Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309111180873 / 517428-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Produkt-Codes :
45234100 - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
45221112 - Bau von Eisenbahnbrücken
45221115 - Bauarbeiten für Stahlbrücken
45221119 - Bauarbeiten zur Erneuerung von Brücken
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2022/S 184/2022 517428

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Leschuk, Veronika
E-Mail: [6]veronika.leschuk@deutschebahn.com
Telefon: +49 5112861644
Fax: +49 6926521083
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung EÜ eingleisiges Krbw Berliner Tor
Referenznummer der Bekanntmachung: 19FEI40575
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung EÜ eingleisiges Krbw Berliner Tor
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
45221115 Bauarbeiten für Stahlbrücken
45221119 Bauarbeiten zur Erneuerung von Brücken
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Das Bauvorhaben umfasst die Erneuerung des 1-gleisigen Kreuzungs
bauwerkes Berliner Tor in Hamburg, welches das S-Bahngleis der Strecke
1244-2 Aumühle - Hamburg Hbf über die Gleise der Fernbahnstrecke 1120
Lübeck Hbf Hamburg Hbf sowie die S-Bahngleise der Strecke 1241
Hamburg Hbf Poppenbüttel führt.

Bauwerkart: Mehrfeldbrücke als Deckbrücke mit Hauptträgern,
Stahlkonstruktion.

Oberbauart: Schotteroberbau.

Unterbauten: Bestandswiderlager West - ertüchtigt und geometrisch
angepasst, Feldbereich Stahlbetonstützen, tiefgegründet. Widerlager
Ost Stahlbetonbauweise, tiefgegründet.

Hautbaugewerke: Stahlbrückenbau, Beton- und Stahlbetonarbeiten,
Tiefgründungen, Erdarbeiten, Kabeltiefbauarbeiten, Trag- und
Verschubgerüste sowie Gleisbauarbeiten einschließlich der
Materiallieferung für alle Gewerke.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 28/02/2020
Ende: 31/12/2022
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 19FEI40575
Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung EÜ eingleisiges Krbw Berliner Tor
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
09/03/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: ARGE Eingl. Krbw Berliner Tor c/o Fr. Holst
(GmbH & Co. KG)
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 21107
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Gebr. Echterhoff GmbH & Co. KG
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 21107
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Plauen Stahl Technologie GmbH
Ort: Plauen
NUTS-Code: DED44 Vogtlandkreis
Postleitzahl: 08529
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 20 966 693.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber
mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind; die Aufträge
werden ohne spätere Verörffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb
vergeben.

Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den
unter III.1.1 bis III.1.3 genannten Erklärungen/Nachweisen folgende
weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich

Erklärung, ob und in wieweit mit dem/den vom AG beauftragten
Ingenieurbüro(s) Verbundenheit (gesellschaftsrechtlich verbunden im
Sinne § 18 AktG / verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Organen des
Bieters und Organen des Ingenieurbüros) oder wirtschaftliche
Abhängigkeit besteht. Bei Bietergemeinschaften gilt, dass jedes
einzelne Mitglied eine entsprechende Erklärung abzugeben hat.

Beauftragte(s) Ingenieurbüro(s):

1. bc Ingenieure PartGG, Brookkehre 4, 21029 Hamburg

2. Ingenieurgesellschaft Dannenberg, Erdkampsweg 37, 22335 Hamburg

3. EUCON Beratende Ingenieure für Bauwesen GmbH, Storkower Str. 132,
10407 Hamburg

4. ARGUS Stadt und Verkehr, Admiralitätstraße 59, 20459 Hamburg

5. Signon Deutschland GmbH, Frankenstraße 18a, 20097 Hamburg

6. Brandschutz-Consult Ingenieurgesellschaft, Torgauer platz 3, 04315
Leipzig

7. DB Engineering & Consulting GmbH, Hammerbrookstraße 44, 20097
Hamburg

8. Dr.-Ing. Kay Winkelmann Beratender Ingenieur Kampfmittelsondierung
Geophysik Archäologische Prospektion, Schwarzwildweg 30, 14612
Falkensee

9. Dr. Plica Ingenieure Partnerschaft für Bauwesen, Gunzenlehstr. 24 -
D-80689 München

10. BAUGRUND STRALSUND Ingenieurgesellschaft mbH, Carl-Heydemann-Ring
55 18437 Stralsund

11. KPI Planungsgesellschaft mbH, Schellerdamm 16, 21079 Hamburg

12. Mull & Partner Ingenieurgesellschaft, Büschstraße 9, 20354 Hamburg

13. Ingenieurbüro für Immissionsschutz VOLKER MEYER, Zum Silberacker
27, D-31008 Elze

14. Ingenieurbüro Meyer+Schubart - Partnerschaft Beratenender
Ingenieure VBI mbB, Hauptstraße 45, 31515 Wunstorf

Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern auszuschließen,
die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Ingenieurbüros
erstellt wurden. Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem
Ingenieurbüro eine gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche
Verbundenheit oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.

Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so
rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung
interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens sechs Tage
vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der
Teilnahmeanträge moeglich ist. Der Auftraggeber behält sich vor, nicht
rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als
sechs Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur
Einreichung der Teilnahmeanträge zu beantworten.

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein
Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.

Nur die unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten
Erklärungen/Nachweise werden für die Bieterauswahl berücksichtigt.
Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.

Alle unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten
Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei
einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag
vorzulegen.

Der Auftraggeber behält sich die Anwendung von §§ 123, 124 GWB vor.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
45221115 Bauarbeiten für Stahlbrücken
45221119 Bauarbeiten zur Erneuerung von Brücken
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Hamburg
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Bauvorhaben umfasst die Erneuerung des 1-gleisigen Kreuzungs
bauwerkes Berliner Tor in Hamburg, welches das S-Bahngleis der Strecke
1244-2 Aumühle - Hamburg Hbf über die Gleise der Fernbahnstrecke 1120
Lübeck Hbf Hamburg Hbf sowie die S-Bahngleise der Strecke 1241
Hamburg Hbf Poppenbüttel führt.

Bauwerkart: Mehrfeldbrücke als Deckbrücke mit Hauptträgern,
Stahlkonstruktion.

Oberbauart: Schotteroberbau.

Unterbauten: Bestandswiderlager West - ertüchtigt und geometrisch
angepasst, Feldbereich Stahlbetonstützen, tiefgegründet. Widerlager
Ost Stahlbetonbauweise, tiefgegründet.

Hautbaugewerke: Stahlbrückenbau, Beton- und Stahlbetonarbeiten,
Tiefgründungen, Erdarbeiten, Kabeltiefbauarbeiten, Trag- und
Verschubgerüste sowie Gleisbauarbeiten einschließlich der
Materiallieferung für alle Gewerke.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 28/02/2020
Ende: 31/12/2022
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 20 966 693.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Fr. Holst (GmbH & Co. KG)
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 21107
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Gebr. Echterhoff GmbH & Co. KG
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Plauen Stahl Technologie GmbH
Ort: Plauen
NUTS-Code: DED44 Vogtlandkreis
Postleitzahl: 08529
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

ALÄ 70 - Gleisvermessung
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Ein Auftragnehmerwechsel bzw. eine spätere Ausführung aufgrund dessen,
würde die Inbetriebnahme der neuen Brücke gefährdet. Dies hätte
weitreichende Folgen für den S-Bahn-Betrieb auf der Strecke 1244. Es
wäre zudem mit erheblichen Zusatzkosten verbunden.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 22 910 693.10 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 23 121 693.10 EUR

References

6. mailto:veronika.leschuk@deutschebahn.com?subject=TED
7. http://www.deutschebahn.com/bieterportal

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau