Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rathenow - Reinigungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109264078650 / 515671-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Angebotsabgabe bis :
18.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90910000 - Reinigungsdienste
90900000 - Reinigungs- und Hygienedienste
90911000 - Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
90911200 - Gebäudereinigung
90911300 - Fensterreinigung
90919000 - Büro-, Schul- und Büroausstattungsreinigung
90919100 - Reinigung von Büroausstattung
90919200 - Büroreinigung
90919300 - Reinigung von Schulen
DE-Rathenow: Reinigungsdienste

2022/S 182/2022 515671

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Havelland - Der Landrat -
Postanschrift: Platz der Freiheit 1
Ort: Rathenow
NUTS-Code: DE408 Havelland
Postleitzahl: 14712
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Dezernat I, Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]christin.karte@havelland.de
Telefon: +49 33855511283
Fax: +49 338555131283
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.havelland.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSYYYD
Y6GV/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSYYYD
Y6GV
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Werkverträge über die Unterhalts- und Grundreinigung sowie Glas- und
Rahmenreinigung in der Grundschule Nennhausen 2023-2026
Referenznummer der Bekanntmachung: DI-ZVSt-CK-EU-26/2022
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90910000 Reinigungsdienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Amt Nennhausen beabsichtigt Verträge über die Unterhalts- und
Grundreinigung sowie über die Glas- und Rahmenreinigung in der
Grundschule Nennhausen für den Zeitraum vom 01.01.2023 bis 31.12.2026
abzuschließen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhalts- und Grundreinigung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90910000 Reinigungsdienste
90900000 Reinigungs- und Hygienedienste
90911000 Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
90911200 Gebäudereinigung
90911300 Fensterreinigung
90919000 Büro-, Schul- und Büroausstattungsreinigung
90919100 Reinigung von Büroausstattung
90919200 Büroreinigung
90919300 Reinigung von Schulen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE408 Havelland
Hauptort der Ausführung:

Grundschule "Friedrich de la Motte Fouqué" Nennhausen Fontanestr. 2
14715 Nennhausen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Amt Nennhausen beabsichtigt Verträge über die Unterhalts- und
Grundreinigung sowie über die Glas- und Rahmenreinigung in der
Grundschule Nennhausen für den Zeitraum vom 01.01.2023 bis 31.12.2026
abzuschließen.

Gereinigt werden soll:

- die Schule Haus 1 und 2 mit

> Klassenräume und Lehrerzimmer

> Hort

> Aula

> Aufenthaltsräume

> Verwaltungsbereiche (Büros, Sekretariat)

> Bibliothek

> Küchen- und Mensabereich

> Sanitärräume

> Nebenräume, Geräteräume

> Flure, Treppen, Hallen

- Sporthalle, Sportraum

Eine Teilung der Gesamtleistung in Lose ist vorgesehen. Die Aufteilung
in Fachlose erfolgt entsprechend des Auftragsgegenstandes.

Los 1: Unterhalts- und Grundreinigung

Los 2: Glas- und Rahmenreinigung

Vertragsbeginn ist der 01.01.2023. Er wird für eine Laufzeit von vier
Jahren, d.h. bis zum 31.12.2026, abgeschlossen.

Sofern der Vertrag nicht vom Auftragnehmer oder Auftraggeber
schriftlich mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende gekündigt
wird, verlängert er sich um ein weiteres Jahr.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Vertragsbeginn ist der 01.01.2023. Er wird für eine Laufzeit von vier
Jahren, d.h. bis zum 31.12.2026, abgeschlossen.

Sofern der Vertrag nicht vom Auftragnehmer oder Auftraggeber
schriftlich mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende gekündigt
wird, verlängert er sich um ein weiteres Jahr.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glas- und Rahmenreinigung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90910000 Reinigungsdienste
90900000 Reinigungs- und Hygienedienste
90911000 Wohnungs-, Gebäude- und Fensterreinigung
90911200 Gebäudereinigung
90911300 Fensterreinigung
90919000 Büro-, Schul- und Büroausstattungsreinigung
90919100 Reinigung von Büroausstattung
90919200 Büroreinigung
90919300 Reinigung von Schulen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE408 Havelland
Hauptort der Ausführung:

Grundschule "Friedrich de la Motte Fouqué" Nennhausen Fontanestr. 2
14715 Nennhausen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Amt Nennhausen beabsichtigt Verträge über die Unterhalts- und
Grundreinigung sowie über die Glas- und Rahmenreinigung in der
Grundschule Nennhausen für den Zeitraum vom 01.01.2023 bis 31.12.2026
abzuschließen.

Gereinigt werden soll:

- die Schule Haus 1 und 2 mit

> Klassenräume und Lehrerzimmer

> Hort

> Aula

> Aufenthaltsräume

> Verwaltungsbereiche (Büros, Sekretariat)

> Bibliothek

> Küchen- und Mensabereich

> Sanitärräume

> Nebenräume, Geräteräume

> Flure, Treppen, Hallen

- Sporthalle, Sportraum

Eine Teilung der Gesamtleistung in Lose ist vorgesehen. Die Aufteilung
in Fachlose erfolgt entsprechend des Auftragsgegenstandes.

Los 1: Unterhalts- und Grundreinigung

Los 2: Glas- und Rahmenreinigung

Vertragsbeginn ist der 01.01.2023. Er wird für eine Laufzeit von vier
Jahren, d.h. bis zum 31.12.2026, abgeschlossen.

Sofern der Vertrag nicht vom Auftragnehmer oder Auftraggeber
schriftlich mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende gekündigt
wird, verlängert er sich um ein weiteres Jahr.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Vertragsbeginn ist der 01.01.2023. Er wird für eine Laufzeit von vier
Jahren, d.h. bis zum 31.12.2026, abgeschlossen.

Sofern der Vertrag nicht vom Auftragnehmer oder Auftraggeber
schriftlich mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende gekündigt
wird, verlängert er sich um ein weiteres Jahr.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die nachfolgenden Hinweise gelten sowohl für die persönliche Lage als
auch für die wirtschaftliche/finanzielle und technische/berufliche
Leistungsfähigkeit.

Hinweis zur Präqualifizierung:

Anstelle der geforderten gängigen Eigenerklärungen/Nachweise (z. B.
Eintragung ins Berufs /Handelsregister, Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen etc.) wird auch ein Zertifikat über die Eintragung in
das bundesweite Präqualifizierungsregister PQ-VOL oder eine aktuelle
Bescheinigung des Unternehmer- und Lieferantenverzeichnisses (ULV) der
Auftragsberatungsstelle Brandenburg anerkannt. Die Zertifikatsnummer
bzw. die ULV-Registriernummer ist mit dem Angebot anzugeben.

Auftragsbezogene Forderungen (z. B. Referenzen), sind von der
Präqualifizierung nicht genauso - wie verlangt - erfasst und
entsprechend ergänzend einzureichen.

Hinweis auf § 47 VgV - Eignungsleihe:

Ein Bewerber oder Bieter kann für einen bestimmten öffentlichen Auftrag
im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie
die technische und berufliche Leistungsfähigkeit die Kapazitäten
anderer Unternehmen in Anspruch nehmen, wenn er nachweist, dass ihm die
für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen
werden, indem er beispielsweise eine entsprechende
Verpflichtungserklärung dieser Unternehmen vorlegt. Diese Möglichkeit
besteht unabhängig von der Rechtsnatur der zwischen dem Bewerber oder
Bieter und den anderen Unternehmen bestehenden Verbindungen. Ein
Bewerber oder Bieter kann jedoch im Hinblick auf Nachweise für die
erforderliche berufliche Leistungsfähigkeit wie Ausbildungs- und
Befähigungsnachweise nach § 46 Absatz 3 Nummer 6 VgV oder die
einschlägige berufliche Erfahrung die Kapazitäten anderer Unternehmen
nur dann in Anspruch nehmen, wenn diese die Leistung erbringen, für die
diese Kapazitäten benötigt werden.

Wenn Sie beabsichtigen, in Bezug auf die erforderliche wirtschaftliche
und finanzielle oder technische und berufliche Leistungsfähigkeit die
Kapazitäten eines anderen Unternehmens (Eignungslei-he nach § 47 VgV)
in Anspruch zu nehmen, sind diese Unternehmen zusammen mit den
jeweiligen Eignungsanforderungen zu benennen. Hierfür ist der
entsprechende Abschnitt im Formular "Eigenerklärung
Unterauftragnehmereinsatz / Eignungsleihe" auszufüllen.

Hinweis zur Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE):

Die Vergabestelle akzeptiert als vorläufigen Beleg der Eignung und des
Nichtvorliegens von Aus-schlussgründen die Vorlage einer Einheitlichen
Europäischen Eigenerklärung (EEE) nach Maßgabe von § 50 VgV (vgl. § 48
Abs. 3 VgV). Bieter können eine bereits bei einer früheren
Auftragsvergabe verwendete Einheitliche Europäische Eigenerklärung
wiederverwenden, sofern sie bestätigen, dass die darin enthaltenen
Informationen weiterhin zutreffend

sind. Es wird darauf hingewiesen, dass die Vergabestelle bei der
Übermittlung einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung den Bieter
jederzeit während des Verfahrens auffordern kann, sämtliche oder einen
Teil der nach den §§ 44 bis 49 VgV geforderten Unterlagen beizubringen,
wenn dies zur angemessenen Durchführung des Vergabeverfahrens
erforderlich ist. Vor einer Zuschlagserteilung wird der öffentliche
Auftraggeber den Bieter, an den er den Zuschlag erteilen will,
auffordern, die geforderten Unterlagen beizubringen (vgl. § 50 Abs. 2
VgV). Auf die Ausnahmeregelung in § 50 Abs. 3 VgV wird Bezug genommen.

Der Auftrag wird ausschließlich an einen fachkundigen und
leistungsfähigen Bieter vergeben, der nicht nach den §§ 123 oder 124
GWB ausgeschlossen worden ist. Zur Beurteilung dieser Kriterien und
Feststellung

der Eignung sind mindestens erforderlich:

Mit dem Angebot einzureichen:

- Unternehmensangaben: Name, Rechtsform, vertretungsberechtigte
Personen, Geschäftsfelder

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV"

- Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung (Eintragung
in ein Berufs- bzw. Handelsregister

oder alternative Angabe)

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV"

- Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123 ff
GWB

> Formblatt "Nichtvorliegen von Ausschlussgründen"

- Ggf. Erklärung, ob als Bietergemeinschaft angeboten wird (sofern
zutreffend)

> Formblatt "Bietergemeinschaftserklärung"

Auf Anforderung einzureichen:

- ggf. Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers zur
Unterauftragnehmereinsatz/Eignungsleihe

(sofern zutreffend)

> Formblatt "Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmereinsatz /
Eignungsleihe"

- ggf. Eignungsnachweise des Nachunternehmers (sofern zutreffend)

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV"

> Formblatt "Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

er Auftrag wird ausschließlich an einen fachkundigen und
leistungsfähigen Bieter vergeben, der nicht nach den §§ 123 oder 124
GWB ausgeschlossen worden ist. Zur Beurteilung dieser Kriterien und
Feststellung

der Eignung sind mindestens erforderlich:

Mit dem Angebot einzureichen:

- Bestätigung Betriebshaftpflichtversicherung

Erklärung über eine bestehende bzw. Erklärung des Abschlusses einer
Betriebshaftpflichtversicherung

bei einem für den Geschäftsbetrieb in Deutschland zugelassenen
Versicherer in folgender Höhe:

> Los 1

- Personenschäden mind. 2 Mio. EUR

- Sach- und Vermögensschäden mind. 1 Mio. EUR

- Bearbeitungsschäden mind. 100 Tsd. EUR

- Schlüsselverlustrisiko mind. 100 Tsd. EUR

> Los 2

- Personenschäden mind. 1 Mio. EUR

- Sach- und Vermögensschäden mind. 500 Tsd. EUR

- Bearbeitungsschäden mind. 100 Tsd. EUR

- Schlüsselverlustrisiko mind. 100 Tsd. EUR

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV"

- Bestätigung gesetzliche Unfallversicherung

Der Auftragnehmer ist Mitglied der gesetzlichen Unfallversicherung.

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV"

- Umsatzzahlen

Erklärung über den Gesamtumsatz bezogen auf die letzten drei
Geschäftsjahre

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV "

- ggf. Erklärung, ob Kapazitäten anderer Unternehmen (Eignungsleihe) in
Anspruch genommen werden (sofern zutreffend); siehe Hinweise zur
Eignungsleihe

> Formblatt "Eigenerklärung zum
Unterauftragnehmereinsatz/Eignungsleihe"

Auf Anforderung einzureichen:

- Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern
und Abgaben (nicht älter

als 6 Monate; die Pflicht zur Vorlage gilt nicht, falls die für den
Bieter zuständige Finanzbehörde

solche Nachweise nicht erteilt, was vom Bieter ebenfalls zu belegen
ist)

> Nachweis (Dritterklärung)

- Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von
Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (Krankenkasse, bei der
die meisten Arbeitnehmer versichert sind - nicht älter als

sechs Monate)

> Nachweis (Dritterklärung)

- Nachweis des Versicherungsschutzes (Betriebshaftpflichtversicherung)
bzw. Nachweis der Versicherung, dass mit Leistungsbeginn eine
Betriebshaftpflichtversicherung in der geforderten Höhe besteht

> Nachweis (Dritterklärung)

- Nachweis über die Mitgliedschaft in der gesetzlichen
Unfallversicherung

> Nachweis (Dritterklärung)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Bestätigung Betriebshaftpflichtversicherung

Erklärung über eine bestehende bzw. Erklärung des Abschlusses einer
Betriebshaftpflichtversicherung

bei einem für den Geschäftsbetrieb in Deutschland zugelassenen
Versicherer in folgender Höhe:

> Los 1

- Personenschäden mind. 2 Mio. EUR

- Sach- und Vermögensschäden mind. 1 Mio. EUR

- Bearbeitungsschäden mind. 100 Tsd. EUR

- Schlüsselverlustrisiko mind. 100 Tsd. EUR

> Los 2

- Personenschäden mind. 1 Mio. EUR

- Sach- und Vermögensschäden mind. 500 Tsd. EUR

- Bearbeitungsschäden mind. 100 Tsd. EUR

- Schlüsselverlustrisiko mind. 100 Tsd. EUR
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

er Auftrag wird ausschließlich an einen fachkundigen und
leistungsfähigen Bieter vergeben, der nicht nach den §§ 123 oder 124
GWB ausgeschlossen worden ist. Zur Beurteilung dieser Kriterien und
Feststellung

der Eignung sind mindestens erforderlich:

Mit dem Angebot einzureichen:

- Beschäftigtenzahlen

Angabe der durchschnittlich jährlichen Beschäftigtenzahl in den letzten
drei Jahren (2021, 2020, 2019) sowie aktuelle Zahl der Beschäftigten,
unter separater Benennung von Führungskräften und Mitarbeitern

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV "

- Referenz nach § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV - Der Bieter benennt mind. zwei
Referenzen der letzten drei Jahre, bei denen eine vergleichbare
Leistung Bestandteil war.

Folgende Angaben sind zu machen: durchgeführte Dienstleistung,
Durchführungszeitraum, Bezeichnung des Auftraggebers (zuständiger
Bereich, Kontaktdaten, ggf. Name), Art und Umfang der erbrachten
Leistung.

Mindestanforderungen:

> Los 1

- vergleichbare Dienstleistung mit mind. Grundfläche von 2500 m2

- Referenz muss abgeschlossen sein oder bei laufendem Vertrag mind. 1
Jahr bestehen

> Los 2

- vergleichbare Dienstleistung

- Referenz muss abgeschlossen sein oder bei

laufendem Vertrag mind. 1 Jahr bestehen

> Formblatt "Eigenerklärung zu Referenzen"

- Erklärung über welche Ausstattung (Geräte, technische Ausrüstung) das
Unternehmen für die Auftragsausführung verfügt

> Formblatt "Eigenerklärung zu §§ 44 und 45 VgV "

- ggf. Erklärung, welche Teile des Auftrags der Bieter als Unterauftrag
zu vergeben beabsichtigt und

ob ggf. Kapazitäten anderer Unternehmen (Eignungsleihe) in Anspruch
genommen werden (sofern

zutreffend)

> Formblatt "Eigenerklärung zum
Unterauftragnehmereinsatz/Eignungsleihe"
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

- Referenz nach § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV - Der Bieter benennt mind. zwei
Referenzen der letzten drei Jahre, bei denen eine vergleichbare
Leistung Bestandteil war.

Mindestanforderungen:

> Los 1

- vergleichbare Dienstleistung mit mind. Grundfläche von 2500 m2

- Referenz muss abgeschlossen sein oder bei laufendem Vertrag mind. 1
Jahr bestehen

> Los 2

- vergleichbare Dienstleistung

- Referenz muss abgeschlossen sein oder bei

laufendem Vertrag mind. 1 Jahr bestehen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

mit dem Angebot einzureichen:

- Vereinbarung zur Einhaltung der Mindestanforderungen nach BbgVergG -
Bieter

- Eigenerklärung Verordnung (EU) 2022/576

erst nach Aufforderung durch die Vergabestelle einzureichen:

- ggf. Vereinbarung zur Einhaltung der Mindestanforderungen nach
BbgVergG - Unterauftragnehmer (sofern zutreffend)

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/10/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/10/2022
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Vertragsbeginn ist der 01.01.2023. Er wird für eine Laufzeit von vier
Jahren, d.h. bis zum 31.12.2026, abgeschlossen.

Sofern der Vertrag nicht vom Auftragnehmer oder Auftraggeber
schriftlich mit einer Frist von sechs Monaten zum Jahresende gekündigt
wird, verlängert er sich um ein weiteres Jahr.
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte die Teilnahmebedingungen sowie die Zusammenstellung der
einzureichenden Unterlagen beachten!

Bekanntmachungs-ID: CXSYYYDY6GV
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 0331/866-1610
Fax: +49 0331/866-1652
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

References

6. mailto:christin.karte@havelland.de?subject=TED
7. https://www.havelland.de/
8. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSYYYDY6GV/documents
9. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXSYYYDY6GV

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau