Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Fassadenarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309115980924 / 517467-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45443000 - Fassadenarbeiten
45261300 - Klempnerarbeiten
DE-Berlin: Fassadenarbeiten

2022/S 184/2022 517467

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gewobag WB Wohnen in Berlin GmbH
Postanschrift: Alt-Moabit 101A
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE3 Berlin
Postleitzahl: 10559
Land: Deutschland
E-Mail: [7]Einkauf@gewobag.de
Telefon: +49 3047081562
Fax: +49 3047081560
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]https://my.vergabeplattform.berlin.de
Adresse des Beschafferprofils: [9]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

WDVS-Arbeiten
Referenznummer der Bekanntmachung: 203-20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45443000 Fassadenarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45261300 Klempnerarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Heideläuferweg 5769, Mollnerweg 26-32 und Ringslebenstr. 9890 in
12353 Berlin-Buckow.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Die Wohnanlage befindet sich in 12353 Berlin-Buckow, Heideläuferweg 57-
69, Mollnerweg 26 - 32 und Ringslebenstr. 98- 90. Insgesamt umfasst die
Wohnanlage 16 Gebäude in 5 Gebäudegruppen mit insgesamt 212
Bestandswohnungen.

Die Gebäude wurden um das Jahr 1970 errichtet.

Die Bestandsgebäude gliedern sich in 3 Haustypen und ein Einzelhaus
(HLW 69).

Die Bestandsgebäude werden einer umfassenden energetischen
Modernisierung mit begleitender Strangsanierung unterzogen. 9 von 16
Häusern erhalten eine zusätzliche Wohnebene (Aufstockungsebene).

Während der Baumaßnahme sind die Gebäude unbewohnt.

Gleichzeitig findet innerhalb der Wohnanlage eine parallele Baumaßnahme
statt. Das Parkhaus wird abgebrochen und 3 Neubauten werden errichtet.

Leistungsumfang dieses Gewerks:

Verbesserung der Wärmedämmung der Fassade durch Anbringen eines
Wärmedämmverbundssystems (WDVS) gem. gültiger Energieeinsparverordnung
(EnEV) und Anforderung der KfW (KfW Effizienzhausstandard 70)

- 1 verantwortlicher Bauleiter, sachkundig gem. sowie TRGS 519 und 521
sowie ggf. DGUV 101-004 bzw. TRGS 524

- Untergründe herrichten, 16000 m2 Wärmedämmverbundsystem aufbringen,
inkl. Profile, Anschlüsse, Fugen; Sockeldämmung, Klempnerarbeiten:
2500m Abdeckung Fensterbänke, Verblechungen, Balkonentwässerung, 212
Stck Bestandsbalkone aus Stahlbeton instandsetzen
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 12/04/2021
Ende: 30/09/2022
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2021/S 006-008808

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 820031206
Bezeichnung des Auftrags:

Bezeichnung des Auftrags: WDVS-Arbeiten
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
29/12/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Aslan Bauausführung GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1 893 123.48 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden nach Bewerbung ausschließlich in
elektronischer Form auf der Vergabeplattform des Landes Berlin zum
Download bereitgestellt. Die Angebote sind elektronisch mit
fortgeschrittener oder qualifizierter Signatur bzw. elektronisch in
Textform auf der Vergabeplattform zum Submissionstermin einzustellen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Berlin
Postanschrift: Martin-Luther-Str. 105
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10825
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Telefon: +49 303090138316
Fax: +49 303090137613
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis um
Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen
Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen nah
Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag
ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 Gesetz
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Die o.a. Fristen gelten nicht,
wenn der Auftraggeber gemäß § 135 Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne
vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der
Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes
gestattet ist. Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines
geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die Informations- und
Wartepflicht missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige
Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen
Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist,
kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie im
Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6
Monate nach Vertragsabschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung
der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen
Union (§ 135 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Gewobag
Postanschrift: Alt-Moabit 101A
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10559
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@senwtf.berlin.de
Telefon: +49 3047081562
Fax: +49 3047081560
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45443000 Fassadenarbeiten
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45261300 Klempnerarbeiten
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Heideläuferweg 5769, Mollnerweg 26-32 und Ringslebenstr. 9890 in
12353 Berlin-Buckow.
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Wohnanlage befindet sich in 12353 Berlin-Buckow, Heideläuferweg 57-
69, Mollnerweg 26 - 32 und Ringslebenstr. 98- 90. Insgesamt umfasst die
Wohnanlage 16 Gebäude in 5 Gebäudegruppen mit insgesamt 212
Bestandswohnungen.

Die Gebäude wurden um das Jahr 1970 errichtet.

Die Bestandsgebäude gliedern sich in 3 Haustypen und ein Einzelhaus
(HLW 69).

Die Bestandsgebäude werden einer umfassenden energetischen
Modernisierung mit begleitender Strangsanierung unterzogen. 9 von 16
Häusern erhalten eine zusätzliche Wohnebene (Aufstockungsebene).

Während der Baumaßnahme sind die Gebäude unbewohnt.

Gleichzeitig findet innerhalb der Wohnanlage eine parallele Baumaßnahme
statt. Das Parkhaus wird abgebrochen und 3 Neubauten werden errichtet.

Leistungsumfang dieses Gewerks:

Verbesserung der Wärmedämmung der Fassade durch Anbringen eines
Wärmedämmverbundssystems (WDVS) gem. gültiger Energieeinsparverordnung
(EnEV) und Anforderung der KfW (KfW Effizienzhausstandard 70)

- 1 verantwortlicher Bauleiter, sachkundig gem. sowie TRGS 519 und 521
sowie ggf. DGUV 101-004 bzw. TRGS 524

- Untergründe herrichten, 16000 m2 Wärmedämmverbundsystem aufbringen,
inkl. Profile, Anschlüsse, Fugen; Sockeldämmung, Klempnerarbeiten:
2500m Abdeckung Fensterbänke, Verblechungen, Balkonentwässerung, 212
Stck Bestandsbalkone aus Stahlbeton instandsetzen
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 12/04/2021
Ende: 30/09/2022
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 893 123.48 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Aslan Bauausführung GmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Folgende Änderungen liegen dem Auftrag zugrunde:

Musterfassadenstücke einschl. Fenstersachse, einschl.Kellerfenster und
Sockel herstellen, Mengenmehrung vorh. LV Pos-Tragwinkel und Mehrstärke
Sockeldämmung, Aussschachtarbeiten als Zulage für Sockeldämmung,
Mehrpreis mechan. Befestigung, Schutzspachtelung der Dämmung für
Winterbau, Brutstättenverschluss, Zulage Balkonbrüstungen für
rissüberbrückende Grundierung, geänderte Ausführung von Fensterbänken,
geänderte Ausführung Verblechung an Balkonen, zusätzliches Tropfprofil
an Jalousiekästen, Mehrmengen Fassadenausgleich-sehr unbündige
Untergründe
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Bausubstanz erfordert zum Einen geänderte Ausführungen, zum Anderen
sind Zulagen erforderlich
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 486 876.52 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 2 380 000.00 EUR

References

7. mailto:Einkauf@gewobag.de?subject=TED
8. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
9. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:008808-2021:TEXT:DE:HTML
11. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED
12. mailto:vergabekammer@senwtf.berlin.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau