Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Braunschweig - Einsatz von Eisbrechern
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309305983577 / 520199-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
20.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
63726200 - Einsatz von Eisbrechern
DE-Braunschweig: Einsatz von Eisbrechern

2022/S 184/2022 520199

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt
Mittellandkanal / Elbe-Seitenkanal
Postanschrift: Ludwig-Winter-Straße 5
Ort: Braunschweig
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 38120 Braunschweig
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabeservicestelle
E-Mail: [6]vergabeservicestelle.wsa-mlk-esk@wsv.bund.de
Telefon: +49 531-866030
Fax: +49 531-866031400
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[7]https://www.wsa-mittellandkanal-elbe-seitenkanal.wsv.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Anmietung von Schiffen mit Eisbrechereigenschaft mit Besatzungen zum
Eisaufbruch in der Wintersaison 2022/2023 und 2023/2024
Referenznummer der Bekanntmachung: 813GS222D038/1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
63726200 Einsatz von Eisbrechern
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Mittellandkanal /
Elbe-Seitenkanal mietet für die Wintersaison 2022/2023 und 2023/2024
vier Schiffe mit Eisbrechereigenschaft mit den erforderlichen
Besatzungen, jeweils vom 01.Dezember bis zum 31.März, für die eventuell
erforderlich werdende Eisbekämpfung an (jew. 2 Fahrzeuge Los 1 und Los
2)

Für die Wintersaison 2022/2023 mietet das Wasserstraßen- und
Schifffahrtsamt Mittellandkanal / Elbe-Seitenkanal 1 Schiff mit
Eisbrechereigenschaft mit erforderlichen Besatzungen vom 01. Dezember
2022 bis zum 31. März 2023, für die eventuell erforderlich werdende
Eisbekämpfung an (1 Fahrzeug Los 3)

Der Einsatz erfolgt auf den Bundeswasserstraßen in den
Zuständigkeitsbereichen des

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Ems Nordsee (Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Westdeutsche Kanäle

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser Jade Nordsee
(Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser

-Wasserstraßen- und schifffahrtsamtes Mittellandkanal /
Elbe-Seitenkanal
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

2 Schiffe mit Eisbrechereigenschaften und erforderlicher
Mindestbesatzung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
63726200 Einsatz von Eisbrechern
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das WSA MLK / ESK mietet für die Wintersaison 2022/2023 und 2023/2024,
2 Schiffe mit Eisbrechereigenschaft mit erforderlichen Besatzungen,
jeweils vom 01. Dezember bis zum 31. März, für die eventuell
erforderlich werdende Eisbekämpfung an.

Es werden 2 Fahrzeuge mit den folgenden Abmessungen benötigt:

Länge von 18,00 m bis 30,00m; Breite bis zu 9,60m; Tiefgang 1,00m bis
2,30 m; Fixpunkthöhe bis zu 3,90m; Antriebsleistung von mindestens 170
kW.

Die Fahrzeuge müssen mit einer funktionsfähigen Radaranlage
ausgestattet sein. Aufgrund der sich ständig wechselnden Einsatzgebiete
müssen an Bord Übernachtungsmöglichkeiten im erforderlichen Umfang
vorhanden sein.

Der Einsatz erfolgt nach Erfordernis auf den Bundeswasserstraßen in den
Zuständigkeitsbereichen des:

- Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Ems Nordsee
(Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Westdeutsche Kanäle

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser Jade Nordsee
(Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Mittellandkanal /
Elbe-Seitenkanal
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2022
Ende: 31/03/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es wird besonders auf Punkt 2.5 des Formblattes 374
Stoffpreisgleitklausel zur Absetzung des Vergütungsanspruchs bei
Minderaufwendungen hingewiesen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

2 Schiffe mit Eisbrechereigenschaften und erforderlicher
Mindestbesatzung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
63726200 Einsatz von Eisbrechern
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das WSA MLK / ESK mietet für die Wintersaison 2022/2023 und 2023/2024,
2 Schiffe mit Eisbrechereigenschaft mit erforderlichen Besatzungen,
jeweils vom 01. Dezember bis zum 31. März, für die eventuell
erforderlich werdende Eisbekämpfung an.

Es werden 2 Fahrzeuge mit den folgenden Abmessungen benötigt:

Länge von 18,00 m bis 35,00m; Breite bis zu 9,60 m; Tiefgang 1,00m bis
2,30 m; Fixpunkthöhe bis zu 5,00 m; Antriebsleistung von mindestens 300
kW.

Die Fahrzeuge müssen mit einer funktionsfähigen Radaranlage
ausgestattet sein. Aufgrund der sich ständig wechselnden Einsatzgebiete
müssen an Bord Übernachtungsmöglichkeiten im erforderlichen Umfang
vorhanden sein.

Der Einsatz erfolgt nach Erfordernis auf den Bundeswasserstraßen in den
Zuständigkeitsbereichen des:

- Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Ems Nordsee
(Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Westdeutsche Kanäle

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser Jade Nordsee
(Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Mittellandkanal /
Elbe-Seitenkanal
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2022
Ende: 31/03/2024
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

1 Schiff mit Eisbrechereigenschaft und erforderlicher Mindestbesatzung
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
63726200 Einsatz von Eisbrechern
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911 Braunschweig, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das WSA MLK / ESK mietet für die Wintersaison 2022/2023, 1 Schiff mit
Eisbrechereigenschaft mit erforderlichen Besatzungen, vom 01. Dezember
2022 bis zum 31. März 2023, für die eventuell erforderlich werdende
Eisbekämpfung an.

Es wird 1 Fahrzeug mit den folgenden Abmessungen benötigt:

Länge von 18,00 m bis 30,00m; Breite bis zu 9,60 m; Tiefgang 1,00m bis
2,30 m; Fixpunkthöhe bis zu 5,00 m; Antriebsleistung von mindestens 250
kW.

Das Fahrzeug muss mit einer funktionsfähigen Radaranlage ausgestattet
sein. Aufgrund der sich ständig wechselnden Einsatzgebiete müssen an
Bord Übernachtungsmöglichkeiten im erforderlichen Umfang vorhanden
sein.

Der Einsatz erfolgt nach Erfordernis auf den Bundeswasserstraßen in den
Zuständigkeitsbereichen des:

- Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Ems Nordsee
(Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Westdeutsche Kanäle

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser Jade Nordsee
(Binnenwasserstraßen)

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Weser

-Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Mittellandkanal /
Elbe-Seitenkanal
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2022
Ende: 31/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

[10]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724&criteri
aId=26278
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

[11]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724&criteri
aId=26277
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Nachweis der Eignung kann durch Eigenerklärung gemäß der
Eigenerklärung Eignung erbracht werden. Das Formblatt ist den
VErgabeunterlagen beigefügt.

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Leistungsfähigkeit
Angaben in den jeweiligen Formblättern zu den jeweiligen Losen 1 bis 3
(Formblätter 361 Bieterangabenverzeichnis) zu machen sowie nachfolgend
geforderte Angaben:

Zu Los1: Es werden 2 Fahrzeuge mit den folgenden Abmessungen benötigt:

Länge von 18,0 m bis 30,0 m; Breite bis zu 9,60m; Tiefgang 1,0 m bis
2,30 m; Fixpunkthöhe bis zu 3,90 m; Antriebsleistung von mindestens 170
kW,

Die Fahrzeuge müssen mit einer funktionsfähigen Radaranlage
ausgestattet sein.

Aufgrund der sich ständig wechselnden Einsatzgebiete müssen an Bord
Übernachtungsmöglichkeiten, im erforderlichen Umfang, vorhanden sein.

Zu Los 2: Es werden 2 Fahrzeuge mit den folgenden Abmessungen benötigt:

Länge von 18,0 m bis 35,0 m; Breite bis zu 9,60m; Tiefgang 1,0 m bis
2,30 m; Fixpunkthöhe bis zu 5,00 m; Antriebsleistung von mindestens 300
kW

Die Fahrzeuge müssen mit einer funktionsfähigen Radaranlage
ausgestattet sein.

Aufgrund der sich ständig wechselnden Einsatzgebiete müssen an Bord
Übernachtungsmöglichkeiten, im erforderlichen Umfang, vorhanden sein.

Zu Los 3: Es wird 1 Fahrzeug mit den folgenden Abmessungen benötigt:

Länge von 18,0 m bis 30,0 m; Breite bis zu 9,60m; Tiefgang 1,0 m bis
2,30 m; Fixpunkthöhe bis zu 5,0 m; Antriebsleistung von mindestens 250
kW,

Das Fahrzeug muss mit einer funktionsfähigen Radaranlage ausgestattet
sein.

Aufgrund der sich ständig wechselnden Einsatzgebiete müssen an Bord
Übernachtungsmöglichkeiten, im erforderlichen Umfang, vorhanden sein
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestens 3 geeignete Referenzen der letzten 5 Jahre

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [12]2022/S 132-376460
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/10/2022
Ortszeit: 09:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 25/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/10/2022
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt-Vergabekammer des Bundes-
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist gemäß § 160 (3) Nr. 1 bis 4 GWB nur
zulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften im Vergabeverfahren vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb
von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt worden
sind,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Verga-beunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist
zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt
Mittellandkanal / Elbe-Seitenkanal
Postanschrift: Ludwig-Winter-Straße 5
Ort: Braunschweig
Postleitzahl: 38120 Braunschweig
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabeservicestelle.wsa-mlk-esk@wsv.bund.de
Telefon: +49 531-866030
Fax: +49 531-866031400
Internet-Adresse:
[15]https://www.wsa-mittellandkanal-elbe-seitenkanal.wsv.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2022

References

6. mailto:vergabeservicestelle.wsa-mlk-esk@wsv.bund.de?subject=TED
7. https://www.wsa-mittellandkanal-elbe-seitenkanal.wsv.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724
10. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724&criteriaId=26278
11. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=478724&criteriaId=26277
12. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:376460-2022:TEXT:DE:HTML
13. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
14. mailto:vergabeservicestelle.wsa-mlk-esk@wsv.bund.de?subject=TED
15. https://www.wsa-mittellandkanal-elbe-seitenkanal.wsv.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau