Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Falkenstein - Taktile Schilder
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020101515264115741 / 887038-2020
Veröffentlicht :
15.10.2020
Anforderung der Unterlagen bis :
15.11.2020
Angebotsabgabe bis :
15.11.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
44423400 - Schilder und Zubehör
Taktile Schilder

Vergabestelle:
Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland


Kurzinfo

Leistungen und Erzeugnisse
Lieferleistungen
Ausschreibungsweite
Nationale Ausschreibung
Vergabeverfahren
Dienst- und Lieferleistungen (VOL)
Vergabeart
Öffentliche Ausschreibung
Angebotsfrist
15.11.2020
Erfüllungsort
08223 Falkenstein Sachsen


Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Ausschreibungen, die Verantwortung für Inhalt und
Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben,
für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Angebotsfristen) gebührt ausschließlich der jeweils ausschreibenden
Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus der
Bekanntmachung, wenn Sie:

eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einer Ausschreibung haben
oder die Vergabeunterlagen der Bekanntmachung abrufen möchten

Der Zweckverband ÖPNV Vogtland schreibt nachfolgende Leistung aus.

Taktiles Schild aus Aluminium zur Befestigung mittels Systemschelle am Haltestellenmast.

1905 Stück, davon 500 Stück bis zum 30.11.2020, restliche bis 31.03.2021.

Maße: 180 x 180 x 5 mm. Die Dicke der Grundplatte (5 mm) versteht sich dabei zuzüglich Schrifthöhe.

Pulverbeschichtet in RAL 7016 in Anthrazitgrau.

Alle Teile der Pulverbeschichtung mit Kantenumschließung umlaufend.

Die aufzubringende Pulverbeschichtung muss in Ihrer Spezifikation den Anforderungen der Korrosionsschutzklassen C3 nach DIN
12944-2 entsprechen. Schildkanten Klasse E2 (gemäß TLP VZ 2011). Die Ausführung der Pulverbeschichtung erfolgt sinngemäß
nach den Festlegungen der DIN 12944-7. Aufbringung von UV stabilisiertem Polyesterpulver und Einbrennen bei 240 C Die
Mindestschichtstärke beträgt 60 m an Ecken und Kanten, auf der Sichtfläche mindestens 70 m.

Befestigungslöcher 2 Stück (quadratisch, 8,6 x 8,6 mm) für Befestigungsmittel DIN 603 Schlossschraube M8. Die
Schlossschrauben inklusive Muttern und Scheiben aus Edelstahl sind im Lieferumfang enthalten.

Die Konstruktion muss einfachen Vandalismus-Hilfsmitteln standhalten können, die ein Fahrgast mit sich führen könnte (z.B.
Messer, Feuerzeug, Schlüssel). Davon ausgenommen sind Kratzer und Beschädigung der Beschichtung, Aufkleber, Graffiti u.ä.

Witterungsbeständigkeit mindestens 10 Jahre.

Taktile Beschriftung nach DIN 32986.

Profilschrift Versalhöhe 10 mm in der Farbe Weiß.

Brailleschrift nach DIN 32976 aus Edelstahl. Die Brailleschrift kann auch aus Aluminium bestehen, muss dann sauber abgegrenzt
und ohne Verrundungen eine Beschichtung erhalten (Anlaufschutz), die DIN 32986 ist einzuhalten.

Alle Schriftelemente sind vertieft einzusetzen. Die Schriftelemente können aufgesetzt sein, müssen aber vertieft befestigt
werden, um ein ablösen in der Fuge mit z.B. einem Messer zu verhindern.

Beschriftungen in UV oder 3D-Druck sind nicht zulässig.

Kontraste nach DIN 32975.

Inklusive branchentypischer Systemschelle aus Aluminium Materialstärke mindestens 3mm für Rohrdurchmesser 76 mm und
Edelstahlbefestigungsmitteln.

Nach der Vergabe des Auftrages liefert der Auftragnehmer ein Schild zur Bemusterung zum Auftraggeber.

Der Auftraggeber erteilt nach erfolgreicher Prüfung des Musters auf Übereinstimmung mit den Anforderungen der
Leistungsbeschreibung die Produktionsfreigabe.

Inklusive Verpackung und ebenerdiger Lieferung nach 08223 Falkenstein (frei Haus). Die genaue Anschrift wird dem Auftragnehmer
vor Auslieferung mitgeteilt.

Der Auftraggeber stellt kein Musterschild zur Verfügung.

Die zum Angebot auffordernde und den Zuschlag erteilende Stelle, bei der auch die Angebote einzureichen sind, Vergabeunterlagen
abgefordert, eingesehen und Auskünfte erlangt werden können, lautet Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland,
08209 Auerbach, Göltzschtalstraße 16. Ansprechpartner ist Herr Uwe Schneidler - u.schneidler@vvvogtland.de - Fax: 03744 / 83
02 39. Die Angebote (Nettopreise) sind schriftlich in einem verschlossenen Umschlag einzureichen. Auf dem Umschlag ist "Angebot
Taktile Schilder" zu vermerken. Der Bieter ist bis zum Ablauf der Zuschlagfrist an sein Angebot gebunden. Den Zuschlag erhält
das wirtschaftlichste Angebot.

Voraussetzung für die Auftragserteilung sind folgende Angaben (als Nachweis dem Angebot beizufügen): aktueller
Handelsregisterauszug in Kopie / Erklärung des Bieters, dass er sich nicht in einem Insolvenz- oder Vergleichsverfahren
befindet und die Eröffnung eines solchen Verfahrens nicht beantragt worden ist / Erklärung des Bieters, dass die
Verpflichtung der Zahlung von Steuern, Abgaben und Sozialversicherungsbeiträgen erfüllt wird / Erklärung zum
Mindestlohngesetz (Muster) / mindestens eine Referenz über Herstellung und Lieferung von mindestens 500 taktilen Schildern,
die Referenzen dürfen nicht älter als fünf Jahre sein.

Angebotsfrist ist der 15.11.20, Bindefrist der 20.12.20.

Die Rechnungslegung erfolgt jeweils nach Erbringung der beiden Teilleistungen.

Die VOL/B kommt in ihrer aktuellen Fassung zur Anwendung

Source: 4
https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Zweckverband-Oeffentlicher-Personennahverkehr-Vogtland/2020/10/3614890.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau