Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamminkeln - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101609335520035 / 491100-2020
Veröffentlicht :
16.10.2020
Dokumententyp : Wettbewerbsergebnisse
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
DE-Hamminkeln: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

2020/S 202/2020 491100

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Hamminkeln
Postanschrift: Brüner Straße 9
Ort: Hamminkeln
NUTS-Code: DEA1F Wesel
Postleitzahl: 46499
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): post welters + partner mbB Architekten und
Stadtplaner
E-Mail: [6]info@post-welters.de
Telefon: +49 231477348-60
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]http://www.hamminkeln.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wettbewerb zur Umgestaltung des Molkereiplatzes und seiner Zuwendungen
in Hamminkeln
Referenznummer der Bekanntmachung: 100-03
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
II.2)Beschreibung
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Hamminkeln beabsichtigt die Umgestaltung des Molkereiplatzes
und seiner Zuwegungen. Der Molkereiplatz stellt das Herz des
Ortskerns dar und dient im Ortsmittelpunkt als zentraler Aufenthaltsort
auch aufgrund der dort bzw. in der Umgebung verorteten öffentlichen
Nutzungen. Neben Einzelhandelsbetrieben befinden sich auch
gastronomische Angebote und öffentliche Stellplätze im direkten Umfeld.
Als verbindendes städtebauliches Element bietet der Platz zusammen mit
der Molkereistraße sowie den weiteren Zuwegungen, die auch Teil des
Plangebietes sind, einen Anschluss an die Marktstraße, die
Raiffeisenstraße, die Diersfordter Straße sowie die Blumenkamper
Straße. Durch die städtebauliche Entwicklung an der Raiffeisenstraße,
durch den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses wird dem Platz als
Verbindungs- und Aufenthaltsort in Zukunft noch größere Bedeutung
zukommen.

Das räumliche Potenzial des Molkereiplatzes wird bislang nicht genutzt.
Es bestehen vor allem Defizite in der Gestaltung und somit in der
Aufenthaltsqualität. Das Ziel der Umgestaltung ist daher die Schaffung
eines qualitätsvollen und attraktiven öffentlichen Begegnungsraumes als
zentrale Ortsmitte sowie die funktionale Neuordnung der Platz- und
Stellplatzflächen.

Das zweite elementare Ziel der Umgestaltung ist die Optimierung der
Vernetzung mit den angrenzenden Straßenzügen, einhergehend mit der
Reduzierung von Angsträumen und der Erhöhung der Attraktivität für
Fußgänger und Radfahrer.

Die Aufgabe besteht darin, den öffentlichen Raum des Molkereiplatzes
und seiner Zuwegungen aufzuwerten und neuzugestalten, um die
Aufenthalts- und Vernetzungsqualität als Ortsmittelpunkt zu stärken.

Um eine angemessene und qualitätsvolle Lösung sowie ein geeignetes
Planungsteam (Objektplanung Freianlagen i. S. HOAI 2013 § 39, LPH 1 bis
9 (stufenweise)) für die Planung und Realisierung dieser
freiraumplanerisch bedeutsamen Aufgabe zu finden, ist (im Rahmen eines
VgV-Verfahrens) ein Wettbewerb mit bis zu 15 Teilnehmern nach RPW 2013
vorgesehen. Die Wettbewerbssprache ist deutsch.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Das Preisgericht wird sein Urteil aus der Qualität der
Wettbewerbsarbeiten bilden und hierbei folgenden Bewertungsrahmen
zugrunde legen, ohne dass die Reihenfolge zugleich eine Gewichtung
darstellt:

Gestaltqualität des Freiraums:

Leitbild und entwurfsbestimmende Grundidee,

Stadträumliche Qualität und Freiraumgestaltung,

Aufenthaltsqualität,

Stadtökologie.

Funktionale Qualität:

Gliederung, Orientierbarkeit und Übersichtlichkeit,

Barrierefreiheit.

Wirtschaftlichkeit & Realisierbarkeit in Planung, Herstellung & Betrieb

Bauabwicklung,

Unterhaltungs- und Betriebs-/Pflegeaufwand.

Zuschlagskriterien:

Die Zuschlagskriterien des Verhandlungsverfahrens einschließlich deren
Gewichtung werden den Bietern vor dem Verhandlungsverfahren zur
Verfügung gestellt. Die Qualität der Wettbewerbsplanung wird in der
Bewertungsmatrix der Zuschlagskriterien im Verhandlungsverfahren mit 50
bis 60 % gewichtet.

Die Ausloberin beabsichtigt, unter Würdigung der Empfehlungen des
Preisgerichts einen Preisträger mit der Bearbeitung der genannten
Leistungen zu beauftragen. Die Auftragsvergabe erfolgt im
Verhandlungsverfahren nach dem Wettbewerb (§14 Abs. 4 Nr. 8 VgV), an
dem die Preisträger beteiligt werden. Der Auftraggeber behält sich
weiterhin vor, den Zuschlag im Rahmen des anschließenden
Verhandlungsverfahrens auf das Erstangebot zu erteilen.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [8]2020/S 026-059776

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
01/09/2020
V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 15
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 1. Preis: KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur
und Stadtentwicklung
Ort: Krefeld
NUTS-Code: DEA14 Krefeld, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 2. Preis: wbp Landschaftsarchitekten GmbH
Ort: Bochum
NUTS-Code: DEA51 Bochum, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 3. Preis: capatti staubach urbane Landschaften
Landschaftsarchitekten und Architekten PartGmbH
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: Anerkennung: bbz böhm benfer zahiri
landschaften städtebau
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: nein
V.3.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 43 103.45 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland Spruchkörper
Düsseldorf
Postanschrift: Am Bonneshof 35
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
Fax: +49 2211472891
Internet-Adresse: [9]http://www.brd.nrw.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland Spruchkörper
Düsseldorf
Postanschrift: Am Bonneshof 35
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
Fax: +49 2211472891
Internet-Adresse: [10]http://www.brd.nrw.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist gemäß § 160
Abs. 3 Nr. 1-4 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland Spruchkörper
Düsseldorf
Postanschrift: Am Bonneshof 35
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
Fax: +49 2211472891
Internet-Adresse: [11]http://www.brd.nrw.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/10/2020

References

6. mailto:info@post-welters.de?subject=TED
7. http://www.hamminkeln.de/
8. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:059776-2020:TEXT:DE:HTML
9. http://www.brd.nrw.de/
10. http://www.brd.nrw.de/
11. http://www.brd.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau