Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Homburg - Anästhesie und Reanimation
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109221378054 / 515139-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
33170000 - Anästhesie und Reanimation
DE-Homburg: Anästhesie und Reanimation

2022/S 182/2022 515139

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum des Saarlandes
Postanschrift: Kirrberger Strasse
Ort: Homburg
NUTS-Code: DEC05 Saarpfalz-Kreis
Postleitzahl: 66421
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Fr. Dietrich
E-Mail: [6]daniela.dietrich@uks.eu
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.uniklinikum-saarland.de/de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Anästhesiearbeitsplätze
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33170000 Anästhesie und Reanimation
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung, Installation und betriebsbereite Übergabe von Narkosetechnik
für den Einsatz im OP-Bereich
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 750 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC05 Saarpfalz-Kreis
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung, Installation und betriebsbereite Übergabe von Narkosetechnik
für den Einsatz im OP-Bereich. Der Gesamtbedarf an Beatmungstechnik
beläuft sich auf 73 Narkosegeräte, welche für die Narkose vom
Patiententyp Erwachsene/ Kinder geeignet sind, bei Bedarf muss die
Erweiterung für die Beatmung von Neonaten möglich sein.

Es ist beabsichtigt, die Beschaffung in einem 4 Stufenkonzept zu
realisieren, welches sich über das laufende Jahr und die Folgejahre
(2023,2024,2025) verteilt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Kostenkriterium - Name: Alleinstellungsmerkmal / Gewichtung: 100
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen

Erläuterung:

Gemäß § 14, VgV, Abs. (4), Ziffer 2 b.) kann der öffentliche
Auftraggeber Aufträge im Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb
vergeben, wenn der Auftrag nur von einem bestimmten Unternehmen
erbracht oder bereitgestellt werden kann, weil aus technischen Gründen
kein Wettbewerb vorhanden ist.

Im Supplement zum Amtsblatt des Europäischen Union NR. [8]2021/S
181-468235 wurde der Bedarf der Ersatzbeschaffung der
Anästhesiearbeitsplätze im Klinikum bekannt gemacht. Interessierte
Bieter konnten Ihr Interesse zur Teilnahme am Markterkundungsverfahren
anmelden. Den interessebekundenden Unternehmen wurde ein Fragekatalog
mit wesentlichen und entscheidenden Leistungsmerkmalen übermittelt, um
zu eruieren, inwieweit Bieter die notwendigen Leistungen erbringen
können. Nach Abschluss des Markterkundungsverfahrens wurde
festgestellt, dass lediglich ein Unternehmen in der Lage ist, die
speziellen Anforderungen zu erfüllen. Die beteiligten, nicht für den
Vertragsabschluss in Frage kommenden Unternehmen wurden bereits in der
direkten Kommunikation informiert und erläutert, mit welchem
Hintergrund ein Vertragsverhältnis nicht eingegangen werden kann.

Unter anderem waren diese technischen Anforderungen die folgenden:

- Im Selbst- und Leckage Test werden falsch konnektierte
Beatmungsschläuche, unter anderem Schlauchkurzschlüsse (direkte
Verbindung von Inspirations- und Exspirationsanschluss) automatisch
erkannt.

- Das Anästhesiegerät verfügt über einen elektronisch gesteuert und
elektrisch angetriebenen Ventilator. Der Ventilator verbraucht kein
Antriebsgas

- Der Ausfall jeglicher externer Medienversorgung, Ausfall der
Zentralgasversorgung und leere Reservegasflaschen dürfen nicht zum
Ausfall der maschinellen Ventilation führen.

- Beim Ausfall jeglicher externen Medienversorgung, Ausfall der
Zentralgasversorgung und leere Reservegasflaschen wird die maschinelle
Beatmung ohne Verzögerung und/oder ohne notwendige Anwenderinteraktion
kontinuierlich fortgeführt

- Die maschinelle Ventilation nach dem Ausfall der gesamten
Zentralversorgung und bei gleichzeitig leeren Reservegasflaschen muss
mind. 20 Minuten betragen

- Eine manuelle Beatmung mit dem Handbeatmungsbeutel des Gerätes und
dem APL-Ventil, wenigstens mit O2 und einem volatilen Anästhetika, muss
im Fehlerfall und bei ausgeschaltetem Gerät möglich sein

- Das Anästhesiegerät erkennt bereits in Standby, wenn die
Atemschläuche bzw. der Schlauch des Handbeatmungsbeutels falsch
konnektiert sind und weist darauf hin

Im Sinn der Öffnung des Wettbewerbs wurden alle Alternativen geprüft.
Es steht somit fest, dass es für den geforderten Einsatzzweck keine
Alternative gibt. Der mangelnde Wettbewerb ist nicht Ergebnis einer
künstlichen Einschränkung der Auftragsvergabeparameter.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2021/S 181-468235

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
16/09/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Dräger Medical Deutschland GmbH
Postanschrift: Moislinger Alee 53-55
Ort: Lübeck
NUTS-Code: DEF03 Lübeck, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 23542
Land: Deutschland
E-Mail: [10]dsc@draeger.com
Telefon: +49 8008828820
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1 750 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Diese freiwillige ex-ante-Bekanntmachung erfolgt im Sinne des § 135
Abs. 3 GWB. Die Angabe des Tages der Zuschlagsentscheidung (vgl.
Abschnitt V.2.1) bezieht sich auf die Entscheidung des
Universitätsklinikums des Saarlandes, den Vertrag mit dem
Wirtschaftsteilnehmer gemäß Abschnitt V.2.3) abzuschließen. Der
gegenständliche Zuschlag wurde noch nicht erteilt, der gegenständliche
Vertrag wurde also nicht abgeschlossen. Vielmehr erfolgt der
Vertragsabschluss gemäß § 135 Abs. 3 GWB nicht vor Ablauf einer Frist
von mindestens 10 Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag der
Veröffentlichung diese ex-ante-Bekanntmachung.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Saarlandes beim Ministerium
für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Postanschrift: Franz-Josef-Röder Strasse 17
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Saarlandes beim Ministerium
für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Postanschrift: Franz-Josef-Röder Strasse 17
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Saarlandes beim Ministerium
für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Postanschrift: Franz-Josef-Röder Strasse 17
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

References

6. mailto:daniela.dietrich@uks.eu?subject=TED
7. https://www.uniklinikum-saarland.de/de/
8. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:468235-2021:TEXT:DE:HTML
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:468235-2021:TEXT:DE:HTML
10. mailto:dsc@draeger.com?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau