Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Radebeul - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101209203964564 / 516749-2021
Veröffentlicht :
12.10.2021
Angebotsabgabe bis :
08.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DE-Radebeul: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2021/S 198/2021 516749

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Postanschrift: Dresdner Straße 78A
Ort: Radebeul
NUTS-Code: DED Sachsen
Postleitzahl: 01445
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@sid.sachsen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.sid.sachsen.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.sachsen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?
function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17c59f99f22-faadbbb1603939a
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Postanschrift: Dresdner Straße 78A
Ort: Radebeul
NUTS-Code: DED2E Meißen
Postleitzahl: 01445
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabestelle@sid.sachsen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]http://www.sid.sachsen.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://evergabe.sachsen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betrieb eines Service Desk und Incident Managers für die Software Unit4
Business World für Staatsbetriebe und Einrichtungen des Freistaates
Sachsen
Referenznummer der Bekanntmachung: SID 2021-37 DR
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es wird ein funktionsfähiger Service Desk und Incident Manager für die
Software Unit4 Business World zur Annahme, Qualifizierung und
Bearbeitung bzw. Weitergabe von Störungen ausgeschrieben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2E Meißen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste wird ein
funktionsfähiger Service Desk und Incident Manager für die Software
Unit4 Business World zur Annahme, Qualifizierung und Bearbeitung bzw.
Weitergabe von Störungen ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Justizvollzugsanstalt Waldheim
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED43 Mittelsachsen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Justizvollanstalt Waldheim wird ein funktionsfähiger Service
Desk und Incident Manager für die Software Unit4 Business World zur
Annahme, Qualifizierung und Bearbeitung bzw. Weitergabe von Störungen
ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatsbetrieb für Mess- und Eichwesen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2 Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Staatsbetrieb Mess- und Eichwesen wird ein funktionsfähiger
Service Desk und Incident Manager für die Software Unit4 Business World
zur Annahme, Qualifizierung und Bearbeitung bzw. Weitergabe von
Störungen ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landesamt für Archäologie Sachsen
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2 Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für das Landesamt für Archäologie wird ein funktionsfähiger Service
Desk und Incident Manager für die Software Unit4 Business World zur
Annahme, Qualifizierung und Bearbeitung bzw. Weitergabe von Störungen
ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement / Mandant SIB
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2 Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement /
Mandant SIB wird ein funktionsfähiger Service Desk und Incident Manager
für die Software Unit4 Business World zur Annahme, Qualifizierung und
Bearbeitung bzw. Weitergabe von Störungen ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement / Mandant ZFM
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2 Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement /
Mandant ZFM wird ein funktionsfähiger Service Desk und Incident Manager
für die Software Unit4 Business World zur Annahme, Qualifizierung und
Bearbeitung bzw. Weitergabe von Störungen ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek
Dresden
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2 Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Sächsische Landesbibliothek wird ein funktionsfähiger Service
Desk und Incident Manager für die Software Unit4 Business World zur
Annahme, Qualifizierung und Bearbeitung bzw. Weitergabe von Störungen
ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste - Landesrechenzentrum
Steuern
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und
Hilfestellung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2 Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für das Landesrechenzentrum Steuern wird ein funktionsfähiger Service
Desk und Incident Manager für die Software Unit4 Business World zur
Annahme, Qualifizierung und Bearbeitung bzw. Weitergabe von Störungen
ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2022
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Vertragslaufzeit verlängert sich pro Los um ein weiteres Jahr, wenn
nicht dem Auftragnehmer spätestens drei Monate vor dem Ablauf der
Vertragslaufzeit eine Kündigung zugegangen ist.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Zum Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung hat der
Bieter, jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft folgende Angaben und
Erklärungen zu machen bzw. abzugeben und folgende Unterlagen
vorzulegen:

- Erklärung, über die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter
niedergelassen ist.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
hat der Bieter, jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft folgende
Angaben und Erklärungen zu machen bzw. abzugeben und folgende
Unterlagen vorzulegen:

- im Hinblick auf die ausgeschriebene Leistung aussagekräftige
Darstellung des Bieters mit den Geschäftsbereichen und
Tätigkeitsfeldern des Unternehmens, Hauptsitz des Unternehmens sowie
ggf. Anzahl weiterer Unternehmensstandorte. Es sind Angaben zu machen,
ob und auf welche Weise der Bieter wirtschaftlich mit anderen
Unternehmen verknüpft ist.

- Darzustellen sind auch die Beteiligungsverhältnisse und Verbindungen
bei Bietergemeinschaften.

- Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist
(Dienstleistungen und Programmierleistungen an einer U4BW Plattform),
jeweils bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre,

- Nachweis (Kopie) einer aktuell gültigen Berufs- bzw.
Betriebshaftpflichtversicherung über mind. 100.000,00 Euro je
Schadensfall und Versicherungsjahr oder Erklärung, dass diese jeweils
bis Vertragsschluss beigebracht wird. Auch die bloße Vorlage eines
aktuellen Versicherungsnachweises deckt den geforderten
Erklärungsgehalt ggf. nicht vollständig ab.

Bei Bildung einer Bietergemeinschaft muss ersichtlich sein, durch
welches der beteiligten Unternehmen das Referenzprojekt erbracht wurde.
Für verbundene Unternehmen (Konzerne) wird darauf hingewiesen, dass die
Angaben konkret für dasjenige, rechtlich selbstständige Unternehmen
(juristische Person) beizubringen sind, das als Bieter auftritt.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit hat der
Bieter, jedes Mitglied einer Bietergemeinschaft folgende Angaben und
Erklärungen zu machen bzw. abzugeben und folgende Unterlagen
vorzulegen:

- Anzahl der durchschnittlich jährlich beschäftigten Mitarbeiter
bezogen auf die letzten drei Jahre (2018 bis 2020),

- drei Referenzprojekte Ihres Unternehmens (Dienstleistungen und
Programmierleistungen an einer U4BW Plattform) aus den letzten drei
Kalenderjahren mit vergleichbaren Lieferungen und Leistungen,

Bitte beschreiben Sie die genannten Referenzleistungen kurz mit
folgenden Inhalten:

+ Bezeichnung des Auftragsgegenstandes

+ Leistungszeitraum

+ Auftragswert oder -volumen.

- Nachweis, dass drei der einzusetzenden Mitarbeiter über folgendes
Zertifikat verfügen:

abgeschlossenes Examen "Record to Report" für Unit4 EAP

Zum Nachweis fügen Sie bitte jeweils eine Kopie der entsprechenden
Zertifikate bei.

Bei Bildung einer Bietergemeinschaft muss ersichtlich sein, durch
welches der beteiligten Unternehmen das Referenzprojekt erbracht wurde.
Für verbundene Unternehmen (Konzerne) wird darauf hingewiesen, dass die
Angaben konkret für dasjenige, rechtlich selbstständige Unternehmen
(juristische Person) beizubringen sind, das als Bieter auftritt.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/11/2021
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei
der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@lds.sachsen.de
Telefon: +49 341977-3800
Fax: +49 341977-1049
Internet-Adresse:
[13]https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Abs. 3 GWB

Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.

§ 135 Abs. 2 GWB

Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn sie
im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als
sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit
30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Postanschrift: Dresdner Straße 78A
Ort: Radebeul
Postleitzahl: 01445
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabestelle@sid.sachsen.de
Internet-Adresse: [15]https://www.sid.sachsen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/10/2021

References

6. mailto:vergabestelle@sid.sachsen.de?subject=TED
7. http://www.sid.sachsen.de/
8. https://www.evergabe.sachsen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-17c59f99f22-faadb
bb1603939a
9. mailto:vergabestelle@sid.sachsen.de?subject=TED
10. http://www.sid.sachsen.de/
11. https://evergabe.sachsen.de/
12. mailto:vergabekammer@lds.sachsen.de?subject=TED
13. https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
14. mailto:vergabestelle@sid.sachsen.de?subject=TED
15. https://www.sid.sachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau