Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Labordienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020112009213794867 / 557958-2020
Veröffentlicht :
20.11.2020
Angebotsabgabe bis :
14.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71900000 - Labordienste
DE-Dresden: Labordienste

2020/S 227/2020 557958

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Sächsisches Staatsministerium des Innern,
Referat 15, Zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Wilhelm-Buck-Str. 2
Ort: Dresden
NUTS-Code: DED2 Dresden
Postleitzahl: 01097
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle@smi.sachsen.de
Telefon: +49 351564-31533
Fax: +49 351564-31009
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.smi.sachsen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.sachsen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?
function=_Details&TenderOID=54321-Tender-175b19d86cf-5fa750bc19ee4439
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://evergabe.sachsen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

DNA-Analysen
Referenznummer der Bekanntmachung: 15-0459-24-5
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71900000 Labordienste
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zurückversetzung des Verfahrens Erstellung von DNA-Analysen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 5 100 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wert p.a.
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71900000 Labordienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED SACHSEN
Hauptort der Ausführung:

Polizeidirektionen Dresden, Görlitz, Zwickau, Landeskriminalamt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit dieser Bekanntmachung werden nach erfolgter Zurückversetzung des
Vergabeverfahrens überarbeitete Vergabeunterlagen veröffentlicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 640 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2021
Ende: 30/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption um zweimal ein Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wert p.a.
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71900000 Labordienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED SACHSEN
Hauptort der Ausführung:

Polizeidirektionen Chemnitz und Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit dieser Bekanntmachung werden nach erfolgter Zurückversetzung des
Vergabeverfahrens überarbeitete Vergabeunterlagen veröffentlicht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 640 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2021
Ende: 30/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Verlängerungsoption um zweimal ein Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis einer Betriebshaftpflicht in Höhe von 500 000,00 EUR für
Personenschäden und 250 000,00 EUR für Sachschäden,

Nachweis Eintrag Handelsregister,

Angaben zu Sitz, Rechtsform und Gründungsjahr des Bewerbers,

Angaben zu fachlicher Qualifikation des Personals,

Auszug (nicht älter als 3 Monate) aus dem Strafregister,
Gewerbezentralregister oder gleichwertige Bescheinigung einer Gerichts-
oder Verwaltungsbehörde des/der Geschäftsführer/s,

Bescheinigungen/Eigenerklärung aus denen hervorgeht, dass der
Unternehmer seine Verpflichtungen zur Zahlung von Sozialbeiträgen sowie
von Steuern und Abgaben nach den geltenden Rechtsvorschriften erfüllt,

Erklärung der Bereitschaft zu der förmlichen Verpflichtung nach § 1
Verpflichtungsgesetz,

Referenzen mit inhaltlich vergleichbaren Leistungen der letzten 3
Jahre,

Mitarbeiterzahl der letzten 3 Jahre, aufgeschlüsselt nach jeweiliger
Qualifizierung; Anzahl der mit der Auftragsabwicklung betrauten
Mitarbeiter,

Angaben zur Ausstattung, des Labors mit Großgeräten (Roboter,
Sequenzer etc.) und Labormanagementsystemen (z. B. LIMS) Übersicht,

Angaben zum Verfahren der routinemäßigen Kontaminationsprüfungen im
Labor,

Angaben zum maximal möglichen Probendurchsatz pro Jahr und zum
tatsächlichen Probendurchsatz in den letzten 3 Jahren, die mit dem
Auftragsgegenstand vergleichbar sind,

Datenschutzerklärung,

Umsatzzahlen der letzten 3 Jahre,

Vorhandene Zertifizierungen; Angaben über eine Akkreditierung nach
DIN EN ISO 17025,

schriftliche Zusicherung für die Erbringung des Nachweises zum
Betrieb eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) auf
Grundlage einer eigenen Informationssicherheitsrichtlinie und
anerkannter Standards (BSI 100/200-1, ISO 27001oder VdS-Richtlinie
10000) zum Zeitpunkt der Zuschlagserteilung,

Erklärung, dass sich das Unternehmen weder in Liquidation befindet
noch dass über das Vermögen des Unternehmens das Insolvenz- bzw. das
Vergleichsverfahren eröffnet ist, er nicht aus Gründen bestraft worden
ist, die seine berufliche Zuverlässigkeit infrage stellen, Verstöße i.
S. des § 5 des Gesetzes zur Bekämpfung der Schwarzarbeit nicht begangen
wurden bzw. Eintragungen im Gewerbezentralregister wegen illegaler
Beschäftigung nicht bestehen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/12/2020
Ortszeit: 07:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/01/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/12/2020
Ortszeit: 11:34
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei
der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@lds.sachsen.de
Telefon: +49 341977-3800
Fax: +49 341977-1049
Internet-Adresse:
[11]https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Abs. 3 GWB

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.

§ 135 Abs. 2 GWB

Die Unwirksamkeit nach Absatz 1 kann nur festgestellt werden, wenn sie
im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6
Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit
30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei
der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@lds.sachsen.de
Telefon: +49 341977-3800
Fax: +49 341977-1049
Internet-Adresse:
[13]https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2020

References

6. mailto:vergabestelle@smi.sachsen.de?subject=TED
7. http://www.smi.sachsen.de/
8. https://www.evergabe.sachsen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-175b19d86cf-5fa75
0bc19ee4439
9. https://evergabe.sachsen.de/
10. mailto:vergabekammer@lds.sachsen.de?subject=TED
11. https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
12. mailto:vergabekammer@lds.sachsen.de?subject=TED
13. https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau