Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092109133577214 / 514113-2022
Veröffentlicht :
21.09.2022
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45234100 - Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
45221112 - Bau von Eisenbahnbrücken
45234115 - Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen
45234116 - Gleisbauarbeiten
45314300 - Kabelinfrastruktur
45231400 - Bauarbeiten für Starkstromleitungen
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Eisenbahnlinien

2022/S 182/2022 514113

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, Region
Südost, Ammonstraße 08, D-01099 Dresden 1B6
E-Mail: [7]Bekanntmachungen@deutschebahn.com
Telefon: +49 34123424805
Fax: +49 3412342399
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]www.deutschebahn.com/de/geschaefte
Adresse des Beschafferprofils: [9]http://bieterportal.noncd.db

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

21FEI50810 Komplexumbau Eisenbahnknoten Gößnitz MKA 038
Referenznummer der Bekanntmachung: 21FEI50810
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

21FEI50810 Komplexumbau Eisenbahnknoten Gößnitz
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
45234115 Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen
45234116 Gleisbauarbeiten
45314300 Kabelinfrastruktur
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0M Altenburger Land
Hauptort der Ausführung:

Altenburger Land
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Komplexe Umbaumaßnahmen der Eisenbahninfrastrukturanlage Knoten Gößnitz
(km 52,443-km 55,234)

Oberbau, Tiefbau, Kabeltiefbau (Oberbau: 13 000 m Gleise, 46 Weichen
(Beistellung Oberbaumaterial durch AG); Tiefbau: 96 000 m2 Planum
herstellen (PSS/FSS); Herstellung von Entwässerungsleitungen (8 900 m
Sickerleitung, 1 300 m Sammelleitung einschl. Schächte); Kabeltiefbau
12 300 m Kabelgefäßsysteme, 62 Kabelaufbauschächte, 58
Kabelkleinschächte, 60 Stk Kabelquerungen, 7 100 m Interimskabeltrasse

Ingenieurbau

Erneuerung 3 Eisenbahnüberführungen: EÜ Moorbach (Stahlbetonvollrahmen,
lichte Weite 4,0 m, Breite ca. 57,40 m, lichte Höhe 1,90 m,
(abschnittsweiser Bau in Sperrpausen)); EÜ Personentunnel Gößnitz
(Stahlbetonvollrahmen, lichte Weite 6,0 m, Breite ca. 53,60 m, lichte
Höhe 2,80 m; 2 Treppenaufgänge und Fahrstuhlschächte*; Anschluss an
vorhandene Treppen- und Rampenanlage (abschnittsweiser Bau in
Sperrpausen)); EÜ Hainberg (Stahlbetonvollrahmen, lichte Weite 3,0 m,
Breite ca. 19,66 m, lichte Höhe 2,40 m, teilweise Bau unter
Hilfsbrücken)

Stützwände (4 Bohrpfahlwände, lichte Höhe 1,0 m- 2,70 m, Länge 680 m
(davon 240 m mit Lärmschutzwand); 2 Winkelstützwände, lichte Höhe 1,0
m- 2,0 m, Länge 310 m)

Neubau Bahnübergang km 52,4 inkl. Straßenbau/50 Hz/Tk

Durchlässe (3 Rahmendurchlässe StB-Fertigteile, 0,60 x 1,50 m, Längen
ca. 93 m, 39 m, 105 m; 2 Rohr-durchlässe Stahl DN 1000, Längen 16 m, 20
m; 1 Rohrdurchlass Stahl DN 800, Länge 14 m; 2 Rohrdurchlässe Stahl DN
600, Länge jeweils 15 m; Rückbau und Verdämmen Durchlässe)

Lärmschutzwände (2 Stück, 415 m mit 5,0 m Höhe, 430 m mit 4,0 m Höhe
(davon 240 m auf Stützwand))

Bahnsteiganlagen (Rückbau alte Bahnsteige inkl. Dach und Ausrüstung;
Neubau 4 Bahnsteige (konventionell) mit barrierefreier Zuwegung inkl.
Ausrüstung und Ausstattung(Wetterschutzhäuser); Errichtung von 2
Interimsbahnsteigen inkl. temp. Überführung über 3 Gleise; * 1 Aufzug
errichten, 1 Aufzug versetzen;

Hochbau (Abbruch von 14 Gebäuden in Sperrpausen)

Elektrotechn. Anlagen (50 Hz (u.a. Umbaumaßnahme Weichenheizung,
Gleisfeldbeleuchtung, Bahnsteig-beleuchtung, Herstellung
Erdungsanlagen); Neubau von 3 Weichenheizanlagen mit Einspeisung aus
der Oberleitung; Neubau Netzersatzanlage für Stromversorgung aus der
Oberleitung; Neubau Stromversorgung

ESTW und EWHA; Neubau Gleisfeldbeleuchtung einschl. 4 Verteilungen;
Neubau Beleuchtung von 2 Bahnsteigen und Fußgängerunterführung)

Oberleitungsanlagen (OLA: 270 Maste einschl. Gründungen; 30 000 m
Längskettenwerke)

LST (Verlegung AG-seits beigestellter LST-Kabel; Einbau von
Signalfundamenten (65 Stück))

TK (Verlegung AG-seits beigestellter Cu-Tk-Kabel(13 000 m)/
LWL-Tk-Kabel (24 000 m)/FB-Tk-Kabel; Ausrüstung ESTW-A: EMA, BMA, ISS,
DB MAS, Kabelabschlusseinrichtungen; Tk-Verbindungen schalten und
einrichten: BÜ Video, BFMA, FWA; Tk-Ausrüstung Bahnsteige: DSA, ZIM,
FAA, Aufzugsnotruf)

Ausführungsplanung und Vermessungsleistungen;

Das Bauen erfolgt unter laufendem elektrischen Zugbetrieb sowie zum
Teil im innerstädtischen Bereich mit beengten Verhältnissen. Weitere
Baumaßnahmen im Abschnitt wie z. B. die Landschaftspflegerische
Ausgleichsmaßnahmen oder die LST-Leistungen (Neubau ESTW) werden
gesondert ausgeschrieben.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/02/2022
Ende: 30/06/2027
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [10]2021/S 209-548519

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 21FEI50810
Bezeichnung des Auftrags:

Komplexumbau Eisenbahnknoten Gößnitz
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
22/10/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bickhardt Bau Thüringen GmbH
Postanschrift: Seiferitzer Allee 23
Ort: Meerane
NUTS-Code: DED45 Zwickau
Postleitzahl: 08393
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bickhardt Bau AG
Postanschrift: Industriestraße 09
Ort: Hersfeld-Rotenburg
NUTS-Code: DE733 Hersfeld-Rotenburg
Postleitzahl: 36275
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Hartung Bau Ingenieur-, Tief- und Straßenbau
GmbH
Postanschrift: Nelkenstraße 12
Ort: Fulda
NUTS-Code: DE732 Fulda
Postleitzahl: 36041
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bauunion GmbH Wandersleben
Postanschrift: Das Steinfeld 4
Ort: Drei Gleichen
NUTS-Code: DEG0C Gotha
Postleitzahl: 99869
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163
Internet-Adresse: [12]www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die
Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine
Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/09/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112 Bau von Eisenbahnbrücken
45231400 Bauarbeiten für Starkstromleitungen
45234115 Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen
45234116 Gleisbauarbeiten
45314300 Kabelinfrastruktur
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0M Altenburger Land
Hauptort der Ausführung:

Altenburger Land
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Komplexe Umbaumaßnahmen der Eisenbahninfrastrukturanlage Knoten Gößnitz
(km 52,443-km 55,234)

Oberbau, Tiefbau, Kabeltiefbau (Oberbau: 13 000 m Gleise, 46 Weichen
(Beistellung Oberbaumaterial durch AG); Tiefbau: 96 000 m2 Planum
herstellen (PSS/FSS); Herstellung von Entwässerungsleitungen (8 900 m
Sickerleitung, 1 300 m Sammelleitung einschl. Schächte); Kabeltiefbau
12 300 m Kabelgefäßsysteme, 62 Kabelaufbauschächte, 58
Kabelkleinschächte, 60 Stk Kabelquerungen, 7 100 m Interimskabeltrasse

Ingenieurbau

Erneuerung 3 Eisenbahnüberführungen: EÜ Moorbach (Stahlbetonvollrahmen,
lichte Weite 4,0 m, Breite ca. 57,40 m, lichte Höhe 1,90 m,
(abschnittsweiser Bau in Sperrpausen)); EÜ Personentunnel Gößnitz
(Stahlbetonvollrahmen, lichte Weite 6,0 m, Breite ca. 53,60 m, lichte
Höhe 2,80 m; 2 Treppenaufgänge und Fahrstuhlschächte*; Anschluss an
vorhandene Treppen- und Rampenanlage (abschnittsweiser Bau in
Sperrpausen)); EÜ Hainberg (Stahlbetonvollrahmen, lichte Weite 3,0 m,
Breite ca. 19,66 m, lichte Höhe 2,40 m, teilweise Bau unter
Hilfsbrücken)

Stützwände (4 Bohrpfahlwände, lichte Höhe 1,0 m- 2,70 m, Länge 680 m
(davon 240 m mit Lärmschutzwand); 2 Winkelstützwände, lichte Höhe 1,0
m- 2,0 m, Länge 310 m)

Neubau Bahnübergang km 52,4 inkl. Straßenbau/50 Hz/Tk

Durchlässe (3 Rahmendurchlässe StB-Fertigteile, 0,60 x 1,50 m, Längen
ca. 93 m, 39 m, 105 m; 2 Rohr-durchlässe Stahl DN 1000, Längen 16 m, 20
m; 1 Rohrdurchlass Stahl DN 800, Länge 14 m; 2 Rohrdurchlässe Stahl DN
600, Länge jeweils 15 m; Rückbau und Verdämmen Durchlässe)

Lärmschutzwände (2 Stück, 415 m mit 5,0 m Höhe, 430 m mit 4,0 m Höhe
(davon 240 m auf Stützwand))

Bahnsteiganlagen (Rückbau alte Bahnsteige inkl. Dach und Ausrüstung;
Neubau 4 Bahnsteige (konventionell) mit barrierefreier Zuwegung inkl.
Ausrüstung und Ausstattung(Wetterschutzhäuser); Errichtung von 2
Interimsbahnsteigen inkl. temp. Überführung über 3 Gleise; * 1 Aufzug
errichten, 1 Aufzug versetzen;

Hochbau (Abbruch von 14 Gebäuden in Sperrpausen)

Elektrotechn. Anlagen (50 Hz (u.a. Umbaumaßnahme Weichenheizung,
Gleisfeldbeleuchtung, Bahnsteig-beleuchtung, Herstellung
Erdungsanlagen); Neubau von 3 Weichenheizanlagen mit Einspeisung aus
der Oberleitung; Neubau Netzersatzanlage für Stromversorgung aus der
Oberleitung; Neubau Stromversorgung

ESTW und EWHA; Neubau Gleisfeldbeleuchtung einschl. 4 Verteilungen;
Neubau Beleuchtung von 2 Bahnsteigen und Fußgängerunterführung)

Oberleitungsanlagen (OLA: 270 Maste einschl. Gründungen; 30 000 m
Längskettenwerke)

LST (Verlegung AG-seits beigestellter LST-Kabel; Einbau von
Signalfundamenten (65 Stück))

TK (Verlegung AG-seits beigestellter Cu-Tk-Kabel(13 000 m)/
LWL-Tk-Kabel (24 000 m)/FB-Tk-Kabel; Ausrüstung ESTW-A: EMA, BMA, ISS,
DB MAS, Kabelabschlusseinrichtungen; Tk-Verbindungen schalten und
einrichten: BÜ Video, BFMA, FWA; Tk-Ausrüstung Bahnsteige: DSA, ZIM,
FAA, Aufzugsnotruf)

Ausführungsplanung und Vermessungsleistungen;

Das Bauen erfolgt unter laufendem elektrischen Zugbetrieb sowie zum
Teil im innerstädtischen Bereich mit beengten Verhältnissen. Weitere
Baumaßnahmen im Abschnitt wie z. B. die Landschaftspflegerische
Ausgleichsmaßnahmen oder die LST-Leistungen (Neubau ESTW) werden
gesondert ausgeschrieben.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/02/2022
Ende: 30/06/2027
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bickhardt Bau Thüringen GmbH
Postanschrift: Seiferitzer Allee23
Ort: Meerane
NUTS-Code: DED45 Zwickau
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bickhardt Bau AG
Postanschrift: Industriestraße 09
Ort: Hersfeld-Rotenburg
NUTS-Code: DE733 Hersfeld-Rotenburg
Postleitzahl: 36275
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Hartung Bau Ingenieur-, Tief- und Straßenbau
GmbH
Postanschrift: Nelkenstraße 12
Ort: Fulda
NUTS-Code: DE732 Fulda
Postleitzahl: 36041
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bauunion Wandersleben GmbH
Postanschrift: Das Steinfeld 4
Ort: Drei Gleichen
NUTS-Code: DEG0C Gotha
Postleitzahl: 99869
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

MKA 38 - Planung einer bauzeitl. Gleisfeldbeleuchtung Bereich Weiche 30
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die angezeigte Leistung der Planung einer bauzeitl.
Gleisfeldbeleuchtung Bereich Weiche 30 ist im Bauvertrag nicht
enthalten. Die zusätzliche Leistung ist erforderlich, da mehrere
vorhandene Maste der Beleuchtung zur Fahrwegprüfung (Lph 14 m) am Stw
B2 zwischen Gleis 23 und 24 mit der neuen Speiseleitungsführung
kollidieren und ersetzt werden müssen. Gemäß Abstimmung mit dem Bereich
LST ist insbesondere der Bereich der Weiche 30 und 50 m des
anschließenden Gleises 3n weiterhin bis zum Beginn Bz 5.0.1 zu
beleuchten. Dafür ist eine gesonderte Ausführungsplanung zu erstellen.
Sie ist für die vertragsgemäße Leistungserbringung des AN zwingend
notwendig
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:Bekanntmachungen@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte
9. http://bieterportal.noncd.db/
10. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:548519-2021:TEXT:DE:HTML
11. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
12. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau