Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Lieferung eines Gabelstaplers
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092206564079920 / 810716-2022
Veröffentlicht :
22.09.2022
Anforderung der Unterlagen bis :
14.10.2022
Angebotsabgabe bis :
14.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
42415110 - Gabelstapler
Lieferung eines Gabelstaplers

1. Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, den Zuschlag erteilende Stelle sowie Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Stelle, die zur Angebotsabgabe auffordert:
Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover,
Fahrzeugbeschaffung,
Karl-Wiechert-Allee 60c,
30625 Hannover,
E-Mail: fahrzeugbeschaffung@aha-region.de,
Internet: https://www.aha-region.de.
Stelle, die den Zuschlag erteilt: -.
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Ausschließlich elektronisch: über die Vergabeplattform www.bi-medien.de unter B_I code D448232159.
2. Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung nach UVgO, Vergabenummer: 0.4/80-2022.
3. Form, in der Angebote einzureichen sind:
Angebote können abgegeben werden:
elektronisch in Textform,
Bei elektronischer Angebotsübermittlung in Textform ist der Bieter und die natürliche Person, die die Erklärung abgibt, zu
benennen.
4. Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und Informationen zum Zugriff auf die Vergabeunterlagen:
-.
5. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung:
Fahrzeugbeschaffung.
Lieferung eines Gabelstaplers.
Umfang der Leistung:
Tragfähigkeit ca. 3.500 kg bei 500 mm Lastschwerpunktabstand; Resttragfähigkeit auf den Gabelzinken ca. 2.000 kg bei 600 mm
Lastschwerpunkt; Resttragfähigkeit als Klammer min. 2.000 kg bei 500 mm Lastschwerpunkt; Duplex-Hubgerüst; Hubhöhe min.
3.600 mm; Bauhöhe max. 2.600 mm; Freihub min. 140 mm; Gabelträgerbreite max. 1.200 mm; Lastschwerpunkt als Klammer Tragkraft
ca. 3.500 kg bei 500 mm Lastschwerpunktabstand; Tragkraft ca. 2.500 kg bei 500 mm; seperater Seitenschub; Baubreite max. 1.200
mm; Drehbereich 360, endlos; Öffnungsbereich ca. 260 mm bis ca. 1.580 mm (gemessen Innenkante-Innenkante); Gabellänge ca.
1.200 mm; Gabelquerschnitt ca. 150 x 50 mm; Wenderadius max. 2.500 mm; Bodenfreiheit mit Last unter Hubgerüst min. 110 mm;
Bodenfreiheit Mitte Radstand min. 120 mm; Frontscheibe mit Scheibenwischer, elektrisch angetrieben; Rückspiegel innerhalb der
Fahrerkabine; Dachscheibe (Panzerglas) mit Sonnenrollo, Metalltüren li. + re. mit Seitenscheiben; verstellbarer luftgefederter
Sitz, mit Sitzheizung, in Neigung und Tiefe verstellbar, Luftfederung mit Gewichtseinstellung von 50 bis 150 kg einstellbar,
mit Beckengurt, aktive Hinterlüftung; Fahrerkabinenheizung mit Frontscheiben-Defroster-Funktion; Heckscheibenheizung;
Einpedalbedienung mit Handumschaltung in Armlehne integriert; Aussenspiegel li. + re.; Klimaanlage; Radioanlage;
Rückfahrkamera in Weitwinkelausführung, selbsteinschaltend beim Einlegen der Rückfahrstufe; Haubenverkleidung in
Kunstlederausführung unterhalb des Fahrersitzes; Bedienung mit Zentralhebel-Betätigung; Doppelzusatzhydraulik Fahrzeug- und
hubmastseitig, Bedienung über Kreuzhebel; Bedienung der Zusatzhydraulik mit Kreuzhebel-Bedienung; elt. verriegelter Kreuzhebel
zum Ansteuern der zus. Hydraulikkreislaufes; Lenkung, servounterstütz oder hydrostatisch unterstützt; hydrostatischer
Fahrantrieb oder technisch vergleichbare Lösung; Bereifung an Achse 1 + 2 in Superelastik-Ausführung; Motorleistung min. 30
kW; integrierter Dieselpartikelfilter mit Onboard-Regeneration ohne zusätzliche Spannungsversorgung von aussen;
StVZO-Beleuchtung in LED-Ausführung; 2 LED-Arbeitsscheinwerfer, nach vorne wirkend, oben; 2 LED-Arbeitsscheinwerfer nach
hinten wirkend, oben; 1 Rundumkennleuchte in LED-Ausführung; Rundumkennleuchte und StVZO-Beleuchtung über Zündung
geschaltet; akustisches Warnsignal bei Rückwärtsfahrt in schnarrender Ausführung; Nato-Fremdstartdose mit zusätzlicher
Angabe der Bordspannung (Aufkleber).
Ort der Leistung (z.B. Empfangs- oder Montagestelle): 30625 Hannover.
6. Aufteilung in Lose: Nein.
7. Zulassung von Nebenangeboten: Nebenangebote sind nicht zugelassen.
8. Bestimmungen über die Ausführungsfrist: Beginn: I. Quartal 2023. Fertigstellung: I. Quartal 2024.
9. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können; Bezeichnung und Anschrift der Stelle, die
die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen werden können: Vergabeunterlagen in elektronischer Form:
Informationen zum Download der Vergabeunterlagen sind im Internet unter
https://abruf.bi-medien.de/D448232159 zu finden.
Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt:
Die Kommunikation erfolgt:
Elektronisch über die Vergabeplattform: www.bi-medien.de.
Anfragen zum Verfahren können als registrierter Nutzer der B_I eVergabe im Menüpunkt - Meine Vergaben - unter dem B_I code
D448232159 im Bereich - Mitteilungen - gestellt werden.
10. Angebots- und Bindefrist:
Angebotsfrist: 14.10.2022, 11:00:00 Uhr.
Bindefrist: 31.12.2022.
11. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen: -.
12. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind:
Siehe Vergabeunterlagen.
13. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen, die der Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bieters und des
Nichtvorliegens von Ausschlussgründen verlangt:
Als Eigenerklärung vorzulegen:
- Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung
- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt
- Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation
Das Formblatt -Eigenerklärungen zur Eignung- ist erhältlich: Liegt den Vergabeunterlagen bei..
14. Zuschlagskriterien, sofern diese nicht in den Vergabeunterlagen genannt werden:
Siehe Vergabeunterlagen.
Sonstige Angaben:
Gefordert ist eine Kundendienstwerkstatt oder ein Stützpunkt mit mobilem Service der gewährleistet, das ein
Instandsetzungsbeginn des Gabelstapler s innerhalb von 24h ermöglicht. Es ist anzugeben, ob ein Ersatzteilbringdienst täglich
zur Verfügung steht und wie oft er ggfs. täglich in Anspruch genommen werden kann.

Source: 4 https://service.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/bi-medien-prod/2022/09/D448232159.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau