Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Lindau [Bodensee] - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021040609131773613 / 170224-2021
Veröffentlicht :
06.04.2021
Angebotsabgabe bis :
04.05.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
45210000 - Bauleistungen im Hochbau
45453000 - Überholungs- und Sanierungsarbeiten
45212300 - Bauarbeiten für Kunst- und Kulturgebäude
45262700 - Umbau von Gebäuden
45421100 - Einbau von Türen und Fenstern sowie Zubehör
45421142 - Einbau von Fensterläden
DE-Lindau [Bodensee]: Bauarbeiten

2021/S 66/2021 170224

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Lindau
Postanschrift: Bregenzer Straße 8
Ort: Lindau [Bodensee]
NUTS-Code: DE27A Lindau (Bodensee)
Postleitzahl: 88131
Land: Deutschland
E-Mail: [6]projekt.cavazzen@lindau.de
Telefon: +49 8382918642
Fax: +49 8382918674
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.lindau.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=21480
6
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.staatsanzeiger-eservices.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VE08 Fenster / Außentüren
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Projekt Cavazzen | Sanierung und Neugestaltung Stadtmuseum Lindau.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45210000 Bauleistungen im Hochbau
45453000 Überholungs- und Sanierungsarbeiten
45212300 Bauarbeiten für Kunst- und Kulturgebäude
45262700 Umbau von Gebäuden
45421100 Einbau von Türen und Fenstern sowie Zubehör
45421142 Einbau von Fensterläden
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE27A Lindau (Bodensee)
Hauptort der Ausführung:

Marktplatz 6

88131 Lindau [Bodensee]
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1 Stück Musterfenster + Farbfassung mit Werkstattzeichnung,

60 Stück Aufarbeiten Bestandsfenster incl. Fensterbank unters. Größen
145/155 / 235/155 cm,

1 Stück Reparatur Blei-Verglasung Butzen Wappen Rechteck = 37.4 m^2
mehrere Fenster,

36 Stück Fenster neu RC 2 150/210 cm / 100/205 als zweite Ebene,

24 Stück Isolier-Verglasung Neu als 2 Ebene zweiflüglig / einflüglig
unters. Größen,

30 Stück Fenster Neu Isolierverglasung unters. Größen,

26 Stück Abbruch Fenster,

33 Stück Fensterläden aufarbeiten vers. Größen meist 55/150 cm,

2 Stück Fensterläden neu 55/150 cm,

13 Stück Außentüren Holz Aufarbeitung unters. Größen einflüglig 2
zweiflüglig,

2 Stück Außentüren Neu Holz 203/245 cm und 202/336 cm zweiflüglig.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/07/2021
Ende: 02/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

2014-2020 EFRE
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist durch Eintragung in die
Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder vorläufig entweder durch die
ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung gem. Formblatt 124 oder eine
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters
in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 bzw. der EEE angegebenen
Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen (s. hierzu auch §16a EU
(4)). Beruft sich der

Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis
oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
124 bzw. der EEE auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124EU liegt den Vergabeunterlagen bei.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist durch Eintragung in die
Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder vorläufig entweder durch die
ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung gem. Formblatt 124 oder eine
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters
in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 bzw. der EEE angegebenen
Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen (s. hierzu auch §16a EU
(4)). Beruft sich der

Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis
oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
124 bzw. der EEE auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124EU liegt den Vergabeunterlagen bei.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist durch Eintragung in die
Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder vorläufig entweder durch die
ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung gem. Formblatt 124 oder eine
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters
in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 bzw. der EEE angegebenen
Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen (s. hierzu auch §16a EU
(4)). Beruft sich der

Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis
oder es sind Die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
124 bzw. der EEE auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen
vorzulegen.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124EU liegt den Vergabeunterlagen bei.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis für Einbau von RC 2 Fenster und Aufarbeitung von Holzfenstern

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/05/2021
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/07/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/05/2021
Ortszeit: 10:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote wird von mindestens 2 Vertretern des AG
gemeinsam durchgeführt.

Es sind keine Bieter oder deren Bevollmächtigte zu diesem Termin
zugelassen.

Das Öffnungsverfahren verläuft gemäß § 14 EU VOB/A.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

a) Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch auf dem
Vergabeportal unter [10]https://www.staatsanzeiger-eservices.de zur
Verfügung gestellt. Bieter, die die abrufbaren Formblätter direkt unter
der angegebenen URL heruntergeladen haben, werden darauf hingewiesen,
dass ihnen nur nach Registrierung etwaige Bieterfragen,
Bieterinformationen und etwaige Änderungen an den Formblättern
mitgeteilt wer-den können.

b) Fragen sind elektronisch über die Vergabeplattform einzureichen. Der
Fragen- und Antworten-Katalog wird auf der Seite
[11]https://www.staatsanzeiger-eservices.de unter dem jeweiligen
Vergabeverfahren veröffentlicht. Die Interessenten sind daher
verpflichtet, regelmäßig im Postfach auf der Vergabeplattform
nachzusehen, ob Nachrichten eingegangen sind. Der Auftraggeber kann von
der Beantwortung von Bieterfragen absehen, die nicht über das
Vergabeportal eingereicht werden.

c) Für das Angebot sind die hierfür zur Verfügung gestellten Vordrucke
zu verwenden, die über das Vergabeportal abgerufen werden können.

d) Rückfragen zu dieser Vergabebekanntmachung werden wegen der
Gleichbehandlung der Bewerber nur in Textform und anonymisiert
beantwortet. Der Auftraggeber behält sich vor eingehende Fragen nicht
mehr zu beantworten, welche nicht fristgerecht gestellt wurden.

e) Angebote sind nach Vorgabe in den Vergabeunterlagen elektronisch in
Textform über die E-Vergabeplattform
[12]https://www.staatsanzeiger-eservices.de einzureichen. Die Abgabe
von Angeboten mittels E-Mail ist nicht zulässig.

f) Allgemeine Verfahrenshinweise für die unter III.1.1) bis III.1.3)
genannten Bedingungen:

die unter III.1.1) bis III.1.3) genannten Angaben, Erklärungen,
Nachweise und sonstige Unterlagen sind bis zum Ablauf der Frist für den
Eingang der Angebote bei der Vergabestelle einzureichen,

soweit auf Formblätter verwiesen wird, sind diese zu verwenden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern | Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847
Internet-Adresse: [14]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Für die Einleitung von Nachprüfungsverfahren wird auf die §§ 155 ff.
GWB verwiesen.

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die Behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4.) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadtbauamt Lindau (Hochbauamt)
Postanschrift: Bregenzer Straße 8
Ort: Lindau [Bodensee]
Postleitzahl: 88131
Land: Deutschland
E-Mail: [15]hochbau@lindau.de
Telefon: +49 8382918-641
Internet-Adresse: [16]www.lindau.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/04/2021

References

6. mailto:projekt.cavazzen@lindau.de?subject=TED
7. http://www.lindau.de/
8. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=214806
9. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
10. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
11. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
12. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
13. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
14. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/
15. mailto:hochbau@lindau.de?subject=TED
16. http://www.lindau.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau