Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309322483858 / 520450-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
20.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71244000 - Kalkulation und Überwachung der Kosten
71247000 - Beaufsichtigung der Bauarbeiten
71248000 - Projektaufsicht und Dokumentation
71521000 - Baustellenüberwachung
71322500 - Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
71322400 - Planungsleistungen für Dämme
DE-Hamburg: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2022/S 184/2022 520450

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hamburg Port Authority AöR vertreten durch die
ReGe Hamburg Projekt-Realisierungsgesellschaft mbH
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20457
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): ReGe Hamburg Projekt-Realisierungsgesellschaft mbH
E-Mail: [6]andrea.kuhlmann@rege-hamburg.de
Telefon: +49 4038088084
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.rege.hamburg.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6G6RPG/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6G6RPG
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Hafenmanagement

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Cranzer und Neuenfelder Hauptdeich - Planung Lph 5 - 8
Referenznummer der Bekanntmachung: CNH - 019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Zuge des Projektes Ertüchtigung Cranzer und Neuenfelder Hauptdeich
sollen der Cranzer und Neuenfelder Hauptdeich auf einer Länge von
insgesamt ca. 3,2 km an die aktuellen Sollhöhen angepasst werden. Die
dem öffentlichen Verkehr gewidmete Deichverteidigungsstraße ist
grundsanierungsbedürftig. Die Deicherhöhung bedingt eine Verbreiterung
des Deichquerschnittes zur Binnenseite, sodass die
Deichverteidigungsstraße nach Süden verschoben werden muss und daraus
auch Anpassungen der vorhandenen wasserwirtschaftlichen Einrichtungen
wie die Entwässerungsgräben, Dränagen etc. resultieren. Das bestehende
Siel- und Schöpfwerk im Neuenfelder Hauptdeich im Mündungsbereich vom
Neuenfelder Schleusenfleet ist ebenfalls durch die Planung betroffen
und muss baulich angepasst werden.

In diesem Zusammenhang hat die HPA die

ReGe mit dem Projektmanagement und der Wahrnehmung der
Bauherrenfunktion zur Erhöhung des Cranzer und Neuenfelder Hauptdeiches
beauftragt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und
Ingenieurbüros und Prüfstellen
71244000 Kalkulation und Überwachung der Kosten
71247000 Beaufsichtigung der Bauarbeiten
71248000 Projektaufsicht und Dokumentation
71521000 Baustellenüberwachung
71322500 Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
71322400 Planungsleistungen für Dämme
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Neuenfelder Hauptdeich
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Planungen für die HOAI-Leistungsphasen (LP) 1 bis 4 liegen vor. Das
Planfeststellungsverfahren hat mit der Einreichung des Antrags bei der
Planfeststellungsbehörde im August 2022 begonnen. Parallel hierzu
sollen die Erstellung der Ausführungsplanung und die Vorbereitung der
Vergabe erfolgen.

Der Auftragsgegenstand ist die Erbringung aller erforderlicher
Planungsleistungen für das vorliegende Projekt. Der Auftrag beinhaltet
die aufgeführten Leistungsphasen der Leistungsbilder

Objektplanung Ingenieurbauwerke in den Leistungsphasen 5 bis 8,
Objektplanung Verkehrsanlagen Leistungsphasen 5 bis 8, Tragwerksplanung
in den Leistungsphasen 5 und 6, Technische Ausrüstung in den
Leistungsphasen 5 bis 8 sowie die örtliche Bauüberwachung und
Geotechnische Überwachungsleistungen und weiteren besonderen und
zusätzlichen Leistungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind Ingenieurinnen/Ingenieure oder
Architektinnen/Architekten aus den Mitgliedsstaaten des Europäischen
Wirtschaftsraums (EWR) sowie aus Staaten, die Vertragsparteien des
WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA) sind
(=Zulassungsbereich):

1. Natürliche Personen: Im Zulassungsbereich ansässige natürliche
Personen, die freiberuflich tätig und entsprechend den Regelungen ihres
Heimatstaates berechtigte sind, die Berufsbezeichnung
Ingenieurin/Ingenieur oder Architektin/Architekt zu führen. Ist in dem
Heimatstaat der Person die Berufsbezeichnung nicht geregelt, so erfüllt
die fachliche Voraussetzung, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder
sonstigen Befähigungsnachweis als Architekt / Ingenieur verfügt.

2. Juristische Personen, die am Tag der Bekanntmachung folgende
Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

Geschäftssitz im Zulassungsbereich; zum Geschäftszweck gehört die
Erbringung von Planungsleistungen, die der gegenständlichen Aufgabe
entsprechen; die für die Durchführung der Aufgabe verantwortliche
Person erfüllt die fachlichen Voraussetzungen, die an natürliche
Personen (s.o.) gestellt sind. Bei Bewerbergemeinschaften muss jedes
Mitglied teilnahmeberechtigt sein.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Umsatz

Der Bewerber hat den durchschnittlichen Jahresumsatz der letzten drei
Geschäftsjahre (2019, 2020, 2021) anzugeben. Als Mindestanforderung
wird ein durchschnittlicher Jahresumsatz von

3 Mio. Euro festgelegt.

b) Mitarbeiterzahl

Angabe der durchschnittlichen Anzahl der festangestellten
Ingenieure/-innen in den letzten drei Kalenderjahren (2019, 2020,
2021). Es sind für jedes Kalenderjahr mindestens 15 festangestellte
Ingenieure/-innen als Mindestanforderung nachzuweisen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

c) verpflichtender Einsatz eines Beraters Bodenmanagement
[Mindestanforderung]

Die Eignung für das vorliegende Projekt im Bereich des Bodenmanagements
ist durch verpflichtenden Einsatz eines Beraters Bodenmanagement
nachzuweisen. Die benannte Person

steht in Zuge der Ausführungsplanung und Vorbereiten der Vergabe für
das vorliegende Projekt beratend zur Verfügung und darf nicht Teil des
Projektteams in den LPH 5 und 6 sein.

Dies kann ein eigener Mitarbeiter sein oder ein Externer. Es muss eine
Erklärung abgebeben werden, dass diese Person für die
Leistungserbringung im Auftragsfall zur Verfügung steht.

Dessen Qualifikation ist durch Vorlage von mindestens zwei
personenbezogenen Referenzen nachzuweisen, die die nachfolgend
ausgewiesenen Mindestanforderungen erfüllen. Es werden nur
Referenzprojekte gewertet, deren Planung nach dem 01.01.2012 begonnen
hat und in denen der Baubeginn bereits erfolgt ist.

d) Mit der vorliegenden Aufgabe vergleichbare Referenzobjekte

Die Eignung für das vorliegende Projekt ist darüber hinaus durch die
Vorlage von mindestens einem Referenzprojekt je Leistungsbereich
Objektplanung Ingenieurbauwerke Erdbauplanung für ein Linienbauwerk
(Deiche, Straßendämme oder vergleichbar) oder eine Flächenherrichtung,
Objektplanung Ingenieurbauwerke für eine Hochwasserschutzanlage und
Objektplanung Verkehrsanlagen für einen Neubau oder eine
Grundinstandsetzung einer Verkehrsanlage nachzuweisen.

Es sind mindestens ein Referenzprojekt, aus den drei Referenzbereichen,
die die nachfolgend ausgewiesenen Mindestanforderungen erfüllen
vorzulegen. Die Anzahl der vorgeleg-

ten Referenzprojekte ist nicht begrenzt. Ein Referenzprojekt kann auch
alle drei Referenzbereiche erfüllen. Es werden nur Referenzprojekte
gewertet, deren Planung nach dem

01.01.2012 begonnen hat und in denen der Baubeginn bereits erfolgt ist.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Referenzprojekte siehe Ausschreibungsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für
Personenschäden in Höhe von 2,0 Mio. EUR und für sonstige Schäden
(Sach- und Vermögensschäden) in Höhe 2,0 Mio. EUR nachzuweisen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/10/2022
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 03/11/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6G6RPG
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung
und Wohnen
Postanschrift: Neuenfelder Straße 19
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 21109
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@bsw.hamburg.de
Telefon: +49 4042840-3230
Fax: +49 4042794-0997
Internet-Adresse:
[11]https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11335239/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung
und Wohnen
Postanschrift: Neuenfelder Straße 19
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 21109
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@bsw.hamburg.de
Telefon: +49 4042840-3230
Fax: +49 4042794-0997
Internet-Adresse:
[13]https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11335239/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das deutsche Vergaberecht regelt die Frist für die Einlegung von
Rechtsbehelfen in § 160 Abs. 3 GWB. Dort heißt es:

"Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat, der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt
unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
er-kennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2. § 134 Abs. 1 Satz 2 bleibt
unberührt.".
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer der Behörde für Stadtentwicklung
und Wohnen
Postanschrift: Neuenfelder Straße 19
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 21109
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabekammer@bsw.hamburg.de
Telefon: +49 4042840-3230
Fax: +49 4042794-0997
Internet-Adresse:
[15]https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11335239/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/09/2022

References

6. mailto:andrea.kuhlmann@rege-hamburg.de?subject=TED
7. http://www.rege.hamburg.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6G6RPG/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y6G6RPG
10. mailto:vergabekammer@bsw.hamburg.de?subject=TED
11. https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11335239/
12. mailto:vergabekammer@bsw.hamburg.de?subject=TED
13. https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11335239/
14. mailto:vergabekammer@bsw.hamburg.de?subject=TED
15. https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11335239/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau