Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Duisburg - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101609231318387 / 489459-2020
Veröffentlicht :
16.10.2020
Angebotsabgabe bis :
12.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90500000 - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
DE-Duisburg: Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen

2020/S 202/2020 489459

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR
Postanschrift: Schifferstraße 190
Ort: Duisburg
NUTS-Code: DEA12 Duisburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 47059
Land: Deutschland
E-Mail: [6]m.wagner@wb-duisburg.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: [7]www.wb-duisburg.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDBY1A7
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDBY1A7
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Entsorgung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

2020-244 Verkauf/Verwertung von Altpapier im losweisen Verfahren (2
Lose)
Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-244 (WBD)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90500000 Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen
Abfällen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Verkauf und Verwertung von Altpapier und Pappe:

Der Auftraggeber sammelt Papier und Pappe/Kartonagen, im folgenden
Altpapier genannt, im gesamten Stadtgebiet Duisburg. Das Altpapier wird
über unterschiedliche Erfassungssysteme im Bring- und Holsystem
gesammelt. Das Altpapier stammt vorwiegend aus Privathaushalten aber
auch aus dem gewerblichen Bereich.

Das Altpapier soll einer ordnungsgemäßen und umweltgerechten Verwertung
zugeführt werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verkauf/Verwertung von ca. 9 000 t Altpapier (Umlade DU-Hochfeld)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90500000 Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen
Abfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA12 Duisburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

47053 Duisburg

Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR

Umlade in DU-Hochfeld,

Zur Kupferhütte 10,

47053 Duisburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Verkauf/Verwertung von ca. 9 000 to Papier und Pappe/Kartonagen
(Altpapier) AVV 200101 und 150101
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Vergütung / Gewichtung: 100 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Verkauf/Verwertung von ca. 9 000 t Altpapier (Umlade DU-Hochfeld)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90500000 Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen
Abfällen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA12 Duisburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

47053 Duisburg Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR

Umlade in DU-Hochfeld

Zur Kupferhütte 10

47053 Duisburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Verkauf/Verwertung von ca. 9 000 t Papier und Pappe/Kartonagen
(Altpapier) AVV 200101 und 150101
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Vergütung / Gewichtung: 100 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis einer gültigen Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb gemäß
§ 56 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) für das Transportieren, Lagern
und Behandeln/Verwerten von Altpapier (AVV-Nr. 15 01 01 und AVV-Nr. 20
01 01) inkl. Anhang. Aus dem Anhang muss hervorgehen, für welche
Abfallarten gemäß Abfallverzeichnisverordnung die Anlage und ggfs.
Übernahmestelle zertifiziert ist.

Bieterinnen aus dem Ausland müssen eine vergleichbare Zertifizierung
einer jeweiligen landesspezifischen Überwachungsinstitution vorlegen,
soweit eine solche existiert. Falls es dort keine vergleichbare
landesspezifische Zertifizierung durch eine Überwachungsinstitution
gibt, ist der Nachweis zu erbringen, dass die Bieterin die
Anforderungen der Entsorgungsfach-betriebsverordnung vom 10.9.1996
(EfbV) in der aktuell geltenden Fassung inhaltsgemäß erfüllt,
mindestens bzgl. der nachfolgenden Erfordernisse:

Festlegung der Verantwortungs-, Entscheidungs- u.
Mitwirkungsbefugnisse (§ 3 Abs.2 EfbV);

Angabe der verantwortlichen Person(en) und ausreichende
Personalstärke (§ 4 EfbV);

Führung eines Betriebstagebuches (§ 5 EfbV);

Ausreichender Versicherungsschutz (§ 6 EfbV);

Nachweis über behördliche Entscheidungen(Genehmigungen, Zulassungen,
Erlaubnisse, Bewilligungen) (§ 7 EfbV);

Zuverlässigkeit des Inhabers und der für die Leitung und
Beaufsichtigung des Betriebes verantwortlichen Personen (§ 8 EfbV);

Fachkunde des Inhabers und der für die Leitung und Beaufsichtigung
des Betriebes verantwortlichen Personen (§ 9 EfbV).

Bitte beachten Sie, dass die Vorlage des Efb-Zertifikats nicht die
Vorlage der unten geforderten Genehmigung(en) zum Betrieb einer Anlage
und ggfs. Übernahmestelle zur ordnungsgemäßen Verwertung von Altpapier
(AVV 200101/150101) ersetzt.

Nachweis der Bieterin, dass sie über eine entsprechende Anlage und
ggfs. Übernahmestelle zur ordnungsgemäßen Verwertung von Altpapier (AVV
200101/150101) verfügt und eine behördliche BImSch-Genehmigung
vorliegt.

(Kopie der ersten Seiten des Genehmigungsbescheides aus welchem die
Genehmigungsbehörde und das Genehmigungsdatum, Standort und Betreiber
der Anlage und ggfs. Übernahmestelle, Angabe der genehmigten
Menge/jährlichen Verarbeitungskapazität, hervorgehen sowie eine Kopie
des Annahmekataloges der Anlage und ggfs. Übernahmestelle mit
Auflistung der genehmigten Abfälle einschl. der AVV-Nummern). Für
Anlagen, die gemäß der 4. BImSchV nicht genehmigungsbedürftig sind, ist
eine Eigenerklärung diesbezüglich einzureichen.

Bieterinnen aus dem Ausland müssen eine Genehmigung der jeweiligen
landesspezifischen Überwachungsbehörden vorlegen.

Hinweis: Ist die Bieterin nicht selbst im Besitz einer
Anlage/Übernahmestelle, so kann Sie sich zur Verwertung des o.g.
Abfalls einer entsprechenden Anlage und ggfs. Übernahmestelle Dritter
bedienen. Für diese Anlage/Übernahmestelle ist ebenfalls der Nachweis
für eine behördliche BImSch-Genehmigung oder gleichwertige Genehmigung
(gilt nur für Anlagen im Ausland) von der Bieterin vorzulegen.
Zusätzlich ist dem Angebot eine verbindliche, unbedingte und auf diese
Ausschreibung bezogene Erklärung der Anlagenbetreiberin bzw.
Übernahmestellenbetreiberin beizubringen. Aus dieser muss hervorgehen,
dass die Anlagenbetreiberin/ Übernahmestellenbetreiberin im Falle der
Auftragserteilung an die Bieterin für diese die Verwertung des
auftragsgegenständlichen Altpapiers übernehmen wird bzw. die Verwertung
des auftragsgegenständlichen Altpapiers in der von ihr betriebenen und
genehmigten Anlage/Übernahmestelle gewährleistet wird.

Nachweis der gewerberechtlichen Anmeldung gemäß Gewerbeordnung und
die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das
Register der Industrie- und Handelskammer (oder Präqualifikation oder
EEE*)

*EEE = Einheitliche Europäische Eigenerklärung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung des/der Bieters/-in zum Gesamtumsatz des Unternehmens
sowie dem Umsatz bzgl. der besonderen Leistungsart die Gegenstand der
Vergabe ist, bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre,
siehe Anlage 2, Formblatt F2 (oder Präqualifikation oder EEE*);

Eigenerklärung des/der Bieters/-in zur Anzahl der
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, mit gesondert
ausgewiesenem, technischen Personal, in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, siehe Anlage 2, Formblatt F3 (oder Präqualifikation
oder EEE*);

Eigenerklärung des/der Bieters/-in anstelle eines
Gewerbezentralregisterauszuges, siehe Anlage 2, Formblatt F4 (oder
Präqualifikation oder EEE*);

Eigenerklärung des/der Bieters/-in zur Zahlung von Steuern, Abgaben
und Sozialbeiträgen, siehe Anlage 2, Formblatt F5 (oder
Präqualifikation oder EEE*);

Eigenerklärung des/der Bieters/-in zum Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen, siehe Anlage 2, Formblatt F7 (oder
Präqualifikation oder EEE*);

Eigenerklärung des/der Bieters/-in zur illegalen Beschäftigung von
Arbeitskräften, siehe Anlage 2, Formblatt F6 (oder Präqualifikation
oder EEE*);

Eigenerklärung des/der Bieters/-in zum Bestehen einer
Betriebshaftpflichtversicherung mit Benennung des/der
Versicherungsgebers/-in und der maximalen Deckungssumme, die min. 2 000
000 Eur für Personen- 1 000 000 EUR für Sach- sowie min. 100 000 EUR
für Vermögensschäden betragen muss, siehe Anlage 2, Formblatt F11
(oder Präqualifikation oder EEE* oder Kopie einer entsprechenden
Versicherungspolice bzw. Bestätigung der Versicherung).

*EEE = Einheitliche Europäische Eigenerklärung
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung des/der Bieters/-in zur Anzahl der
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, mit gesondert
ausgewiesenem, technischen Personal, in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren;

siehe Anlage 2, Formblatt F3 (oder Präqualifikation oder EEE*).

*EEE = Einheitliche Europäische Eigenerklärung

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/11/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/11/2020
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Gemäß § 55 VgV sind keine Bieter zur Angebotseröffnung zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

September/Oktober 2021
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPSYDBY1A7
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Telefon: +49 2211473055
Fax: +49 2211472889
Internet-Adresse: [11]www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/10/2020

References

6. mailto:m.wagner@wb-duisburg.de?subject=TED
7. http://www.wb-duisburg.de/
8. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDBY1A7/documents
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDBY1A7
10. mailto:vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
11. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau