Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Bewertungs- und Testinstrumente
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020111709043486627 / 549983-2020
Veröffentlicht :
17.11.2020
Angebotsabgabe bis :
14.12.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
38900000 - Bewertungs- und Testinstrumente
DE-Berlin: Bewertungs- und Testinstrumente

2020/S 224/2020 549983

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und
Energie GmbH (HZB)
Postanschrift: Hahn-Meitner-Platz 1//Einkauf: Albert-Einstein-Str. 15,
12489 Berlin
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 14109
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Sabine Zienecke
E-Mail: [6]vergabe@helmholtz-berlin.de
Telefon: +49 30 / 8062-13185
Fax: +49 30 / 8062-12925
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.helmholtz-berlin.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E71896668
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E71896668
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]https://www.subreport.de/E39714586
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Großforschungseinrichtung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Grundlagenforschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A865_2020 NP-AOS Weißlichtinterferometer (Bessy II)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38900000 Bewertungs- und Testinstrumente
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Vergabeverfahrens ist die Lieferung eines
Weißlichtinterferometer für Bessy II gemäß technischer Spezifikation
und Vergabeunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB) NP-AOS

Albert-Einstein-Straße 15

12489 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) besteht seit 2009. Seine Wurzeln
reichen jedoch weiter in die Vergangenheit, denn das HZB entstand durch
Fusion zweier älterer Forschungseinrichtungen, des ehemaligen
Hahn-Meitner-Instituts (gegründet 1959) und der BESSY-Gesellschaft
(gegründet 1979). Mit ca. 1 100 Mitarbeitenden ist das HZB heute eines
der größten außeruniversitären Forschungszentren in Berlin; Mitglied
der Helmholtz-Gemeinschaft.

Materialien für eine nachhaltige Energieversorgung und der Betrieb des
Elektronenspeicherrings BESSY II dies sind die Eckpfeiler für das HZB
und seine Forschung. Beides ergänzt sich, denn Fragestellungen aus der
Forschung forcieren die Weiterentwicklung der Experimentierumgebung an
BESSY II und umgekehrt; die Möglichkeiten, die BESSY II bietet,
beschleunigen die Energieforschung enorm.

Das Weißlichtinterferometer wird benötigt, um eine qualitative
Bewertung von Synchrotron-Optiken und wissenschaftlichen Proben
bezüglich ihrer Rauhtiefe vornehmen zu können.

Die Rauhtiefe stellt ein entscheidendes Kriterium für die
Verwendbarbeit von teuren und aufwändig hergestellten Optiken für die
Strahlrohre (Beamlines) am BESSY-II dar. Die Möglichkeit, die Rauhtiefe
von SR-Optiken vermessen zu können, ist fundamental, um auch zukünftig
die Forschung mit Photonen auf höchstem Niveau am BESSY-II
gewährleisten zu können.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 55 %
Qualitätskriterium - Name: Service / Gewichtung: 15 %
Preis - Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 8
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Handelsregisterauszug
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bewerbungsbogen vollständig ausgefüllt und rechtsverbindlich
unterzeichnet

1. Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz
bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist,
bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre. Sofern dies nicht gelingt, z.
B. aufgrund von Fusion, Übernahme oder Umfirmierung, sind entsprechende
Nachweise der Unternehmenswandlung beizulegen. Die wirtschaftliche
Leistungsfähigkeit ist hierbei hervorzuheben.

2. Drei Referenzen vergleichbarer Komplexität, nicht älter als 3 Jahre,
mit Beschreibung des Projektes, dessen Dauer und Fertigstellung.

Nachweis der Vertretungsbefugnis bei juristischen Personen, d. h.
Nachweis der Berechtigung i. V. oder i. A. für das Unternehmen Angebote
abzugeben und Verträge zu schließen,

Unterschriebene Eigenerklärung (Ausschlusskriterien),

Bevollmächtigung des Vertreters bei Bietergemeinschaften,

Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung des Unternehmens.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Geeignete Bewerber/Bieter sind Unternehmen, die vollständige
Weißlichtinterferometer anbieten und nachweislich in den letzten 2
Jahren mehr als 10 Systeme verkauft haben. Erwartet wird der Nachweis
einer dauerhaften Funktionsfähigkeit der Geräte von mindestens 10
Jahren.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Mindestens 3 Referenzen vergleichbarer Komplexität, nicht älter als 3
Jahre, mit kurzer Beschreibung des Projektes, dessen Dauer und
Fertigstellung sowie Angabe eines Ansprechpartners vom Auftraggeber mit
dessen Position und Telefonnummer und möglichst Referenzschreiben.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/12/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch, Englisch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/01/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 14/12/2020
Ortszeit: 10:15
Ort:

12489 Berlin
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Angebotsöffnung erfolgt elektronisch.

Die Anweseneheit von Bietern ist nicht zulässig.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Diese Ausschreibung wird einfach und kostengünstig über das
elektronische Vergabeinformations-System subreport ELViS abgewickelt.

Das Angebot und alle weiteren Unterlagen sind in elektronischer Form
auf diesem Portal abzugeben.

Der Auftraggeber fordert die Abgabe elektronischer Angebote.

Bitte registrieren Sie sich dafür kostenlos unter
[11]https://www.subreport.de Erste Informationen erhalten Sie unter:

Subreport Verlag Schawe GmbH, Buchforststr. 1-15, 51101 Köln,

Tel.: +49 (0)2 21/9 85 78-23, Fax: +49 (0)2 21/9 85 78-66,

E-Mail: [12]info@subreport.de, Internet: [13]www.subreport.de Zu den
geforderten Leistungen ist ein Hauptangebot abzugeben.

Änderungen und Ergänzungen der Verdingungsunterlagen sind unzulässig.

Nebenangebote sind nicht zugelassen.

Das Angebot muss sämtliche Preise und eine ausführliche Beschreibung
zum Angebotsumfang enthalten. Dadurch muss belegt werden, dass die
Vorgaben der Leistungsbeschreibung vollumfänglich eingehalten werden.
Das Angebot muss alle (sonstigen) geforderten Angaben und Erklärungen
enthalten sowie rechtsverbindlich unterschrieben sein. Unvollständige
Angebote werden ausgeschlossen.

Unzulässig sind den Wettbewerb beschränkende Absprachen im Sinne des
Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen, insbesondere Verabredungen
oder Empfehlungen über die Abgabe bzw. Nichtabgabe von Angeboten und
über die zu fordernden Preise.

Das Angebot kann nur bis zum Ablauf der Angebotsfrist geändert,
berichtigt oder zurückgezogen werden. Vom Ablauf der Angebotsfrist an
bis zum Ablauf der Bindefrist ist der Bieter an sein Angebot gebunden.

Das Angebot sowie alle Anlagen und die geforderten Nachweise müssen
(abweichend von FB 632 EU VHB Bund Ausgabe 2017, Punkt 3.1) in
sämtlichen Teilen in deutscher oder englischer Sprache vorliegen.
Andere fremdsprachige Unterlagen werden nicht gewertet; es sei denn, es
liegt eine beglaubigte Übersetzung bei.

Sämtliche Preisangaben sind in Euro zu machen.

Der Auftrag wird aus technischen Gründen nur als Gesamtpaket an einen
Lieferanten vergeben.

Fragen zu den Vergabeunterlagen sind ausschließlich elektronisch über
die Vergabeplattform unter Menüpunkt Nachrichten
(Bieterkommunikation) an die Vergabestelle zu richten. Anfragen per
E-Mail werden nicht beantwortet.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes
Postanschrift: Bundeskartellamt, Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [14]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Internet-Adresse: [15]www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabebestimmungen sind gegenüber dem Auftraggeber
innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen. Bei Verstößen, die sich aus
der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, gilt dies bis
spätestens zum Ablauf der Angebotsfrist. Teilt der Auftraggeber mit,
dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15
Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der zuständigen Vergabekammer
gestellt werden (§ 160 GWB).
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/11/2020

References

6. mailto:vergabe@helmholtz-berlin.de?subject=TED
7. http://www.helmholtz-berlin.de/
8. https://www.subreport.de/E71896668
9. https://www.subreport.de/E71896668
10. https://www.subreport.de/E39714586
11. https://www.subreport.de/
12. mailto:info@subreport.de?subject=TED
13. http://www.subreport.de/
14. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
15. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau