Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stralsund - Dienstleistungen im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109295878967 / 515667-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Angebotsabgabe bis :
18.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71500000 - Dienstleistungen im Bauwesen
DE-Stralsund: Dienstleistungen im Bauwesen

2022/S 182/2022 515667

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH
Postanschrift: Fährstr. 22
Ort: Stralsund
NUTS-Code: DE80L Vorpommern-Rügen
Postleitzahl: 18439
Land: Deutschland
E-Mail: [6]m.vit@ses-stralsund.de
Telefon: +49 3831479413
Fax: +49 3831479420
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.ses-stralsund.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E72798766
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stralsund Museum, St. Katharinenkloster und ehemalige Ernst Moritz
Arndt Schule, Mönchstraße 25-27 und Katharinenberg 14 -
restauratorische Fachplanung und Fachbauleitung Los 4
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71500000 Dienstleistungen im Bauwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

ehemalige Aula der EMA Schule, Saal mit Scaffito Fries und
Ergänzung/Rekonstruktion von Holzpaneelen restauratorische
Fachplanung und Fachbauleitung Los 4
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE Deutschland
NUTS-Code: DE8 Mecklenburg-Vorpommern
NUTS-Code: DE80L Vorpommern-Rügen
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Stralsund
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auswertung der aktuellen Untersuchungsergebnisse von Dipl. Rest. Simon
Gebler, (Restauratorische Zielstellung zur Bearbeitung von Wand- und
Deckenoberflächen im Stralsund Museum / Katharinenkloster Stralsund,
ehem. Ernst Moritz Arndt Schule, Stand 2020) und der Nachuntersuchung
der 2001/02 von Dipl. Rest. Wolf Thormeier ausgeführten
restauratorischen Untersuchung im Januar 2002 im Sinne der Erstellung
einer detaillierten Denkmalpflegerischen Zielstellung zum
restauratorischen Umgang mit dem Scraffitofries aus
konservatorisch-restauratorischer Sicht - Entwicklung eines
Gestaltungskonzepts für die Rekonstruktion fehlender Putzbereiche an
Wand- und Deckenflächen sowie der Übergangszone zwischen Fries und
Deckenanschluss

- Konzepterstellung zur Ausführungsplanung mit Anlage von Muster- bzw.
Referenzflächen zum Restaurierungsziel und der Integration der
umfangreichen Fehlstellen in Materialität, Farbgebung und Technologie,
Klärung des Umgangs mit fehlenden Medaillons und Scraffitobereichen
unter Wahrung restaurierungsethischer Standards

- Ggf. Nachuntersuchung zu materialkundlichen Phanänomenen, Ermittlung
der detaillierten Putzzusammensetzung als Grundlage zur Auswahl eines
konfektionierten Ergänzungsmörtels für die Großflächen und zur
Nachstellung im Friesbereich, (in den bisher vorliegenden
Untersuchungsberichten sind diese nicht enthalten)

- Konzepterstellung zur Ausführungsplanung im Umgang mit fehlenden
Paneelen, eine Rekonstruktion fehlender Bereiche gemäß der historischen
Befundlage kann hier bereits als Denkmalpflegerische Zielstellung
vorgegeben werden. Anlage und Präsentation einer Musterfläche zur
künftigen Farbgebung und technologischen Umsetzung

- Erstellung ausschreibungsfähiger Leistungsverzeichnisse und
entsprechender Beschreibung für die Ausführung der
konservatorisch-restauratorischen Arbeiten incl. ggf. anstehender Putz-
und Malerarbeiten sowie Tischlerleistungen; Eine Trennung der Gewerke
nach restauratorischen Arbeiten sowie den verschiedenen handwerklichen
Leistungen wird als notwendig erachtet;

- Detaillierte Mengenermittlung und Flächenprognose als Grundlage für
die Wettbewerbgestaltungen in Losen (Maler, Putzer, Restauratoren) und
den Wettbewerb für die tischlermäßige Instandsetzung und Rekonstruktion
der Paneele sowie die handwerklichen, malertechnischen Leistungen
(Maler)

- Erarbeitung einer detaillierten Kostenschätzung für die einzelnen
Lose

- Abstimmung der Denkmalpflegerischen Zielstellung mit den
Entscheidungsträgern

- Aufwände/Verrechnungssätze für die restauratorische Fachbauleitung,
Bauberatungen vor Ort und die restauratorische Baubegleitung

- vor Ort und die restauratorische Baubegleitung
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Referenzen / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation / Gewichtung: 25 %
Qualitätskriterium - Name: Arbeitsweise/Verfügbarkeit / Gewichtung: 15
%
Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck der Unterlagen / Gewichtung:
5 %
Preis - Gewichtung: 35 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

siehe Ausschreibungsunterlage
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/02/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/10/2022
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Mecklenburg Vorpommern
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Paragr. 160 GWB Einleitung, Antrag.

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach Paragr.97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht.

Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptet
Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu
entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfauftrages erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat;

der Ablauf der Frist nach Paragr. 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen ist.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach Paragr. 125 Absatz 1Nummer 2. Paragr. 134 Absatz 1
Satz 2 bleibt unberührt.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

References

6. mailto:m.vit@ses-stralsund.de?subject=TED
7. http://www.ses-stralsund.de/
8. https://www.subreport.de/E72798766

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau