Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Regensburg - Diverse Spezialbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021022209024089242 / 89052-2021
Veröffentlicht :
22.02.2021
Angebotsabgabe bis :
23.03.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45262600 - Diverse Spezialbauarbeiten
45262670 - Metallbauarbeiten
45341000 - Errichtung von Geländern
DE-Regensburg: Diverse Spezialbauarbeiten

2021/S 36/2021 89052

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Klinikum Sankt Elisabeth Straubing GmbH
Postanschrift: Prüfeninger Straße 86
Ort: Regensburg
NUTS-Code: DE232 Regensburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 93049
Land: Deutschland
E-Mail: [6]katja.almer@barmherzige-regensburg.de
Telefon: +49 9413691152
Fax: +49 9413691110
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.barmherzige-regensburg.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/2E1D41D0-6
9E0-4CBD-9E61-457EBE81203B
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Klinikum Sankt Elisabeth Straubing GmbH
Postanschrift: Prüfeninger Straße 86
Ort: Regensburg
NUTS-Code: DE232 Regensburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 93049
Land: Deutschland
E-Mail: [9]katja.almer@barmherzige-regensburg.de
Telefon: +49 9413691152
Fax: +49 9413691110
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]http://www.st-elisabeth-straubing.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/2E1D41D0-
69E0-4CBD-9E61-457EBE81203B
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [12]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BBSR 134 Schlosser 2
Referenznummer der Bekanntmachung: BBSR Klinikum St. Elisabeth
Straubing / 134 Schlosser 2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45262600 Diverse Spezialbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Folgende Leistungen sind zu erbringen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262670 Metallbauarbeiten
45341000 Errichtung von Geländern
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE223 Straubing, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Leistungen sind zu erbringen:

Schachtabdeckungen 72 m^2,

Gitterroststege Schächte 1,5 t,

Fluchttreppe Einbringschacht demontierbar 20 lfm,

Fluchtweg Einbringschacht und Lichtschacht 12 lfm,

Geländer Einbringschacht und Lichtschacht 12 lfm,

Geländer Zugangstreppe 9 lfm,

Reinigungsbalkon Innenhof 16 m^2,

Geländer Treppenhaus 2 x 12,5 lfm,

Handläufe 20 lfm Absturzsicherungen 15 lfm,

Ausgleichstreppe auf Dachflächen für Attika 10 lfm,

Standpodest Aufzug auf Dachfläche 3 m^2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/09/2021
Ende: 28/02/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bieterfragen sind bis spätestens 12.3.2021 an die Vergabestelle zu
richten. Später gestellte Fragen können nicht mehr beantwortet werden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Vergabeunterlagen (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots.pdf)
Formblatt 216 (Verzeichnis der im Vergabeverfahren vorzulegenden
Unterlagen) Pkt. 3.2 Unternehmensbezogene Unterlagen Auf Verlangen
der Vergabestelle sind vorzulegen: Unternehmensbezogene Unterlagen
(Bestätigungen der Eigenerklärungen)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Die Eignung über
die zu vergebene Leistung ist vorläufig entweder durch die ausgefüllte
Eigenerklärung zur Eignung gemäß Formblatt 124 EU oder eine
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen. Folgende Erklärungen sind außerdem mit der Angebotsabgabe
einzureichen:

Erklärung über den Umsatz des Unternehmens mit vergleichbaren
Leistungen bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
mit einem Mindestumsatz von >/= 400 000 EUR,

Erklärung über das Vorliegen einer Berufshaftpflichtversicherung mit
einer Mindestdeckungssumme von 2 000 000 EUR für Personen und
Sachschäden und 250 000 EUR für Vermögensschaden. Soweit die aktuelle
Deckungssumme niedriger ist, genügt eine Eigenerklärung des Bieters,
dass eine Erhöhung auf die geforderte Deckungssumme im Zuschlagsfall
unverzüglich erfolgt.

Ergänzend sind folgende Bescheinigungen, die im Formblatt 124 EU bzw.
der EEE angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen auf
gesondertes Verlangen vorzulegen:

Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder
-entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte
Gewinn und Verlustrechnungen Bescheinigungen, die nicht in deutscher
Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in deutscher Sprache
beizufügen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit: Die Eignung über die zu
vergebende Leistung ist vorläufig entweder durch die ausgefüllte
Eigenerklärung zur Eignung gemäß Formblatt 124 EU oder eine
Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen. Folgende Erklärungen sind außerdem mit dem Angebot
einzureichen:

Liste von Leistungen in den letzten bis zu 5 abgeschlossenen
Kalenderjahres, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
z. B. Technikpodeste, Treppen, Geländer, Abdeckungen,

Erklärung zur Anzahl und Qualifikation der technischen Fachkräfte und
des technischen Leitungspersonals, die während der Ausführung zur
Verfügung stehen.

Die im Formblatt 124 EU bzw. der EEE angegebenen Bescheinigungen sind
innerhalb von 6 Kalendertagen auf gesondertes Verlangen vorzulegen:

für 3 Referenzen aus der vorgelegten Referenzliste je eine
Referenzbescheinigung mit Angaben zu. Anschrift und Bezeichnung des
Vorhabens, Ansprechpartner (Kundenseitig) mit Kontaktdaten,
Ausführungsbeginn und Ausführungsende, Art der Liefermaßnahme,
Kurzbeschreibung der Tätigkeit und der eingesetzten Arbeitnehmer sowie
den Ansprechpartner der erbrachten Leistung in Euro netto.
Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/03/2021
Ortszeit: 13:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/05/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/03/2021
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 892176-2847
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen,

4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/02/2021

References

6. mailto:katja.almer@barmherzige-regensburg.de?subject=TED
7. http://www.barmherzige-regensburg.de/
8. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/2E1D41D0-69E0-4CBD-9E61-457EBE81203B
9. mailto:katja.almer@barmherzige-regensburg.de?subject=TED
10. http://www.st-elisabeth-straubing.de/
11. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/2E1D41D0-69E0-4CBD-9E61-457EBE81203B
12. https://www.deutsche-evergabe.de/
13. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau