Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Allgemeine und berufliche Bildung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2021011109073507492 / 9557-2021
Veröffentlicht :
11.01.2021
Angebotsabgabe bis :
24.02.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
80000000 - Allgemeine und berufliche Bildung
DE-Essen: Allgemeine und berufliche Bildung

2021/S 6/2021 9557

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Essen JobCenter Essen
Postanschrift: Ruhrallee 175
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45136
Land: Deutschland
E-Mail: [6]Planung-und-Vergabe@jobcenter.essen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.essen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YH6YYRD
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YH6YYRD
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neue Impulse
Referenznummer der Bekanntmachung: 34348/FB56/03-2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
80000000 Allgemeine und berufliche Bildung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Maßnahme Neue Impulse Wiederherstellung der
Prozessfähigkeit zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung
integrationsschwächerer Langzeitarbeitsloser, gemäß § 16 SGB II i. V. m
§ 45 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 und 2 SGB III, ist die Kombination aus Elementen
zur:

Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt,

Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von
Vermittlungshemmnissen.

Ziele der Maßnahme sind:

ein ressourcenorientiertes Profiling,

Feststellung und Erhöhung von konkreten Kompetenzen und Ressourcen,

Überprüfung, Feststellung und Stärkung der Motivation und des
Selbstvertrauens,

Feststellung und Beseitigung etwaiger Vermittlungshemmnisse,

Einschätzung und Erhöhung der Eingliederungschancen durch
Aktivierungsangebote, abgestimmt auf die individuellen Förderbedarfe
der Teilnehmenden,

Steigerung der Leistungsfähigkeit,

Förderung von Schlüsselkompetenzen,

Vermittlung von berufs- und arbeitsmarktrelevanten Kenntnissen,

Vermittlung in eine berufspraktische Erprobung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Essen

00000 Essen

NRW
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zielgruppe sind erwerbsfähige langzeitarbeitslose Hilfebedürftige über
25 Jahren mit multiplen Vermittlungshemmnissen, die nicht überwiegend
im gesundheitlichen Bereich liegen.

Darunter können erwerbsfähige Hilfebedürftige sein, bei denen
Marktersatzmaßnahmen und der Einsatz von Regelinstrumenten des SGB
II/III bisher zu keinem positiven Ergebnis im Sinne der Eingliederung
geführt haben.

Ziel ist es dadurch, die Beschäftigungschancen Langzeitarbeitsloser,
die einen umfassenden und vor allem individuellen Unterstützungs- und
Begleitbedarf haben, zu verbessern und hierbei aktiv die regional
vorhandenen Kompetenzen, Ideen, Strukturen und Ressourcen zu nutzen,
sowie deren nachhaltige Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu
erreichen.

Die Maßnahme muss die Aktivierung der Teilnehmer unterstützen bzw.
deren Eingliederungsaussichten verbessern.

Die Eigenbemühungen der Teilnehmer sollen gefordert und gefördert sowie
eine nachhaltige Stärkung der Eigeninitiative, der Motivation und der
Gesundheit erreicht werden. Die Handlungsansätze des Auftragnehmers
müssen auf eine Stärkung der vorhandenen Ressourcen ausgerichtet sein
und eine sozialintegrative Unterstützung beinhalten.

Die Teilnehmenden werden zunächst für eine Dauer von 9 Monaten mit
einer Präsenzzeit von 15 Zeitstunden pro Woche zugewiesen. Im Fall
einer Verlängerung um weitere 3 Monate ist eine Präsenzzeit von
insgesamt 20 Wochenstunden (Zeitstunden) vorgesehen.

In der Maßnahme sind insgesamt 80 Teilnehmer-Plätze vorzuhalten.

Maßnahmebeginn: 1.5.2021

Maßnahmeende: 30.4.2022.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2021
Ende: 30/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann einmal um den Vertragszeitraum verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Vertrag beinhaltet die Option der einmaligen Vertragsverlängerung.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bzgl. einer Registerabfrage im Berufs- oder Handelsregister sind im
Vordruck D.2.1 entsprechende Angaben zu machen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für einen Zuschlag kommen nur fachkundige und leistungsfähige
(geeignete) Bieter in Frage, die nicht nach §§ 123 und 124 GWB
ausgeschlossen worden sind. Zur Beurteilung der Eignung und zur
Überprüfung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen sind vom Bieter
in den Dateien D.2, D.2.1 und D.3 der Vergabeunterlagen Angaben und
Erklärungen zu machen und mit dem Angebot abzugeben. Als Beleg der
beruflichen Leistungsfähigkeit sind in der Datei D.3 geeignete
Referenzen über früher ausgeführte Aufträge und entsprechende
Erfahrungen des Personals anzugeben.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Als Beleg der Berechtigung zur Auftragsausführung wird verlangt, dass
die gem. §§ 176 Abs. 1 und 178 SGB III erforderliche Trägerzulassung
vorhanden ist. Bei Bietergemeinschaften muss jedes Mitglied über eine
Trägerzulassung verfügen. Diese sind dem Angebot beizufügen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/02/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/02/2021
Ortszeit: 10:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die gesamte Kommunikation erfolgt über den Vergabemarktplatz Metropole
Ruhr. Zur Teilnahme ist dringend erforderlich, dass Einsicht in die
dortigen Unterlagen genommen wird. Die kostenlose Registrierung zur
Teilnahme wird empfohlen, da dann auch Nachrichten an die Vergabestelle
gesendet werden können sowie automatisch über Änderungen bzw.
Nachrichten der Vergabestelle informiert wird.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YH6YYRD.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland Spruchköper Köln c/o
Bezirksregierung Köln
Postanschrift: Zeughausstr.2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Internet-Adresse:
[10]http://www.brd.nrw.de/wirtschaft/vergabekammer/erreichbarkeit.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/01/2021

References

6. mailto:Planung-und-Vergabe@jobcenter.essen.de?subject=TED
7. http://www.essen.de/
8. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YH6YYRD/documents
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YH6YYRD
10. http://www.brd.nrw.de/wirtschaft/vergabekammer/erreichbarkeit.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau