Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bergheim - Personalcomputer
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020111709042486599 / 549987-2020
Veröffentlicht :
17.11.2020
Angebotsabgabe bis :
30.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
30213000 - Personalcomputer
30213200 - Tablettcomputer
30213100 - Tragbare Computer
DE-Bergheim: Personalcomputer

2020/S 224/2020 549987

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Rhein-Erft-Kreis
Postanschrift: Willy-Brandt-Platz 1
Ort: Bergheim
NUTS-Code: DEA27 Rhein-Erft-Kreis
Postleitzahl: 50126
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): 30/1 Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]zvs@rhein-erft-kreis.de
Telefon: +49 2271-8313011
Fax: +49 2271-8323010
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.rhein-erft-kreis.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYYUY1GG/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYYUY1GG
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung Apple iPads und Notebooks im Rahmen der Richtlinie über die
Förderung von digitalen Sofortausstattungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-121-11L
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30213000 Personalcomputer
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel dieses Vergabeverfahrens ist die Beschaffung von Apple iPads und
Notebooks im Rahmen der Richtlinie über die Förderung von digitalen
Sofortausstattungen (Zusatzvereinbarung zur Verwaltungsvereinbarung
Digital-Pakt Schule 2019 bis 2024 Sofortausstattungsprogramm) an
Schulen und in Regionen in Nordrhein-Westfalen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 656 428.57 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Apple iPads
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213200 Tablettcomputer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA27 Rhein-Erft-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Rhein-Erft-Kreis

Willy-Brandt-Platz 1

50126 Bergheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1 400 Tablets (Apple iPads Modell 2019, 7.Generation (MW742FD/A) oder
Modell 2020, 8.Generation (MYL92FD/A)--) inklusive Registrierung der
gelieferten Geräte seitens des Auftragnehmers über das Programm zur
Geräteregistrierung (DEP).

Zur Wahrung einer homogenen Infrastruktur, aufgrund von
sicherheitsrelevanten und datenschutzrechtlichen Aspekten, der
Möglichkeit der Sperrung und Löschung aus der Ferne sowie der Nutzung
bereits vorhandener Anwendungen, wird in Los 1 ausschließlich Hardware
der Firma Apple ausgeschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 385 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 3
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Eine frühestmögliche Lieferung ist ausdrücklich erwünscht. Der
entsprechende Liefertermin ist in das Preisblatt je Los einzutragen. Um
entsprechende Unwägbarkeiten im aktuellen Marktgeschehen Rechnung zu
tragen, ist eine Lieferung bzw. Dienstleistungen soweit im Einzelfall
nicht anders vereinbart bis spätestens Ende April 2021 zu erbringen.
Eine frühere Lieferung wird im Rahmen der Zuschlagskriterien mit
entsprechenden Leistungspunkten bedacht.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Notebooks
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30213100 Tragbare Computer
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA27 Rhein-Erft-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Rhein-Erft-Kreis

Willy-Brandt-Platz 1

50126 Bergheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Notebooks

Die genauen Anforderungen sind dem jeweiligen
Leistungsverzeichnis/Preisblatt zu entnehmen. Das Los 2 wird
produktneutral ausgeschrieben.

Für Los 2 ist beabsichtigt, eine möglichst hohe Anzahl von Geräten im
Rahmen des zur Verfügung stehenden Fördermittelbudgets anzuschaffen.

Konkret bedeutet dies, dass das zur Verfügung stehende
Fördermittelbudget in Höhe von 323 000 EUR brutto möglichst voll
ausgeschöpft werden soll, jedoch auch nicht überschritten werden darf.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Systemleistung / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Lieferfristen / Gewichtung: 10 %
Preis - Gewichtung: 70 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 271 428.57 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 3
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Eine frühestmögliche Lieferung ist ausdrücklich erwünscht. Der
entsprechende Liefertermin ist in das Preisblatt je Los einzutragen. Um
entsprechende Unwägbarkeiten im aktuellen Marktgeschehen Rechnung zu
tragen, ist eine Lieferung bzw. Dienstleistungen soweit im Einzelfall
nicht anders vereinbart bis spätestens Ende April 2021 zu erbringen.
Eine frühere Lieferung wird im Rahmen der Zuschlagskriterien mit
entsprechenden Leistungspunkten bedacht.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder Nachweis auf
andere Weise über die erlaubte Berufsausübung (vgl. VD 124).

Eigenerklärung Ausschlussgründe für den Bieter und für jedes Mitglied
einer Bietergemeinschaft.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Wenn zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen
Leistungsfähigkeit eine Eignungsleihe erfolgen soll, müssen die
Erklärungen laut Formular 532 EU abgegeben werden und die
Verpflichtungserklärung des Eignungsleihers mit dem Formular 533 EU
eingereicht werden.

Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen (vgl. VD
124).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Wenn zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit
eine Eignungsleihe erfolgen soll, müssen die Erklärungen laut Formular
532 EU abgegeben werden und die Verpflichtungserklärung des
Eignungsleihers mit dem Formular 533 EU eingereicht werden.

Angabe von mind. 3 Referenzen aus den letzten 3 Geschäftsjahren,
welche mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (vgl. VD 124).

Die Zufriedenheit der Referenzgeber wird abgefragt und als
Eignungskriterium festgelegt.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Sofortaustattung der Schulen/Schüler zur Aufrechterhaltung des
Schulbetriebes im Rahmen der Corona-Pandemie.

Die Angebotsfrist wird auf 15 Tage verkürzt.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/11/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 22/01/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30/11/2020
Ortszeit: 10:00
Ort:

Rhein-Erft-Kreis, Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim.

Etage 2, Flur A, Zi. 62
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind bei der Öffnung der Angebote nicht zugelassen (§ 55 Absatz
2 Satz 2 VgV).

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Wir empfehlen Ihnen eine freiwillige Registrierung auf dem
Vergabemarktplatz NRW. Diese bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie
automatisch über Änderungen an den Vergabeunterlagen oder über
Antworten zum Verfahren informiert werden. Zur Kommunikation mit der
Vergabestelle und zur elektronischen Einreichung des Angebotes ist eine
Registrierung zwingend.

Bitte beachten Sie, dass die Angebote in Textform nach § 126b des
Bürgerlichen Gesetzbuchs ausschließlich mithilfe elektronischer Mittel
übermittelt werden dürfen. Dies gilt ebenso für die sonstige
Kommunikation.

Eine schriftliche Angebotsabgabe ist in diesem Fall nicht zulässig.

Weitere Informationen zur elektronischen Angebotsabgabe erhalten Sie
unter [10]https://support.cosinex.de/unternehmen/.

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich elektronisch über die
genannte Kontaktstelle (Vergabemarktplatz NRW) unter
[11]http://www.evergabe.nrw.de zur Verfügung gestellt.Die Nutzung des
Vergabemarktplatzes NRW ist kostenfrei.

Unter [12]http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/ finden Sie weitere
Informationen.

Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Bieters
Unklarheiten oder Fehler, so hat der Bieter den Auftraggeber
unverzüglich und schriftlich über den Kommunikationsbereich der
Vergabeplattform NRW darauf hinzuweisen.

Hinweise und Bieterfragen sind schriftlich spätestens bis zum
23.11.2020, 12.00 Uhr ausschließlich über den Kommunikationsbereich der
Vergabeplattform NRW einzureichen. Die Veröffentlichung der Fragen und
deren Beantwortung erfolgt anonym.

Eingereichte Angebote verbleiben beim Auftraggeber.

Einträge bei der Informationsstelle für Vergabeausschlüsse des Landes
NRW oder im Gewerbezentralregister können zum Ausschluss führen. Die
Abfrage wird vom Auftraggeber veranlasst und auf den engeren Kreis der
Bewerber beschränkt.

Sollte es mehrere gleichwertige Angeboten geben, behält sich der
Auftraggeber vor, ein Auslosungsverfahren durchzuführen.

Bekanntmachungs-ID: CXPTYYUY1GG
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Telefon: +49 221-147-3045
Fax: +49 221-147-2889
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor
Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist
von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist
oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der
Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang
der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
eingehen.
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/11/2020

References

6. mailto:zvs@rhein-erft-kreis.de?subject=TED
7. http://www.rhein-erft-kreis.de/
8. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYYUY1GG/documents
9. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYYUY1GG
10. https://support.cosinex.de/unternehmen/
11. http://www.evergabe.nrw.de/
12. http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau