Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309321883836 / 520381-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
21.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Berlin: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2022/S 184/2022 520381

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Land Berlin, vertreten durch Tegel Projekt GmbH
Postanschrift: Flughafen Tegel 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 13405
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@igecon.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: [8]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/2/tenderId/159830
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://my.vergabeplattform.berlin.de
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [11]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Berlin TXL - UTR Fachplanung Fassadenplanung Gebäude B
Referenznummer der Bekanntmachung: 006_016_03_0002_0014
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Tegel Projekt GmbH entwickelt im Auftrag des Landes Berlin die
Flächen des ehemali-gen Flughafens Tegel zu einem Industrie- und
Forschungspark für urbane Technologien, Berlin TXL - The Urban Tech
Republic, und einem smarten Wohnquartier, dem Schumacher Quartier.

Als Grundlage für die Umsetzung sind diverse Planungsleistungen für die
verschiedenen Gebäude und Infrastruktureinrichtungen erforderlich.
Leistungsgegenstand dieser Ausschreibung sind Fachplanungsleistungen
Fassadenplanung für das Gebäude B.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30 Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben werden Leistungen der Fachplanung Fassadenplanung für
die Gebäude B. Weitere Details sind der Angebotsaufforderung und der
Leistungsbeschreibung zu entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der Organisationsstruktur des AN
sowie der Herangehensweise an das Projekt und die Planungsaufgabe /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Schnittstellenmanagement insb. mit den
sonstigen Objekt- und Fachplanern sowie projektübergreifend zu anderen
Teilprojekten mit interner und externer Koordination des Teams /
Gewichtung: 12,5
Qualitätskriterium - Name: Kosten, Termin- und Qualitätsmanagement /
Gewichtung: 7,5
Qualitätskriterium - Name: Projektleitung - Nachweis von Referenzen im
Bereich Fassadenplanung in Projekten mit besonderen Umbauleistungen von
Objekten aus den 1960-1970er Jahren (Baujahr) / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Projektleitung - Nachweis von Referenzen im
Bereich Fassadenplanung in Projekten mit Gesamtbaukosten (KG. 200-600,
DIN 276) 20 Mio. brutto / Gewichtung: 3,5
Qualitätskriterium - Name: Projektleitung - Nachweis von Referenzen im
Bereich Fassadenplanung in Projekten unter Denkmalschutzanforderungen /
Gewichtung: 2
Qualitätskriterium - Name: Projektleitung - Nachweis von Referenzen im
Bereich Fassadenplanung in Projekten unter Berücksichtigung eines
Zertifizierungssystems für Nachhaltigkeit / Gewichtung: 1,5
Qualitätskriterium - Name: stellv. Projektleitung - Nachweis von
Referenzen im Bereich Fassadenplanung in Projekten mit besonderen
Umbauleistungen von Objekten aus den1960-1970er Jahren (Baujahr) /
Gewichtung: 3,5
Qualitätskriterium - Name: stellv. Projektleitung - Nachweis von
Referenzen im Bereich Fassadenplanung in Projekten mit Gesamtbaukosten
(KG 200-600, DIN 276) 20 Mio. brutto / Gewichtung: 2
Qualitätskriterium - Name: stellv. Projektleitung - Nachweis von
Referenzen im Bereich Fassadenplanung in Projekten unter
Denkmalschutzanforderungen / Gewichtung: 1,5
Qualitätskriterium - Name: stellv. Projektleitung - Nachweis von
Referenzen im Bereich Fassadenplanung in Projekten unter
Berücksichtigung eines Zertifizierungssystems für Nachhaltigkeit /
Gewichtung: 1
Kostenkriterium - Name: Angebotspreis für die Grundleistungen,
besondere Leistungen und zusätzliche Leistungen aller Leistungsstufen /
Gewichtung: 32
Kostenkriterium - Name: Stundenverrechnungssatz Projektleitung/
Stellvertretende Projektleitung / Gewichtung: 2
Kostenkriterium - Name: Stundenverrechnungssatz Objektüberwachung,
Bauüberwachung, Bauoberleitung / Gewichtung: 2
Kostenkriterium - Name: Stundenverrechnungssatz Projektingenieur*in/
Techniker*in / Gewichtung: 2
Kostenkriterium - Name: Stundenverrechnungssatz sonstige kauf. / techn.
Mitarbeiter*in (techn. Bauzeichner*in/ Sekretariat oder vergleichbare
Qualifikation) / Gewichtung: 2
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2022
Ende: 30/11/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Leistungen werden stufenweise in mehreren Leistungsstufen
beauftragt. Fest beauftragt werden zunächst nur die Leistungsstufen 1.1
und 1.2. Die weiteren Leistungsstufen sind optionale Leistungen und
werden durch den Auftraggeber nach Bedarf entsprechend den Regelungen
des Vertrages beauftragt.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Formale Eigenerklärung (Formblatt Wirt-124) folgenden Inhalts (auf
Verlangen sind geeignete Nachweise vorzulegen):

a) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 123 GWB

vorliegen,

b) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 124 Abs. 1 Nr. 1-9 GWB vorliege,

c) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 21 des

Arbeitnehmer-Entsendegesetzes vorliegen,

d) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 98 c des

Aufenthaltsgesetzes vorliegen,

e) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 19 des

Mindestlohngesetzes vorliegen,

f) Ich / Wir erklären, dass bezüglich unseres Unternehmens keine
Ausschlussgründe nach § 21 des

Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes vorliegen,

g) Ich / Wir erklären, dass die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft
oder einer vergleichbaren Einrichtung bei ausländischen Bewerbern,
sofern im jeweiligen Ausland eine derartige gesetzliche Verpflichtung
hier für besteht, vorliegt.

2. Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung (siehe
Eignungsformblatt),

3. Erklärung Vertraulichkeit (Formblatt),

4. Erklärung zur Antikorruptionsrichtlinie (Formblatt),

5. Erklärung Sanktionsliste Russland (Formblatt),

6. Erklärung Frauenförderung (Formblatt Wirt-2141),

7. Erklärung Bewerbergemeinschaft (sofern relevant) (Formblatt
Wirt-238),

8. Verpflichtungserklärungen anderer Unternehmer (sofern relevant)
(Formblatt Wirt-236),

9. Erklärung Unterauftragnehmer / Eignungsleihe (sofern relevant)
(Formblatt-235),

10. Sonstiges: Ausländische Bewerber haben vergleichbare, für den Sitz
des Unternehmens geltende

Nachweise vorzulegen. Der Bewerber bzw. die Mitglieder einer
Bewerbergemeinschaft (einschließlich eventueller Drittunternehmer)
Dürfen weder einen Eintrag im Gewerbezentralregister noch in den
Sanktionslisten der EG-Antiterrorismusverordnung (EG) Nr. 2580/2001 und
881/2002 haben. Des Weiteren dürfen die Bewerber bzw. Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft nicht durch das Land Berlin wegen Verfehlungen
gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen sein.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Erklärung über den Umsatz im Bereich Fassadenplanung für die
Geschäftsjahre, die in den Jahren 2019, 2020 und 2021 abgeschlossen
wurden.

Hinweis: Ein Bestand des Unternehmens seit drei Jahren ist nicht
Voraussetzung. Für Unternehmen, die weniger als drei Jahre bestehen,
sind die Erklärungen jeweils nur bezogen auf die bislang
abgeschlossenen Geschäftsjahre abzugeben.

2. Eigenerklärung Berufshaftpflichtversicherung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angebote können nur berücksichtigt werden, wenn die unter Ziffer
III.1.2) aufgeführten

Eignungskriterien jeweils folgende Mindestanforderungen erfüllen:

Zu 1. Die Mindestanforderung für den Umsatz im Bereich der
Fassadenplanung im Durchschnitt der letzten 3 Geschäftsjahre beträgt
300.000 Euro (netto) pro Jahr

Zu 2. Als Mindestanforderung für die Berufshaftpflichtversicherung gilt
eine Deckungssumme von:

- mindestens 3 000 000 EUR für Personenschäden und

- mindestens 2 000 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden.

Wobei die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines
Versicherungsjahres jeweils das Zweifache dieser Deckungssummen
betragen muss.

Es ist durch Eigenerklärung im Eignungsformblatt zu bestätigen, dass im
Auftragsfall vor Zuschlagserteilung der Nachweis einer
Berufshaftpflichtversicherung erbracht wird, der nicht älter als sechs
Monate ist, mit Angabe der o. g. Deckungssumme je Versicherungsfall und
mit o. g. Angabe zur etwaigen Jahreshöchstleistung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Eigenerklärung zur Anzahl der Fassadenplaner*innen mit mindestens
drei Jahren Berufserfahrung

2. Eigenerklärung zu Unternehmensreferenzen

Zum Nachweis der Eignung sind folgende Unternehmensreferenzen
einzureichen:

Kategorie 1 Referenz für Planungsleistungen Fassade beim Umbau eines
Bestandsgebäudes

Kategorie 2 Referenz für Planungsleistungen Fassade für einen
öffentlichen Auftraggeber

Kategorie 3 Referenz für Planungsleistungen Fassade in einem Projekt
mit Denkmalschutzanforderungen

Kategorie 4 Referenz mit für Planungsleistungen Fassade in einem
Projekt mit Zertifizierungssystemen

Zu den Referenzen sind jeweils folgende Angaben zu machen:

Referenzbezeichnung, Auftraggeber*in (Name, Anschrift),
Kurzbeschreibung, erbrachte Leistungsphasen im Bereich Fassadenplanung,
Baukosten (KG 200-600) brutto, Leistungszeitraum und Ende der
Objektüberwachung
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angebote können nur berücksichtigt werden, wenn die unter Ziffer
III.1.2) aufgeführten Eignungskriterien jeweils folgende
Mindestanforderungen erfüllen:

zu 1. Als Mindestanforderung gilt eine Anzahl von 2
Fassadenplaner*innen mit mindestens 3 Jahren Berufserfahrung bezogen
auf Vollzeitstellen im Durchschnitt der letzten drei Geschäftsjahre
(2019, 2020, 2021)

zu 2. Als Mindestanforderung gilt mindestens eine Referenz für jede
Kategorie, die folgende Anforderungen erfüllt:

Die benannten Projekte müssen in den letzten 10 Geschäftsjahren
abgeschlossen worden sein (Abschluss der Objektüberwachung nach dem
01.06.2012).

Die Baukosten (KG 200-600, DIN 276: 2008-12) haben mindestens 20,0 Mio.
brutto betragen.

Die Projekte sind der Honorarstufe 2 gemäß AHO Heft 28 oder höher
zugeordnet.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/10/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/10/2022
Ortszeit: 12:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Tegel Projekt GmbH
Postanschrift: Flughafen Tegel 1
Ort: Berlin
Postleitzahl: 13405
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/09/2022

References

6. mailto:vergabestelle@igecon.de?subject=TED
7. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
8. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/159830
10. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
11. https://my.vergabeplattform.berlin.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau