Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stralsund - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021101109163961753 / 514063-2021
Veröffentlicht :
11.10.2021
Angebotsabgabe bis :
15.11.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71317200 - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
DE-Stralsund: Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit

2021/S 197/2021 514063

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee
Nationale Identifikationsnummer: 2021/115/018
Postanschrift: Wamper Weg 5
Ort: Stralsund
NUTS-Code: DE80L Vorpommern-Rügen
Postleitzahl: 18439
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee
E-Mail: [6]wsa-ostsee@wsv.bund.de
Telefon: +49 3831-2490
Fax: +49 3831-249309
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.wsa-ostsee.wsv.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Anpassung der seewärtigen Zufahrt zum Seehafen Rostock: Koordination
des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes auf Baustellen gemäß
Baustellenverordnung
Referenznummer der Bekanntmachung: 805PE2-231.2-Wa2/5-3/2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71317200 Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Koordinierung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes gemäß
Baustellenverordnung für die Maßnahme Anpassung der seewärtigen Zufahrt
zum Seehafen Rostock

Koordinierung der SiGe-Belange zwischen allen bei der technischen und
organisatorischen Planung Beteiligten gemäß BaustellV, insbesondere
durch Hinwirken auf Kooperation und ständigen Informationsaustausch
über sicherheitstechnische Fragen, s. auch Leistungsbeschreibung iVm
allg. Beschreibung der Baumaßnahme (Kurzfassung).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803 Rostock, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Koordinierung der Nassbaggermaßnahme im Seehafen Rostock und Seegebiet
vor Rostock;

Sitz des AG: Stralsund
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Koordinierung des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes gemäß
Baustellenverordnung für die Maßnahme Anpassung der seewärtigen Zufahrt
zum Seehafen Rostock

Koordinierung der SiGe-Belange zwischen allen bei der technischen und
organisatorischen Planung Beteiligten gemäß BaustellV, insbesondere
durch Hinwirken auf Kooperation und ständigen Informationsaustausch
über sicherheitstechnische Fragen, s. auch Anlage 02 und 03 des
Vertragsentwurfes
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Fachlich/Technischer Wert / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 60
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 38
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Leistungsbeginn: Planungsphase Bau: I. Quartal 2022

Ausführungsphase Bau: ab II. Quartal 2022

Leistungsende: Bauende: voraussichtlich I. Quartal 2025
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die objektiven Kriterien sowie deren Wichtung sind dem Abschnitt III zu
entnehmen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

[10]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944&criteri
aId=16395
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

[11]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944&criteri
aId=16394
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

[12]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944&criteri
aId=16396
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/11/2021
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Für den Teilnahmeantrag sind folgende Dokumente einzureichen:

Teilnahmeantrag (132-L/F),

Eigenerklärung (133/333b-L/F) vom Bewerber und ggf. von jedem Mitglied
einer Bewerbergemeinschaft oder ggf. von jedem Nachauftragnehmer,

ggf. Verzeichnis NAN (392-L/F) und Verpflichtungserklärung NAN
(393-L/F),

ggf. Erklärung Bewerbergemeinschaft (401-L).

-----------------------------------------------------------------------
---------------

Folgende Dokumente sind für den Teilnahmeantrag zu unterschreiben:

Teilnahmeantrag (132-L/F, mit der Unterschrift zeichnen Sie für die
Richtigkeit der in der Eigenerklärung (133/333b-L/F) gemachten Angaben)

ggf. Verpflichtungserklärung NAN (393-L/F), Erklärung
Bewerbergemeinschaft (401-L).

Die Zeichnung der Unterlagen in Textform ist ausreichend. Die
elektronische Signatur, sofern vorhanden, ist natürlich ebenfalls
möglich.

Sollte der Fall eintreten, dass die textliche oder elektronische
Unterschrift technisch bedingt nicht möglich ist, bitte das betreffende
Formular ausdrucken, händisch unterschreiben und einscannen.

Diese Vorgehensweise gilt auch für den Fall, dass sonstige Eintragungen
in den Formularen nicht möglich sein sollten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes -
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
Telefon: +49 228-9499561
Fax: +49 228-9499163
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Vergabenachprüfungsantrag wegen einer Mitteilung des Auftraggebers
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, ist nach § 160 (3) Nr. 4 GWB nur
innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung beim
Bieter/Bewerber zulässig.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ostsee
Postanschrift: Wamper Weg 5
Ort: Stralsund
Postleitzahl: 18439
Land: Deutschland
E-Mail: [13]wsa-ostsee@wsv.bund.de
Telefon: +49 3831-2490
Fax: +49 3831-249309
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/10/2021

References

6. mailto:wsa-ostsee@wsv.bund.de?subject=TED
7. http://www.wsa-ostsee.wsv.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944
10. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944&criteriaId=16395
11. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944&criteriaId=16394
12. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=413944&criteriaId=16396
13. mailto:wsa-ostsee@wsv.bund.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau