Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Zeilarn - Immobiliendienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101209195664472 / 516716-2021
Veröffentlicht :
12.10.2021
Angebotsabgabe bis :
09.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
70000000 - Immobiliendienste
70120000 - Kauf und Verkauf von Immobilien
70122000 - Kauf oder Verkauf von Grundstücken
70123000 - Verkauf von Immobilien
DE-Zeilarn: Immobiliendienste

2021/S 198/2021 516716

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Zeilarn - Gumpersdorf
Postanschrift: Rupertistraße 22
Ort: Zeilarn
NUTS-Code: DE22A Rottal-Inn
Postleitzahl: 84367
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): RAe Prof. Dr. Rauch & Partner mbB
E-Mail: [6]vergabe@prof-rauch-baurecht.de
Telefon: +49 94129734-10
Fax: +49 94129734-11
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.zeilarn.de/
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHYRC1R/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Rechtsanwälte Prof. Dr. Rauch & Partner mbB
Postanschrift: Hoppestraße 7
Ort: Regensburg
NUTS-Code: DE232 Regensburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 93049
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vergabe@prof-rauch-baurecht.de
Telefon: +49 94129734-10
Fax: +49 94129734-11
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]https://prof-rauch-baurecht.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Offizielle Bezeichnung: Rechtsanwälte Prof. Dr. Rauch & Partner mbB
Postanschrift: Hoppestraße 7
Ort: Regensburg
Postleitzahl: 93049
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabe@prof-rauch-baurecht.de
NUTS-Code: DE232 Regensburg, Kreisfreie Stadt
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [12]https://prof-rauch-baurecht.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

TNW_Gemeinde Zeilarn_Veräußerung Grundstück Diemgelände_Konzeptvergabe
Referenznummer der Bekanntmachung: 177/21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
70000000 Immobiliendienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Zeilarn ist Eigentümerin der im Ortskern gelegenen
Grundstücke Flurnummern 129, 130/2 Gemarkung Obertürken und 290/2
Gemarkung Schildthurn mit einer Fläche von insgesamt ca. 3.000 m² (ca.
3.800 m² mit Grünstreifen), des sog. "Diemgeländes".

.

Die Gemeinde Zeilarn beabsichtigt auf Basis dieses
Konzeptvergabeverfahrens die Veräußerung dieses Grundstücksareals an
einen Investor, der sich im notariellen Kaufvertrag zum Abbruch des
Bestandsgebäudes vor Baubeginn und zum Neubau (Wohnen, Gewerbe,
Tagespflegeeinrichtung) sowie zum Betrieb der Tagespflegeeinrichtung
entsprechend dem in diesem Vergabeverfahren eingereichten und mit der
Gemeinde Zeilarn endverhandelten Konzept zu verpflichten hat.

.

Die Auswahl des Investors erfolgt nach den in Ziffer 8. beschriebenen
Kriterien.

.

Es ist das Ziel der Gemeinde Zeilarn, dass mit der Baumaßnahme im
Frühjahr 2023 begonnen wird und die Fertigstellung bis Jahresende 2025
erfolgt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
70120000 Kauf und Verkauf von Immobilien
70122000 Kauf oder Verkauf von Grundstücken
70123000 Verkauf von Immobilien
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE22A Rottal-Inn
Hauptort der Ausführung:

Flurnummern 129, 130/2 Gemarkung Obertürken und 290/2 Gemarkung
Schildthurn (Diemgelände) Zeilarn Erfüllungsort für die Leistungen des
Auftragnehmers ist die Baustelle, soweit die Leistungen dort zu
erbringen sind, im Übrigen der Sitz des Auftraggebers.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Anlass und Gegenstand der Ausschreibung:

Die Gemeinde Zeilarn ist Eigentümerin der im Ortskern gelegenen
Grundstücke Flurnummern 129, 130/2 Gemarkung Obertürken und 290/2
Gemarkung Schildthurn mit einer Fläche von insgesamt ca. 3.000 m² (ca.
3.800 m² mit Grünstreifen), des sog. "Diemgeländes". Die Gemeinde
Zeilarn beabsichtigt auf Basis dieses Konzeptvergabeverfahrens die
Veräußerung dieses Grundstücksareals an einen Investor, der sich im
notariellen Kaufvertrag zum Abbruch des Bestandsgebäudes vor Baubeginn
und zum Neubau (Wohnen, Gewerbe, Tagespflegeeinrichtung) sowie zum
Betrieb der Tagespflegeeinrichtung entsprechend dem in diesem
Vergabeverfahren eingereichten und mit der Gemeinde Zeilarn
endverhandelten Konzept zu verpflichten hat. Die Auswahl des Investors
erfolgt nach den in Ziffer 8. beschriebenen Kriterien. Es ist das Ziel
der Gemeinde Zeilarn, dass mit der Baumaßnahme im Frühjahr 2023
begonnen wird und die Fertigstellung bis Jahresende 2025 erfolgt.

.

Die zur Verfügung stehende Grundstücksfläche:

Das Grundstücksareal ist im Liegenschaftskataster wie folgt
beschrieben: Wohnbau- /Waldfläche. Die Grundstücksfläche liegt nicht im
Geltungsbereich eines qualifizierten Bebauungsplans, sodass im Hinblick
auf die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit Art. 34 BauGB einschlägig
ist.

.

Die konzeptionellen Zielvorstellungen der Gemeinde Zeilarn:

Die Gemeinde Zeilarn hat nachfolgend aufgeführte Vorstellungen
hinsichtlich der Realisierung des Projekts:

.

- Wohnkonzept

- Sämtliche Wohnungen und auch die Außenanlagen (Gelände) müssen
barrierefrei und besonders auf die ältere Generation ausgerichtet sein

- Gemischte Wohngrößen ca. 40 m² (für Singles) bis max. 80-100 m² (für
2-Personen-Haushalte und Familien)

- Mix aus Mietwohnungen und Eigentumswohnungen mit einem Mietanteil von
mehr als 50 %. Verkauf von Eigentumswohnungen nur an Einheimische. Kein
Verkauf von Eigentumswohnungen an Investoren.

- Einwohner der Gemeinde Zeilarn haben Vorrang gegenüber auswärtigen
Interessenten (der Abschluss von Miet- und Kaufverträgen mit
Auswärtigen bedarf der Zustimmung der Gemeinde).

.

- Gewerberaum

- Gewerbliche Räume können im Hauptgebäude bzw. falls mehrere Gebäude
vorgesehen sind, im Erdgeschoss mit einer Nutzfläche von bis zu 80 m²
vorgesehen werden. Es darf keine Konkurrenz zum Dorfladen entstehen.

.

- Nebeneinrichtungen

- Es ist, falls mehrere Gebäude im auszuarbeitenden Entwurf entstehen,
je Gebäude ein Gemeinschaftsraum vorzusehen (nicht bewirtschaftet)

- Im Gebäude mit Tagespflege sollte eine öffentliche Toilette und eine
Gewerbeeinheit eingeplant werden.

.

- Tagespflegeeinrichtung

- Auslegung auf mindestens 12 bis 15 Personen

- Alle zur Tagespflege erforderlichen Nebenräume und Einrichtungen

- Professionelles Konzept eines Betreibers für den Betrieb der
Tagespflegeeinrichtung: Nach den Zielvorstellungen der Gemeinde Zeilarn
ist das Konzept professionell, wenn der Investor entweder selbst Träger
einer Pflegeeinrichtung ist oder eine Kooperation mit einem
renommierten Träger eingeht. Der Nachweis ist durch entsprechende
Referenzen zu führen.

.

- Gebäude

- Die Gestaltung der Gebäude / des Gebäudes muss sich in das Ortsbild
einfügen (dörfliche Bebauung)

- Es wird erwartet, dass die Gestaltung der Gebäude / des Gebäudes so
erfolgt, dass sich ein harmonisches Gesamtbild mit dem angrenzenden
Dorfladen/Bürgersaal ergibt

- Die Wohnungen sollten nach Möglichkeit mit
Balkon/Terrasse/Dachterrasse geplant werden.

- Es wird ein nachhaltiges Energiekonzept gefordert (Photovoltaik,
Hackschnitzelheizung u.a.)

- Das Altgebäude ist vor Baubeginn abzubrechen

.

- Anforderungen an das Gemeinschaftskonzept

- Der Biergarten ist als Begegnungsstätte beizubehalten (Zugang vom
Dorfladen und den Gemeinschaftsräumen im Wohnprojekt)

- Schaffung ausreichender Pkw - Stellplätze

- Stromtankstelle (für Autos und Fahrräder)

.

Der Kaufpreis:

Es ist das Ziel der Gemeinde Zeilarn im Rahmen der Veräußerung des
Grundstücksareals mindestens dessen Marktwert zu erzielen.

Eine Veräußerung, d. h. der Abschluss des Notarvertrages, bedarf in
jedem Fall einer vorherigen Bestätigung/Zustimmung des Landratsamtes
Rottal-Inn, darüber, dass die Veräußerung zu den geplanten Konditionen
zulässig ist und Beihilfebedingungen nicht verletzt sind.

.

Eine ausführliche und detaillierte Leistungsbeschreibung wird außerdem
in den Vergabeunterlagen (Verfahrensbrief Konzeptvergabe Diemgelände)
zur Verfügung gestellt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: 1. Beurteilung des Wohnkonzepts /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: 2. Beurteilung des Konzepts für die
Nebeneinrichtungen / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: 3. Beurteilung des Konzepts für die
Tagespflegeeinrichtung / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: 4. Beurteilung des Konzepts für die Gebäude
/ Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: 5. Beurteilung des Gemeinschaftskonzepts /
Gewichtung: 15
Kostenkriterium - Name: 6. Kaufpreisangebot / Gewichtung: 25
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2022
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1.) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: 20%

Umsatz (netto): Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre im Zusammenhang mit der Errichtung von Wohnbauprojekten:

- 5 Punkte: ab 1.500.000 EUR Umsatz / Jahr

- 3 Punkte: ab 1.000.000 EUR Umsatz / Jahr

- 1 Punkt: ab 500.000 EUR Umsatz / Jahr

.

2.) Referenzportfolio Bewerber: 80%

Wohnbauprojekte (Mehrfamilienwohnungen, Tagespflegeeinrichtungen):

.

Referenzprojekte können eingereicht werden (und werden gewertet),
sofern die Fertigstellung (Bezugsfertigkeit/Inbetriebnahme) im Zeitraum
01.01.2010 bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten
Bewerbungsfrist erfolgt ist.

.

Die Referenzen werden in einer Gesamtschau beurteilt und bewertet.
Gesamtschau bedeutet, dass alle eingereichten Referenzen in einer
wertenden Gesamtschau bewertet werden, d. h. es wird nicht jede
Referenz mathematisch bewertet und dann wird das arithmetische Mittel
errechnet, sondern es wird verglichen, inwieweit der Bewerber anhand
aller seiner vorgelegten Referenzprojekte insgesamt erwarten lässt, die
hier ausgeschriebene Aufgabe zu erfüllen. Dabei findet auch eine
Wertung im Vergleich zu den von den Mitbewerbern eingereichten
Referenzen statt. Vergeben werden 0 bis 5 Punkte. (0, 1, 2, 3, 4 oder 5
Punkte).

.

Die Gesamtschau orientiert sich an den insgesamt sehr gut
vergleichbaren Referenzen. Eine Referenz gilt dann als insgesamt sehr
gut vergleichbar, wenn alle diesbezüglich unten aufgelisteten Aspekte
kumulativ vorliegen. Es können jedoch auch Projekte eingereicht werden,
die außerhalb der Grenzen zur sehr guten Vergleichbarkeit liegen. Diese
werden im Rahmen der oben dargestellten Gesamtschau bewertet, dann
hingegen etwas abgeschwächter.

.

Die Vergleichbarkeit der Referenzen im Rahmen der Gesamtschau wird
anhand folgender Kriterien beurteilt:

- Anzahl der Referenzen

- Vergleichbarkeit im Hinblick auf die Aufgabenstellung:

- Errichtung von Mehrfamilienwohnungen mit angegliederter Tagespflege
(sehr gut vergleichbar)

- Errichtung von Mehrfamilienwohnungen ohne angegliederte Tagespflege
(gut vergleichbar)

- Errichtung von Tagespflegeeinrichtungen ohne Errichtung von
zusätzlichen Mehrfamilienwohnungen (gut vergleichbar)

- Errichtung von Pflegeeinrichtungen allgemein (gut vergleichbar)

.

Der Auftraggeber behält sich vor, Referenzauskünfte einzuholen. Bei der
Wertung der Referenzen finden positive oder negative Auskünfte
Berücksichtigung. Bei negativen Auskünften führt dies zu einer
geringeren Bewertung dieser Referenz.

.

Mindestkriterium für die Eignung:

Erfahrung im Betrieb einer Pflegeeinrichtung

Bewerber, die das Mindestkriterium nicht erfüllen, gelten als nicht
geeignet und werden nicht zur Ausarbeitung eines Konzepts und zur
Teilnahme an Verhandlungsgesprächen in Stufe 2 des Verfahrens
aufgefordert. Der Nachweis der Erfahrungen im Betrieb einer
Pflegeeinrichtung kann durch Eigenerklärung geführt werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Ein Lageplan mit Luftbild sowie ein Verkehrswertgutachten
(Gutachterausschuss vom 27.09.2017) werden den Bewerbern von Anfang an
in den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bei juristischen Personen Vorlage des Handelsregisterauszugs (nicht
älter als 6 Monate vor dieser Bekanntmachung (Tag der Absendung der
Bekanntmachung)), bei Kommanditgesellschaften sind die HR-Auszüge
sowohl der Kommanditgesellschaft als auch der persönlich haftenden
Gesellschafterin einzureichen. Bei Partnerschaften Vorlage des Auszugs
aus dem Partnerschaftsregister nach PartG (nicht älter als 6 Monatevor
dieser Bekanntmachung (Tag der Absendung der Bekanntmachung)).
Erklärung, dass Ausschlussgründenach § 123 GWB und § 124 GWB nicht
vorliegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über den Umsatz für entsprechende Dienstleistungen:
Umsatz (netto) im Durchschnitt der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre im Zusammenhang mit der Errichtung von Wohnbauprojekten:
20%

.

Bei Bewerbergemeinschaften ist die Eigenerklärung von jedem Mitglied
der Bewerbergemeinschaft einzelnanzugeben.

.

Nachweis auf Verlangen der Vergabestelle durch Bestätigung eines
vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend
testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und
Verlustrechnungen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweise gem. § 46 Abs. 3 VgV, analog; entsprechende Formblätter
werden mit den Ausschreibungsunterlagen zur Verfügung gestellt.

Angabe der fachlichen Qualifikation der tatsächlichen
Leistungserbringer im Auftragsfall oder des Inhabers/der Inhaberin oder
der Führungskräfte des Unternehmens.

Eigenerklärungen über:

A.) Referenzen (Die Angaben sind in den entsprechenden Formblättern
"Projektdatenblätter" zu machen): 80%

Referenzportfolio Bewerber gesamt: Wohnbauprojekte
(Mehrfamilienwohnungen, Tagespflegeeinrichtungen) der letzten 11 Jahre,
Fertigstellung (Bezugsfertigkeit/Inbetriebnahme) im Zeitraum 01.01.2010
bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Bewerbungsfrist
erfolgt ist, mit Angaben zu:

a.) Auftraggeber,

b.) Art der Aufgabenstellung: Errichtung von Mehrfamilienwohnungen mit
angegliederter Tagespflege, Errichtung von Mehrfamilienwohnungen ohne
angegliederte Tagespflege, Errichtung von Tagespflegeeinrichtungen ohne
Errichtung von zusätzlichen Mehrfamilienwohnungen, Errichtung von
Pflegeeinrichtungen allgemein
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestkriterium: Erfahrung im Betrieb einer Pflegeeinrichtung

Bewerber, die das Mindestkriterium nicht erfüllen, gelten als nicht
geeignet und werden nicht zur Ausarbeitung eines Konzepts und zur
Teilnahme an Verhandlungsgesprächen in Stufe 2 des Verfahrens
aufgefordert. Der Nachweis der Erfahrungen im Betrieb einer
Pflegeeinrichtung kann durch Eigenerklärung geführt werden.

.

Referenzprojekte können eingereicht werden (und werden gewertet),
sofern die Fertigstellung (Bezugsfertigkeit/Inbetriebnahme) im Zeitraum
01.01.2010 bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten
Bewerbungsfrist erfolgt ist.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/11/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 4 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Vergabeverfahren wird in 2 Stufen durchgeführt:

.

In Stufe 1 erfolgt die Auswahl für die Realisierung des Projekts
geeigneter Investoren.

Die Auswahl erfolgt in Anlehnung an ein Verhandlungsverfahren nach VgV
mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb.

.

Es werden aus der Anzahl der eingegangenen Bewerbungen aufgrund
festgelegter Eignungskriterien (vgl. 8.1) 3 - 5 Bewerber ausgewählt,
die zur Entwicklung eines Konzepts und zu nachfolgenden
Verhandlungsgesprächen eingeladen werden.

.

Die Gemeinde Zeilarn behält sich die Durchführung mehrerer
Verhandlungsrunden sowie eine "Abschichtung" der Bieter vor.

.

Mit den ausgewählten Bewerbern werden in Stufe 2 (gegebenenfalls
mehrere) Verhandlungsgespräche geführt.

.

Im Vorfeld der Verhandlungsgespräche haben die Bewerber ein konkretes
Angebot zu unterbreiten, welches beinhaltet:

.

- Ein ausgearbeitetes Konzept gemäß den in Ziffer 5 formulierten
Zielvorstellungen der Gemeinde Zeilarn

- Architektenpläne (keine komplette Vorplanung, jedoch Ansichten
(Fassade) im Maßstab 1:200, ein Raumprogramm, Grundrissskizzen sowie
eine Kostenschätzung nach

DIN 276)

- Ein Kaufpreisangebot

.

Der Bewerber hat anzugeben, ob Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB
vorliegen und ob er selbst bzw. ein nach Satzung oder Gesetz für den
Bewerber Vertretungsberechtigter in den letzten zwei Jahren

- gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz oder

- gem. § 21 Abs. 1 Arbeitnehmerentsendegesetz oder

- gem. § 19 Abs. 1 Mindestlohngesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr
als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder
einer Geldbuße von mehr als 2.500 Euro belegt worden ist.

.

Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

Einzelbewerber oder Arbeitsgemeinschaft (ARGE), gesamtschuldnerisch
haftend mit bevollmächtigtem Vertreter, Mehrfachbewerbungen einzelner
Mitglieder einer ARGE sind unzulässig und führen zur
Nichtberücksichtigung sämtlicher betroffener Bewerbergemeinschaften im
weiteren Verfahren.

.

Bewerbungen sind nur und ausschließlich auf den zum Download gestellten
Bewerbungsunterlagen zulässig. Teilnahmeanträge, für die nicht die zum
Download gestellten Bewerbungsunterlagen/-formulare verwendet werden,
werden ausgeschlossen.

.

Anfragen, Nachfragen etc. sind AUSSCHLIESSLICH nach der Registrierung
über die Vergabeplattform zu stellen.

.

DIE BIETERKOMMUNIKATION ERFOLGT AUSSCHLIESSLICH ÜBER DAS DEUTSCHE
VERGABEPORTAL (DTVP), UM SICHERZUSTELLEN, DASS BIETER UND VERGABESTELLE
ÜBER VERSANDTE NACHRICHTEN AUCH EINE E-MAIL-BENACHRICHTIGUNG ERHALTEN.

.

Das Formular "Teilnahmeantrag und Bewerbungsunterlagen" ist zwingend
einzureichen, fehlt dieses ist die Bewerbung ganz auszuschließen.

.

Die Bewerbung selbst muss in Textform per Post bei den Rechtsanwälten
Prof. Dr. Rauch & Partner mbB, Hoppestraße 7, 93049 Regensburg
eingereicht werden. Bei dem Formular "Bewerbungsbogen" inkl. Anlagen
handelt es sich um das Hauptformular der Bewerbungsunterlagen (dieser
gilt für den Bewerber bzw. die ARGE insgesamt). Wenn und soweit die
dort gemachten Angaben nicht vollständig oder falsch sind, geht dies zu
Lasten des Bewerbers. Der Auftraggeber behält sich vor, im
Teilnahmeantrag fehlende und unvollständige Erklärungen und Nachweise,
die bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist (IV.2.2) nicht vorgelegt werden,
bis zum Ablauf einer zu bestimmenden Nachfrist nachzufordern; die
Bewerber haben keinen Anspruch darauf, dass der Auftraggeber von dieser
Nachforderungsmöglichkeit Gebrauch macht. Eine unvollständige
Einreichung führt, wenn die Vergabestelle von der
Nachforderungsmöglichkeit nicht Gebrauch macht, oder eine Nachforderung
fruchtlos geblieben ist, zum Ausschluss aus dem Verfahren. Broschüren
und weitere Unterlagen zur Vorstellung des Büros sind ausdrücklich
nicht erwünscht und werden nicht berücksichtigt.

.

Eine Registrierung ist für den Download der Unterlagen nicht
erforderlich. Es wird jedoch eine Registrierung auf der
Vergabeplattform empfohlen. Sollten Fragen zu den Bewerbungsunterlagen
gestellt werden, so werden die Antworten hierauf in die Plattform
eingestellt werden. Im Falle einer Registrierung bekommt der Bewerber
eine Mitteilung hierüber, auch wenn Unterlagen geändert werden sollten.
Ohne diese freiwillige Registrierung ist der Bewerber selbst dafür
verantwortlich, sich zu informieren, ob es Änderungen oder Antworten
gibt.

.

Fragen sind so rechtzeitig (spätestens jedoch 9 Kalendertage vor
Fristablauf) zu stellen, sodass dem Auftraggeber unter Berücksichtigung
interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spätestens 6 Tage vor
Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der
Teilnahmeanträge möglich ist. Der Auftraggeber behält sich vor, nicht
rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als 6
Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der
Teilnahmeanträge zu beantworten (ggf. ohne Fristverlängerung).

Bekanntmachungs-ID: CXP4YHYRC1R
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern - Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig (§ 160 Abs. 3 GWB), soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat;

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/10/2021

References

6. mailto:vergabe@prof-rauch-baurecht.de?subject=TED
7. https://www.zeilarn.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YHYRC1R/documents
9. mailto:vergabe@prof-rauch-baurecht.de?subject=TED
10. https://prof-rauch-baurecht.de/
11. mailto:vergabe@prof-rauch-baurecht.de?subject=TED
12. https://prof-rauch-baurecht.de/
13. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau