Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Medizinische Analysedienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092009315176558 / 513571-2022
Veröffentlicht :
20.09.2022
Dokumententyp : Zuschlagsbekanntmachung Konzession
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
85148000 - Medizinische Analysedienste
DE-Berlin: Medizinische Analysedienste

2022/S 181/2022 513571

Zuschlagsbekanntmachung Konzession

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Postanschrift: Willy-Brandt-Straße 1b
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE406 Dahme-Spreewald
Postleitzahl: 12529
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): https://vergabekooperation.berlin/NetServer
E-Mail: [6]einkauf@berlin-airport.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.berlin-airport.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Sektorenauftraggeber
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Flughafenanlagen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Einrichtung und Betrieb eines Corona-Test-Centers am Flughafen
Berlin-Brandenburg (BER)
Referenznummer der Bekanntmachung: EA-2021-0189_EU
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85148000 Medizinische Analysedienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Leistung ist das Einrichten und Betreiben eines COVID-19
Testzentrums mit der Bereitstellung aller für eine Flugreise
notwendigen COVID-19 Testverfahren gemäß nachfolgender Ziffer II.2.4).

Auf der Grundlage eines Mietvertrages stellt die FBB adäquate Flächen
am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) zur Verfügung, auf der der Bieter
die Testung der Passagiere anbietet.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Diese Konzession ist in Lose aufgeteilt: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE406 Dahme-Spreewald
Hauptort der Ausführung:

Flughafen Berlin-Brandenburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Leistung ist das Einrichten und Betreiben eines COVID-19
Testzentrums mit der Bereitstellung aller für eine Flugreise
notwendigen COVID-19 Testverfahren. Der Aufbau der COVID-19 Teststation
erfolgt durch den Auftragnehmer auf seine Kosten, hierbei sind die
betrieblichen Erfordernisse der FBB zwingend zu berücksichtigen. Es ist
zu beachten, dass während der Vertragslaufzeit durch die noch nicht
absehbaren Entwicklungen der COVID-19 Pandemie mit einem nicht genau
kalkulierbarem Passagier- und Testvolumen zu rechnen ist. Der Betrieb
des COVID-19 Testzentrums durch den Auftragnehmer zur Durchführung von
COVID19 Tests erfolgt täglich an Wochen-, Sonn- und Feiertagen.
Grundlage für den Einsatzzeitraum sind die geltenden
Flughafenbetriebszeiten, welche sich von 05:30 - 23:30 Uhr (365
Tagen/Jahr) strecken. Die FBB ist berechtigt, die Mindestöffnungszeiten
auf bis zu 24 Stunden pro Tag auszuweiten. Der Personaleinsatz wird
bedarfsgerecht erfolgen, die Menge des einzusetzenden Personals bemisst
sich am Test- und Passagieraufkommen. Dabei sind saisonale sowie
verkehrstages- und tageszeitabhängige Schwankungen des
Passagiervolumens zu berücksichtigen. Einzelheiten zum Gegenstand der
Bekanntmachung sind dem Begleitdokument/ der Leistungsbeschreibung zu
entnehmen, dass der AG auf seiner Internetseite zur Verfügung stellt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der nachstehenden
Kriterien:
* Kriterium: Preis

* Kriterium: Qualität

II.2.7)Laufzeit der Konzession
Laufzeit in Monaten: 24
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Eine genaue Umsatzentwicklung lässt sich nicht vorhersagen. Es wird
eingeschätzt, dass mit Mieterumsätzen in Höhe von 9,0 Mio. EUR netto
über die Laufzeit von 2 Jahren gerechnet werden könnte.

Der Auftraggeber behält sich vor, bei Unterschreitung der Mindestzahl
von drei zulassungsfähigen Bewerbungen, das Vergabeverfahren
einzustellen. Der Auftraggeber behält sich zudem vor, bei einer
Unterschreitung der Mindestzahl von drei wertungsfähigen Angeboten das
Vergabeverfahren einzustellen

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Vergabeverfahren mit vorheriger Veröffentlichung einer
Konzessionsbekanntmachung
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [8]2021/S 191-498328

Abschnitt V: Vergabe einer Konzession
Bezeichnung des Auftrags:

Einrichtung und Betrieb eines Corona-Test-Centers am Flughafen
Berlin-Brandenburg (BER)
Eine Konzession/Ein Los wurde vergeben: ja
V.2)Vergabe einer Konzession
V.2.1)Tag der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
13/09/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen
EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus
Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Stay Safe GmbH
Postanschrift: Hohenzollernring 16-18
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23 Köln, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 50672
Land: Deutschland
E-Mail: [9]ck@covid-testzentrum.de
Telefon: +49 22129211163
Der Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert der Konzession und zu den wesentlichen
Finanzierungsbedingungen (ohne MwSt.)
Gesamtwert der Konzession/des Loses: 1.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 331866-1719
Fax: +49 331866-1652
Internet-Adresse: [10]http://www.mwe.brandenburg.de
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt
Postanschrift: Kaiser-Friedrich-Str. 16
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53113
Land: Deutschland
E-Mail: [11]info@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499400
Internet-Adresse: [12]www.bundeskartellamt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/09/2022

References

6. mailto:einkauf@berlin-airport.de?subject=TED
7. http://www.berlin-airport.de/
8. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:498328-2021:TEXT:DE:HTML
9. mailto:ck@covid-testzentrum.de?subject=TED
10. http://www.mwe.brandenburg.de/
11. mailto:info@bundeskartellamt.de?subject=TED
12. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau