Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rosenheim - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020091609183561400 / 434570-2020
Veröffentlicht :
16.09.2020
Angebotsabgabe bis :
28.09.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71317200 - Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
DE-Rosenheim: Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit

2020/S 180/2020 434570

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Rosenheim
Postanschrift: Königstraße 24
Ort: Rosenheim
NUTS-Code: DE213 Rosenheim, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 83022
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vvs@rosenheim.de
Telefon: +49 8031-8305
Fax: +49 8031-889-8310

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://my.vergabe.bayern.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]https://my.vergabe.bayern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/199831
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination nach BaustellV
Referenznummer der Bekanntmachung: 0425
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71317200 Dienstleistungen im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zur ordnungsgemäßen Durchführung, der erforderlichen Bauarbeiten für
die Neugestaltung des Südtiroler Platzes (BA2 und 3), werden Leistungen
der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination nach
Baustellenverordnung erforderlich.

Die beiden Bauabschnitte (2. und 3. BA Südtiroler Platz) umfassen
insgesamt ca. 8 000 qm bei einer Länge von ca. 170 m in west-östlicher
Ausrichtung und einer Breite bzw. Tiefe von ca. 50 m in Nord-Süd
Richtung, bestehend aus den Teilabschnitten:

2. BA Südtiroler Platz, ca. 6 300 qm;

3. BA Parkierungsanlage Ost, ca. 1 700 qm.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE213 Rosenheim, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Südtiroler Platz

83022 Rosenheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur ordnungsgemäßen Durchführung, der erforderlichen Bauarbeiten für
die Neugestaltung des Südtiroler Platzes (BA2 und 3), werden Leistungen
der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination nach
Baustellenverordnung erforderlich.

Die beiden Bauabschnitte (2. und 3. BA Südtiroler Platz) umfassen
insgesamt ca. 8 000 qm bei einer Länge von ca. 170 m in west-östlicher
Ausrichtung und einer Breite bzw. Tiefe von ca. 50 m in Nord-Süd
Richtung, bestehend aus den Teilabschnitten:

2. BA Südtiroler Platz, ca. 6 300 qm

3. BA Parkierungsanlage Ost, ca. 1 700 qm

Im Wesentlichen werden bei der Neugestaltung des Südtiroler Platzes (BA
2 und 3) folgende Gewerke beteiligt sein:

Kampfmittelsachverständiger nach §20 SprengG;

Tiefbauarbeiten (s. Auflistung Baubeschreibung);

Arbeiten für Elektrotechnische und Informationstechnische Anlagen;

Leitungsbauarbeiten (verschiedener Sparten der Ver- und Entsorgung);

Arbeiten am Mühlbach durch die DB;

Baumgutachter zur Überwachung der Baumpflanzungen und
Vegetationsarbeiten;

Hochbauarbeiten (ehem. Oberbahnamt, verschiedene Gewerke).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/11/2020
Ende: 16/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Ggf. nach Bauzeitenverlängerung
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eignungsvoraussetzungen
[11]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=199831
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungsvoraussetzungen
[12]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=199831
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungsvoraussetzungen
[13]https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=199831
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bietergemeinschaften müssen alle Mitglieder sowie den bevollmächtigten
Vertreter benennen, sowie die Vertretungsbefugnis des bevollmächtigten
Vertreters und die gesamtschuldnerische Haftung aller
Mitgliedererklärten. Dies geschieht in der Erklärung der
Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (Formblatt L 234), die mit dem Angebot
einzureichen ist.

Die Beteiligung eines Unternehmens in verschiedenen
Bietergemeinschaften oder sowohl als Bieter und als Mitglied einer
Bietergemeinschaft wie auch als Nachunternehmer eines anderen Bieters
ist unzulässig, wenn der Bieter nicht spätestens mit dem Angebot
nachweisen kann, dass er keine Kenntnis von dem Angebotspreis und der
Angebotskalkulation des jeweils anderen Bieters/Bietergemeinschaft
erhält.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [14]2020/S 152-371474
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 28/09/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/11/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 28/09/2020
Ortszeit: 10:05
Ort:

Stadt Rosenheim, Vergabeverfahrenstelle, Königstr. 13, 83022 Rosenheim
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Anwesenheit von dritten Personen ist nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabe- und Vertragsunterlagen werden ausschließlich in
elektronischer Form bereitgestellt. Sie sind als pdf-Datei unter dem in
Ziffer I.3 genannten link einsehbar (diese pdf-Datei dient nicht zur
Erstellung des Angebotes). Dort erfolgt auch die Information über
Bieterfragen und antworten sowie über Änderungen/Konkretisierungen der
Vergabe- und Vertragsunterlagen.

Zur Erstellung des Angebotes ist das Paket der Vergabe- und
Vertragsunterlagen zu verwenden, das auf der Vergabeplattform
[15]www.vergabe.bayern.de (iTWO tender) zum download bereitsteht. Dafür
ist eine Registrierung/Bewerbung bei der Vergabe notwendig; diese ist
kostenfrei möglich unter dem in Ziffer I.3 genannten link, setzt jedoch
voraus, dass der Bieter bereits Zugangsdaten für iTWO tender hat.

Falls das noch nicht der Fall ist:

Für die Erstellung und Abgabe von Angeboten ist eine (kostenlose)
Registrierung auf [16]www.vergabe.bayern.de über ITWO tender
[17]https://www.meinauftrag.rib.de/public/ registerCompany
erforderlich. Da unter iTWO tender verschiedene E-Vergabe-Plattformen
betrieben werden, ist von dort eine Verknüpfung mit der
Vergabeplattform Bayern erforderlich. Erst mit der Verknüpfung hat der
iTWO tender Zugang den Zugriff auf alle Funktionen der Vergabeplattform
Bayern und nur dann ist die Teilnahme bei den Vergabeverfahren des
Auftraggebers möglich. Unter Alle Ausschreibungen ist die Bewerbung
auf die gewünschte Ausschreibung möglich. Dort können die bearbeitbaren
Vergabeunterlagen in digitaler Form über den Bieterclient ava-sign von
der Vergabeplattform auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden.
Die gesamten Vergabeunterlagen sind in einer Paket-Datei gespeichert
und werden beim Öffnen mit ava-sign in einer übersichtlichen
Baumstruktur dargestellt. Die elektronische Übermittlung des Angebotes
erfolgt ausschließlich über ava-sign. ava-sign ermöglicht eine einfache
und komfortable Bearbeitung der Vertragsunterlagen (Angebot) und eine
vergaberechtskonforme Abgabe von digitalen Angeboten bei
Ausschreibungen.

Die mit dem Angebot oder erst nach Angebotsabgabe auf gesonderte
Anforderung durch die Vergabestelle einzureichenden Erklärungen und
Nachweise sind in der Liste der einzureichenden Unterlagen"
aufgeführt.

Bieterfragen sind vorrangig über das Fragen-Antworten-Tool bei der
Vergabe auf [18]www.vergabe.bayern.de zu stellen. Bieterfragen, die
nach dem 22.9.2020, 10.00 Uhr eingehen, werden nicht mehr beantwortet.

Soweit Bieter über eingehende Bieterfragen und -antworten informiert
werden möchten, müssen sie sich unter der Angabe einer E-Mailadresse
freiwillig bei der Vergabe registrieren.

Eine automatische Information über Änderungen oder Konkretisierungen
der Vergabe- und Vertragsunterlagen erfolgt nur an alle registrierten
Bewerber an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse.

Nichtregistrierte Interessenten sind verpflichtet, sich
eigenverantwortlich aktiv unter dem in Ziffer I.3 Kommunikation
angegebenen link über den Verlauf von Bieterfragen/-antworten sowie
über Änderungen oder Konkretisierungen der Vergabe- und
Vertragsunterlagen etc., zu informieren.

Beabsichtigt der Bieter, Angaben aus seinem Angebot für die Anmeldung
eines gewerblichen Schutzrechtes zu verwerten, hat er in seinem Angebot
darauf hinzuweisen.

Mögliche Unklarheiten in den Vergabe- und Vertragsunterlagen sind dem
Auftraggeber unverzüglich mitzuteilen.

Die Angebote sind über die e-Vergabeplattform [19]www.vergabe.bayern.de
elektronisch in Textform gemäß § 126 b BGB abzugeben. Die Zusendung von
Angeboten in Papierform (Brief oder Fax) oder per E-Mail ist nicht
zulässig.

Weitere Teilnahmebedingungen ergeben sich aus den L212EU
Bewerbungsbedingungen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Südbayern
Postanschrift: Maximilianstraße 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [20]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 892176-2411
Fax: +49 892176-2847

Internet-Adresse:
[21]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/v
ergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zur Überprüfung des Vergabeverfahrens kann ein Nachprüfungsantrag bei
der o. g. Vergabekammer gestellt werden.

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig,
soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 Gesetz gegen
Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)),

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegen über dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2
GWB),

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB),

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§
160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB),

5) mehr als 15 Tage nach Absendung der Information gemäß § 134 GWB in
Briefform bzw. mehr als 10 Kalendertage nach deren Absendung per Fax
oder E-Mail vergangen sind (§ 134 Abs. 2 GWB).

Dies gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des
Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. §§ 134 und 160 Abs. 3 GWB
bleiben unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Stadt Rosenheim/Vergabeverfahrensstelle
Postanschrift: Königstraße 24
Ort: Rosenheim
Postleitzahl: 83022
Land: Deutschland
E-Mail: [22]vvs@rosenheim.de
Telefon: +49 80313658302
Fax: +49 80313658898310

Internet-Adresse: [23]www.rosenheim.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/09/2020

References

6. mailto:vvs@rosenheim.de?subject=TED
7. https://my.vergabe.bayern.de/
8. https://my.vergabe.bayern.de/
9. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/199831
10. https://my.vergabe.bayern.de/
11. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=199831
12. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=199831
13. https://my.vergabe.bayern.de/eignungskriterien.php?lv_id=199831
14. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:371474-2020:TEXT:DE:HTML
15. http://www.vergabe.bayern.de/
16. http://www.vergabe.bayern.de/
17. https://www.meinauftrag.rib.de/public/
18. http://www.vergabe.bayern.de/
19. http://www.vergabe.bayern.de/
20. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
21. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
22. mailto:vvs@rosenheim.de?subject=TED
23. http://www.rosenheim.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau