Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Computernetze
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021011209124109776 / 11732-2021
Veröffentlicht :
12.01.2021
Angebotsabgabe bis :
08.02.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72700000 - Computernetze
72720000 - Fernnetzdienste
DE-München: Computernetze

2021/S 7/2021 11732

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: München Klinik gGmbH
Postanschrift: Thalkirchner Straße 48
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 80337
Land: Deutschland
E-Mail: [6]michael.klueglich@muenchen-klinik.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.muenchen-klinik.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5D73V/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5D73V
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Einrichtung des privaten Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Krankenhaus

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Überlassung und Instandhaltung von Kommunikationsverbindungen auf
Lichtwellenbasis (LWDV) zwischen den Lokationen des Auftraggebers.
Referenznummer der Bekanntmachung: 1986/20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72700000 Computernetze
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Abschluss eines Rahmenvertrages zur Überlassung und Instandhaltung von
Kommunikationsverbindungen auf Lichtwellenbasis, im Folgenden LWDV
(Lichtwellendirektverbindung) genannt zwischen den Lokationen des
Auftraggebers.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72720000 Fernnetzdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die München Klinik gGmbH (nachfolgend AG) betreibt seit 2005 ein MAN
(metropolitan area network) auf Basis von Lichtwellendirektverbindung
(LWDV) im Stadtgebiet München. In diesem Zusammenhang werden
insbesondere die nachfolgend benannten Standorte des AG in Form einer
physikalischen Ringstruktur miteinander verbunden.

Klinikum München Bogenhausen,

Klinikum München Harlaching,

Klinikum München Neuperlach,

Klinikum München Schwabing,

Klinikum Thalkirchner Straße.

Neben der ringförmigen Verbindung der Standorte untereinander werden
auch die beiden Rechenzenten des AG über das MAN miteinander verbunden.
Zu diesem Zweck existiert neben der oben bereits beschriebenen
Verbindung noch eine weitere separate Verbindung zwischen den
Standorten Bogenhausen und Schwabing.

Weiterhin wird der Verwaltungsstandort des AG in der Fritz-Erler-Straße
durch eine Stichleitung zum Standort Bogenhausen in das MAN des AG
integriert.

Das MAN des AG basiert auf einem Dark Fibre Ansatz. Dies bedeutet,
dass der AG die komplette aktive Technik eigenverantwortlich betreibt.
Der Provider stellt in diesem Zusammenhang ausschließlich die passive
Dateninfrastruktur auf Basis von Singlemode-Fasern zur Verfügung.
Übergabepunkte sind die vom AG benannten Racks in den benannten
Räumlichkeiten.

Auf Basis der oben formulierten Gegebenheiten wurden seitens des AG
eine redundante und hochperformante Datenkommunikation etabliert. Diese
bildet die zentrale Basis der gesamten Kommunikationsstruktur des AG.
Dementsprechend liegt auf der Betriebssicherheit und Stabilität des MAN
das allerhöchste Augenmerk des AG. Ausfälle von Strecken können den
Betrieb der Kliniken massiv beeinträchtigen und gefährden. Aus diesem
Grunde ist es zwingend notwendig, dass unbeabsichtigte Arbeiten
(Änderungen, Wartung) an den zu überlassenden Strecken verhindert
werden. Der AN muss daher über einen durchgängigen und
uneingeschränkten Zugriff auf die von ihm angebotenen Leitungen
verfügen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 100 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2021
Ende: 31/07/2031
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Hinweis zum Kriterium Preis:

1. Hinweis Zuschlagskriterien:

Zuschlagskriterium ist der Preis. Bei Angeboten, die die angegebenen
Varianzen bei den Einzelstrecken überschreiten, werden die notwendigen
Anpassungen an die aktive Infrastruktur dem Angebotspreis des Bieters
hinzugerechnet. Die notwendigen Anpassungen werden durch einen externen
Dienstleister des MüK ermittelt und in Form eines Budgetangebotes
bepreist.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4. Nachweis nachfolgender Versicherungen bei einem Mitgliedstaat der EU
oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen
Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens oder
Eigenerklärung des Bieters, im Auftragsfalle eine entsprechende
Versicherung abzuschließen:

Für Personenschäden haftet der AN bei leichter Fahrlässigkeit mit
einem Haftungshöchstbetrag von 2 000 000 EUR je Schadensereignis,

für Sach- und sonstige Schäden insbesondere bei Ansprüchen wegen
Betriebsunterbrechungsschäden, entgangenen Gewinns, Verlustes von
Informationen und Daten haftet der AN bei leichter Fahrlässigkeit bis
zu einer Höhe von 1 000 000 EUR je Schadensereignis, höchstens jedoch
bis zu 2 000 000 EUR pro Jahr.

5. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz sowie folgenden Umsatz mit
Leistungen, die mit den unter II.1.4) der Bekanntmachung beschriebenen
Leistungen vergleichbar sind, jeweils bezogen auf die Geschäftsjahre
2017-2019:
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123
Abs. 1-3 GWB,

2. Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 123
Abs. 4 GWB,

3. Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 124
Abs. 1-4, 7 GWB.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/02/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/02/2021
Ortszeit: 10:01

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YL5D73V
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstr. 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
Internet-Adresse:
[11]www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabeka
mmer
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstr. 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
Internet-Adresse:
[13]www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabeka
mmer
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/01/2021

References

6. mailto:michael.klueglich@muenchen-klinik.de?subject=TED
7. http://www.muenchen-klinik.de/
8. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5D73V/documents
9. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YL5D73V
10. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
11. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer
12. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
13. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau