Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Rasterelektronenmikroskope
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309251482908 / 519494-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
38511100 - Rasterelektronenmikroskope
DE-Leipzig: Rasterelektronenmikroskope

2022/S 184/2022 519494

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Leipzig, Medizinische Fakultät
Nationale Identifikationsnummer: 2022-39-Mikroskop-Hirnforschung-E23
Postanschrift: Liebigstraße 18, 04103 Leipzig
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 04103
Land: Deutschland
E-Mail: [6]invest-ausschreibung@uniklinik-leipzig.de
Telefon: +49 341-9710295
Fax: +49 341-9716539
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://uniklinik-leipzig.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung, Installation und Einweisung eines
Feldemissions-Rasterelektronen-Mikroskop inklusive Zubehör
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-39-Mikroskop-Hirnforschung-E23
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38511100 Rasterelektronenmikroskope
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung, Installation und Einweisung eines
Feldemissions-Rasterelektronen-Mikroskop inklusive Zubehör
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 395 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
NUTS-Code: DED51 Leipzig, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Universität Leipzig

Medizinische Fakultät

Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung

Liebigstraße 19, Haus C

04103 Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist geplant ein Feldemissions-Rasterelektronen-Mikroskop Zeiss Sigma
300 mit einem integrierten Volutome mit SmartSEM7.X inklusive Zubehör
für das Institut für Hirnforschung zu beschaffen.

Das Elektronenmikroskop wird für die Anfertigung von höchstauflösenden
dreidimensionalen Aufnahmen, welche Ultrastrukturen von biologischen
Proben zeigen, benötigt.

Die Firma Carl Zeiss Oberkochen ist aktuell der einzige Hersteller,
welcher das Mikroskop in der für die Forschungszwecke geeigneten
Spezifikation herstellen kann. Der Vertrieb des Gerätes erfolgt
ausschließlich direkt über die Firma Carl Zeiss.

Folgende Spezifikationen sind für die wissenschaftlichen Arbeiten am
Institut zwingend notwendig:

1. Aufladungkompensation "Focal CC" (Patent DE102012217761 B4)

2. Bildspeicher 32k x 24k (Single Frame)

3. Feldfreiheit (Gemini-Optik)

Zusammenfassend ist ist festzustellen, dass Carl Zeiss der einzige
Hersteller ist, welcher ein Gerät mit den oben aufgeführten
Konfigurationen bereitstellen und in Deutschland vertreiben darf. Es
bestehen Patentrechte, die berücksichtigt werden müssen. Es wird daher
ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb nach §4, Abs. 4,
Pkt. 2b VgV durchgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei dem unter Ziffer V.2.1 angegebenen Datum 19.09.2022 handelt es sich
um den Tag der Entscheidung über den geplanten Abschluss eines
Vertrages mit der Firma Carl Zeiss GmbH. Der Vertrag wird erst nach
Ablauf einer Frist von 10 Kalendertagen nach Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung geschlossen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen

Erläuterung:

Es ist geplant ein Feldemissions-Rasterelektronen-Mikroskop Zeiss Sigma
300 mit einem integrierten Volutome mit SmartSEM7.X inklusive Zubehör
für das Institut für Hirnforschung zu beschaffen.

Das Elektronenmikroskop wird für die Anfertigung von höchstauflösenden
dreidimensionalen Aufnahmen, welche Ultrastrukturen von biologischen
Proben zeigen, benötigt.

Die Firma Carl Zeiss Oberkochen ist aktuell der einzige Hersteller,
welcher das Mikroskop in der für die Forschungszwecke geeigneten
Spezifikation herstellen kann. Der Vertrieb des Gerätes erfolgt
ausschließlich direkt über die Firma Carl Zeiss.

Folgende Spezifikationen sind für die wissenschaftlichen Arbeiten am
Institut zwingend notwendig:

1. Aufladungkompensation "Focal CC" (Patent DE102012217761 B4)

2. Bildspeicher 32k x 24k (Single Frame)

3. Feldfreiheit (Gemini-Optik)

Zusammenfassend ist ist festzustellen, dass Carl Zeiss der einzige
Hersteller ist, welcher ein Gerät mit den oben aufgeführten
Konfigurationen bereitstellen und in Deutschland vertreiben darf. Es
bestehen Patentrechte, die berücksichtigt werden müssen. Es wird daher
ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb nach §4, Abs. 4,
Pkt. 2b VgV durchgeführt.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 2022-39-Mikroskop-Hirnforschung-E23
Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung, Installation, Einweisung eines
Feldemissions-Rasterelektronen-Mikroskop inklusive Zubehör
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
19/09/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Carl Zeiss Microscopy Deutschland GmbH
Postanschrift: Carl-Zeiss-Str. 22
Ort: Oberkochen
NUTS-Code: DE11D Ostalbkreis
Postleitzahl: 73447
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 395 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der
Landesdirektion Leipzig
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04103
Land: Deutschland
E-Mail: [8]vergabekammer@ids.sachsen.de
Telefon: +49 34197738003202
Fax: +49 3419771049
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Erkennt ein Bieter einen Verstoß gegen Vergabevorschriften im
vorliegenden Vergabeverfahren, hat er dies gegenüber dem Auftraggeber
gem.

§ 160 GWB unverzüglich zu rügen. Dabei gilt eine Rüge innerhalb von 10
Kalendertagen noch als unverzüglich. Unabhängig davon müssen

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die bereits aufgrund der
Bekanntmachung erkennbar sind, bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung

genannten Fristen (siehe II.2.14) gegenüber dem Auftraggeber gerügt
werden. Verstößt ein Bieter gegen diese Obliegenheiten, ist ein
etwaiger

Antrag auf Nachprüfung des Vergabeverfahrens gemäß § 160 Abs. 3 GWB
unzulässig.

Teilt der Auftraggeber auf eine Rüge eines Bieters mit, der Rüge nicht
abhelfen zu wollen, kann der Rügeführer hiergegen einen Antrag auf

Nachprüfung bei der zuständigen Vergabekammer stellen. Der Antrag ist
unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach dem Eingang der

Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind (§160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2022

References

6. mailto:invest-ausschreibung@uniklinik-leipzig.de?subject=TED
7. http://uniklinik-leipzig.de/
8. mailto:vergabekammer@ids.sachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau