Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109264678661 / 515681-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Angebotsabgabe bis :
08.11.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71334000 - Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik
DE-Nürnberg: Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik

2022/S 182/2022 515681

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Nürnberg - Hochbauamt
Postanschrift: Marientorgraben 11
Ort: Nürnberg
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 90402
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Ziegler, Jan
E-Mail: [6]Jan.Ziegler@stadt.nuernberg.de
Telefon: +49 9112314310
Fax: +49 9112318370
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.nuernberg.de/internet/hochbauamt/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/extern
al/deeplink/subproject/b73db532-66fa-4a08-bd60-194986032719
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/extern
al/deeplink/subproject/b73db532-66fa-4a08-bd60-194986032719
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

rekoSUN, Adolf-Braun-Str. 33, VgV, Ingenieurleistungen Elektrotechnik
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022004830
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71334000 Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistung Elektrotechnik nach HOAI, LPH 1-9, stufenweise Vergabe
zunächst LPH 1 bis 2 für die Anlagengruppen: 440,450 und 470.

Neu- und Umbau von Betriebs-, Labor- und Verwaltungsgebäuden für die
Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg (SUN).

Umsetzung einer baulichen Restrukturierung und standörtliche
Konsolidierung (reko) in mehreren Bauabschnitten über ca. 10 Jahre.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71334000 Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE254 Nürnberg, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsleistung Elektrotechnik nach HOAI, LPH 1-9, stufenweise Vergabe
zunächst LPH 1 bis 2 für die Anlagengruppen: 440,450 und 470.

Neu- und Umbau von Betriebs-, Labor- und Verwaltungsgebäuden für die
Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg (SUN).

Umsetzung einer baulichen Restrukturierung und standörtliche
Konsolidierung (reko) in mehreren Bauabschnitten über ca. 10 Jahre.

Zur Beurteilung der Eignung der einzelnen Bewerber werden auch
Referenzobjekte abgefragt.

Neben externen Fachbüros sind als weitere Beteiligte diverse
Fachabteilungen der Stadt Nürnberg und SUN wie u.a. Arbeitssicherheit,
Behindertenvertretungen, Personalvertretung, Kommunales
Energiemanagment in de Planungsprozess einzubinden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/05/2023
Ende: 29/12/2034
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Es werden Referenzen abgefragt und bewertet, welche sich an
vergleichbaren Bauvorhaben orientieren, um die Qualität, den
Bearbeitungsumfang usw. der Bewerber und deren Erfahrung mit der
Planung vergleichbarer Bauvorhaben bewerten zu können.

Dazu gehören auch die Erfahrungen mit öffentlichen Maßnahmen/
Auftraggebern, die Bürostruktur, Qualifikation der Mitarbeiter,
technische Ausstattung, Maßnahmen zur Qualitätssicherung und
Sicherstellung der Kosten/ Termine/ Qualitäten.

Die Anzahl der Bewerber (zum Vergabegespräch eingeladene Bewerber)
ergibt sich aus der Prüfung und Auswertung der eingeladenen
Teilnehmeranträge. Die genaue Definition und die Gewichtung der
Kriterien ist dem Kriterienkatalog zu entnehmen. Sofern mehr als 5
Bewerbungen vorliegen, welche die Mindestanforderungen erfüllen,
erfolgt die Beschränkung der Zahl der Bewerber welche zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden anhand der im
Bewerbungsbogen erreichten Wertungspunkte. Dabei werden die Bewerber
mit den höchsten Punktewerten ausgewählt. Bei Punktgleichheit
entscheidet das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Abschnittsweise Beauftragung: Es ist beabsichtigt, die Baumaßnahme in 2
Bauphasen mit jeweils mehreren Bauabschnitten zeitlich nacheinander
abzuwickeln. Die Beauftragung erfolgt bauphasenweise, wobei die
Auftraggeberin befugt ist, die Beauftragung auch auf einzelne
Bauabschnitte der Bauphasen zu beschränken.

Die geplante Stufe 1 der Beauftragung soll die Leistungsphasen 1-2
(HOAI) der Bauphase 2 (Südspange) und Bauphase 3 (Nordspange) umfassen,
sowie den dazu zugeordneten Besonderen Leistungen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Im Auftragsfall ist eine Erklärung nach §1 des Verpflichtungsgesetzes
abzugeben.

Gefordert werden Nachweise und Angaben nach §46 VgV wie der Nachweis
der Zertifizierung nach DIN 14675 in Verbindung mit DIN EN 54 und VDE
0833 als Fachfirma und als verantwortliche Person.

Die Angaben sind in den Teilnahmeunterlagen unter den Eignungskriterien
auf der Plattform einzutragen. Die dort im Einzelnen genannten
Nachweise sind als Anlage beizufügen. Formlose Bewerbungen werden nicht
berücksichtigt.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung

- Angaben zum Gesamtumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre in EUR.

Im Falle einer Bieter-/Bewerbergemeinschaft sind diese Nachweise und
Angaben für jedes Mitglied der Gemeinschaft zu erbringen.

Wenn der Bewerber beabsichtigt, im Hinblick auf die erforderliche
wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche
Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch zu
nehmen (Eignungsleihe gemäß § 47 VgV), muss er dem Auftraggeber
hinsichtlich der Eignung (finanzielle, wirtschaftliche
Leistungsfähigkeit und fachliche Eignung) dieser Unternehmen
nachweisen, dass diese gegeben ist. Er hat dann entsprechende
Verpflichtungserklärungen vorzulegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Höhe des Umsatzes wird im Wertungssystem nicht bepunktet; bei
berechtigten Zweifeln an der finanziellen und wirtschaftlichen
Leistungsfähigkeit kann dies jedoch zum Ausschluss führen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Angaben zum jährlichen Mittel der Anzahl der Führungskräfte für die
letzten 3 Geschäftsjahre.

- Angaben zum jährlichen Mittel der Anzahl der Beschäftigten (ohne
Führungskräfte, einschließlich der Ingenieure) für die letzten 3
Geschäftsjahre.

- Angaben zum jährlichen Mittel der Anzahl der Ingenieure, die in der
Zahl der Beschäftigten (ohne Führungskräfte) enthalten sind, für die
letzten 3 Geschäftsjahre.

Im Falle einer Bieter-/Bewerbergemeinschaft ist die Summe der
Mitarbeiter der Gemeinschaft anzugeben.

Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern
unterzeichnete Erklärung abzugeben,

- in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft (oder vergleichbarer
Zusammenschluss) im Auftragsfall erklärt ist,

- in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung
des Vertrags bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,

- dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem
Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt,

- dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Wenn der Bewerber beabsichtigt, im Hinblick auf die erforderliche
wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche
Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch zu
nehmen (Eignungsleihe gemäß § 47 VgV), muss er dem Auftraggeber
hinsichtlich der Eignung (finanzielle, wirtschaftliche
Leistungsfähigkeit und fachliche Eignung) dieser Unternehmen
nachweisen, dass diese gegeben ist. Er hat dann entsprechende
Verpflichtungserklärungen vorzulegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die Zahl der Führungskräfte, Beschäftigten und Ingenieure werden im
Wertungssystem nicht bepunktet; bei berechtigten Zweifeln an der
personellen Leistungsfähigkeit kann dies jedoch zum Ausschluss führen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Gefordert werden Nachweise darüber, dass der Bewerber oder die
Bewerberin zum Führen der Berufsbezeichnung "Ingenieur" oder mindestens
der Berufsbezeichnung "Bachelor" berechtigt ist. Ist in dem jeweiligen
Herkunftsstaat die Berufsbezeichnung nicht geregelt, so werden die
fachlichen Anforderungen erfüllt, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder
sonstigen Befähigungsnachweis der geforderten Fachrichtung verfügt, die
der Aufgabenstellung entspricht. Die Anerkennung der Richtlinie
2005/36/EG und Richtlinie 89/48/EWG ist dabei Grundlage. Die
Anerkennung ist mit einer beglaubigten Übersetzung nachzuweisen und
zusammen mit den Bewerbungsunterlagen einzureichen. Juristische
Personen sind zugelassen, wenn der Projektverantwortliche die an die
natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von mind. 1,5 Mio.
EUR Deckungssumme für Personenschäden und in Höhe von mind. 1,5 Mio.
EUR Deckungssumme für sonstige Schäden. Mindestanforderung ist die
Erklärung des Bieters, dass im Auftragsfall die vorgenannten
Versicherungen abgeschlossen werden.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2022
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 09/12/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/05/2023

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Bewerbungsunterlagen sind auf der Plattform vollständig einzutragen
und in der vorgegebenen Gliederung einzureichen. Unvollständige
Bewerbungsunterlagen können von der Wertung ausgeschlossen werden. Die
Bewerbungsunterlagen bleiben auf der Plattform gespeichert.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von
Mittelfranken
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

References

6. mailto:Jan.Ziegler@stadt.nuernberg.de?subject=TED
7. http://www.nuernberg.de/internet/hochbauamt/
8. https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/b73db532-66fa-4a08-bd60-19498603271
9
9. https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/api/external/deeplink/subproject/b73db532-66fa-4a08-bd60-19498603271
9
10. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau