Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stuttgart - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020112009214694898 / 558051-2020
Veröffentlicht :
20.11.2020
Angebotsabgabe bis :
17.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Stuttgart: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2020/S 227/2020 558051

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Südwestrundfunk
Nationale Identifikationsnummer: DE1
Postanschrift: Neckarstraße 230
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE1 BADEN-WÜRTTEMBERG
Postleitzahl: 70190
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Baueinkauf
E-Mail: [6]einkauf-bau@swr.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.swr.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]http://www.swr.de/ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: REM ASSETS Unternehmensimmobilien AG
Postanschrift: Tübinger Straße 43
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE11 Stuttgart
Postleitzahl: 70178
Land: Deutschland
E-Mail: [9]s.lutz@rem-assets.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [10]https://www.rem-assets.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]https://it-vergabe.eu/vergabe/angebot/de36e9e94134120a0e978bb686bb7
948
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Öffentlich-rechtliche Medienanstalt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung T-Bau Bauteil 2
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-90-BAU-EU
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand dieses Verfahrens ist die stufenweise Beauftragung für die
Objektplanung Gebäude und Innenräum gemäß HOAI § 34 für die Sanierung
des Bestandsverwaltungsgebäudes T-Bau Bauteil 2 des Südwestrundfunks in
76530 Baden-Baden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE121 Baden-Baden, Stadtkreis
Hauptort der Ausführung:

Südwestrundfunk Baden-Baden

Hans-Bredow-Straße

76530 Baden-Baden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Südwestrundfunk (SWR) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts
(Landesrundfunkanstalt) für die Länder Baden-Württemberg und
Rheinland-Pfalz mit 3 Hauptstandorten in Stuttgart, Baden-Baden und
Mainz. Das zu beplanende Objekt befindet sich am Standort Baden-Baden
in der Hans-Bredow Straße und betrifft den sogenannten Bauteil 2 des
T-Baus. Bauteil 1 wurde vor einigen Jahren saniert. Die Bauteile sind
durch einen Treppenraum miteinander verbunden. Bei dem Objekt handelt
es sich um einen Verwaltungsbau, welcher in Zukunft dieselbe Nutzung
aufnimmt, allerdings durch seine noch offene Nutzerstruktur
entsprechend flexibel im Innenraum geplant werden muss. Die
Brutto-Grundfläche beträgt rund 1,700 m^2, die Nutzungsfläche 1 230
m^2. Die Fachplanung für die Gebäudetechnik wird seitens des SWRs
abgebildet. Die geplante Fertigstellung und Inbetriebnahme des Gebäudes
ist Ende 2023 geplant. Der Zieltermin für die Räumung des Gebäudes bzw.
der Bauart wird mit dem ausgewählten Objektplaner vereinbart. Die
Mitarbeiter, welche momentan noch im Gebäude arbeiten, werden vor der
geplanten Übergabe des Gebäudes seitens des SWR an einem anderen Ort
untergebracht. Die Umzüge (vorher und nachher) werden durch den SWR
betreut und sind nicht Teil des Leistungsbildes. Da das Gebäude
voraussichtlich Schadstoffe ausweist, wird im Vorfeld seitens des SWR
eine Schadstoffuntersuchung durchgeführt. Bei dem Gebäude sind keine
Denkmalschutzthemen zu berücksichtigen. Während der Bauphase sind
aufgrund des angrenzenden Gebäudes des Hörfunks Erschütterungen zu
berücksichtigen. Lärmende Arbeiten müssen abgestimmt und ggf. außerhalb
der Arbeitszeit stattfinden. Des Weiteren ist beim Bauablauf der
Brandschutz zu beachten, da die Bauteile zusammenhängen und die
vertikale Erschließung von Bauteil 2 ebenfalls über Bauteil 1 führt.
Besonderen Wert legt der SWR auf Flexibilität und eine angemessene
Nachhaltigkeit der Planung, die sich in ökonomisch sinnvollen
Planungskonzepten ausdrückt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2021
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Es gelten die Bewerber als geeignet, welche alle A-Kriterien erfüllen
und bei den B-Kriterien eine Punktzahl von mindestens 60
Eignungspunkten erreicht haben. Sollten mehr als 3 geeignete Bewerber
zur Verfügung stehen, werden die 3 bis 5 Bewerber mit der höchsten
Gesamtpunktzahl zur Angebotsabgabe aufgefordert.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Zum Nachweis des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen gemäß § 42 VgV
in Verbindung mit §§ 123,124 GWB ist die Eigenerklärung (siehe Anlage
C) abzugeben, hierfür ist die Anlage ausgefüllt, unterzeichnet und mit
Stempel versehen beizulegen.

Zum Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung gemäß § 44
VgV muss ein Nachweis (Anlage C1), dass der Bewerber im Berufs- oder
Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der
Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens eingetragen
ist, vorgelegt werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit
müssen folgende Angaben bzw. Unterlagen vorgelegt werden:

Anlage C2.1: Vorlage Bonitätsnachweis über Eigenauskunft einer
Wirtschaftsauskunftei (z. B. Creditreform, Bürgel, o.ä.) oder
gleichwertiger Nachweis einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus dem
Land, in dem der Bewerber angemeldet ist (nicht älter als 1 Jahr). Der
Nachweis einer Bank reicht nicht aus!

Anlage C2.2: Unbedenklichkeitsbescheinigung der zuständigen
Finanzbehörde,

Anlage C2.3: Umsatzentwicklung in den letzten 3 Jahren und
Umsatzentwicklung von vergleichbaren Dienstleistungen
(Architektenleistungen) in den letzten 3 Jahren,

Anlage C2.4:Berufshaftpflichtversicherungsnachweis.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit müssen
folgende Angaben bzw. Unterlagen vorgelegt werden:

Anlage C3.1: Beschreibung der vorhandenen und beim Bewerber
eingesetzten technischen Ausstattung und Software,

Anlage C3.2: Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter in den letzten
3 Jahren,

Anlage C3.3: Qualifikationsnachweise des verantwortlichen Ingenieurs,

Anlage C3.4: Qualifikationsnachweise der Projektleitung, der
Stellvertretung, der Objekt- bzw. Bauüberwachung und deren
Stellvertretung (A-Kriterium) und

Anlage C3.4: Persönliche Referenzen und Berufserfahrung der
Projektleitung, der Stellvertretung, der Objekt- bzw. Bauüberwachung
und deren Stellvertretung (B-Kriterium).

Für die Bewertung der persönlichen Referenzen werden die
Zielerfüllungsgrade jeweils wie folgt definiert:

Niederer Zielerfüllungsgrad (1 Pkt.) = geringe Übereinstimmung mit dem
Leistungsgegenstand hinsichtlich Komplexität, Schwierigkeitsgrad und
Umfang

Mittlerer Zielerfüllungsgrad (5 Pkt.) = teilweise Übereinstimmung mit
dem Leistungsgegenstand hinsichtlich Komplexität, Schwierigkeitsgrad
und Umfang

Hoher Zielerfüllungsgrad (10 Pkt.) = hohe Übereinstimmung mit dem
Leistungsgegenstand hinsichtlich Komplexität, Schwierigkeitsgrad und
Umfang

Insgesamt können bei den persönlichen Referenzen 40 Eignungspunkte
erreicht werden.

Berufserfahrung der Projektleitung, der Stellvertretung, der Objekt-
oder Bauüberwachung und der Stellvertretung gemäß C3.4 des
Bewerbungsbogens.

Für die Bewertung der Berufserfahrung werden die Zielerfüllungsgrade
jeweils wie folgt definiert:

Niederer Zielerfüllungsgrad (1 Pkt.) = Berufserfahrung geringer als 3
Jahre

Mittlerer Zielerfüllungsgrad (3 Pkt.) = Berufserfahrung zwischen 3 und
7 Jahren

Hoher Zielerfüllungsgrad (5 Pkt.) = Berufserfahrung über 7 Jahre

Insgesamt können bei den persönlichen Referenzen 20 Eignungspunkte
erreicht werden.

Anlage C3.5: Drei Referenzen in den letzten 10 Jahren sind im
Bewerbungsbogen unter 3.6.1-3.6.3 anzugeben, die
Referenzbescheinigungen (Pläne, Bilder, Beschreibungen) sind auf
maximal 2 Blättern mit Bezug auf das jeweilige Referenzobjekt abzugeben
(B-Kriterium)

Die Angaben zu den Referenzen Nr. 1 bis Nr. 3 unter C3.5 im
Bewerbungsbogen werden anhand der angegebenen Kriterien

Erbrachte Leistungsphasen gemäß HOAI (5 Pkt.)

Ausschreibung über EU-weites Vergabeverfahren (1 Pkt.)

Neugestaltung von Innenräumen (2 Pkt.)

Möblierungskonzepte (1 Pkt.)

Schadstoffsanierung (1 Pkt.)

Im Hinblick darauf bewertet, zu welchem Grad die Referenz der
ausgeschriebenen Leistung nahekommt. Die Erwartungshaltung ist hier ein
möglichst hohes Maß an Übereinstimmung der Referenz mit der
auszuschreibenden Leistung. Sofern es sich nicht um ein vergleichbares
Objekt handelt wird keine Bewertung vorgenommen. Pro Referenz werden
maximal 10 Punkte vergeben. Insgesamt können bei den Referenzen 30
Eignungspunkte erreicht werden.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Einhaltung der Regelungen des Tariftreue- und Mindestlohngesetzes
(LTMG),

Einhaltung der Vorgaben des Mindestlohngesetzes (MiLoG).

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/12/2020
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: IHK Karlsruhe
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Nachprüfungsantrag vor der in
VI.4.4 genannten Vergabekammer nur zulässig ist, soweit:

Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen
gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt
unberührt,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, spätestens mit Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens innerhalb von 15
Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, gestellt wird.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2
GWB bleibt unberührt. Auf die Regelungen in §§ 160, 161 GWB wird
ausdrücklich hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@rpk.bwl.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/11/2020

References

6. mailto:einkauf-bau@swr.de?subject=TED
7. http://www.swr.de/
8. http://www.swr.de/ausschreibungen
9. mailto:s.lutz@rem-assets.de?subject=TED
10. https://www.rem-assets.de/
11. https://it-vergabe.eu/vergabe/angebot/de36e9e94134120a0e978bb686bb7948
12. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau