Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2022092009293976300 / 513308-2022
Veröffentlicht :
20.09.2022
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71241000 - Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse
DE-Potsdam: Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse

2022/S 181/2022 513308

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesamt für Umwelt
Postanschrift: Seeburger Chaussee 2
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE404 Potsdam, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 14476
Land: Deutschland
E-Mail: [7]elke.penschow@lfu.brandenburg.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [8]https://lfu.brandenburg.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pilotvorhaben Machbarkeitsstudie Blaues Band
Referenznummer der Bekanntmachung: VB-20-367
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71241000 Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404 Potsdam, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Landesamt für Umwelt Seeburger Chaussee 2 14476 Potsdam Wasserstraßen
im Land Brandenburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Die Bearbeitung erfolgt in mehreren Teilschritten, die aufeinander
aufbauen, aneinander anknüpfen sowie zu einem Gesamtkonzept
zusammengefügt werden.

A. Entwicklung eines grundlegenden Vorgehens der Entwicklung von
fachlichen

Grundlagen und Maßnahmen für Wasserstraßen im Land Brandenburg
(Teilleistung A),

B. parallel zu Teilleistung A und C Sammlung, Aufbereitung und
Abstimmung von

vorliegenden Maßnahmenvorschlägen für die Wasserkörper Oder 2 und 3
(Teilleistung B),

C. auf Basis des grundlegenden Vorgehens der Teilleistung A Erarbeitung
fachlicher

konzeptioneller und ortskonkreter Entwicklungsziele und Maßnahmen für
Wasserkörper Oder 2 und 3 (Teilleistung C),

D. Zusammenführung von Teilleistung B und C zu einem Gesamtkonzept
(Teilleistung D)

E. Vorschläge für das weitere Vorgehen des Landes in Bezug auf die
anderen Wasserstraßen (Teilleistung E).
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 19/10/2020
Ende: 18/11/2022
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2020/S 237-585130

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: VB-20-367
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
30/11/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Stowasserplan GmbH & Co.KG
Ort: Radebeul
NUTS-Code: DED2E Meißen
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 200 932.20 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9YY4RHH2
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim
Ministerium für Wirtschaft und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 331886-1610
Fax: +49 331866-1652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und
Klimaschutz (MLUK)
Postanschrift: Heinrich-von-Treskow-Straße 2-13 Haus S
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
Telefon: +49 331866-7232
Fax: +49 331866-7248
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer
müssen die Vorgaben des § 160GWB beachtet werden.

Die Vergabestelle weist ausdrücklich aus die Rügeobliegenheit sowie die
Präklusionsregeln des § 160 Abs. 3 S.1 Nr. 1-4 GWB hin.

Nach § 160 Abs. 3 S. 1 GWB ist:

Der Antrag (auf Nachprüfung) ist unzulässig, soweit:

1.

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen desNachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
10Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens biszum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüberdem Auftraggeber gerügt werden,

3.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens biszum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und
Klimaschutz (MLUK)
Postanschrift: Heinrich von Treskow-Straße2-13 Haus S
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14467
Land: Deutschland
Telefon: +49 331866-7232
Fax: +49 331866-7248
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/09/2022

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71241000 Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404 Potsdam, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Landesamt für Umwelt Seeburger Chaussee 2 14476 Potsdam Wasserstraßen
im Land Brandenburg
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Bearbeitung erfolgt in mehreren Teilschritten, die aufeinander
aufbauen, aneinander anknüpfen sowie zu einem Gesamtkonzept
zusammengefügt werden.

A. Entwicklung eines grundlegenden Vorgehens der Entwicklung von
fachlichen

Grundlagen und Maßnahmen für Wasserstraßen im Land Brandenburg
(Teilleistung A),

B. parallel zu Teilleistung A und C Sammlung, Aufbereitung und
Abstimmung von

vorliegenden Maßnahmenvorschlägen für die Wasserkörper Oder 2 und 3
(Teilleistung B),

C. auf Basis des grundlegenden Vorgehens der Teilleistung A Erarbeitung
fachlicher

konzeptioneller und ortskonkreter Entwicklungsziele und Maßnahmen für
Wasserkörper Oder 2 und 3 (Teilleistung C),

D. Zusammenführung von Teilleistung B und C zu einem Gesamtkonzept
(Teilleistung D)

E. Vorschläge für das weitere Vorgehen des Landes in Bezug auf die
anderen Wasserstraßen (Teilleistung E).
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 19/10/2020
Ende: 18/11/2022
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 200 932.20 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Stowasserplan GmbH & Co.KG
Ort: Radebeul
NUTS-Code: DED2E Meißen
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Optionale Leistung: Gewässerbegehungen

Neue Laufzeit bis 30.06.2023
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Vertraglich vereinbarte Leistungen
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 282 450.98 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 291 635.80 EUR

References

7. mailto:elke.penschow@lfu.brandenburg.de?subject=TED
8. https://lfu.brandenburg.de/
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:585130-2020:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau