Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Schwerin - Überwachungsboote
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020112009085593173 / 556228-2020
Veröffentlicht :
20.11.2020
Angebotsabgabe bis :
14.01.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34521100 - Überwachungsboote
DE-Schwerin: Überwachungsboote

2020/S 227/2020 556228

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesamt für innere Verwaltung M-V, Abteilung
Beschaffung/Dienstleistungen
Postanschrift: Lübecker Str. 289
Ort: Schwerin
NUTS-Code: DE804 Schwerin, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 19059
Land: Deutschland
E-Mail: [6]zentrale-vergabestelle@laiv-mv.de
Telefon: +49 385-588-56199
Fax: +49 385-509-56029
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.laiv-mv.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/PublicationControllerS
ervlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-1737ba3f070-dc493817fcc88f0&P
ublicationType=0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fischereiaufsichtsboot (FAB)
Referenznummer der Bekanntmachung: 220-121-ML-20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34521100 Überwachungsboote
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fischereiaufsichtsboot (FAB).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 596 638.66 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80L Vorpommern-Rügen
Hauptort der Ausführung:

Stadthafen Sassnitz, LP der Fischereiaufsicht, 18546 Sassnitz (a.
Rügen)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung eines betriebsbereiten Fischereiaufsichtsbootes (FAB).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 27/04/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

MV-VI.1-LM-004
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß GWB §§
123 und 124 vom Bieter sowie von allen Mitgliedern der
Bietergemeinschaft,

Der Bieter muss zwingend die gewerberechtlichen Voraussetzungen für
die Ausführung der angebotenen Leistungen sowie alle weiteren im
Vordruck Angebot" aufgeführten Sachverhalte erfüllen*,

Sobald beabsichtigt ist, Teile des Auftrags an Dritte zu vergeben,
sind die Leistungen zu benennen, welche durch Unterauftragnehmer
erbracht werden sollen (siehe Nr. 5 im Vordruck Angebot"),

im Falle einer Bietergemeinschaft: Benennung und Erklärung der
Mitglieder (siehe Nr. 4 im Vordruck Angebot")

Von ausländischen Bietern sind gleichwertige Eigenerklärungen

In deutscher Sprache einzureichen.

*Der Nachweis der Eignung kann auch ganz oder teilweise durch die
Vorlage der Bescheinigung einer Präqualifikation erbracht werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Innerhalb der letzten 5 Jahre ab Datum der Bekanntmachung müssen der
Bieter bzw. seine eventuellen Unterauftragnehmer mindestens 2
gleichartige Aufträge (Herstellung eines Bootes für die gewerbliche
Schifffahrt) ausgeführt haben.

Der Nachweis hat in Form einer Liste mit Angabe des
Leistungsgegenstandes, des Auftragswertes, des Liefer- beziehungsweise
Erbringungszeitpunkts sowie des öffentlichen oder privaten Empfängers
zu erfolgen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Verpflichtung des Auftragnehmers und seiner eventuellen
Unterauftragnehmer ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei der
Ausführung der Leistung ein Mindest-Stundenentgelt von 10,35 EUR
(brutto) zu zahlen (siehe Entwurf Rahmenvereinbarung),

Hinwirken auf Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (siehe
Leistungsverzeichnis),

Bei nicht vertragsgemäßer Einhaltung der vereinbarten Lieferfrist
tritt eine Vertragsstrafe gemäß § 11 VOL/B von 0,1 % des Auftragswertes
für jeden vollendeten Tag ein, höchstens jedoch 5 % des Auftragswertes,

Für den Zeitraum der Mängelhaftungsfrist von 24 Monaten ist eine
unbefristete Bankbürgschaft in Höhe von 10 % der Gesamtauftagssumme
unter Verzicht auf Einreden der Aufrechenbarkeit, der Anfechtbarkeit
und Vorausklage zu erbringen.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/01/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26/04/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/01/2021
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Abruf der Vergabeunterlagen, die Kommunikation sowie die
Angebotsabgabe sind ausschließlich elektronisch über den
Vergabemarktplatz M-V durchführbar (siehe auch I.3) der
Bekanntmachung). Für die Kommunikation sowie die Angebotsabgabe ist
eine einmalige Registrierung auf dieser Plattform notwendig.
Informationen hierzu erhalten Sie unter
[10]https://vergabemarktplatz-mv.de/NetServer (Mein Konto/Hinweis zur
Angebotsabgabe/Anleitung zur Angebotsabgabe), bei der Bieterhotline
(Tel.: +49 9001-243837) oder direkt beim Landesamt für innere
Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern (Tel. +49 385 588 56-980).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Postanschrift: Johannes-Stelling-Str. 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Telefon: +49 385-58851-63
Fax: +49 385-58848-55817
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsverfahren zur Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abzuhelfen, kann bei der unter VI.4.1 genannten Vergabekammer nur
innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung schriftlich
beantragt werden (§ 160 Abs. 3 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/11/2020

References

6. mailto:zentrale-vergabestelle@laiv-mv.de?subject=TED
7. http://www.laiv-mv.de/
8. https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/PublicationControllerServlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-1737ba3f070-dc49
3817fcc88f0&PublicationType=0
9. https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/
10. https://vergabemarktplatz-mv.de/NetServer
11. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau