Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stendal - Personensonderbeförderung (Straße)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109265378674 / 515686-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Angebotsabgabe bis :
21.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
60130000 - Personensonderbeförderung (Straße)
DE-Stendal: Personensonderbeförderung (Straße)

2022/S 182/2022 515686

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Stendal
Postanschrift: Hospitalstraße 1-2
Ort: Stendal
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Postleitzahl: 39576
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Hochbauamt und Gebäudemanagement/Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@landkreis-stendal.de
Telefon: +49 3931607974
Fax: +49 3931607948
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.landkreis-stendal.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.de/unterlagen/2636829/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schülerbeförderung im freigestellten Schülerverkehr für die Schuljahre
2023/2024 bis 2027/2028 für den Landkreis Stendal
Referenznummer der Bekanntmachung: 40/01/2022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beförderung von Schülerinnen und Schülern mit
Behinderungen/Verhaltensauffälligkeiten von ihren Wohnorten im Gebiet
des Landkreises Stendal zu innerhalb und außerhalb des Landkreises
Stendal gelegenen Schulen und zurück (5 Losgruppen, die insgesamt in 30
Lose aufgeteilt sind, sowie zwei weitere Einzellose Los 31 und 32, also
insgesamt 32 Lose). Befördert werden Schülerinnen und Schüler, die
körperlich, geistig und/oder seelisch behindert sind sowie Schülerinnen
und Schüler mit Verhaltensauffälligkeiten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 32
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Helen Keller in 39576 Hansestadt
Stendal (30 Schülerinnen und Schüler), Preußenstraße 44 (Losgruppe 1)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 30 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förder-schule für Geistig Behinderte Helen Keller), Preußenstraße 44,
39576 Hansestadt Stendal und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag
bis Freitag an Schulta-gen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte
der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39576 Stendal, 39576
Stendal Ortsteil Groß Schwechten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Helen Keller in 39576 Hansestadt
Stendal (27 Schülerinnen und Schüler), Preußenstraße 44 (Losgruppe 1)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Stendal, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 27 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förder-schule für Geistig Behinderte Helen Keller), Preußenstraße 44,
39576 Hansestadt Stendal und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag
bis Freitag an Schulta-gen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte
der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39576 Stendal,
Ortsteil Jarchau, Ortsteil Dahlen, 39629 Bis-mark Ortsteil Garlipp,
39628 Kläden, 39517 Tangerhütte, 39576 Stendal Ortsteil Möringen, 39517
Tangerhütte Ortsteil Bellingen, 39517 Tangerhütte Ortsteil Schelldorf,
39517 Tangerhütte Ortsteil Ringfurth, 39576 Stendal, Ortsteil
Uchtspringe.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Helen Keller in 39576 Hansestadt
Stendal (25 Schülerinnen und Schüler), Preußenstraße 44 (Losgruppe 1)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Stendal, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 25 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte Helen Keller, Preußenstraße 44,
39576 Hansestadt Stendal und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag
bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte
der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39576 Stendal, 39590
Tangermünde, 39517 Bittkau, 39517 Schelldorf, 39517 Uchtdorf, 39576
Stendal Ortsteil Jarchau, 39596 Arneburg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Helen Keller in 39576 Hansestadt
Stendal (29 Schülerinnen und Schüler), Preußenstraße 44 (Losgruppe 1)
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Stendal, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 29 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte Helen Keller), Preußenstraße 44,
39576 Hansestadt Stendal und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag
bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte
der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39576 Stendal, 39517
Tangerhütte, 39590 Tangermünde, Ortsteil Köckte, 39517 Weißewarte.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg in 39539 Hansestadt
Havelberg (32 Schülerinnen und Schüler), Lindenweg 5 (Losgruppe 2)
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Havelberg, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 32 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg, Lindenweg 5, 39539
Hansestadt Havelberg und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag bis
Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte der
Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39524 Schönhausen, 39524
Schönhausen Ortsteil Klietz, 39590 Tangermünde, 39524 Kamern Ortsteil
Wulkau, 39524 Schönhausen Ortsteil Sandau, 39524 Schönhausen Ortsteil
Hohengöhren.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg in 39539 Hansestadt
Havelberg (10 Schülerinnen und Schüler), Lindenweg 5 (Losgruppe 2)
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Havelberg, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 10 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg, Lindenweg 5, 39539
Hansestadt Havelberg und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag bis
Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte der
Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39539 Havelberg Ortsteil
Müggenbusch, 39539 Havelberg Ortsteil Kümmernitz.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg in 39539 Hansestadt
Havelberg (5 Schülerinnen und Schüler), Lindenweg 5 (Losgruppe 2)
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Havelberg, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 5 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg, Lindenweg 5, 39539
Hansestadt Havelberg und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag bis
Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte der
Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 14715 Gemeinde Schollene
Ortsteil Neumolkenberg, 14715 Gemeinde Schollene Ortsteil Ferchels,
39539 Havelberg Ortsteil Jederitz.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg in 39539 Hansestadt
Havelberg (13 Schülerinnen und Schüler), Lindenweg 5 (Losgruppe 2)
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Havelberg, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 13 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte Am Lindenweg, Lindenweg 5, 39539
Hansestadt Havelberg und zurück. Die Beförderung erfolgt von Montag bis
Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag). Wohnorte der
Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39539 Havelberg, 39539
Havelberg Ortsteil Nitzow.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (7 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg (Ortsteil Erxleben), DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 7 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39596
Möllendorf, 39606 Düsedau, 39596 Goldbeck, 39596 Arneburg, 39596
Lindtorf, 39596 Hindenburg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (7 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 7 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39606
Osterburg Ortsteil Königsmark.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (7 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 7 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39606
Gemeinde Altmärkische Höhe Ortsteil Dewitz, 39606 Krevese, 39606
Gemeinde Altmärkische Höhe Ortsteil Wohlenberg, 39615 Linden-berg,
39606 Gemeinde Altmärkische Höhe Ortsteil Rathsleben, 39606 Bretsch
Ortsteil Drüsedau.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (7 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 7 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39615
Seehausen (Altmark).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (6 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 6 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39628
Bismark Ortsteil Badingen, 39628 Bismark, 39606 Bismark Ortsteil
Beesewege.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (6 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 14
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 6 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39629
Bismark Ortsteil Meßdorf, 39629 Bismark Ortsteil Berkau, 39628 Bismark,
39629 Bismark Ortsteil Büste, 39629 Bismark Ortsteil Könnigde.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (6 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 15
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 6 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39579
Rochau, 39629 Bismark Ortsteil Schorstedt, 39606 Osterburg Ortsteil
Klein Ballerstedt, 39596 Schwarzholz.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (7 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 16
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 7 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förder-schule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39606
Osterburg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (7 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 17
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 7 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39606
Osterburg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Geistig Behinderte in 39606 Osterburg, Ortsteil
Erxleben (7 Schülerinnen und Schüler), Neue Schulstraße 6 (Losgruppe 3)
Los-Nr.: 18
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Osterburg, Ortsteil Erxleben, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 7 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule für Geistig Behinderte, Neue Schulstraße 6, 39606
Osterburg, Ortsteil Erxleben und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39615
Altmärkische Wische Ortsteil Wendemark, 39615 Seehausen Ortsteil
Geestgottberg, 39615 Seehausen (Altmark), 39615 Seehausen Ortsteil
Losenrade, 39615 Seehausen Ortsteil Schönberg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (6 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 19
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 6 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39606 Flessau, 39606 Osterburg, 39615 Seehausen (Altmark), 39606
Altmärkische Höhe Wohlenberg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (5 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 20
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 5 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tanger-hütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39576 Börgitz, 39517 Tangerhütte, Ortsteil Schönwalde, 39576 Stendal,
39576 Tornau.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (14 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 21
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 14 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39576 Buchholz, 39517 Tangerhütte Ortsteil Hüselitz, 39576 Stendal,
39590 Tangermünde.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (8 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 22
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 8 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tanger-hütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39524 Wust-Fischbeck Ortsteil Briest bei Fischbeck, 39524 Hohengöhren,
39524 Rehberg, 39524 Schönhausen, 39517 Tangerhütte, 39517 Weißewarte.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (12 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 23
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 12 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39517 Bittkau, 39590 Buch, 39517 Grieben, 39590 Tangermünde Ortsteil
Köckte, 39576 Stendal.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (6 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 24
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 6 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39629 Bismark, 39606 Bismark Ortsteil Dobberkau, 39628 Bismark Ortsteil
Kläden, 39576 Uchtspringe, 39629 Bismark Ortsteil Wartenberg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (12 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 25
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 12 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39576 Stendal.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (6 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 26
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 6 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39596 Goldbeck, 39596 Lindtorf, 39576 Stendal, 39590 Tangermünde.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte (10 Schülerinnen und Schüler), Birkholzer Chaussee 6
(Losgruppe 4)
Los-Nr.: 27
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Stadt Tangerhütte, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 10 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zum
Landesbildungszentrum Schule für Körperbehinderte und Blinde in 39517
Stadt Tangerhütte, Birkholzer Chaussee 6 und zurück. Die Beförderung
erfolgt von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39576 Stendal, 39596 Bertkow, 39576 Heeren, 39517 Tangerhütte Ortsteil
Kehnert, 39517 Tangerhütte, 39590 Tangermünde.

II.2.5) Zuschlagskriterien
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule mit Ausgleichsklassen in 39590 Tangermünde (28
Schülerinnen und Schüler), Robert-Schumann-Straße 7a (Losgruppe 5)
Los-Nr.: 28
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Tangermünde, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 28 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule mit Ausgleichsklassen in 39590 Tangermünde,
Robert-Schumann-Straße 7a und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39576
Stendal, 39576 Stendal Ortsteil Vinzelberg, 39576 Insel, 39629 Bismark,
39629 Berkau, 39615 Seehausen (Altmark), 39606 Osterburg, 39590
Tangermünde, 39628 Bismark Ortsteil Schinne, 39628 Bismark Ortsteil
Badingen, 39606 Werben, 39606 Meseberg, 39539 Havelberg.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule mit Ausgleichsklassen in 39590 Tangermünde (40
Schülerinnen und Schüler), Robert-Schumann-Straße 7a (Losgruppe 5)
Los-Nr.: 29
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Tangermünde, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 40 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule mit Ausgleichsklassen in 39590 Tangermünde,
Robert-Schumann-Straße 7a und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39576
Stendal, 39517 Tangerhütte, 39590 Tangermünde Ortsteil Köckte, 39517
Bittkau, 39590 Tangermünde, 39517 Windberge, 39517 Schleuß, 39517
Weißewarte, 39517 Tangerhütte Ortsteil Mahlpfuhl, 39590 Grobleben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule mit Ausgleichsklassen in 39590 Tangermünde (10
Schülerinnen und Schüler), Robert-Schumann-Straße 7a (Losgruppe 5)
Los-Nr.: 30
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Tangermünde, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 10 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förderschule mit Ausgleichsklassen in 39590 Tangermünde,
Robert-Schumann-Straße 7a und zurück. Die Beförderung erfolgt von
Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39579
Gemeinde Rochau Ortsteil Klein Schwechten, 39596 Hindenburg, 39596
Baben, 39606 Iden, 39576 Stendal.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Carl-Kehr-Schule, Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in 38820
Halberstadt (4 Schülerinnen und Schüler), Westerhäuser Straße 40
Los-Nr.: 31
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Halbersstadt, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 4 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Carl-Kehr-Schule, Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in 38820
Halberstadt, Westerhäuser Straße 40 und zurück. Die Beförderung erfolgt
jeweils Montag und Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je
Schultag). Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand:
39596 Hassel, Ortsteil Sanne 39517 Tangerhütte, 39576 Stendal.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Förderschule für Sprachentwicklung Anne-Frank-Schule in 39108
Magdeburg (12 Schüler), Albert-Vater-Straße 72
Los-Nr.: 32
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60130000 Personensonderbeförderung (Straße)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D Stendal
Hauptort der Ausführung:

Magdeburg, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beförderung von 12 Schülerinnen und Schülern von ihren Wohnorten zur
Förder-schule für Sprachentwicklung Anne-Frank-Schule in 39108
Magdeburg, Albert-Vater-Straße 72 und zurück. Die Beförderung erfolgt
von Montag bis Freitag an Schultagen (Hin- und Rückfahrt je Schultag).
Wohnorte der Schülerinnen und Schüler nach jetzigem Stand: 39517
Tangerhütte Ortsteil Groß Schwarzlosen, 39606 Osterburg, 39629 Bismark
Ortsteil Friedrichshof, 39576 Stendal, 39517 Bittkau, 39517 Grieben,
39590 Tangermünde, 39524 Schönhausen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/08/2023
Ende: 21/07/2028
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

zweimalige Option für den Landkreis zur Verlängerung um jeweils ein
weiteres Jahr, jeweils bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres des
letzten Laufzeitjahres auszuüben
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zu zwingenden Ausschlussgründen gemäß § 123 GWB sowie
nach Arbeitnehmerentsendegesetz und Mindestlohngesetz sowie
Schwarzar-beitsbekämpfungsgesetz

Eigenerklärung zu fakultativen Ausschlussgründen gemäß § 124 GWB

Eigenerklärung des Bieters, dass er die Verpflichtung zur Zahlung von
Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung
erfüllt hat

Eigenerklärung, dass der Bieter in Bezug auf die Vergabe keine
unzulässigen wettbewerbsbeschränkenden Abreden mit Dritten getroffen
hat;

Eigenerklärung, dass der Bieter nicht zu den Personen/Unternehmen
gehört, die einen Bezug zu Russland aufweisen (gem. Art. 5 k) der
Verordnung (EU) in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU)
2022/576 des Rates vom 08.04.2022.

Aktueller (nicht älter als 6 Monate) Auszug aus dem Handelsregister

Auf Verlangen:

Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern
und Abgaben (nicht älter als sechs Monate; die Pflicht zur Vorlage gilt
nicht, falls die für den Bieter zuständige Finanzbehörde solche
Nachweise nicht erteilt, was vom Bieter zu belegen ist. Sofern die
zuständige Finanzbehörde die Gültigkeit der Bescheinigung auf das
Original begrenzt, ist auf Verlangen das Original auf dem Postweg
einzureichen)

Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von
Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (Krankenkasse, bei der
die meisten Arbeitnehmer versichert sind bei Vorlage noch gültig,
falls der Aussteller die Gültigkeit begrenzt, ansonsten nicht älter als
sechs Monate)

aktueller, d.h. bei Vorlage noch gültiger Nachweis der Mitgliedschaft
in einer Berufsgenossenschaft

Allgemein gilt für die Vorlage von der unter III.1.1, III.1.2 und
III.1.3 geforderten Unterlagen:

Für die Nachforderung von Unterlagen gilt § 56 VgV. Da die
Nachforderung im Ermessen der Vergabestelle liegt und nicht
uneingeschränkt für alle Unterlagen zulässig ist, liegt es im
Eigeninteresse des Bieters, von vornherein vollständige Unterlagen
einzureichen.

Unterbeauftragungen sind nach Maßgabe der Vertragsbedingungen
zulässig, soweit sie wettbewerbsrechtlich zulässig sind. Lieferanten
gelten nicht als Un-terauftragnehmer.

Der Bieter hat im Angebot anzugeben, ob und gegebenenfalls für welche
Leistungsbereiche er beabsichtigt, Unterauftragnehmer einzusetzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, von den Bietern, die in die engere
Wahl kommen, die Benennung der Unterauftragnehmer, die unter III.1.1
genannten Nachweise über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen auch
der Unterauftragnehmer sowie eine verbindliche, schriftliche Erklärung
des Unterauftragnehmers, dass dieser für den Fall des Zuschlags die
vorgesehenen Leistungen erbringen wird, zu fordern, ferner für
Unterauftragnehmer für wesentliche Leistungen zusätzlich die gleichen
Nachweise und Erklärungen wie für den Bieter.

Für die in einem zertifizierten Präqualifizierungsverzeichnis gem. §
48 Abs. 8 VgV (z. B. Amtliches Verzeichnis präqualifizierter
Unternehmen (AVPQ)) und/oder im Unternehmer- und Lieferantenverzeichnis
(ULV) der Auftragsberatungsstelle Sachsen-Anhalt enthaltenen und
geprüften Nachweise wird nach Angabe der Zertifikatsnummer und des
Zugangscodes auch die Eintragung des Bewerbers in das
Präqualifizierungsverzeichnis akzeptiert, soweit die dort hinterlegten
Nachweise das Vorliegen der Eignungskriterien belegen.

Bieter aus anderen Mitgliedsstaaten der EU müssen jeweils
vergleichbare Nachweise und Erklärungen nach den Rechtsvorschriften des
Landes, in dem sie ansässig sind, vorlegen und eine amtlich anerkannte
Übersetzung beifügen.

Bei Bietergemeinschaften sind der aktuelle Auszug aus dem
Handelsregister (nicht älter als 6 Monate) sowie die Unterlagen zu
zwingenden und fakultativen Ausschlussgründen nach § 123 GWB, AEntG,
MiLoG, SchwarzArbG und § 124 GWB (hier unter III.1.1)) für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft vorzulegen; im Übrigen müssen in Summe
alle geforderten Nachweise vorliegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung mit einer
Deckungssumme für Personen- und Sachschäden von mindestens 1,5
Millionen EUR je Schadensfall und einer Gültigkeit für mindestens 2
Schadensfälle pro Jahr (2-fach maximiert).

Diesbezüglich ist ein entsprechender Versicherungsnachweis der
Versicherung über das Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung
mit der geforderten Mindestdeckungssumme und Mindestmaximierung
einzureichen.

Besteht aktuell keine Betriebshaftpflichtversicherung oder keine mit
der geforderten Mindestdeckungssumme/Mindestmaximierung, ist eine
Zusicherung der Versicherung einzureichen, dass im Auftragsfall eine
entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung mit der geforderten
Mindestdeckungssumme und Mindestmaximierung abgeschlossen wird. Der
entsprechende Versicherungsnachweis beziehungsweise eine entsprechende
Zusicherung der Versicherung ist vom Bieter mit dem Angebot
einzureichen.

2. Bei Bildung einer Bietergemeinschaft ist die unter (1) genannte
Betriebshaftpflichtversi-cherung mit der geforderten
Mindestdeckungssumme und Mindestmaximierung entweder für jedes Mitglied
der Bietergemeinschaft gesondert oder für die Bietergemeinschaft
insgesamt unter Einschluss aller Mitglieder (z. B. Projektversicherung)
zu erbringen und die unter (1) genannten Unterlagen
(Versicherungsnachweis/Zusicherung) entsprechend mit dem Angebot
einzureichen.

3. Die unter (1) genannte Betriebshaftpflichtversicherung mit der
geforderten Mindestdeckungssumme und Mindestmaximierung kann auch durch
Teilnahme an Präqualifizierungssystemen, die den Anforderungen des
Artikels 64 der Richtlinie 2014/24/EU entsprechen, durch Einreichung
des entsprechenden Zertifikates/Bescheinigung über die Eintragung des
präqualifizierten Unternehmens erbracht werden (§ 122 Absatz 3 GWB
i.V.m. § 48 Absatz 8 VgV). Geforderte Unterlagen, die in dem
Präqualifizierungssystem nicht niedergelegt sind oder die Erfüllung des
geforderten Eignungskriteriums nicht oder nicht hinreichend belegen,
sind zusätzlich einzureichen.

4. Anforderungen/Bestimmungen bezüglich Unterauftragnehmern siehe
III.1.1 dieser Auf-tragsbekanntmachung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu (1): Mindestdeckungssumme/Mindestmaximierung der
Betriebshaftpflichtversicherung: 1,5 Millionen EUR für Personen- und
Sachschäden, 2-fach maximiert pro Jahr
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. In den letzten 5 Jahren sind vergleichbare Leistungen ausgeführt
worden.

Von der Vergleichbarkeit wird ausgegangen, wenn:

es sich hinsichtlich der Art der ausgeführten Leistung um
Personenbeförderungsleistun-gen für SchülerInnen mit geistigem,
körperlichen oder emotional-sozialen Förderbedarf handelt

Diesbezüglich sind vom Bieter mit dem Angebot Referenzen über früher
ausgeführte Personenbeförderungsleistungen in Form einer Liste der in
den letzten 5 Jahren erbrachten wesentlichen
Personenbeförderungsleistungen für den genannten Personenkreis mit
Angabe der Bezeichnung der Leistung, des Wertes (netto), des
Erbrin-gungszeitraumes sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers
einzureichen. (Bei beförderten Privatpersonen entfällt die konkrete
Benennung des privaten Empfän-gers=Privatperson; es ist lediglich
anzugeben, dass es sich um Privatpersonen handelt.)

2. Bei Bildung einer Bietergemeinschaft sind die unter (1) genannten
Unterlagen von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft mit dem Angebot
einzureichen. Dabei werden zur Beurteilung der Erfüllung des unter (1)
genannten Eignungskriteriums (ausgeführte vergleichbare Leistungen) die
Angaben/Unterlagen aller Mitglieder einer Bietergemeinschaft kumulativ
(insgesamt) betrachtet.

3. Das unter (1) genannte Eignungskriterium (ausgeführte vergleichbare
Leistungen) kann auch durch Teilnahme an Präqualifizierungssystemen,
die den Anforderungen des Artikels 64 der Richtlinie 2014/24/EU
entsprechen, durch Einreichung des entsprechenden
Zertifikates/Bescheinigung über die Eintragung des präqualifizierten
Unternehmens erbracht werden (§ 122 Absatz 3 GWB i. V. m. § 48 Absatz 8
VgV). Geforderte Unterlagen, die in dem Präqualifizierungssystem nicht
niedergelegt sind oder die Erfüllung der geforderten Eignungskriterien
nicht oder nicht hinreichend belegen, sind zusätzlich einzureichen.

4. Anforderungen/Bestimmungen bezüglich Unterauftragnehmern siehe
III.1.1 dieser Auftragsbekanntmachung.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Verpflichtungen bzgl. Mindestentlohnung, Zahlung gleichen Entgelts,
Nachunter-nehmereinsatz und ggf. ILO-Kernarbeitsnormen gemäß
Landesvergabegesetz LSA

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/10/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 21/10/2022
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mit dem Angebot zusätzlich zu den Unterlagen unter III.1.1 bis III.1.3
vorzulegen:

- Tourenpläne

- Vereinbarungen nach Landesvergabegesetz Sachsen-Anhalt zu
Mindestentloh-nung, Zahlung gleichen Entgelts, Nachunternehmer-Einsatz,
ILO-Kernarbeitsnormen
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt
Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@lvwa.sachsen-anhalt.de
Telefon: +49 3455141529
Fax: +49 3455141115
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

15 Kalendertage nach Absendung der Vorabinformation nach § 134 GWB an
un-terlegene Bewerber ist der Vertragsschluss möglich (§ 134 Abs. 2
GWB). Wird die Vorabinformation per Fax oder auf elektronischem Wege
versendet, verkürzt sich diese Frist auf 10 Kalendertage. Sie beginnt
am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber. § 160
GWB findet Anwendung. Die Vorschrift lautet auszugsweise: "(1) Die
Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
(...) (3) Der Antrag ist unzulässig, soweit 1. der Antragsteller den
geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschrif-ten vor Einreichen des
Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem AG nicht innerhalb einer
Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat. Der Ab-lauf der Frist nach §
134 Abs. 2 bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die
aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem AG gerügt wird, 3. Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind,
nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem AG gerügt werden, 4. mehr als 15
Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des AG, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind." Der Auftraggeber weist darauf hin,
dass der Bieter wegen des Akteneinsichtsrechts aller Beteiligten eines
Nachprüfungsverfahrens nach § 165 Abs. 1 GWB damit rechnen muss, dass
sein Angebot von den Beteiligten bei der Vergabekammer eingesehen wird.
Daher liegt es in seinem Interesse, schon in seinen Angebotsunterlagen
auf wichtige Gründe nach § 165 Abs. 2 GWB für eine Versagung der
Akteneinsicht hinzuweisen und betroffene Angebotsteile kenntlich zu
machen (Geheimnisse, insbesondere Fabrikations-, Betriebs- oder
Geschäftsgeheimnisse). Zur Durchsetzung seiner Rechte muss sich der
Bieter an die Vergabekammer wenden.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

References

6. mailto:vergabestelle@landkreis-stendal.de?subject=TED
7. https://www.landkreis-stendal.de/
8. https://www.evergabe.de/unterlagen/2636829/zustellweg-auswaehlen
9. https://www.evergabe.de/
10. mailto:vergabekammer@lvwa.sachsen-anhalt.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau