Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020111709143588149 / 551522-2020
Veröffentlicht :
17.11.2020
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DE-Bonn: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2020/S 224/2020 551522

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, vertreten durch das
Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Postanschrift: Deichmanns Aue 31-37
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 53179
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe-bonn@bbr.bund.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.bbr.bund.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung des Palais Schaumburg, Adenauerallee 139, 53113 Bonn;
Teilleistung Objektplanung Gebäude teilweise LP 3-4, LP 5-8 und
teilweise LP 9 innerhalb der Gesamtmaßnahme
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie
planungsbezogene Leistungen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Sanierung Palais Schaumburg

Adenauerallee 139

53113 Bonn

Teilleistung Objektplanung Gebäude teilweise LP 3-4, LP 5-8 und
teilweise LP 9 innerhalb der Gesamtmaßnahme: Sofortmaßnahmen 2020.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 191 837.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1. Angaben zur Baumaßnahme:

Das denkmalgeschützte Palais Schaumburg in Bonn erhält derzeit eine
Grundsanierung und Modernisierung als 2. Dienstsitz für das
Bundeskanzleramt sowie für museale Zwecke des Hauses der Geschichte.

Der Projektstart erfolgte im Herbst 2012 mit Beauftragung der
ES-/EW-Bau an das BBR. In der örtlichen Bauausführung wurden neben der
öffentlichen Erschließung in 2017 die Maßnahmen Schadstoffsanierung und
Rückbau im Mai 2020 abgeschlossen.

Aufgrund weitreichender neuer und aktueller Erkenntnisse zur
Bausubstanz wurden zusätzliche Maßnahmen -Ertüchtigung Tragkonstruktion
und Bestandssicherung- erforderlich. Diese sog. Sofortmaßnahmen 2020
wurden Anfang dieses Jahres begonnen, mussten in ihrem Umfang erheblich
erweitert werden und sind nunmehr bis Mitte 2021 angesetzt. Die
Baumaßnahmen der genehmigten ES-/EW-Bau sind derweil ausgesetzt.

Gegenstand dieses Vertrages sind folgende Sofortmaßnahmen 2020 bzw.
Leistungen:

Ertüchtigung Tragkonstruktion Rohbau,

Ertüchtigung Kranzgesims 2.OG,

Ertüchtigung Holzbau UG,

Ertüchtigung Holzbau 2. OG einschl. Schwammsanierung,

Austausch Kappendecke über UG (Terrasse rheinseitig).

Weitere zusätzliche zu vereinbarende Leistungen:

Leistungen zum Altputzabtrag aufgrund mangelnder Wandhaftung

2. Gegenstand des Auftrages:

Leistungsbereich: Objektplanung Gebäude nach § 33 ff HOAI

Leistungsbild: teilweise LP 3-4, LP 5-8 und teilweise LP 9

Beginn/Ende der Leistungserbringung: Beginn- Jan. 2020/ Ende- Mitte
2021.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum
Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten
aufgeführten Fälle)
* Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie

Erläuterung:

Die oben beschriebenen Sofortmaßnahmen 2020 sind notwendig um die
Grundsanierung und Modernisierung des Palais Schaumburg als 2.
Dienstsitz für das Bundeskanzleramt sowie für museale Zwecke des Hauses
der Geschichte fortzuführen. Sie wurden wegen mangelnder Kapazität des
Hauptauftragnehmers und mit Erkennen ihrer Erforderlichkeit im Jan.
2020 wegen der vorhandenen Kenntnisse der Bausubstanz zunächst an den
in der Grundsanierung tätigen Nachunternehmer mit einem erwarteten
Umfang unterschwellig beauftragt. Im Zuge der Durchführung und aus
dieser resultierender unvorhersehbarer, aktueller Erkenntnisse zur
vorhandenen Bausubstanz müssen die Leistungen deutlich erweitert werden
bis zu dem hier genannten Auftragswert. Die Verhandlungsvergabe ohne
Teilnahmewettbewerb begründet sich in der erforderlichen sofortigen
Übernahme der unvorhersehbaren Leistungen, da sonst ein erheblicher
wirtschaftlicher Schaden aus Stillstandzeiten und Bauablaufstörungen
erwartet wird. Der Auftragnehmer ist im Stande, die Leistungen sofort
weiterzuführen und mit zusätzlichen Leistungen sofort zu beginnen,
sodass gegenwärtig die zu erwartenden Schäden noch weitgehend
abgewendet werden können. Aus den vorgenannten Gründen liegt ein Fall
der Dringlichkeit im Sinne von § 14 Absatz 4 Nr. 3 VgV vor.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
12/11/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: BN-Architekten Baumgärtner NOSSEK GmbH
Postanschrift: Thomas-Mann-Straße 52
Ort: Bonn
NUTS-Code: DEA22 Bonn, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 53111
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 191 837.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Ort: Bonn
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zuständig für die Nachprüfung von Vergabeverfahren ist das
Bundeskartellamt Vergabekammern des Bundes Villemombler Str. 76

53123 Bonn,

Tel.: +49 228/9499-0,

Fax: +49 228/9499-163.

Es ist beabsichtigt, den Vertrag nach Ablauf einer Frist von 10
Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung, mit dem zuvor benannten Bieter abzuschließen.

Nach Ablauf dieser Frist ist ein Nachprüfungsverfahren nicht mehr
zulässig (§ 135 Abs. 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Offizielle Bezeichnung: Bundesamt für Bauwesen
und Raumordnung A 4.2 Vergabesachgebiet
Ort: Bonn
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/11/2020

References

6. mailto:vergabe-bonn@bbr.bund.de?subject=TED
7. http://www.bbr.bund.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau