Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Heidelberg - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109292678903 / 515607-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Angebotsabgabe bis :
17.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Heidelberg: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2022/S 182/2022 515607

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität Heidelberg
Postanschrift: Seminarstraße 2
Ort: Heidelberg
NUTS-Code: DE125 Heidelberg, Stadtkreis
Postleitzahl: 69117
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabe@zuv.uni-heidelberg.de
Telefon: +49 6221-5412456
Fax: +49 6221-541612220
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse:
[7]https://www.zuv.uni-heidelberg.de/finanzen/beschaffung/ausschreibung
1.html
Adresse des Beschafferprofils:
[8]https://www.zuv.uni-heidelberg.de/finanzen/beschaffung/ausschreibung
1.html
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXR6YYVYR8Q/docum
ents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXR6YYVYR8Q
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabeverfahren zum Abschluss einer Rahmenvereinbarung über
Unterstützungsleistungen zum Betrieb der Datensicherungsinfrastruktur
Referenznummer der Bekanntmachung: Uni-HD.2022.1051_Betrieb der
Datensicherungsinfrastruktur_URZ-RV
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergabeverfahren zum Abschluss einer Rahmenvereinbarung über
Unterstützungsleistungen zum Betrieb der Datensicherungsinfrastruktur
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 480 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE125 Heidelberg, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

69120 Heidelberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Betrieb / Support der Datensicherungsinfrastruktur auf Basis von
IBM Spectrum Protect des Universitätsrechenzentrums soll an einen
externen Dienstleister vergeben werden. Die Infrastruktur verbleibt am
Standort des AG.

Das Universitätsrechenzentrum benötigt regelmäßige Unterstützung
diesbezüglich bei Fragen zu Datensicherung, Datenwiederherstellung,
Storage-Infrastruktur, Linux-/UNIX-Systeme, Monitoring,
System-Management, Reporting, Accounting, Schulung und IT-Security.

Der Auftragnehmer ist auf derartige Beratungs- und
Unterstützungsleistungen spezialisiert und bietet seinen Kunden
Rahmenvereinbarungen an, um auf Supportanfragen kurzfristig und
effektiv reagieren zu können.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung in einem Handelsregister

Der Wirtschaftsteilnehmer ist in den einschlägigen Handelsregistern
seines Niederlassungsmitgliedstaats verzeichnet.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Andere wirtschaftliche und finanzielle Anforderungen

Der Wirtschaftsteilnehmer hat eine Haftpflichtversicherung in
angemessener Höhe,

mindestens aber mit einer Deckungssumme von:

- 2.500.000 EUR für Personenschäden

- 1.000.000 EUR für Sach- und Vermögensschäden

pro Schadensfall abgeschlossen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nur bei öffentlichen Dienstleistungen (Referenzen)

Ausführung von Dienstleistungen der genannten Art

Im Bezugszeitraum hat der Wirtschaftsteilnehmer die mind. 1 der
folgenden wesentlichen Dienstleistungen der genannten Art ausgeführt.

(Anzugebender Zeitraum: 2019-2022)

-------------------------------------------------------------

Technische Fachkräfte oder technische Stellen für die
Qualitätssicherung

Der Wirtschaftsteilnehmer kann - insbesondere für die
Qualitätssicherung - auf folgende technische Fachkräfte oder technische
Stellen zurückgreifen. Die über mind. folgende Zertifizierungen
verfügen:

- IBM Certified Technical Specialist - IBM Spectrum Protect

- IBM Business Partner Storage - Enterprise Storage - Technical
Advocate

- IBM Certified Administrator - Spectrum Protect

- IBM Spectrum Scale Expert (Level 3)

-------------------------------------------------------------

Als Unterauftrag vergebener Anteil

Der Wirtschaftsteilnehmer beabsichtigt, unter Umständen folgenden Teil
(Prozentsatz) des Auftrags als Unterauftrag zu vergeben:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Nachweis über die Qualifikation des einzusetzenden Personals

Der öffentliche Auftraggeber kann bei Übermittlung einer Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung (EEE, Abschnitt 5.2.3) Bewerber oder Bieter
jederzeit während des Verfahrens auffordern, sämtliche oder einen Teil
der nach §§ 44 bis 49 geforderten Unterlagen beizubringen, wenn dies
zur angemessenen Durchführung des Verfahrens erforderlich ist (§ 50
Abs. 2 VgV).

Für die hier zu vergebende Dienstleistung bzw. für die Aufgabenstellung
muss qualifiziertes Personal eingesetzt werden, da die Qualität des
eingesetzten Personals aus Sicht des Auftraggebers erheblichen Einfluss
auf das Niveau der Auftragsausführung haben kann.

Aus diesem Grund müssen entsprechende Nachweise über die Qualifikation
des einzusetzenden Personals bereits mit den Angebotsunterlagen
vorgelegt werden. Adäquate Nachweise können über das Einreichen von
Schulungs- oder Ausbildungsnachweisen erbracht werden.

Folgende Nachweise müssen vorgelegt werden:

1. IBM Certified Technical Specialist - IBM Spectrum Protect

2. IBM Business Partner Storage - Enterprise Storage - Technical
Advocate

3. IBM Certified Administrator - Spectrum Protect

4. IBM Spectrum Scale Expert (Level 3)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/10/2022
Ortszeit: 10:00
Ort:

Heidelberg

Es handelt sich hierbei um ein Vergabeverfahren nach VgV/GWB,

es findet somit keine öffentliche Submission statt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Damit sichergestellt ist, dass erbetene zusätzliche Informationen allen
Interessenten noch rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden können,
müssen Bieterfragen spätestens innerhalb der oben unter Abschnitt
"Fristen des Vergabeverfahrens" angegebenen Frist über den Projektraum
des "Vergabemarktplatzes Baden-Württemberg" (VMP) in der Rubrik:
Kommunikation eingereicht werden.

Für die komplette Kommunikation zwischen Bietern und der Vergabestelle
wird auf den Bereich "Kommunikation" im Projektraum des
Vergabemarktplatzes Baden-Württemberg verwiesen; insbesondere werden an
dieser Stelle Bieterfragen und deren Beantwortung durch die
Vergabestelle veröffentlicht. Die Beantwortung der eingegangenen
Bieterfragen und Informationen der Vergabestelle erfolgen über den
Vergabemarktplatz Baden-Württemberg; siehe hierzu Abschnitt
"Kommunikation".

Die Bieter sind verpflichtet, sich regemäßig bis zum Ende der
Angebotsfrist selbst über etwaige zusätzliche Informationen oder
Änderungen zu informieren (Holschuld des Bieters).

Die für dieses Vergabeverfahren freigeschalteten und somit
registrierten Bieter werden automatisch über neue Informationen oder
Änderungen durch die Vergabestelle informiert.

Die Verwendung "veralteter" Vergabeunterlagen kann zum Ausschluss
führen.

Bekanntmachungs-ID: CXR6YYVYR8Q
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721/926-8730
Fax: +49 721/926-3985
Internet-Adresse:
[12]https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird ausdrücklich auf die Ausschlussfrist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4
GWB hingewiesen: "Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind."
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

References

6. mailto:vergabe@zuv.uni-heidelberg.de?subject=TED
7. https://www.zuv.uni-heidelberg.de/finanzen/beschaffung/ausschreibung1.html
8. https://www.zuv.uni-heidelberg.de/finanzen/beschaffung/ausschreibung1.html
9. https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXR6YYVYR8Q/documents
10. https://ausschreibungen.landbw.de/Satellite/notice/CXR6YYVYR8Q
11. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
12. https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau