Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Greven - Abfallsammelbehälter
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309172281789 / 518379-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
27.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
44613700 - Abfallsammelbehälter
DE-Greven: Abfallsammelbehälter

2022/S 184/2022 518379

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Greven
Postanschrift: Rathausstr. 6
Ort: Greven
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Postleitzahl: 48268
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabe@stadt-greven.de
Telefon: +49 2571-920338
Fax: +49 2571-9206338
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.greven.net
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYR4915Y/doc
uments
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYR4915Y
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Abfallsammelbehältern für die Stadt Greven
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-55
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
44613700 Abfallsammelbehälter
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Erstausstattung und ein
Rahmenvertrag zur Lieferung von Abfallsammelbehältern inkl.
RFID-Transpondern.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA37 Steinfurt
Hauptort der Ausführung:

48268 Greven
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Erstausstattung und ein
Rahmenvertrag zur Lieferung von Abfallsammelbehältern inkl.
RFID-Transpondern.

- Im Zuge der Erstausstattung ist Gegenstand der Ausschreibung die
Herstellung von Abfallsammelbehältern für die Sammlung von Rest- und
Bioabfall im Gebiet der Stadt Greven, inkl. der Lieferung von
RFID-Transponder, Erstausstattung sowie Auslieferung zu den
Bürger*innen und Verteilung. Ferner sind die Lieferung von
Hardwarekomponenten Ausschreibungsgegenstand.

- Im Zuge des Rahmenvertrags ist Gegenstand der Ausschreibung die
Herstellung von Abfallsammelbehältern für die Sammlung von Rest- und
Bioabfall im Gebiet der Stadt Greven, inkl. der Lieferung von
RFID-Transponder sowie Auslieferung zum Betriebshof des AG.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2023
Ende: 31/07/2027
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Eignungskriterium für die Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
des Bieters ist die Eintragung in ein Handels- oder Berufsregister.

Zum Beleg der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung ist von dem
Bieter Folgen-des einzureichen: Auszug aus dem Handels- oder
Berufsregister - bei Bietern aus nicht-deutsch-sprachigen
EU-Mitgliedstaaten mit amtlich anerkannter Übersetzung (siehe
Eigen-erklärung zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen - 124 LD der
Vergabeunterlagen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien für die wirtschaftliche und finanzielle
Leistungsfähigkeit des Bieters ist das Bestehen eines Umsatzes
hinsichtlich der ausgeschriebenen Leistung bezogen auf die letzten drei
Geschäftsjahre.

Zum Beleg der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit ist
von dem Bieter Folgendes einzureichen: Eigenerklärung "Umsatz des
Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren,
soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen" (siehe Eigenerklärung zur
Eignung Liefer- / Dienstleistungen - 124 LD der Vergabeunterlagen)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterium für die technische und berufliche Leistungsfähigkeit
des Bieters ist der Nachweis über das Erbringen von Leistungen, die mit
der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Zum Beleg der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit ist von
dem Bieter Folgendes einzureichen:

Eigenerklärung

Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir in den letzten drei1 Jahren
vergleichbare Leistungen ausgeführt habe/haben.

Falls mein/unser Teilnahmeantrag/Angebot in die engere Wahl kommt,
werde ich/werden wir drei Referenzen

aus den letzten drei Jahren mit mindestens folgenden Angaben benennen:

Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum

(siehe Eigenerklärung zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen - 124 LD
der Vergabeunterlagen)
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bedingungen für die Ausführung des Auftrags sind den
Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/10/2022
Ortszeit: 10:00
Ort:

Rathaus Stadt Greven, Rathausstraße 6, 48268 Greven

Raum B 122
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter oder deren Bevollmächtigte sind zur Angebotsöffnung nicht
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt. Grundlage
dafür ist eine Bewertung des AG, ob und inwieweit das Angebot die
vorgegebenen Zuschlagskriterien erfüllt. Das wirtschaftlichste Angebot
bestimmt sich nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat das Angebot mit dem geringstem
Gesamtpreis.

Wertungsrelevant sind die Vordersätze der Preisblätter, die
entsprechend den vorliegenden Erkenntnissen ausgestaltet sind.

1. Weil die Vergabeunterlagen (= "VU") für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei online zur Verfügung stehen
[Ziffer I.3)], werden über diesen Zugang auch etwaige
Bieterinformationen (="BIn") veröffentlicht. Deshalb besteht für die
potentiellen Bieter die Obliegenheit, über diesen Zugang wiederholt zu
prüfen, ob BIn veröffentlicht werden und - sollte dies der Fall sein -
diese BIn herunterzuladen und zu den ursprünglichen VU zu nehmen.
Etwaige BIn ändern und/oder ergänzen ggf. -abhängig von ihrem
jeweiligen Inhalt - die ursprünglichen VU. Anfragen zum Verfahren
können ausschließlich elektronisch gestellt werden, die Kontaktstelle
unter Ziffer I.3) ist nur rein informationshalber angegeben.

2. Neben den Belegen gem. den Teilnahmebedingungen [Ziffer III.1] wird
mit Angebotsabgabe die Abgabe folgender weiterer Nachweise/Erklärungen
gefordert, die in den VU noch näher konkreti-siert werden und für die
in den VU z. T. Formblätter enthalten sind:

- Eigenerklärung "Angabe zu Arbeitskräften" (siehe Eigenerklärung zur
Eignung Liefer- / Dienstleis-tungen - 124 LD der Vergabeunterlagen)

- Eigenerklärung "Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation" (siehe
Eigenerklärung zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen - 124 LD der
Vergabeunterlagen)

- Eigenerklärung "Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung
begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt"
(siehe Eigenerklärung zur Eignung Liefer- / Dienstleis-tungen - 124 LD
der Vergabeunterlagen)

- Eigenerklärung "Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und
Beiträgen zur gesetzlichen So-zialversicherung" (siehe Eigenerklärung
zur Eignung Liefer- / Dienstleistungen - 124 LD der Verga-beunterlagen)

- Eigenerklärung "Angabe zur Mitgliedschaft bei der
Berufsgenossenschaft" (siehe Eigenerklärung zur Eignung Liefer- /
Dienstleistungen - 124 LD der Vergabeunterlagen)

- sofern der Einsatz von Nachunternehmern geplant ist: Verzeichnis der
Nachunternehmerleistungen (Formblatt 233)

- sofern eine Bieter-/Arbeitsgemeinschaft geplant ist: Erklärung
Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (Formblatt 234)

- sofern geplant ist, Leistungen/Kapazitäten anderer Unternehmen in
Anspruch zu nehmen: Ver-zeichnis der Leistungen/Kapazitäten anderer
Unternehmen (Formblatt 235)

- sofern der Einsatz von anderer Unternehmen geplant ist:
Verpflichtungserklärung anderer Unter-nehmen (Formblatt 236)

- Eigenerklärung zum BMWK Rundschreiben vom 14.04.2022

- technische Beschreibung der Abfallsammelbehälter und Komponenten

- technische Beschreibung der RFID-Transponder

- Beschreibung des Druckers inkl. der technischen Daten (einschl.
maximaler Etikettenmaße und Druckgeschwindigkeit) in deutscher Sprache

- Beschreibung der Handlesegeräte inkl. der technischen Daten (insb.
Speicherkapazität und Schutzklasse)

- Grobskizze Zeitplanung Behälterverteilung

Bekanntmachungs-ID: CXPWYR4915Y
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48128
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telefon: +49 251-411-1691
Fax: +49 251-411-2165
Internet-Adresse:
[11]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/i
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Sofern ein Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren
erkannt wurde, ist der Verstoß gegenüber

dem Auftraggeber innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen. Verstöße
gegen Vergabevorschriften, die aufgrund

der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spätestens bis Ablauf der in
der Bekanntmachung genannten Frist

zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung zu rügen. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den

Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten

Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung zu rügen. Ein Antrag auf
Nachprüfung ist innerhalb von 15

Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, zu stellen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen bei der
Bezirksregierung Münster
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48128
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telefon: +49 251-411-1691
Fax: +49 251-411-2165
Internet-Adresse:
[13]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/i
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/09/2022

References

6. mailto:vergabe@stadt-greven.de?subject=TED
7. http://www.greven.net/
8. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYR4915Y/documents
9. https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYR4915Y
10. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
11. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/i
12. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
13. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/i

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau