Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Duisburg - Estricharbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092309073980314 / 516895-2022
Veröffentlicht :
23.09.2022
Angebotsabgabe bis :
25.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45262320 - Estricharbeiten
45000000 - Bauarbeiten
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
45210000 - Bauleistungen im Hochbau
45214000 - Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
45262321 - Estricharbeiten (Fußboden)
45262800 - Ausbau von Gebäuden
DE-Duisburg: Estricharbeiten

2022/S 184/2022 516895

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Immobilien-Management Duisburg
Postanschrift: Am Burgacker 3
Ort: Duisburg
NUTS-Code: DEA12 Duisburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 47049
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe-imd@stadt-duisburg.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.stadt-duisburg.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRTYD3J
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRTYD3J
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

2022-0475 Campus Marxloh, Verlegung von Estrichen und Sichtestrichen,
teilweise als Heizestriche, Beschichtungen von Estrichböden,
Diesterwegstr. 6, 47169 Duisburg
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-0475
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262320 Estricharbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Duisburg plant einen Neubau im Rahmen des
Entwicklungsprojektes Campus Marxloh mit EU-Fördergeldern. Es entsteht
ein 4-geschossiges Gebäudes in Ortbetonskelettbauweise mit zwei
Treppenkernen und genutzter Dachterrasse als außerschulischer Lern-,
Bildungs- und Qualifizierungsstandort auf einem Teilbereich des
Geländes der Herbert-Grillo-Gesamtschule in Duisburg Marxloh.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000 Bauarbeiten
45200000 Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie
Tiefbauarbeiten
45210000 Bauleistungen im Hochbau
45214000 Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
45262321 Estricharbeiten (Fußboden)
45262800 Ausbau von Gebäuden
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA12 Duisburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Campus Marxloh Diesterwegstr. 6 47169 Duisburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

_Abdichtung gegen Bodenfeuchte

_Dämmschichten auf Bodenplatte

_Leichtestrich als Ausgleichs- und Dämmschicht

_Trittschalldämmungen und Trennlagen

_Estrich als Nutzestrich

_Schnellzement-Heizestrich als Sichtestrich 2-schalig, Vorsatzschale
durchgefärbt, rot ähnlich RAL 3016

_Heizestrich mit Oberbelag

_Schnellzement-Sichtestrich rot durchgefärbt

_silikatische Oberflächenvergütung für Sichtestriche

_Sauberlaufzonen, Fußmatten

_PU-Beschichtungssystem

_Mineralische Beschichtung

_Staubbindernder Anstrich
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 18/11/2022
Ende: 13/04/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

EFRE-0400253
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der
Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle
Ihres Sitzes oder Wohnsitzes gem. §6a EU Abs. 1 VOB/A: Nachweis, dass
das Unternehmen sein Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet hat mittels

1) Gewerbeanmeldung bzw. Gewerbeummeldung

sowie, dass das Unternehmen im Handelsregister eingetragen ist mittels

2a) Handelsregisterauszug

oder, sofern ein Handelsregisterauszug nicht verpflichtend ist, mittels

2b) entsprechender Eigenerklärung, dass ein Handelsregistereintrag
nicht verpflichtend ist

oder

dass das Unternehmen in das Berufsregister des Firmensitzes eingetragen
ist mittels

2c) Nachweise der Eintragung in das Handwerksverzeichnis, Handelsrolle
oder bei der Industrie- und Handelskammer.

Es müssen zwei Nachweise vorgelegt werden, einmal zum Unterpunkt 1)
sowie einmal aus dem Katalog des Unterpunktes 2).

Der Nachweis kann gem. §6b EU VOB/A sowohl durch die Vorlage von
Einzelnachweisen, als auch durch direkt abrufbare Eintragung im
Präqualifikationsverzeichnis des Vereins für Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. erfolgen. Die Eintragung in ein gleichwertiges
Verzeichnis anderer EU-Mitgliedsstaaten ist als Nachweis ebenso
zugelassen. Der vorübergehende Nachweis in Form einer Eigenerklärung
ist zulässig. Eigenerklärungen von den Bietern, deren Angebote in die
engere Wahl kommen, sind durch entsprechende Bescheinigungen der
zuständigen Stellen zu dokumentieren.

Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird als vorläufiger
Nachweis akzeptiert. Der Auftraggeber behält sich vor, diejenigen
Bietern, die eine Eigenerklärung abgegeben haben, zu jedem Zeitpunkt
des Vergabeverfahrens aufzufordern, sämtliche oder einen Teil der
erforderlichen Nachweise beizubringen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über den Umsatz Ihres Unternehmens jeweils bezogen auf die
letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen
und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebende Leistung
vergleichbar sind: Nachweis, des Gesamtumsatzes (netto) der letzten
drei abgeschlossenen Geschäftsjahre für Bauleistungen mittels
Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder
eines entsprechend testierten Jahresabschlusses oder entsprechend
testierter Gewinn- und Verlustrechnung sowie im Falle, dass darin
Umsätze aus Leistungen enthalten sind, die mit der hier zu vergebenden
Leistung nicht vergleichbar sind, Nachweis mittels Eigenerklärung,
welcher Teil (%) des Gesamtumsatzes auf den hier zu vergebenden
Einzelleistungsbereich entfällt, sowie Nachweis mittels Eigenerklärung,
wie groß der Anteil (%) der Nachunternehmerleistungen am Gesamtumsatz
ist.

Der Nachweis kann gem. §6b EU VOB/A sowohl durch die Vorlage von
Einzelnachweisen, als auch durch direkt abrufbare Eintragung im
Präqualifikationsverzeichnis des Vereins für Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. erfolgen. Die Eintragung in ein gleichwertiges
Verzeichnis anderer EU-Mitgliedsstaaten ist als Nachweis ebenso
zugelassen. Der vorübergehende Nachweis in Form einer Eigenerklärung
ist zulässig. Eigenerklärungen von den Bietern, deren Angebote in die
engere Wahl kommen, sind durch entsprechende Bescheinigungen der
zuständigen Stellen zu dokumentieren.

Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird als vorläufiger
Nachweis akzeptiert. Der Auftraggeber behält sich vor, diejenigen
Bietern, die eine Eigenerklärung abgegeben haben, zu jedem Zeitpunkt
des Vergabeverfahrens aufzufordern, sämtliche oder einen Teil der
erforderlichen Nachweise beizubringen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nettoumsatz für Bauleistungen und andere Leistungen, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind mit jeweils mindestens
200.000,00 Euro je Geschäftsjahr.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten fünf
abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind. (Mindestens 3 Referenzen): Mindestens 3 Referenzen
von Sichtestrichflächen, mindestens 500m2, ca. 100m2 zusammenhängende
Fläche, die mit den hier zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind,
der letzten fünf vor dem Eröffnungstermin (Angebotsabgabe)
abgeschlossenen Kalenderjahre, gerechnet vom Tage des
Fertigstellungstermins der nachgewiesenen Referenzleistung mittels
mindestens dreier Referenzen.

Die Nachweise können auch als Eigenerklärung erbracht werden. Sofern
das Angebot in die engere Wahl kommt ist der über die Eigenerklärung
erbrachte Nachweis durch entsprechende Bescheinigung zu bestätigen.

Der Nachweis kann gem. §6b EU VOB/A sowohl durch die Vorlage von
Einzelnachweisen, als auch durch direktabrufbare Eintragung im
Präqualifikationsverzeichnis des Vereins für Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. erfolgen. Die Eintragung in ein gleichwertiges
Verzeichnis anderer EU-Mitgliedsstaaten ist als Nachweis ebenso
zugelassen. Der vorübergehende Nachweis in Form einer Eigenerklärung
ist zulässig. Eigenerklärungen von den Bietern, deren Angebote in die
engere Wahl kommen, sind durch entsprechende Bescheinigungen der
zuständigen Stellen zu dokumentieren.

Eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) wird als vorläufiger
Nachweis akzeptiert. Der Auftraggeber behält sich vor, diejenigen
Bietern, die eine Eigenerklärung abgegeben haben, zu jedem Zeitpunkt
des Vergabeverfahrens aufzufordern, sämtliche oder einen Teil der
erforderlichen Nachweise beizubringen.

Der Nachweis kann nur dann über die Eintragung im PQ-Verzeichnis
erbracht werden, wenn die dort hinterlegten Referenzen den unten
aufgeführten Mindestanforderungen entsprechen. Andernfalls müssen auch
präqualifizierte Unternehmen die geforderten Referenzen über
Einzelnachweise erbringen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen,
dass es Sache des präqualifizierten Bieters ist zu prüfen, ob die in
seinem PQ-Eintrag hinterlegten Referenznachweise mit der hier zu
vergebenden Leistung soweit vergleichbar sind, dass sie einen
tragfähigen Rückschluss auf seine diesbezügliche Leistungsfähigkeit
ermöglichen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Bezeichnung des Bauvorhabens, Bauherr/Auftraggeber/Referenzgeber
(einschließlich Anschrift, Telefonnummer und Ansprechpartner), Angabe
der vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer, Arge-Partner oder
Nachunternehmer), Ort der Ausführung, Ausführungszeit (Baubeginn und
Fertigstellungstermin), Angabe der Leistungsbereiche auf die sich die
Referenz bezieht, stichwortartige Benennung des im eigenen Betrieb
erbrachten maßgeblichen Leistungsumfangs unter Angabe der ausgeführten
Mengen, Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten eigenen
gewerblichen Arbeitnehmer, Auftragswert der beschriebenen Leistungen,
Bewertung des Referenzgebers über die ordnungsgemäße Ausführung der
Leistung.

Sichtestrichflächen mindestens 500m2, ca. 100m2 zusammenhängende
Fläche, die mit den hier zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind,
der letzten fünf vor dem Eröffnungstermin (Angebotsabgabe)
abgeschlossenen Kalenderjahre, gerechnet vom Tage des
Fertigstellungstermins der nachgewiesenen Referenzleistung mittels
mindestens dreier Referenzen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/12/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 25/10/2022
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Gem. § 14 (1) EU VOB/A sind keine Bieter zur Angebotseröffnung
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch auf dem
Vergabemarktplatz Metropole Ruhr unter
[10]https://www.vergabe.metropoleruhr.de zur Verfügung gestellt. Die
Beantwortung von Fragen zum Verfahren sowie sämtliche Kommunikation
zwischen den Beteiligten und der Vergabestelle erfolgt ausschließlich
über das oben genannte Vergabeportal. Beteiligte sind daher im eigenen
Interesse gehalten, die dort für diese eingerichteten Postfächer
regelmäßig auf neue Informationen der Vergabestelle zu kontrollieren.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YRTYD3J
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 2211473045
Fax: +49 2211472889
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2022

References

6. mailto:vergabe-imd@stadt-duisburg.de?subject=TED
7. http://www.stadt-duisburg.de/
8. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRTYD3J/documents
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRTYD3J
10. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/
11. mailto:vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau