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40E Potsdam-Mittelmark
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Potsdam-Mittelmark Niemöllerstraße 1 14806 Bad Belzig
Planregion 1 - Stadt Teltow, Gemeinde Stahnsdorf, Gemeinde
Kleinmachnow, Gemeinde Nuthetal

Planregion 2 - Stadt Werder, Stadt Beelitz, Gemeinde Michendorf,
Gemeinde Schwielowsee, Gemeinde Seddiner See
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Maßnahme umfasst die gemeindenahe migrationsspezifische soziale
Beratung und Betreuung der Spätaussiedler, Asylbewerber und Flüchtlinge
in Form von Beratungsgesprächen und Begleitungen in angemessen
erreichbaren Sprechstunden und auch im eigenen Wohnraum. Aufgabe der
Sozialen Beratung und Betreuung Sozialen Unterstützung durch
Migrationssozialarbeit von Flüchtlingen ist es, den Integrationsprozess
von Flüchtlingen gezielt zu initiieren, zu steuern und zu begleiten.
Die Integrationsbereitschaft des Flüchtlings sowie die
Aufnahmebereitschaft und Aufnahmefähigkeit des Gemeinwesens sollen
gefördert werden. Die Migrationssozialarbeit soll einen qualitativen
Beitrag dazu leisten, die Zuwanderer zu selbständigem Handeln in allen
Angelegenheiten des täglichen Lebens zu befähigen. Sie soll die
Zuwanderer zeitnah über die bestehenden Unterstützungs- und
Beratungsangebote informieren, sie zu deren Nutzung ermuntern und an
diese weiterleiten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

1. Verlängerungsoption vom 01.01.2025 - 31.12.2025

2. Verlängerungsoption vom 01.01.2026 - 31.12.2026

Der Vertrag endet im Falle der Nichtinanspruchnahme der 1. Option am
31.12.2024 und analog bei Nichtinanspruchnahme der 2. Option am
31.12.2025.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Soziale Betreuung für Aussiedler, Asylbewerber und Flüchtlinge im LK
Potsdam-Mittelmark für die gemeindenahe Migrationssozialarbeit
außerhalb von Übergangswohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
85320000 Dienstleistungen im Sozialwesen
85312300 Orientierungs- und Beratungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40E Potsdam-Mittelmark
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Potsdam-Mittelmark Niemöllerstraße 1 14806 Bad Belzig
Planregion 3 - Amt Beetzsee, Amt Wusterwitz, Amt Ziesar, Gemeinde Groß
Kreutz, Gemeinde Kloster Lehnin

Planregion 4 - Stadt Bad Belzig, Amt Brück, Amt Niemegk, Stadt
Treuenbrietzen, Gemeinde Wiesenburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Maßnahme umfasst die gemeindenahe migrationsspezifische soziale
Beratung und Betreuung der Spätaussiedler, Asylbewerber und Flüchtlinge
in Form von Beratungsgesprächen und Begleitungen in angemessen
erreichbaren Sprechstunden und auch im eigenen Wohnraum. Aufgabe der
Sozialen Beratung und Betreuung Sozialen Unterstützung durch
Migrationssozialarbeit von Flüchtlingen ist es, den Integrationsprozess
von Flüchtlingen gezielt zu initiieren, zu steuern und zu begleiten.
Die Integrationsbereitschaft des Flüchtlings sowie die
Aufnahmebereitschaft und Aufnahmefähigkeit des Gemeinwesens sollen
gefördert werden. Die Migrationssozialarbeit soll einen qualitativen
Beitrag dazu leisten, die Zuwanderer zu selbständigem Handeln in allen
Angelegenheiten des täglichen Lebens zu befähigen. Sie soll die
Zuwanderer zeitnah über die bestehenden Unterstützungs- und
Beratungsangebote informieren, sie zu deren Nutzung ermuntern und an
diese weiterleiten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

1. Verlängerungsoption vom 01.01.2025 - 31.12.2025

2. Verlängerungsoption vom 01.01.2026 - 31.12.2026

Der Vertrag endet im Falle der Nichtinanspruchnahme der 1. Option am
31.12.2024 und analog bei Nichtinanspruchnahme der 2. Option am
31.12.2025.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot sind vorzulegen:

- Erklärung zur Einhaltung zwingender Arbeitsbedingungen und
Registerabfrage (Formular IV.3)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind vorzulegen:

- Erklärung des Bieters über die Mitgliedschaft in einer
Berufsgenossenschaft (Formular 3.3 EU)

- Erklärung des Bieters über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung
(Formular 3.3 EU)

- Unternehmensangaben und Angaben des Bieters/des Bevollmächtigten der
Bietergemeinschaft (Formular IV.2/IV.2.1)

- Eigenerklärungen (Formular IV.2.2)

- ggf. Erklärungen zum Vorliegen von Ausschlussgründen (Formular
IV.2.3)

- ggf. Vollmacht bei Bildung einer Bietergemeinschaft (IV.2.4)

- ggf. Vergabe von Unteraufträgen und Eignungsleihe (Formular IV.2.5)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind vorzulegen:

- Erklärungen zu Referenzleistungen (Formular IV.4)

- Konzept - Beschreibung des Angebots
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

- Vereinbarung zur Einhaltung der Mindestanforderungen nach dem
Brandenburgischen Vergabegesetz(Formular 5.3 EU)

- Vereinbarung zwischen dem Bieter/ Auftragnehmer/Nachunternehmer/
Verleiher von Arbeitskräften und(ggf. weiteren) Nachunternehmer oder
Verleiher zur Einhaltung der Mindestanforderungen nach dem
Brandenburgischen Vergabegesetz (Formular 5.4 EU)

- Eigenerklärung zu Art. 5k der Verordnung (EU) 2022-576

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/11/2022
Ortszeit: 08:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 02/11/2022
Ortszeit: 08:00
Ort:

Landkreis Potsdam-Mittelmark, Papendorfer Weg 1, 14806 Bad Belzig
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter und deren Bevollmächtigte sind bei der Angebotsöffnung nicht
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9Y4BR14Y
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
E-Mail: [10]poststelle@mwae.brandenburg.de
Telefon: +49 331/866-1719
Fax: +49 331/866-1652
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 134 (2) GWB findet Anwendung:"15 Kalendertage nach Absendung der
Vorabinformation an unterlegene Bewerber ist der Vertragsschluss
möglich. Wird die Vorabinformation nach § 134 (2) GWB per Fax oder auf
elektronischem Wege versendet, verkürzt sich diese Frist auf 10
Kalendertage. Sie beginnt am Tag nach der Absendung der Information
durch den Auftraggeber."§ 160 GWB findet Anwendung. Die Vorschrift
lautet auszugsweise:

"(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit: 1. der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der
Frist nach § 134 (2) bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden; 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden; 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen
sind."
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/09/2022

References

6. mailto:beschaffungsstelle@potsdam-mittelmark.de?subject=TED
7. http://www.potsdam-mittelmark.de/
8. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y4BR14Y/documents
9. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y4BR14Y
10. mailto:poststelle@mwae.brandenburg.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau