Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bad Driburg - Dienstleistungen in der Forstwirtschaft
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109261978604 / 515689-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Angebotsabgabe bis :
19.10.2022
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
77200000 - Dienstleistungen in der Forstwirtschaft
03400000 - Erzeugnisse der Forst- und Holzwirtschaft
03410000 - Holz
03440000 - Forstwirtschaftliche Erzeugnisse
77210000 - Holzgewinnung
77211000 - Dienstleistungen in Verbindung mit der Holzgewinnung
DE-Bad Driburg: Dienstleistungen in der Forstwirtschaft

2022/S 182/2022 515689

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wald und Holz NRW
Postanschrift: Stiftsstraße 15
Ort: Bad Driburg
NUTS-Code: DEA44 Höxter
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabe@wald-und-holz.nrw.de
Telefon: +49 25191797-0
Fax: +49 25191797-100
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.wald-und-holz.nrw.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY3YY1R/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY3YY1R
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung über die Durchführung von motormanueller Holzernte
und Holzbringung im Forstbetriebsbezirk Bredelar des Regionalforstamtes
Hochstift
Referenznummer der Bekanntmachung: 2022/12/032*
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77200000 Dienstleistungen in der Forstwirtschaft
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Abgeschlossen wird eine Rahmenvereinbarung mit einem oder mehreren
Auftragnehmer/n über die Durchführung von motormanueller Holzernte und
Holzbringung im Forstbetriebsbezirk Bredelar des Regionalforstamtes
Hochstift des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Bieter haben die Möglichkeit ein Angebot auf ein Los oder auf beide
Lose abzugeben. Es erfolgt keine Loslimitierung.

Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot pro Los. Der
Auftraggeber behält sich vor, auch beide Lose zusammen an einen
Auftragnehmer zu vergeben, wenn ein Angebot in Kombination der Lose 1
und 2 wirtschaftlicher ist als die einzelne Bezuschlagung der Lose 1
und 2.

Da die Leistungen aufeinander aufbauen, behält sich der Auftraggeber
vor, bei fehlenden Angeboten zu Los 1 keinen Auftrag für Los 2 zu
erteilen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Motormanuelle Holzernte im Forstbetriebsbezirk Bredelar
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77200000 Dienstleistungen in der Forstwirtschaft
03400000 Erzeugnisse der Forst- und Holzwirtschaft
03410000 Holz
03440000 Forstwirtschaftliche Erzeugnisse
77210000 Holzgewinnung
77211000 Dienstleistungen in Verbindung mit der Holzgewinnung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA57 Hochsauerlandkreis
Hauptort der Ausführung:

Forstbetriebsbezirk Bredelar Sauerlandstraße 180 34431
Marsberg-Bredelar Die Leistungserbringung erfolgt im
Forstbetriebsbezirk (FBB) Bredelar. Zwei Übersichtskarten des FBB sind
den Vergabeunterlagen beigefügt.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Eine Ausführliche Beschreibung ist der Allgemeinen
Leistungsbeschreibung sowie der Leistungsbeschreibung Los 1 zu
entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Diese Rahmenvereinbarung wird bis auf weiteres über eine
Vertragslaufzeit von einem Jahr abgeschlossen. Der

Auftraggeber behält sich jedoch jeweils einjährige
Verlängerungsoptionen vor. Die Gesamtlaufzeit des Vertrages beträgt
maximal 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Über die Garantiemenge i. H. von 1.000 fm o. R. pro Jahr hinaus,
beinhaltet die Rahmenvereinbarung eine Optionsmenge in Höhe von 500 fm
o. R. pro Vertragsjahr.

Sie kann im Bedarfsfall zusätzlich zur Garantiemenge beauftragt werden.
Sie wird zu gleichen Konditionen wie die garantierte Menge beauftragt,
ein Nachverhandeln von Preisen und Konditionen ist nicht zulässig.

Es besteht keine Abnahmeverpflichtung für diese Optionsmenge durch den
Auftraggeber nach Auftragsvergabe. Ein Abruf der Optionsmenge erfolgt
anhand des tatsächlich entstehenden Bedarfes und kann somit zwischen 0
und 500 fm o. R. pro Jahr liegen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abgeschlossen wird eine Rahmenvereinbarung über die Durchführung von
motormanueller Holzernte im Forstbetriebsbezirk Bredelar des
Regionalforstamtes Hochstift des Landesbetriebes Wald und Holz
Nordrhein-Westfalen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Holzbringung im Forstbetriebsbezirk Bredelar
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77200000 Dienstleistungen in der Forstwirtschaft
03400000 Erzeugnisse der Forst- und Holzwirtschaft
03410000 Holz
03440000 Forstwirtschaftliche Erzeugnisse
77210000 Holzgewinnung
77211000 Dienstleistungen in Verbindung mit der Holzgewinnung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA57 Hochsauerlandkreis
Hauptort der Ausführung:

Forstbetriebsbezirk Bredelar Sauerlandstraße 180 34431
Marsberg-Bredelar Die Leistungserbringung erfolgt im
Forstbetriebsbezirk (FBB) Bredelar. Zwei Übersichtskarten des FBB sind
den Vergabeunterlagen beigefügt.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Eine Ausführliche Beschreibung ist der Allgemeinen
Leistungsbeschreibung sowie der Leistungsbeschreibung Los 2 zu
entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2023
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Diese Rahmenvereinbarung wird bis auf weiteres über eine
Vertragslaufzeit von einem Jahr abgeschlossen. Der

Auftraggeber behält sich jedoch jeweils einjährige
Verlängerungsoptionen vor. Die Gesamtlaufzeit des Vertrages beträgt
maximal 4 Jahre.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Über die Garantiemenge i. H. von 1.000 fm o. R. pro Jahr hinaus,
beinhaltet die Rahmenvereinbarung eine Optionsmenge in Höhe von 500 fm
o. R. pro Vertragsjahr.

Sie kann im Bedarfsfall zusätzlich zur Garantiemenge beauftragt werden.
Sie wird zu gleichen Konditionen wie die garantierte Menge beauftragt,
ein Nachverhandeln von Preisen und Konditionen ist nicht zulässig.

Es besteht keine Abnahmeverpflichtung für diese Optionsmenge durch den
Auftraggeber nach Auftragsvergabe. Ein Abruf der Optionsmenge erfolgt
anhand des tatsächlich entstehenden Bedarfes und kann somit zwischen 0
und 500 fm o. R. pro Jahr liegen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abgeschlossen wird eine Rahmenvereinbarung über die Durchführung von
Holzbringung im Forstbetriebsbezirk Bredelar des Regionalforstamtes
Hochstift des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Auftragnehmer hat folgende Befähigung zur Berufsausübung
vorzuweisen: Ausbildung zum Forstwirt oder gleichwertige Qualifikation.
Der Auftragnehmer hat den Nachweis der Gleichwertigkeit zu führen.

Der Auftragnehmer erbringt die Leistung(en) unter Einhaltung aller
gesetzlichen, behördlichen, betrieblichen und tariflichen Bestimmungen
und ist geeignet.

Das Nicht-Erfüllen von Eignungskriterien führt zum Ausschluss des
Angebotes.

Im Übrigen finden die Regelungen der Allgemeinen und im Besonderen die
Vertragsbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die AGB-Forst
NRW Anwendung.

Darüber hinaus gibt es keine gesonderten Vorgaben. Der Bieter muss in
der Lage sein, die in der Leistungsbeschreibung formulierten
Anforderungen und die Leistungserbringung in Gänze zu erfüllen.

Zudem ist unter Anderem das Formular 521 (Eigenerklärung
Ausschlussgründe) durch den Bieter elektronisch einzureichen.

Im Übrigen wird für weitere Angaben auf die Vergabeunterlagen
verwiesen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Auftragnehmer hat folgende Nachweise zu seiner wirtschaftlichen und
finanziellen Leistungsfähigkeit gemäß der AGB Forst NRW zu führen:

Eines der nachfolgend aufgeführten Zertifikate ist mit Angebotsabgabe
vorzulegen:

- RAL-Gütezeichen (RAL-GZ-244)

- Deutsches Forst Service Zertifikat (DFSZ),

- Kompetente Forstpartner mit FSC-Zusatzbestätigung (KFP plus)

- KUQS-System

- von PEFC- und FSC-Deutschland für Dienstleistungsunternehmen und
gewerbliche Selbstwerber akzeptiertes Zertifikat.

Der Auftragnehmer erbringt die Leistung unter Einhaltung aller
gesetzlichen, behördlichen, betrieblichen und tariflichen Bestimmungen
und ist geeignet.

Das Nicht-Erfüllen von Eignungskriterien führt zum Ausschluss des
Angebotes.

Im Übrigen finden die Regelungen der Allgemeinen und im Besonderen die
Vertragsbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die AGB-Forst
NRW Anwendung.

Darüber hinaus gibt es keine gesonderten Vorgaben. Der Bieter muss in
der Lage sein, die in der Leistungsbeschreibung formulierten
Anforderungen und die Leistungserbringung in Gänze zu erfüllen.

Zudem ist unter Anderem das Formular 521 (Eigenerklärung
Ausschlussgründe) durch den Bieter elektronisch einzureichen.

Im Übrigen wird für weitere Angaben auf sämtliche Vergabeunterlagen
verwiesen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Auftragnehmer hat folgende technische und berufliche
Leistungsfähigkeit zu erbringen und mit Angebotsabgabe nachzuweisen:

- Bei Einsatz von Rückemaschinen mit Seilwinde ein Einbaunachweis über
ein der Technischen Regel Funknotruf in der Forstwirtschaft (TR1) der
SVLFG konformes Notrufsystem

- KWF Prüfung: Im Bereich der hochmechanisierten Holzernte verpflichtet
sich der AN, seine Harvester regelmäßig nach den Vorgaben des
"Lastenheftes Harvestervermessung" des Kuratorium für Waldarbeit und
Forsttechnik e. V. (KWF) zu kontrollieren und zu kalibrieren.

- In Hydraulikanlagen und für Verlustschmierungen sind nur biologisch
schnell abbaubare Öle zu verwenden. Bei Einsatz

von zweitaktgetriebenen Kleinmaschinen ist der AN zur Verwendung von
Sonderkraftstoff (Alkylatbenzin) verpflichtet.

Der Auftragnehmer erbringt die Leistung unter Einhaltung aller
gesetzlichen, behördlichen, betrieblichen und tariflichen Bestimmungen
und ist geeignet.

Das Nicht-Erfüllen von Eignungskriterien führt zum Ausschluss des
Angebotes.

Im Übrigen finden die Regelungen der Allgemeinen und im Besonderen die
Vertragsbedingungen des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die AGB-Forst
NRW Anwendung.

Darüber hinaus gibt es keine gesonderten Vorgaben. Der Bieter muss in
der Lage sein, die in der Leistungsbeschreibung formulierten
Anforderungen und die Leistungserbringung in Gänze zu erfüllen.

Zudem ist unter Anderem das Formular 521 (Eigenerklärung
Ausschlussgründe) durch den Bieter elektronisch einzureichen.

Im Übrigen wird auf die Ausführungen in der AGB Forst sowie
Bewerbererklärung dazu verwiesen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 2
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:

Die Rahmenvereinbarung wird bis auf Weiteres für die unten angegebene
Vertragslaufzeit abgeschlossen. Der Auftraggeber behält sich jedoch
jeweils einjährige Verlängerungsoptionen vor. Unabhängig davon beträgt
die Gesamtlaufzeit des Vertrages maximal vier Jahre. Eine Laufzeit von
mehr als vier Jahren wird nicht überschritten.
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/10/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/10/2022
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Mitarbeitende der Zentralen Vergabestelle des Landesbetriebes Wald und
Holz Nordrhein-Westfalen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Der Leistungszeitraum ist bestimmt vom 01.01.2023 bis 31.12.2023 plus
ggf. zusätzlich ein bis zu drei weitere Vertragsjahre (optionale
Verlängerung).

Der voraussichtliche Zeitpunkt für weitere Bekanntmachungen bei
eventuellem, wiederkehrenden Auftrag ist Sommer 2023, 2024, 2025 oder
2026.
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte beachten Sie, dass keine postalischen Angebote, keine Angebote
per Email sowie auf sonstigem Wege außer über das Bietertool im
Vergabemarktplatz NRW zugelassen sind.

Postalische Angebote, Angebote per Email und Angebote über den
Kommunikationsbereich dürfen nicht gewertet werden!

Bitte beachten Sie weiter, dass die Kommunikation im laufenden
Vergabeverfahren nur mit der Vergabestelle, nur schriftlich und auch
nur über den Bereich "Kommunikation" im Vergabemarktplatz NRW erfolgen
darf.

Beteiligte sind daher im eigenen Interesse gehalten, das Bietertool
regelmäßig auf neue Informationen der Vergabestelle zu kontrollieren
("Holschuld des Bewerbers").

Wir bitten davon abzusehen, die Vergabestelle auf anderem Wege (z.B.
telefonisch oder per E-Mail) zu kontaktieren.

Ein Kontakt zwischen der Fach-, bzw. Bedarfsstelle und (potenziellen)
Bietern ist im laufenden Verfahren unzulässig.

Hinweis Formulare:

Einige Formulare sind noch in Microsoft eigenen Formaten (xls, doc,
usw.) im Verfahren vorgegeben. Setzen Sie zur Bearbeitung / Ausfüllen
dieser Formulare keine original Microsoft Software ein, kommt es auf
Grund von Inkompatibilitäten immer wieder zu leeren, falsch oder
unleserlich ausgefüllten Formularen, welche u. U. zur
Nicht-Berücksichtigung Ihres Angebotes führen können.

Wir empfehlen in diesen Fällen entweder, falls Ihr Betriebssystem dies
zulässt, die ausfüllte Datei im PDF Format abzuspeichern oder einen
freien PDF Drucker für Ihr System zu verwenden und das ausgefüllte
Formular als PDF Datei zu drucken (und damit auch im PDF Format
abzuspeichern).

Eine gute Übersicht an freien PDF Druckern finden Sie unter
[10]www.pdf-drucker.org/Betriebssysteme.

Bitte denken Sie daran, Ihre Formulare in beiden Fällen im Bietertool
unter "eigene Dateien" wieder hochzuladen.

Einzureichende Unterlagen:

- Angebotsschreiben

- Eigenerklärung Ausschlussgründe

- Eigenerklärung Sanktionspaket

- Bewerbererklärung zur AGB-Forst NRW nebst Anlage/n

- Preisblatt/Preisblätter

- 531 EU 10-2018 - Bewerber- Bietergemeinschaftserklärung (optional)

- 532 EU 01-2020 - Erklärung Unteraufträge_Eignungsleihe (optional)

- 533 EU 10-2018 - Verpflichtungserklärung
Unterauftragnehmer_Eignungsleiher (optional)

Bekanntmachungs-ID: CXS7YY3YY1R
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer NRW
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
Internet-Adresse: [12]https://www.bezreg-muenster.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer NRW
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
Internet-Adresse: [14]https://www.bezreg-muenster.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer NRW
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Str. 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Telefon: +49 2514111691
Fax: +49 2514112165
Internet-Adresse: [16]https://www.bezreg-muenster.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

References

6. mailto:vergabe@wald-und-holz.nrw.de?subject=TED
7. http://www.wald-und-holz.nrw.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY3YY1R/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YY3YY1R
10. http://www.pdf-drucker.org/Betriebssysteme
11. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
12. https://www.bezreg-muenster.de/
13. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
14. https://www.bezreg-muenster.de/
15. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
16. https://www.bezreg-muenster.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau