Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Entwicklung von Software für die Webseitenbearbeitung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020112009221694993 / 558066-2020
Veröffentlicht :
20.11.2020
Angebotsabgabe bis :
16.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72212224 - Entwicklung von Software für die Webseitenbearbeitung
72421000 - Entwicklung von Internet- oder Intranet-Kundenanwendungen
72212220 - Entwicklung von Internet- und Intranetsoftware
72266000 - Software-Beratung
DE-Berlin: Entwicklung von Software für die Webseitenbearbeitung

2020/S 227/2020 558066

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin
(KBB) GmbH
Postanschrift: Schöneberger Straße 15
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10963
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrales Vergabemanagement
E-Mail: [6]bidding@kbb.eu
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]https://www.kbb.eu
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=363255
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]http://www.evergabe-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Jursitische Person des privaten Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Webweiterentwicklung Content Management System
Referenznummer der Bekanntmachung: 02720KBB
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72212224 Entwicklung von Software für die Webseitenbearbeitung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel des Verfahrens ist der Abschluss eines Rahmenvertrages sowohl für
die Entwicklung als auch den Betrieb neuer Webseiten und Anwendungen
für ein neues CMS sowie der Migration abzuschließen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72421000 Entwicklung von Internet- oder Intranet-Kundenanwendungen
72212220 Entwicklung von Internet- und Intranetsoftware
72266000 Software-Beratung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

KBB GmbH
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Leistung wird als Rahmenvertrag für alle Geschäftsbereiche der KBB
GmbH ausgeschrieben. Es gibt einen übergeordneten Rahmenvertrag in dem
der Abruf der Beratungsleistungen beschrieben wird, sowie separate EVB
IT-Verträge für Entwicklungsleistungen und für den Betrieb. Welche
Arten von EVB IT-Verträgen für Entwicklungsleistungen und für den
Betrieb gewählt werden, wird im Lauf des Verfahrens erörtert. Die Wahl
des EVB-IT-Vertrages hängt entscheidend von der angebotenen Lösung ab.

Die KBB GmbH besteht aus den Geschäftsbereichen:

Haus der Kulturen der Welt mit der Webseite [10]www.hkw.de

Berliner Festspiele inkl. Martin-Gropius-Bau und der Webseite
[11]www.berlinerfestspiele.de inklusive Martin-Gropius-Bau,

Internationale Filmfestspiele (Berlinale) mit den Webseiten
[12]www.berlinale.de und [13]www.efm-berlinale.de

Der Vertrag wird in erster Linie vom Geschäftsbereich HKW abgerufen. In
zweiten Schritt von den Berliner Festspielen. Der Geschäftsbereich wird
ggfls. optional auf den Rahmenvertrag zugreifen.

Aktuell bildet die Software First Spirit" der e-Spirit AG in Dortmund
als Content Management System (CMS) die technologische Basis für die
meisten Internet- und Intranetservices aller Geschäftsbereiche der KBB.
Ziel des Verfahrens ist der Abschluss eines Rahmenvertrages sowohl für
die Entwicklung als auch den Betrieb neuer Webseiten und Anwendungen
für ein neues CMS sowie der Migration abzuschließen.

Der Vertrag umfasst die Leistungen:

Auswahl eines geeigneten CMS gemäß der Leistungsbeschreibung sowie
der Projektbeschreibungen,

Einführung eines neuen CMS inkl. Parametrierung und ggf. Customizing,

Entwicklungs- und Programmierleistungen für die bestehenden und neu
zu gestaltenden Webpräsenzen (umfasst die Beratung, Konzeption,
Anpassung, die Entwicklung von Software für die Webseitenbearbeitung
und die Entwicklung von Internet- oder Intranetanwendungen (inkl.
Leistungen zur Softwareprogrammierung und -optimierung) mit dem neu
ausgewählten Content Management System,

Betrieb (umfasst Service, Wartung und Support für die technische
Realisierung der Internet- und Intranetservices der Geschäftsbereiche
der KBB GmbH für das neue Content Management System),

Beratung bei der Konzeption im CMS Umfeld.

Durch Einzelaufträge in Form von Implementierungsprojekten, die auf der
Grundlage des Rahmenvertrages, sowie der EVB IT Verträge für
Entwicklung und Betrieb geschlossen werden, sollen die notwendigen
Dienstleistungen auf Basis von vorher definierten Komponenten und
Web-Technologien beauftragt bzw. in Anspruch genommen werden können.

Neben dem CMS kommen im Umfeld der KBB-Internet- und Intranetservices
derzeit auch verschiedene andere Standard Web-Technologien (z. B. HTML,
PHP, PostgreSQL, SOLR, memcache) zur Anwendung, für die auf der
Grundlage des Rahmenvertrages der Betrieb und die Entwicklung zu
betreuen sind.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Bewertung funktionale und nicht funktionale
Anforderungen / Gewichtung: 20,00
Qualitätskriterium - Name: Konzept CMS-Auswahl / Gewichtung: 10,00
Qualitätskriterium - Name: Konzept (Weiter-)Entwicklung / Gewichtung:
10,00
Qualitätskriterium - Name: Konzept Betrieb / Gewichtung: 10,00
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 50,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2021
Ende: 31/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Rahmenvertrag soll für den Zeitraum vom 1.4.2021 bis zum 31.3.2023
vergeben werden. Weiterhin besteht die Option zur Verlängerung vom
1.4.2023 bis zum 31.3.2024, vom 1.4.2024 bis zum 31.3.2025, vom
1.4.2025 bis zum 31.3.2026, sowie vom 1.4.2025 bis zum 31.3.2026
(insgesamt 72 Monate). Der Vertrag kann auch schon vor dem 1.4.2021
beginnen, wenn der Zuschlag früher erteilt wird.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auswahl unter den form- und fristgerecht eingereichten Bewerbungen
erfolgt anhand der einzureichenden Unterlagen und Angaben zum Nachweis
der Befähigung zur Berufsausübung, sowie zur wirtschaftlichen,
finanziellen, technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit. Die mit
dem Teilnahmeantrag eingereichten Nachweise und Angaben müssen die
Prognose erlauben, dass das Unternehmen in der Lage ist, die
dargestellten Leistungsanforderungen erfüllen zu können. Die
Prognoseentscheidung wird sich, nach Feststellung der Vollständigkeit
der Unterlagen und/oder Angaben, daran orientieren, ob die von dem
Bewerber eingereichten Unterlagen und Angaben die Erwartung zulassen,
in der zweiten Phase des Vergabeverfahrens Angebote zu erhalten, die
der Aufgabenstellung gerecht werden. Weiterhin muss die Prognose die
Feststellung erlauben, ob das Unternehmen in der Lage ist, ein
konzeptionelles und innovatives CMS zu implementieren, welches eine
dauerhafte und dem spezifischen Nutzungsbedarf gerecht werdende Lösung
ermöglicht.

Zu diesem Zweck wird die Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge
anhand folgender Systematik folgen: Sollten die geforderten Erklärung
und Nachweise des Teilnehmers nicht vorliegen, behält sich die
Vergabestelle vor fehlende Erklärung und Nachweise nachzufordern. Die
beschränkte Anzahl von Bietern, die zur Abgabe von Angeboten
aufgefordert werden, beträgt mindestens 3 und höchstens 6.

Die gem. Ziff. III.1.1. Nr. 1. bis 3, Ziff. III 1.2. Nr. 1 bis 2, sowie
Ziff. III.1.3. Nr. 16 der Bekanntmachung erbetenen Angaben, Nachweise
und Erklärungen werden nur in Bezug auf ihr Vorliegen und auf
Vollständigkeit der Angaben geprüft, jedoch keiner inhaltlichen oder
qualitativen (Punkte-) Bewertung unterzogen. Die gem. Ziff. III.1.3.
Nr. 1 bis 15 und 17 erbetenen Angaben, Nachweise und Erklärungen werden
einer inhaltlich qualitativen Wertung unterzogen. Die unter Ziff.
III.1.3. Nr. 1 bis 15 und 17 mit dem Angebot vorgelegten
Erfahrungsnachweise und Projektmanagementleistungen für
Mitarbeiter*innen, sowie die Referenzen zu durchgeführten Projekten
werden anhand folgender Wertungsmaßstäbe bewertet:

I. Wertebereich: 8 bis 10 Punkte:

Anhand der angegebenen Erfahrungsnachweise für den/die Mitarbeiter*in
und der eingereichten Referenzen zu durchgeführten Projekten ist von
einem hohen Erfüllungsgrad in Bezug auf die Leistungsanforderungen
auszugehen, da durch die Erfahrungsnachweise und Referenzen belegt
werden konnte, dass weitreichende Kenntnisse und Erfahrungen bei der
Ausführung der Leistungen bestehen. Der Grad der zu erwartenden
Abdeckung des Leistungskatalogs für die benannten Erfahrungsnachweise
der Personen und die Referenzen ist hoch.

II. Wertebereich: 4 bis 7 Punkte:

Anhand der angegebenen Erfahrungsnachweise für den/die Mitarbeiter*in
und der eingereichten Referenzen zu durchgeführten Projekten ist von
einem durchschnittlichen Erfüllungsgrad in Bezug auf die
Leistungsanforderungen auszugehen. Durch die Erfahrungsnachweise der
Mitarbeiter*in und die Referenzen konnte belegt werden, dass
ausreichend Erfahrungen bei der Ausführung von einem Großteil der
geforderten Leistungen bestehen. Es konnte anhand der Referenzen und
Erfahrungsnachweise nur teilweise belegt werden, dass alle
Anforderungen des Leistungskatalogs erfüllt werden.

III. Wertebereich: 0 bis 3 Punkte:

Anhand der angegebenen Erfahrungsnachweise für den/die Mitarbeiter*in
und der eingereichten Referenzen zu durchgeführten Projekten ist von
einem geringen Erfüllungsgrad in Bezug auf die Leistungsanforderungen
auszugehen. Durch die Erfahrungsnachweise der Mitarbeiter*in und die
Referenzen, konnte nicht oder nur teilweise belegt werden, dass
Erfahrungen bei der Ausführung der geforderten Teilleistungen bestehen.
Es bestehen Zweifel, ob die angebotenen Mitarbeiter*in und das
Unternehmen in der Lage sind, alle geforderten Leistungen
durchzuführen.

Gewertet wird der Mittelwert der Punkte der Eignungskriterien Ziff.
III.1.3. III.1.3. Nr. 1 bis 15 und 17.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optional: Entwicklung- und Betriebsleistungen für die Internationale
Filmfestspiele (Berlinale) mit den Webseiten [14]www.berlinale.de und
[15]www.efm-berlinale.de

Optionen gemäß Preisblättern.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Im Teilnahmewettbewerb erhalten die Bewerber die Entwürfe der Vergabe-
und Vertragsunterlagen für die Angebotsphase.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Angabe zur Gewerbeanmeldung und ggf. Gewerbeummeldung des
Unternehmens des Bieters bzw. zum Berufs- oder Handelsregister, soweit
die Eintragung nach Maßgabe der jeweiligen Rechtsvorschriften am Sitz
der Niederlassung erforderlich ist, bzw. bei ausländischen Bietern eine
gleichwertige Bescheinigung.

2. Angabe dazu, ob eine Handwerks- bzw. Gewerbekarte der zuständigen
Handwerkskammer oder Zugehörigkeit zur zuständigen Industrie- und
Handelskammer vorliegt bzw. gegeben ist, soweit die Eintragung nach
Maßgabe der jeweiligen Rechtsvorschriften am Sitz der Niederlassung
erforderlich ist, bzw. bei ausländischen Bietern eine gleichwertige
Bescheinigung.

3. Firmenprofil mit Angaben zur Rechtsform, zu den
Beteiligungsverhältnissen, zum Hauptsitz und den Niederlassungen des
Unternehmens.

4. Verbindliche Erklärung dazu, dass keiner der in §§ 123, 124 GWB in
der Fassung vom 17.2.2016 (BGBl.IS.203) aufgelisteten Ausschlussgründe
vorliegt (die den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb beigefügte Anlage
02720KBB Nichtvorliegen von Ausschlussgründen" kann als verbindliche
Erklärung genutzt werden).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Angaben zum durchschnittlich erzielten Umsatz mit vergleichbaren
Leistungen (CMS-Projekte) der letzten 3 Jahre.

2. Bestätigung, dass für den Fall des Zuschlags eine
Betriebshaftpflichtversicherung des Bieters mit folgenden
Mindestversicherungssummen pro Schadensfall besteht bzw. abgeschlossen
wird:

Personenschäden bis zu: 3 000 000 EUR,

Sachschäden bis zu: 3 000 000 EUR,

Vermögensschäden: 100 000 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Erfahrungsnachweise zu Migrationsleistungen

Nachweis und Beschreibung von mindestens 2 in Ihrem Unternehmen
durchgeführten Migrationsprojekten mit Angabe von Inhalt und Umfang der
Migrationsleistung.

2. Erfahrungsnachweise zu Beratungs- und Umsetzungsleistungen

Nachweis und Beschreibung von mindestens 2 in Ihrem Unternehmen
durchgeführten Beratungs- und Umsetzungsprojekten mit den Inhalten
Technologiewechsel bzw. Technologieneueinführung. Bitte beschreiben Sie
insbesondere:

die Vorgehensweise der Beratung,

die Vorgehensweise in der Anforderungs- und Konzeptionsphase,

die Rolle des Kund*innen innerhalb der beiden Phasen Beratung und
Umsetzung.

3. Erfahrungsnachweise zu Konzeptionsleistungen

Darstellung Ihrer Konzeptionsleistungen (technisches Konzept,
Grafikentwurf, Architekturentwurf) für mindestens 2 Referenzprojekte
von denen mindestens ein Projekt auch eine Anbindung an externe
Datenquellen (z. B. Mediathek, Ticketing, Veranstaltungssoftware)
aufweist unter Angabe der Technologien, deren jeweiligem Zweck und
Zusammenhang innerhalb des Konzeptes und der Systemarchitektur.

4. Erfahrungsnachweise zum Projektmanagement

Darstellung der von Ihren Mitarbeitern erbrachten
Projektmanagementleistungen mit Angabe von eingesetzten Methoden und
Standards (inkl. Budgetkontrolle) für mindestens 3 Referenzprojekte.

5. Geben Sie bitte an, welche Erfahrungen und Kompetenzen Sie im
Bereich UX-Design haben. Beschreiben Sie bitte wie die Begleitung von
Grafik und Konzeption in Ihrer Agentur erfolgt.

6. Geben Sie bitte an, welche weitere Expertise Sie in der Entwicklung
weiterer digitaler Anwendungen besitzen z. B. Programmieren von Apps,
Mediathek, Benutzerverwaltungen etc.

7. Geben Sie bitte an, welche Expertise Sie im Bereich Search Engine
Optimierung (SEO) aufweisen. Geben Sie, wenn möglich, bitte konkrete
Webseiten an.

8. Geben Sie bitte an, welche Expertise Sie im Bereich barrierefreier
Webseitengestaltung/-programmierung aufweisen. Geben Sie hierzu bitte
konkrete Webseiten an.

9. Stellen Sie dar, welche innovativen Ansätze Sie verfolgen bzw.
zukunftsweisen Webtechnologien Sie nutzen (dass Sie am Puls der Zeit
arbeiten).

10. Erfahrungsnachweise zu Frontendentwicklung

2 Mitarbeiterprofile, aus denen hervorgeht, dass von jedem der
Mitarbeiter mindestens 2 Referenzprojekte in einer oder mehrerer der in
den Referenzprojekten verwendeten Technologien umgesetzt wurden.

11. Erfahrungsnachweise zu Backendentwicklung/CMS Entwicklung

2 Mitarbeiterprofile, aus denen hervorgeht, dass von jedem der
Mitarbeiter mindestens 2 Referenzprojekte in einer oder mehrerer der in
den Referenzprojekten verwendeten Technologien umgesetzt wurden.

Erfahrungsnachweise zu Datenbankentwicklung 2 Mitarbeiterprofile, aus
denen hervorgeht, dass die Mitarbeiter gute bis sehr gute Erfahrungen
mit zu benennenden Datenbanken nachweisen.

13. Erfahrungsnachweise zu
IT-Systemadministrator/DevOps/IT-Webadministrator

2 Mitarbeiterprofile, aus denen hervorgeht, dass jeder Mitarbeiter
mindestens 2 Referenzprojekte unter wesentlicher Beteiligung der
genannten Technologie betreut hat. Beschreibung der Referenzprojekte.

14. Erfahrungsnachweise zu IT-Datenbankadministrator

2 Mitarbeiterprofile, aus denen hervorgeht, dass jeder Mitarbeiter
mindestens 2 Referenzprojekte unter wesentlicher Beteiligung der
genannten Technologie betreut hat. Beschreibung der Referenzprojekte.

15. Erfahrungsnachweise zum Systembetrieb

Mindestens 3 Mitarbeiterprofile, aus denen hervorgeht für welche unter
X.Y genannten Projekte sie den Systembetrieb übernommen haben und
welche Technologien dabei eingesetzt wurden. Es sind je Mitarbeiter
mindestens 2 Projekte zu benennen.

16. Geben Sie bitte an, welche Erfahrungen Sie im Bereich Cloud-Hosting
besitzen.

17 Erfahrungsnachweise zu Projekten

Nachweis und Beschreibung (nicht mehr als 2 Seiten A4) von mindestens 5
in Ihrem Unternehmen konzipierten Referenzprojekten).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 17) Erfahrungsnachweise zu Projekten

Nachweis und Beschreibung (nicht mehr als 2 Seiten A4) von mindestens 5
in Ihrem Unternehmen konzipierten Referenzprojekten mit Angabe der
Leistungsarten und des jeweiligen Zeitaufwandes pro Leistungsart, die
Ihr Unternehmen erfolgreich in den letzten 5 Jahren mit Nennung der
CMS-Kerntechnologie umgesetzt hat.

Geben Sie innerhalb der Referenzprojekte bitte:

mindestens jeweils 2 Referenzen an, in welchen nicht dasselbe CMS
verwendet wurde,

mindestens 2 Projekte an, in welchen Sie sowohl die
Webseiten-Entwicklung durchgeführt als auch den anschließenden Betrieb
der Projekte (Webseiten, Anwendungen, Server etc.) übernommen haben,

mindestens 2 Projekte an, in welchen Sie ein neues CMS eingeführt
haben (dazu zählt kein Releasewechsel).

Als Referenzprojekte sind zugelassen:

Öffentliche Webseiten, Firmen-Intranets oder Software-Entwicklungen,
für die ihr Unternehmen mindestens die unten spezifizierten
Leistungsarten ohne die Beteiligung von Dritten abgedeckt hat. Die
Projekterfolge müssen für den AG überprüfbar sein, indem die URL
angegeben wurde oder anhand der eingereichten Screenshots. Die
Komplexität der Referenzprojekte sollte vergleichbar sein mit den frei
zugänglichen Bestandteilen von [16]www.hkw.de oder
[17]www.berlinerfestspiele.de.

Die Referenzen müssen durch responsives Webdesign für unterschiedliche
Endgeräte nutzbar sein.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen Begründung, falls die Laufzeit der
Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt:

Gemäß § 21 Abs. 6 VgV dürfen Rahmenverträge grundsätzlich nur für den
Zeitraum von 48 Monaten abgeschlossen werden, es sei denn, es liegt
"ein im Gegenstand der Rahmenvereinbarung begründeter Sonderfall vor."
Bei der Ausschreibung des Rahmenvertrages handelt es sich um einen
derartigen Sonderfall, welcher eine Laufzeit von bis zu sechs Jahren
rechtfertigt.
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/12/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 06/01/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Verfahrensablauf

Im Teilnahmewettbewerb erhalten die Bewerber die Entwürfe der Vergabe-
und Vertragsunterlagen für die Angebotsphase.

1. Indikative Angebotsphase

Die Angebotsunterlagen werden zur Verfügung gestellt. Nur die
erfolgreichen und geeigneten Bewerber werden zur Abgabe eines
Indikativen Angebotes aufgefordert.

2 .Verhandlungen

Der Zuschlag kann ohne Verhandlungen über das Angebot, Konzept und den
Vertrag auf das Indikative Angebot erteilt werden. Wir behalten uns
vor, bei Bedarf Verhandlungen über das Indikative Angebot zu führen.
Zur näheren Abstimmung eines (möglichen) Termins werden wir uns
frühzeitig (telefonisch/E-Mail) mit Ihnen in Verbindung setzen.

3. Finale Angebotsphase

Wir behalten uns vor nach möglichen Verhandlungen die
Leistungsbeschreibung und das Preisblatt anzupassen und zu
konkretisieren, und die Bieter zur Abgabe eines finalen Angebotes
aufzufordern. Im Fall einer zweiten Angebotsrunde werden nur die Bieter
zur Abgabe eines weiteren oder letzten verbindlichen Angebots
aufgefordert, deren Angebote in die engere Wahl kommen.

Die erbetenen Angaben und Erklärungen zum Nachweis der Eignung sind
selbständig zu erstellen oder es sind die beigefügten Muster zu
verwenden.

Die in der EU-Bekanntmachung unter Ziff. III.1.1. bis III.1.3. der
EU-Bekanntmachung geforderten Angaben der Befähigung zur Berufsausübung
einschließlich der geforderten Angaben zur Eintragung in ein Berufs-
oder Handelsregister, und/oder der zu Ziff. III.1.2. Wirtschaftliche
und finanzielle Leistungsfähigkeit, sowie der zu Ziff. III.1.3)
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit geforderten Angaben,
können in dem der Vergabe- und Vertragsunterlagen beigefügten Muster
Eigenerklärung Eignung gemacht werden.

Falls der Platz in den vorgesehenen Feldern nicht ausreichen sollte,
können die geforderten Angaben auch auf einem separaten Blatt gemacht
werden.

Bewerber- oder Bietergemeinschaften haben mit dem Teilnahmeantrag alle
Mitglieder sowie eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigten Vertreter
für die Teilnahme an dem Vergabeverfahren zu benennen. Hierzu kann das
mit der Bekanntmachung bereitgestellte Muster der Erklärung
Bieter-Arbeitsgemeinschaft oder eine eigenständig erstellte Erklärung
zur Bildung einer Bewerbergemeinschaft verwendet werden. Für jedes
Mitgliedeiner Bewerbergemeinschaft sind Angaben bzw. Erklärungen zu den
unter Ziff. III.1.1. bis III.1.3. aufgeführten Eignungsanforderungen
vorzulegen.

Sofern ein Bewerber bzw. eine Bewerber-/Bietergemeinschaft sich zum
Nachweis der Eignung auf die Ressourcen und/oder Kapazitäten eines
anderen Unternehmens berufen möchte, ist eine entsprechende
Verpflichtungserklärung des Unternehmens abzugeben, aus der, in
Anlehnung an das mit der Bekanntmachung bereitgestellte Muster
Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen, deutlich wird, welche
Kapazitäten und Ressourcen für welche Leistungsbereiche zur Verfügung
gestellt werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [18]info@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse: [19]www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist gem. § 160 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der Fassung der
Bekanntmachung vom 26.6.2013(BGBl.IS.1750,3245), zuletzt geändert durch
Artikel 1 des Gesetzes vom 17.2.2016 (BGBl. I S. 203) ist nur zulässig,
soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften im Vergabeverfahren vor Einreichen des
Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb
von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt
worden sind,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, und

4) Nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin
(KBB) GmbH Rechtsabteilung
Postanschrift: Schöneberger Straße 15
Ort: Berlin
Postleitzahl: 10963
Land: Deutschland
E-Mail: [20]info@kbb.eu
Telefon: +49 30263970
Fax: +49 30263973970
Internet-Adresse: [21]www.kbb.eu
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2020

References

6. mailto:bidding@kbb.eu?subject=TED
7. https://www.kbb.eu/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=363255
9. http://www.evergabe-online.de/
10. http://www.hkw.de/
11. http://www.berlinerfestspiele.de/
12. http://www.berlinale.de/
13. http://www.efm-berlinale.de/
14. http://www.berlinale.de/
15. http://www.efm-berlinale.de/
16. http://www.hkw.de/
17. http://www.berlinerfestspiele.de/
18. mailto:info@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
19. http://www.bundeskartellamt.de/
20. mailto:info@kbb.eu?subject=TED
21. http://www.kbb.eu/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau