Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bergkamen - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020111809123790199 / 553599-2020
Veröffentlicht :
18.11.2020
Angebotsabgabe bis :
15.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
71322000 - Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
DE-Bergkamen: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2020/S 225/2020 553599

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bergkamen
Postanschrift: Rathausplatz 1
Ort: Bergkamen
NUTS-Code: DEA5C Unna
Postleitzahl: 59192
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Christiane Schulte
E-Mail: [6]c.schulte@bergkamen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bergkamen.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYYTY1EP
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYYTY1EP
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Bergkamen Planungsleistungen Neu- u. Umbau Schule
Referenznummer der Bekanntmachung: 03290-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Bergkamen plant an dem Standort der ehemaligen Burgschule die
Erstellung eines Neubaus unter Einbeziehung und Sanierung der
bestehenden Gebäudetrakte. Die Burgschule setzt sich aus verschiedenen
Gebäudetrakten unterschiedlicher Baujahre zusammen.

Bei dem alten Schulgebäude handelt es sich um ein 2-geschossiges,
unterkellertes Gebäude zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Dieses wurde vor
einigen Jahren saniert, besitzt allerdings keine Barrierefreiheit.

Eine angrenzende eingeschossige Pausenhalle mit Pausentoiletten soll im
Zuge der Planung rückgebaut und durch einen Neubau ersetzt werden.
Westlich der Pausenhalle schließt sich ein dreigeschossiges Gebäude an.
Die Anbindung erfolgt über ein Zwischengeschoss und ist ebenfalls nicht
barrierefrei. Im Osten befand sich das ehemalige Verwaltungsgebäude,
welches bereits bis auf den Tiefkeller abgerissen wurde. An diesem
Standort soll der Neubautrakt errichtet werden.

Es liegt bereits eine Machbarkeitsstudie vor, welche Basis für die
weiteren Planungsleistungen und die darauf folgende Bauausführung sein
soll.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Vorgesehene Kombinationsmöglichkeiten für eine Vergabe mehrere Lose an
einen Auftragsnehmer:

Lose 1-5,

Lose 1-4,

Lose 1,2 und 4.

Für den Fall des Zuschlags auf Angebote zu mehreren Losen eines
Auftragnehmers wird ein Rabattangebot für diesen Fall vom Auftragnehmer
abgefragt. Wegen der Einzelheiten der Berücksichtigung im Rahmen der
Bewertung des Preises wird auf die Erläuterungen der Zuschlagskriterien
in den Ausschreibungsunterlagen verwiesen.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung Gebäude und Innenräume und Projektsteuerung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000 Dienstleistungen von Architekturbüros
71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5C Unna
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bergkamen

9192 Bergkamen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsleistungen bezogen auf die Gebäudeplanung sowie die Planung der
Innenräume aufbauend auf der vorliegende Machbarkeitsstudie sowie die
Projektsteuerung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Zunächst werden sämtliche Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft
und sodann geprüft, welche Bewerber grundsätzlich die
Eignungsanforderungen anhand der vorgelegten Unterlagen erfüllen.

1. im Falle von Bewerbergemeinschaften gilt: Eignung muss durch jedes
einzelne Mitglied gemäß den Angaben unter Abschnitt III. nachgewiesen
werden,

2. Für den Fall, dass mehr vollständige Teilnahmeanträge grundsätzlich
geeigneter Bewerber vorliegen, als vor dem Hintergrund des Aufwands des
Verfahrens am weiteren Verfahren beteiligt werden können, findet eine
Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern statt.

Bei der Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern finden folgende
Kriterien Anwendung:

1. Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (30 %),

2. technische Leistungsfähigkeit (70 %).

Die Bewertung erfolgt durch eine relativ-vergleichende Betrachtung. Die
Kriterien werden mit 1-3 Punkten je Kriterium nach folgendem Maßstab
bewertet:

überdurchschnittliche Eignungsnachweise 3 Punkte,

durchschnittliche Eignungsnachweise 2 Punkte,

unterdurchschnittliche Eignungsnachweise 1 Punkt.

Der Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium (vergleichende Betrachtung) wird als
überdurchschnittlich eingestuft. Die Eignungsnachweise der weiteren
Bewerber zum jeweiligen Kriterium erhalten eine entsprechend dem oben
angegebenen Maßstab die entsprechenden Punkte in Relation zum
Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium. Sollten die Eignungsnachweise von mehreren
Bewerbern zu einem Kriterium im Vergleich gleichwertig sein, erhalten
diese Bewerber die gleiche Punktzahl für dieses Kriterium.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Einige Leistungen werden optional abgefragt, wegen der Einzelheiten
wird auf die Ausschreibungsunterlagen verwiesen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5C Unna
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bergkamen

59192 Bergkamen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erbringung der Tragswerksplanung für den Schulneubau in Abstimmung mit
dem Projektsteuerer.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Zunächst werden sämtliche Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft
und sodann geprüft, welche Bewerber grundsätzlich die
Eignungsanforderungen anhand der vorgelegten Unterlagen erfüllen.

1. im Falle von Bewerbergemeinschaften gilt: Eignung muss durch jedes
einzelne Mitglied gemäß den Angaben unter Abschnitt III. nachgewiesen
werden,

2. Für den Fall, dass mehr vollständige Teilnahmeanträge grundsätzlich
geeigneter Bewerber vorliegen, als vor dem Hintergrund des Aufwands des
Verfahrens am weiteren Verfahren beteiligt werden können, findet eine
Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern statt.

Bei der Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern finden folgende
Kriterien Anwendung:

1. Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (30 %),

2. technische Leistungsfähigkeit (70 %).

Die Bewertung erfolgt durch eine relativ-vergleichende Betrachtung. Die
Kriterien werden mit 1-3 Punkten je Kriterium nach folgendem Maßstab
bewertet:

überdurchschnittliche Eignungsnachweise 3 Punkte,

durchschnittliche Eignungsnachweise 2 Punkte,

unterdurchschnittliche Eignungsnachweise 1 Punkt.

Der Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium (vergleichende Betrachtung) wird als
über-durchschnittlich eingestuft. Die Eignungsnachweise der weiteren
Bewerber zum jeweiligen Kriterium erhalten eine entsprechend dem oben
angegebenen Maßstab die entsprechenden Punkte in Relation zum
Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium. Sollten die Eignungsnachweise von mehreren
Bewerbern zu einem Kriterium im Vergleich gleichwertig sein, erhalten
diese Bewerber die gleiche Punktzahl für dieses Kriterium.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Einige Leistungen werden optional abgefragt, wegen der Einzelheiten
wird auf die Ausschreibungsunterlagen verwiesen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Freianlagenplanung
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5C Unna
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bergkamen

59192 Bergkamen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planung der Freianlagen für den Schulneubau in Abstimmung mit dem
Projektsteuerer.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Zunächst werden sämtliche Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft
und sodann geprüft, welche Bewerber grundsätzlich die
Eignungsanforderungen anhand der vorgelegten Unterlagen erfüllen.

1. im Falle von Bewerbergemeinschaften gilt: Eignung muss durch jedes
einzelne Mitglied gemäß den Angaben unter Abschnitt III. nachgewiesen
werden,

2. Für den Fall, dass mehr vollständige Teilnahmeanträge grundsätzlich
geeigneter Bewerber vorliegen, als vor dem Hintergrund des Aufwands des
Verfahrens am weiteren Verfahren beteiligt werden können, findet eine
Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern statt.

Bei der Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern finden folgende
Kriterien Anwendung:

1. finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (30 %),

2. technische Leistungsfähigkeit (70 %).

Die Bewertung erfolgt durch eine relativ-vergleichende Betrachtung. Die
Kriterien werden mit 1-3 Punkten je Kriterium nach folgendem Maßstab
bewertet:

überdurchschnittliche Eignungsnachweise 3 Punkte,

durchschnittliche Eignungsnachweise 2 Punkte,

unterdurchschnittliche Eignungsnachweise 1 Punkt.

Der Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium (vergleichende Betrachtung) wird als
über-durchschnittlich eingestuft. Die Eignungsnachweise der weiteren
Bewerber zum jeweiligen Kriterium erhalten eine entsprechend dem oben
angegebenen Maßstab die entsprechenden Punkte in Relation zum
Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium. Sollten die Eignungsnachweise von mehreren
Bewerbern zu einem Kriterium im Vergleich gleichwertig sein, erhalten
diese Bewerber die gleiche Punktzahl für dieses Kriterium.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Einige Leistungen werden optional abgefragt, wegen der Einzelheiten
wird auf die Ausschreibungsunterlagen verwiesen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planung der Technischen Gebäudeausrüstung für die Anlagengruppen 1-4
und 6-8
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71322000 Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5C Unna
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bergkamen

59192 Bergkamen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planung der technischen Gebäudeausstattung des Schulneubaus für die
Anlagengruppen 1 bis 4 und 6 bis 8 in Abstimmung mit dem
Projektsteuerer.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Zunächst werden sämtliche Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft
und sodann geprüft, welche Bewerber grundsätzlich die
Eignungsanforderungen anhand der vorgelegten Unterlagen erfüllen.

1. im Falle von Bewerbergemeinschaften gilt: Eignung muss durch jedes
einzelne Mitglied gemäß den Angaben unter Abschnitt III. nachgewiesen
werden,

2. Für den Fall, dass mehr vollständige Teilnahmeanträge grundsätzlich
geeigneter Bewerber vorliegen, als vor dem Hintergrund des Aufwands des
Verfahrens am weiteren Verfahren beteiligt werden können, findet eine
Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern statt.

Bei der Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern finden folgende
Kriterien Anwendung:

1. Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (30 %),

2. technische Leistungsfähigkeit (70 %).

Die Bewertung erfolgt durch eine relativ-vergleichende Betrachtung. Die
Kriterien werden mit 1-3 Punkten je Kriterium nach folgendem Maßstab
bewertet:

überdurchschnittliche Eignungsnachweise 3 Punkte,

durchschnittliche Eignungsnachweise 2 Punkte,

unterdurchschnittliche Eignungsnachweise 1 Punkt.

Der Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium (vergleichende Betrachtung) wird als
über-durchschnittlich eingestuft. Die Eignungsnachweise der weiteren
Bewerber zum jeweiligen Kriterium erhalten eine entsprechend dem oben
angegebenen Maßstab die entsprechenden Punkte in Relation zum
Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium. Sollten die Eignungsnachweise von mehreren
Bewerbern zu einem Kriterium im Vergleich gleichwertig sein, erhalten
diese Bewerber die gleiche Punktzahl für dieses Kriterium.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Einige Leistungen werden optional abgefragt, wegen der Einzelheiten
wird auf die Ausschreibungsunterlagen verwiesen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planung der Technischen Gebäudeausrüstung für die Anlagengruppe 5
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA5C Unna
Hauptort der Ausführung:

Stadt Bergkamen

59192 Bergkamen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planung der Technischen Gebäudeausstattung des Schulneubaus für die
Anlagengruppe 5 in Abstimmung mit dem Projektsteuerer.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Zunächst werden sämtliche Teilnahmeanträge auf Vollständigkeit geprüft
und sodann geprüft, welche Bewerber grundsätzlich die
Eignungsanforderungen anhand der vorgelegten Unterlagen erfüllen.

1. im Falle von Bewerbergemeinschaften gilt: Eignung muss durch jedes
einzelne Mitglied gemäß den Angaben unter Abschnitt III. nachgewiesen
werden,

2. Für den Fall, dass mehr vollständige Teilnahmeanträge grundsätzlich
geeigneter Bewerber vorliegen, als vor dem Hintergrund des Aufwands des
Verfahrens am weiteren Verfahren beteiligt werden können, findet eine
Auswahl einer begrenzten Zahl von Bewerbern statt.

Bei der Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern finden folgende
Kriterien Anwendung:

1. Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (30 %),

2. technische Leistungsfähigkeit (70 %).

Die Bewertung erfolgt durch eine relativ-vergleichende Betrachtung. Die
Kriterien werden mit 1-3 Punkten je Kriterium nach folgendem Maßstab
bewertet:

überdurchschnittliche Eignungsnachweise 3 Punkte,

durchschnittliche Eignungsnachweise 2 Punkte,

unterdurchschnittliche Eignungsnachweise 1 Punkt.

Der Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium (vergleichende Betrachtung) wird als
über-durchschnittlich eingestuft. Die Eignungsnachweise der weiteren
Bewerber zum jeweiligen Kriterium erhalten eine entsprechend dem oben
angegebenen Maßstab die entsprechenden Punkte in Relation zum
Teilnahmeantrag mit den qualitativ besten Eignungsnachweisen zum
jeweiligen Kriterium. Sollten die Eignungsnachweise von mehreren
Bewerbern zu einem Kriterium im Vergleich gleichwertig sein, erhalten
diese Bewerber die gleiche Punktzahl für dieses Kriterium.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Einige Leistungen werden optional abgefragt, wegen der Einzelheiten
wird auf die Ausschreibungsunterlagen verwiesen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

In Form von Eigenerklärungen werden gefordert:

Unternehmensdarstellung (Gesellschafter- bzw. Inhaberstruktur,
Beschreibung der Tätigkeit des Unternehmens),

Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124
GWB (Formular liegt den Ausschreibungsunterlagen bei).

In Form eines Fremdnachweises wird gefordert:

bei juristischen Personen: Handelsregisterauszug oder Registerauszug
gleichwertiger Art, nicht älter als 3 Monate,

bei Freiberuflern: Nachweis über die Mitgliedschaft in einer
Architekten- bzw. Ingenieurkammer bzw. Nachweis der
Bauvorlagenberechtigung, nicht älter als 3 Monate.

Bei der Bewerbung von Bewerbergemeinschaften haben diese gemeinsam mit
ihrem Teilnahmeantrag eine Aufstellung der Mitglieder der
Bietergemeinschaft mit Bezeichnung eines bevollmächtigten Vertreters
sowie einer von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung
einzureichen, dass der bevollmächtigte Vertreter die im Verzeichnis
aufgeführten Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich
vertritt und alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften (Formular wird
mit den Ausschreibungsunterlagen bereitgestellt).

Die Erklärungen und Nachweise zur Befähigung der Berufsausübung sind
für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

In Form von Eigenerklärungen werden gefordert

die Umsätze des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren (Formular liegt den Ausschreibungsunterlagen bei)

Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung
(Formular liegt den Ausschreibungsunterlagen bei)

Mit folgenden Mindestdeckungssummen:

Für die Lose 1 u. 2:

3 000 000,00 EUR für Personenschäden und

1 500 000,00 EUR für Sachschäden.

Für die Lose 3 bis 5:

3 000 000,00 EUR für Personenschäden und

1 000 000,00 EUR für Sachschäden.

In Form eines Fremdnachweises wird gefordert:

Bankauskunft, welche erkennen lässt, dass der Bewerber über
hinreichende finanzielle Eigenmittel zur Leistungserfüllung verfügt.

Bezieht sich der Bewerber bei der Darlegung seiner Leistungsfähigkeit
auf die Fähigkeiten eines Unterauftragnehmers, so muss eine
entsprechende Verpflichtungserklärung des Unterauftragnehmers vorgelegt
werden, wonach ihm dessen sachliche und/oder personelle Mittel im Fall
einer Auftragserteilung zur Verfügung stehen (Eignungsleihe).

Die Erklärungen und Nachweise zur wirtschaftlichen und finanziellen
Leistungsfähigkeit sind bei einer Bewerbung von einer
Bewerbergemeinschaft für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu
erbringen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

In Form von Eigenerklärungen werden gefordert

mindestens 3 Referenzen im Bereich der Planung einer Schule in den
letzten 5 Jahren oder Referenzen, die mit der ausgeschriebenen Leistung
vergleichbar sind, z. B. Kindergärten, Musikschule.

Die Referenzen müssen zumindest in Summe die Leistungsphasen 2 bis 8
umfassen. Hierbei werden nur vollständig bearbeitete (d. h.
abgeschlossene) Leistungsphasen berücksichtigt, wobei für den Abschluss
der LPh 8 die Baufertigstellung, d. h. die vertragliche Abnahme aller
Bauausführungsleistungen für das Gebäude, ausreicht.

In Form eines Fremdnachweises wird gefordert:

Nachweis der berufsspezifischen Qualifikation des Bieters (Ingenieur,
Architekt, vergleichbare Berufsausbildung),

Nachweis der abgeschlossenen Fachausbildung sowie eine mindestens
3-jährige Berufserfahrung des Projektleiters und des stellvertretenden
Projektleiters,

Nachweis der abgeschlossenen Fachausbildung ggfls. weiterer für das
Projektteam vorgesehener Mitarbeiter.

Für die Angabe der Referenzen ist je Referenz das Formblatt Referenz zu
verwenden (Formular wird mit den Ausschreibungsunterlagen
bereitgestellt). Es sind mindestens 3 Referenzen einzureichen.

Die Erklärungen und Nachweise zur technischen und beruflichen
Leistungsfähigkeit sind bei einer Bewerbung von einer
Bewerbergemeinschaft für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu
erbringen.

Bezieht sich der Bewerber bei der Darlegung seiner Leistungsfähigkeit
auf die Fähigkeiten eines Unterauftragnehmers, so muss eine
entsprechende Verpflichtungserklärung des Unterauftragnehmers vorgelegt
werden, wonach ihm dessen sachliche und/oder personelle Mittel im Fall
einer Auftragserteilung zur Verfügung stehen (Eignungsleihe).

Der Auftraggeber behält sich insoweit vor, sämtliche geforderten
Nachweise von dem Unterauftragnehmer des Bieters nachzufordern.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Architekt/in oder Ingenieur/in.

Ist in dem Herkunftsland die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht
geregelt, so erfüllt die fachliche Voraussetzung, wer über ein Diplom,
Prüfzeugnis oder sonstigen nach der Richtlinie 2013/55/EU anerkannten
Befähigungsnachweis verfügt. Die Voraussetzungen für die
Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Bewerbung erfüllt sein.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/12/2020
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPSYYTY1EP
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse:
[11]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse:
[13]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unter anderem
unzulässig, soweit:

1) der Antragssteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkennt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt
unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Zu den weiteren Anforderungen vergleiche §§ 160ff. GWB
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: Albrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 251411-2165
Internet-Adresse:
[15]https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsi
cht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/11/2020

References

6. mailto:c.schulte@bergkamen.de?subject=TED
7. http://www.bergkamen.de/
8. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYYTY1EP/documents
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYYTY1EP
10. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
11. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
12. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
13. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
14. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
15. https://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau