Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Anhänger
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309173281824 / 518400-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
26.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34223300 - Anhänger
34223310 - Anhänger für allgemeine Zwecke
34223330 - Fahrbare Einsatzeinheiten auf Anhängern
DE-München: Anhänger

2022/S 184/2022 518400

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bayerisches Rotes Kreuz
Postanschrift: Garmischer Straße 19-21
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 81373
Land: Deutschland
E-Mail: [6]Muck@lgst.brk.de
Telefon: +49 8992411324
Fax: +49 8992411362
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.deutsche-evergabe.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/3064C452-7
F31-4B7D-9E7E-88E635C33188
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/3064C452-7
F31-4B7D-9E7E-88E635C33188
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Geräteanhängern Wasserwacht-Bayern
Referenznummer der Bekanntmachung: 1GAH2022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34223300 Anhänger
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Auftragsgegenstand ist die Lieferung von Geräteanhängern
Wasserrettungsdienst Bayern (Wasserwacht


Aktuell besteht ein Bedarf in der Lieferung der folgenden
Einsatzfahrzeugen


Los 1: LV BT Teil B1

GAH mittel Typ I Gesamt 27 Stück

Davon 27 Stück Wasserwacht-Bayern


Los 2: LV BT Teil B2

GAH mittel Typ III Gesamt 7 Stück

Davon 7 Stück Wasserwacht-Bayern


Los 3: LV BT Teil B3

GAH groß Typ I Gesamt 1 Stück

Davon 1 Stück Wasserwacht-Bayern



Näheres ergibt sich aus der EU-Bekanntmachung und den weiteren
Vergabeunterlagen (insb. Leistungsverzeichnis AT und BT).

Eine Angebots- oder Zuschlagslimitierung besteht nicht. Den Bietern
steht es frei, Angebote für eine bestimmte Anzahl von Losen zu machen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 672 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Geräteanhängern mittel Typ I B1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34223310 Anhänger für allgemeine Zwecke
34223330 Fahrbare Einsatzeinheiten auf Anhängern
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Geräteanhängern mittel Typ I entsprechend
Vergabeunterlagen Teil A und Teil B 1

Geräteanhänger gesamt: 27 Stück


Los 1 umfasst die Lieferung von 27 Geräteanhänger Wasserrettung (vgl.
Leistungsbeschreibung Teil A und Teil B 1)

Details zu dem Vorhaben und dem Bedarf können den Vergabeunterlagen
entnommen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeit (20%) und Servicekonzept (10%) /
Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 540 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Geräteanhänger mittel Typ III TeilB2
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34223310 Anhänger für allgemeine Zwecke
34223330 Fahrbare Einsatzeinheiten auf Anhängern
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von Geräteanhänger mittel Typ III entsprechend
Vergabeunterlagen Teil A und Teil B 2

Geräteanhänger gesamt: 7 Stück


Los 2 umfasst die Lieferung von 7 Geräteanhänger Wasserrettung (vgl.
Leistungsbeschreibung Teil A und Teil B 2)

Details zu dem Vorhaben und dem Bedarf können den Vergabeunterlagen
entnommen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeit (20%) und Servicekonzept (10%) /
Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 112 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Geräteanhänger groß Typ II Teil B3
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34223310 Anhänger für allgemeine Zwecke
34223330 Fahrbare Einsatzeinheiten auf Anhängern
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

in den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 3 Lieferung von Geräteanhänger groß Typ II entsprechend
Vergabeunterlagen Teil A und Teil B 3

Geräteanhänger gesamt: 1 Stück


Los 2 umfasst die Lieferung eines Geräteanhängers Wasserrettung (vgl.
Leistungsbeschreibung Teil A und Teil B 3)

Details zu dem Vorhaben und dem Bedarf können den Vergabeunterlagen
entnommen werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeit (20%) und Servicekonzept (10%) /
Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 20 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot sind die nachstehenden Nachweise oder Erklärungen
vorzulegen.

a) Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit: Es muss erklärt werden, dass die
in §§ 123, 124 GWB genannten Ausschlussgründe nicht vorliegen. Form:
Eigenerklärung (Ein Muster für eine ausreichende Eigenerklärung ist
Bestandteil der Auftragsunterlagen und bei der Auftraggeberin
erhältlich, siehe Ziff. I.3.)

b) Handelsregisterauszug - soweit mit Rücksicht auf die Rechtsform des
Bieters vorhanden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind die nachstehenden Nachweise oder Erklärungen
vorzulegen.


Eigenerklärung über Umsatz (bezogen auf die drei letzten
abgeschlossenen Geschäftsjahre (2019, 2020, 2021), aufgeschlüsselt in
Gesamtumsatz und Umsätze für vergleichbare Leistungen). Die
Vergabestelle behält sich vor, weitergehende Nachweise zu verlangen.
Bei Bewerbergemeinschaften ist Addition der Umsätze möglich. (Ein
Muster für eine ausreichende Eigenerklärung ist Bestandteil der
Auftragsunterlagen und bei der Auftraggeberin erhältlich, siehe Ziff.
I.3.)

Erklärung zum Personalbestand des Unternehmens (Anzahl Fachkräfte,
die für vergleichbare Leistungen eingesetzt werden, bezogen auf den
aktuellen Stand und die drei letzten abgeschlossenen Geschäftsjahre
(2019, 2020, 2021). Ein Muster für eine ausreichende Eigenerklärung ist
Bestandteil der Auftragsunterlagen und bei der Auftraggeberin
erhältlich, siehe Ziff. I.3.


Eigenerklärung, dass rechtzeitig vor Leistungsbeginn eine
Betriebshaftpflichtversicherung nachgewiesen werden kann, welche den
Anforderungen der Vergabeunterlagen genügt.

Alternativ: Vorlage einer Kopie eines entsprechenden
Versicherungsvertrages/-police bzw. Bestätigung von Versicherung oder
Makler.

Die Betriebshaftpflichtversicherung muss folgende Mindestsummen bei
einer zweifachen Maximierung pro Schadensfall und Jahr abdecken:
Personenschäden EUR 2.000.000 (pauschal); Sachschäden EUR 2.000.000
(pauschal); Vermögensschäden EUR 2.000.000 (pauschal).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind die nachstehenden Nachweise oder Erklärungen
vorzulegen:

Referenzen

Je Los zwei vergleichbarer Leistungen aus den letzten drei Jahren
(2019, 2020, 2021) mit Angabe von Auftragswert, Leistungszeitraum sowie
Kurzdarstellung des Projektes. Vergleichbar sind Lieferungsleistungen
von Geräteanhänger Wasserrettung gem. LV BT. Form: Formularmuster in
den Auftragsunterlagen siehe Ziff. I.3

Gefordert sind mindestens zwei (2) Referenzen je Los (es können mehr
Referenzen eingereicht werden).

Für alle Referenzen gilt: Es ist der Vertragspartner, dort ein
Ansprechpartner, der für Rückfragen kontaktiert werden kann (Angabe
mindestens von Telefonnummer und E-Mail-Adresse), zu benennen.
Alternativ kann vorgelegt werden

bei Leistungen an öffentliche Auftraggeber eine durch die zuständige
Behörde ausgestellte oder beglaubigte Bescheinigung oder

(bei privaten Auftraggebern) eine von dieser ausgestellten
Bescheinigung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bildung von Bietergemeinschaften ist zulässig. Bietergemeinschaften
müssen sich bereits als solche bewerben. Die nachträgliche Bildung ist
grundsätzlich nicht möglich. Die vorgegebene Eigenerklärung
Bietergemeinschaft ist zu verwenden und vollständig auszufüllen. Die
Bietergemeinschaft hat mit dem Angebot die von jedem Mitglied der
Bietergemeinschaft im Original unterzeichnete rechtsverbindliche
Erklärung abzugeben. Form: Formularmuster in der Auftragsunterlage
siehe Ziff. I.3. Insbesondere ist in einer kurzen Begründung anzugeben,
aus welchen (kaufmännischen oder technischen) Gründen eine
Bietergemeinschaft eingegangen wird. Parallele Angebote (eigenes
Angebot und als Mitglied einer BieGe) sind grds. unzulässig.


Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung spätestens 10 Tage
nach Zuschlag gemäß der Vorgabe der Auftragsunterlagen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/10/2022
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/10/2022
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Wir bitten Sie, die Unterlagen frühestmöglich durchzuarbeiten, so
dass Bieterfragen fristgerecht gestellt werden können. Fragen zum
Vergabeverfahren sind spätestens bis zum 13.10.2022, schriftlich per
E-Mail an [11]Beschaffung-WW@lgst.brk.de bzw. über
[12]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/88f8b71e-
03f6-4918-bcb8-df3a3de167b3 beim Auftraggeber einzureichen. Der
Auftraggeber behält sich vor, später eingehende Fragen nicht zu
beantworten. Der Auftraggeber informiert die Teilnehmer über
rechtzeitig eingegangene Fragen und dazu abgegebene Erklärungen über
[13]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1412322e-
462a-41e8-8818-772bf07439e4 . Die Fragen und die entsprechenden
Antworten werden Bestandteil der Auftragsunterlagen und konkretisieren
diese gegebenenfalls. Die Vergabestelle empfiehlt allen Interessenten,
zum Abruf von aktuellen Informationen der Vergabestelle sowie Antworten
auf Fragen zum Vergabeverfahren, täglich den unter Ziff. I.3 genannten
Link zu nutzen.


2. Die Vergabeunterlagen sind auf der Vergabeplattform
[14]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/88f8b71e-
03f6-4918-bcb8-df3a3de167b3 hinterlegt (siehe Punkt I.3 der
Bekanntmachung). Um die Vergabeunterlagen zu downloaden, Informationen
über Fragen/Antworten und Änderungen an den Vergabeunterlagen zu
erhalten und Angebote elektronisch einzureichen, ist eine Registrierung
auf der o. g. Vergabeplattform erforderlich. Die Registrierung ist
kostenfrei;


3. Die geforderten Nachweise und Erklärungen sind in der Reihenfolge
der in den Auftragsunterlagen befindlichen Checkliste einzureichen.


4. Der Bieter hat sämtliche Angaben auf den vorgegebenen Formblättern
zu machen, soweit vorgesehen. Die Verwendung der Formblätter dient der
besseren Vergleichbarkeit und soll der Auftraggeberin die Auswahl
erleichtern.


5. Angebote und deren Anlagen sowie Anfragen sind in deutscher Sprache
zu verfassen und vorzulegen. Verfahrenssprache ist deutsch.


6. Geforderte Nachweise unter Ziff. III.1.1 sind auch von allen
Mitgliedern einer Bietergemeinschaft einzureichen. Dies gilt auch für
Nachunternehmer, wenn sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des
Nachunternehmers bedient. Soweit sich der Bieter zum Nachweis der
Eignung des Nachunternehmers bedient, ist mit dem Angebot eine
Erklärung des Nachunternehmers einzureichen, dass er dem Bieter im
Auftragsfall seine Ressourcen zur Verfügung stellen wird.


7. Hinweis: Das BRK ist kein öffentlicher Auftraggeber. Die Beschaffung
erfolgt mit Fördermitteln. Die EU-weite Bekanntmachung folgt den
Fördermittelvorgaben und dient der Schaffung eines weitmöglichen
Wettbewerbs sowie der Transparenz.


8. Das BRK behält sich das Recht vor, in dem jeweiligen Los von dem
Bieter (Zuschlagsdestinatär), der nach Maßgabe der Zuschlagskriterien
in Betracht kommt, ein Referenzfahrzeug kostenlos zur Erprobung
anzufordern. Das vom (avisierten) Zuschlagsdestinatär zur Verfügung zu
stellende Referenzfahrzeug hat den Anforderungen des
Leistungsverzeichnis erfüllen. Das Referenzfahrzeug ist nach Absprache
mit dem BRK der Wasserwacht Bayern an einem Standort in Bayern
vorzuführen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern, Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen sind
in §§ 155 ff. GWB (insb. § 160 Abs.

3 GWB) geregelt: innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der
Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge

nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfungsverfahren bei der
Vergabekammer beantragt werden (§ 160

Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/09/2022

References

6. mailto:Muck@lgst.brk.de?subject=TED
7. https://www.deutsche-evergabe.de/
8. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/3064C452-7F31-4B7D-9E7E-88E635C33188
9. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/3064C452-7F31-4B7D-9E7E-88E635C33188
10. https://www.deutsche-evergabe.de/
11. mailto:Beschaffung-WW@lgst.brk.de?subject=TED
12. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/88f8b71e-03f6-4918-bcb8-df3a3de167b3
13. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/1412322e-462a-41e8-8818-772bf07439e4
14. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/88f8b71e-03f6-4918-bcb8-df3a3de167b3
15. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau