Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Magdeburg - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020091609181761351 / 434517-2020
Veröffentlicht :
16.09.2020
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Magdeburg: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2020/S 180/2020 434517

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der
Angebote

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landesbetrieb für Hochwasserschutz und
Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW) Vergabestelle Nord
Postanschrift: Otto-von-Guericke-Straße 5
Ort: Magdeburg
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 39104
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabestelle.nord@lhw.mlu.sachsen-anhalt.de
Telefon: +49 391-5810
Fax: +49 391-5811226

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.lhw.sachsen-anhalt.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=350491
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=350491
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Landesbetrieb
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewässerstrukturkartierung und Erfassung der Wanderhindernisse in den
Fliessgewässern in Sachsen-Anhalt Projekt II (Abschn. 2-9)
Referenznummer der Bekanntmachung: 20/N/0277/MD
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Seit der letzten Strukturkartierung wurden an verschiedenen Gewässern
gezielte Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt und die
Gewässerunterhaltung teilweise aus verschiedenen Gründen extensiviert.
Zudem ist streckenweise eine nicht unerhebliche Veränderung der
Gewässerstruktur auf Grund natürlicher Faktoren (z. B. Biberstaue,
Hochwasserereignisse) eingetreten bzw. zu erwarten. Somit kann davon
ausgegangen werden, dass die derzeitige Gewässerstruktur nicht mehr
zufriedenstellend von den vorliegenden Daten abgebildet werden kann.
Mit diesem Hintergrund wird aktuell eine Neukartierung des gesamten, im
Rahmen der EU-WRRL berichtspflichtigen Fließgewässernetzes in
Sachsen-Anhalt angestrebt. Zu diesem Zweck soll im Land flächendeckend
eine Neukartierung der Gewässerstruktur der Fließgewässer vorgenommen
werden.

Das Vorgehen orientiert sich an den Empfehlungen der
Bund-Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA), wird praktisch jedoch auf
Grundlage der in Nordrhein-Westfalen entwickelten Kartierempfehlung
Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen Kartieranleitung für die
kleinen bis großen Fließgewässer /1/ durchgeführt:

Die in Nordrhein-Westfalen entwickelte Kartierempfehlung fasst die
LAWA-Empfehlungen für kleine und mittelgroße Fließgewässer sowie für
mittelgroße bis große Fließgewässer zu einer Methode zusammen, wobei
den Unterschieden von kleinen und großen Fließgewässern dennoch durch
eine gewässertyp- sowie gewässerbreitenabhängige Bewertung Rechnung
getragen wird.

Zeitgleich soll im Verlauf der Kartierung die konkrete Situation
bezüglich der ökologischen Durchgängigkeit durch die Erfassung der
Wanderhindernisse vorgenommen werden. Hierfür liegt ebenfalls in
Nordrhein-Westfalen eine speziell entwickelte Kartierempfehlung für
Wanderhindernisse /2/ vor, welche verwendet werden soll.

Darüber hinaus erfolgt die Datenerfassung, Datenhaltung und die
Auswertung der erhobenen Daten mit einer ebenfalls in
Nordrhein-Westfalen für eben diese Zwecke entwickelten Software Beach
GSG 3 und der darin implementierten Datenbank.

Neben der Kartierung zur Datenerhebung ist es erklärtes Ziel des
Gesamtprojektes, die erhobenen Daten in geeigneter Form
zusammenzufassen und methodenkonform zu bewerten. Neben üblichen
tabellarischer Zusammenstellungen in Form der Erhebungsbögen wird
insbesondere Wert auf eine umfassende statistische Auswertung und auf
detaillierte und im Überblick zusammenfassende, kartographische
Darstellung bzw. auf ein diesbezügliches GIS-Projekt gelegt.

Die Organisation ortskonkreter Kartierarbeiten an den Gewässern, der
möglicherweise notwendige Abschluss und das Abwickeln weiterer Verträge
mit zusätzlich einzusetzendem Kartierpersonal sowie die
Zusammenführung, Kontrolle, Aufbereitung und Auswertung der
Kartierergebnisse sind vom Auftragnehmer abzuwickeln. Nach Abschluss
der Gewässerstrukturkartierung sind weitere Arbeiten entsprechend der
Leistungsbeschreibung vorzunehmen.

Literaturverzeichnis:

1. LANUV (2018). Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen
Kartieranleitung für die kleinen bis großen Fließgewässer,
LANUV-Arbeitsblatt 18. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen,

2. LANUV (2018). Gewässer-Bauwerke in Nordrhein-Westfalen Anleitung
zur Erhebung an kleinen bis großen Fließgewässern, LANUV-Arbeitsblatt
38. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz
Nordrhein-Westfalen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Strukturkartierung und Erfassung Wanderhindernisse Los-1 (Absch.2-3)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0 Sachsen-Anhalt
Hauptort der Ausführung:

Abschnitt 2: Koordinierungsraum MES komplett und Betrachtungsraum MEL
01

Abschnitt 3: Koordinierungsraum HAV komplett und Betrachtungsräume MEL
02 und MEL 04
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gewässerstrukturkartierung in Sachsen-Anhalt erfolgt gemäß
NRW-Verfahrensbeschreibung /1/ und den im Verfahren vorgegebenen,
standardisierten Erhebungsbogen. Die Klassifizierung wird in einer
siebenstufigen Bewertung vorgenommen. Die zu kartierenden Abschnitte
werden einheitlich auf 100 m festgelegt. Die Vor-Ort-Kartierung hat
außerhalb der Vegetationsperiode zu erfolgen und kann in Form einer
Begehung, einer Multikopterbefliegung oder einer Bootsbefahrung
vorgenommen werden.

Die Erfassung der bestehenden Gewässerstrukturen erfolgt gemäß des
Erfassungsbogens mit Hilfe von 25 Einzelparametern, welche in 6
Hauptparameter einfließen. Durch Bildung arithmetischer Mittelwerte
erfolgt eine weitere Aggregierung in die Bereiche Sohle, Ufer und Land
sowie eine Gesamtbewertung. Zusätzlich ist vom Kartierpersonal eine
zusammenfassende Bewertung für den Gesamtzustand des Gewässers in
funktionalen Einheiten zu erarbeiten. Die Kartierung soll mit einem
mobilen Aufnahmegerät und der Software Beach GSG 3 des Büros chromgruen
Planungs- und Beratungs- GmbH & Co. KG erfolgen. Insofern beim
Auftragnehmer die entsprechenden Voraussetzungen ggf. aus früheren
Projekten nicht vorhanden sind, sind die Hardware- und
Systemanforderungen sowie die Lizenzbedingungen selbstständig mit dem
Büro chromgruen abzustimmen. Die notwendigen Aufwendungen sind im
Angebot gesondert zu berücksichtigen.

Die zu kartierenden Teileinzugsgebiete wurden für das Projekt II in
acht räumlich weitgehend geschlossene Bearbeitungsgebiete
(Betrachtungsräume und Oberflächenwasserkörper nach EU-WRRL, hier
Abschnitt 2 bis Abschnitt 9) eingeteilt. Die Bearbeitung kann in Form
eines Abschnittes oder mehrerer Abschnitte erfolgen. Im Projekt ergibt
sich eine zu kartierende Gewässergesamtstrecke von 7 329
Fließkilometern. Diese Länge verteilt sich insgesamt auf acht
Abschnitte mit Gewässerstrecken zwischen 570 und 1023 Kilometer auf.
Die zu bearbeitenden Oberflächenwasserkörper und exakten, d.h. die mit
aktuellem Kenntnisstand bekannten Gewässerstrecken können der Anlage
entnommen werden.

Neben der Kartierung der Gewässerstruktur, der Bewertung,
Zusammenfassung und kartographischen Auswertung dieser Ergebnisse im
Rahmen einer Gewässerstrukturkarte und eines GIS-Projektes werden vom
Auftragnehmer für die folgenden Leistungen erwartet:

1. Erfassung der ökologischen Wanderhindernisse entlang der kartierten
Gewässerstrecken auf der Grundlage der im Beach GSG 3 implementierten,
in NRW entwickelten Verfahrensbeschreibung /2/.

2. Aufnahme von repräsentativen Fotos der Kartierabschnitte sowie der
Wanderhindernisse und Erstellung einer digitalen Fotodokumentation. Die
Fotos sind unter Verwendung der Software Beach GSG 3 FotoManager den
Kartierabschnitten und Bauwerken zuzuordnen und zu organisieren.

3. Eine öffentlichkeitswirksame und zusammenfassende Darstellung der
Gesamtergebnisse in Form einer vorführfertigen Power-Point-Präsentation
zur Gewässerstruktur dieses Projektgebietes für die Verwendung im
Rahmen von Aufgaben des Auftraggebers.

Die Bearbeitung der zu beauftragenden Leistungen soll im Winter des
Jahres 2021 beginnen und im Frühjahr Sommer des Jahres 2022
abgeschlossen werden. Etwa 2/3 der Leistungen sind im Jahre 2021 zu
erbringen.

Dieser Bearbeitungszeitraum versteht sich einschließlich der
Zusammenfassung der Kartierergebnisse, der Erarbeitung aller
kartographischen Unterlagen sowie der Bearbeitung von Datenträgern und
einem Querbauwerkskataster. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die
eigentlichen Kartierarbeiten vor Ort verfahrenskonform in der
vegetationsfreien Zeit durchzuführen sind. Vorab sollte eine
entsprechende Vorbereitung der Auftragsbearbeitung (Vorbereitung der
Software, Einarbeitung in die Datenbank ISW, Abforderung von Daten,
Karten etc.) eingeplant werden. Zudem ist die Durchführung der
Auswertung der Datengrundlagen sinnvoll in den Bearbeitungsablauf
einzubinden.

Literaturverzeichnis:

/1/ LANUV (2018). Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen
Kartieranleitung für die kleinen bis großen Fließgewässer,
LANUV-Arbeitsblatt 18. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen

/2/ LANUV (2018). Gewässer-Bauwerke in Nordrhein-Westfalen
Anleitung zur Erhebung an kleinen bis großen Fließgewässern,
LANUV-Arbeitsblatt 38. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/01/2021
Ende: 30/04/2022
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Strukturkartierung und Erfassung Wanderhindernisse Los-2 (Absch.4-5)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0 Sachsen-Anhalt
Hauptort der Ausführung:

Abschnitt 4: Betrachtungsräume MEL 03 und MEL 06 und Rest
Koordinierungsraum TEL

Abschnitt 5: Betrachtungsräume MEL 05 und MEL 07
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gewässerstrukturkartierung in Sachsen-Anhalt erfolgt gemäß
NRW-Verfahrensbeschreibung /1/ und den im Verfahren vorgegebenen,
standardisierten Erhebungsbogen. Die Klassifizierung wird in einer
siebenstufigen Bewertung vorgenommen. Die zu kartierenden Abschnitte
werden einheitlich auf 100 m festgelegt. Die Vor-Ort-Kartierung hat
außerhalb der Vegetationsperiode zu erfolgen und kann in Form einer
Begehung, einer Multikopterbefliegung oder einer Bootsbefahrung
vorgenommen werden.

Die Erfassung der bestehenden Gewässerstrukturen erfolgt gemäß des
Erfassungsbogens mit Hilfe von 25 Einzelparametern, welche in 6
Hauptparameter einfließen. Durch Bildung arithmetischer Mittelwerte
erfolgt eine weitere Aggregierung in die Bereiche Sohle, Ufer und Land
sowie eine Gesamtbewertung. Zusätzlich ist vom Kartierpersonal eine
zusammenfassende Bewertung für den Gesamtzustand des Gewässers in
funktionalen Einheiten zu erarbeiten. Die Kartierung soll mit einem
mobilen Aufnahmegerät und der Software Beach GSG 3 des Büros chromgruen
Planungs- und Beratungs- GmbH & Co. KG erfolgen. Insofern beim
Auftragnehmer die entsprechenden Voraussetzungen ggf. aus früheren
Projekten nicht vorhanden sind, sind die Hardware- und
Systemanforderungen sowie die Lizenzbedingungen selbstständig mit dem
Büro chromgruen abzustimmen. Die notwendigen Aufwendungen sind im
Angebot gesondert zu berücksichtigen.

Die zu kartierenden Teileinzugsgebiete wurden für das Projekt II in
acht räumlich weitgehend geschlossene Bearbeitungsgebiete
(Betrachtungsräume und Oberflächenwasserkörper nach EU-WRRL, hier
Abschnitt 2 bis Abschnitt 9) eingeteilt. Die Bearbeitung kann in Form
eines Abschnittes oder mehrerer Abschnitte erfolgen. Im Projekt ergibt
sich eine zu kartierende Gewässergesamtstrecke von 7 329
Fließkilometern. Diese Länge verteilt sich insgesamt auf acht
Abschnitte mit Gewässerstrecken zwischen 570 und 1023 Kilometer auf.
Die zu bearbeitenden Oberflächenwasserkörper und exakten, d.h. die mit
aktuellem Kenntnisstand bekannten Gewässerstrecken können der Anlage
entnommen werden.

Neben der Kartierung der Gewässerstruktur, der Bewertung,
Zusammenfassung und kartographischen Auswertung dieser Ergebnisse im
Rahmen einer Gewässerstrukturkarte und eines GIS-Projektes werden vom
Auftragnehmer für die folgenden Leistungen erwartet:

1. Erfassung der ökologischen Wanderhindernisse entlang der kartierten
Gewässerstrecken auf der Grundlage der im Beach GSG 3 implementierten,
in NRW entwickelten Verfahrensbeschreibung /2/.

2. Aufnahme von repräsentativen Fotos der Kartierabschnitte sowie der
Wanderhindernisse und Erstellung einer digitalen Fotodokumentation. Die
Fotos sind unter Verwendung der Software Beach GSG 3 FotoManager den
Kartierabschnitten und Bauwerken zuzuordnen und zu organisieren.

3. Eine öffentlichkeitswirksame und zusammenfassende Darstellung der
Gesamtergebnisse in Form einer vorführfertigen Power-Point-Präsentation
zur Gewässerstruktur dieses Projektgebietes für die Verwendung im
Rahmen von Aufgaben des Auftraggebers.

Die Bearbeitung der zu beauftragenden Leistungen soll im Winter des
Jahres 2021 beginnen und im Frühjahr Sommer des Jahres 2022
abgeschlossen werden. Etwa 2/3 der Leistungen sind im Jahre 2021 zu
erbringen.

Dieser Bearbeitungszeitraum versteht sich einschließlich der
Zusammenfassung der Kartierergebnisse, der Erarbeitung aller
kartographischen Unterlagen sowie der Bearbeitung von Datenträgern und
einem Querbauwerkskataster. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die
eigentlichen Kartierarbeiten vor Ort verfahrenskonform in der
vegetationsfreien Zeit durchzuführen sind. Vorab sollte eine
entsprechende Vorbereitung der Auftragsbearbeitung (Vorbereitung der
Software, Einarbeitung in die Datenbank ISW, Abforderung von Daten,
Karten etc.) eingeplant werden. Zudem ist die Durchführung der
Auswertung der Datengrundlagen sinnvoll in den Bearbeitungsablauf
einzubinden.

Literaturverzeichnis:

/1/ LANUV (2018). Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen
Kartieranleitung für die kleinen bis großen Fließgewässer,
LANUV-Arbeitsblatt 18. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen,

/2/ LANUV (2018). Gewässer-Bauwerke in Nordrhein-Westfalen
Anleitung zur Erhebung an kleinen bis großen Fließgewässern,
LANUV-Arbeitsblatt 38. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/01/2021
Ende: 30/04/2022
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Strukturkartierung und Erfassung Wanderhindernisse Los-3 (Absch. 6-7)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0 Sachsen-Anhalt
Hauptort der Ausführung:

Abschnitt 6: Betrachtungsräume SAL 03, SAL 04, SAL 05, SAL 06 und SAL
07

Abschnitt 7: Betrachtungsräume SAL 08, SAL 10, SAL 11, SAL 12 und SAL
15
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gewässerstrukturkartierung in Sachsen-Anhalt erfolgt gemäß
NRW-Verfahrensbeschreibung /1/ und den im Verfahren vorgegebenen,
standardisierten Erhebungsbogen. Die Klassifizierung wird in einer
siebenstufigen Bewertung vorgenommen. Die zu kartierenden Abschnitte
werden einheitlich auf 100 m festgelegt. Die Vor-Ort-Kartierung hat
außerhalb der Vegetationsperiode zu erfolgen und kann in Form einer
Begehung, einer Multikopterbefliegung oder einer Bootsbefahrung
vorgenommen werden.

Die Erfassung der bestehenden Gewässerstrukturen erfolgt gemäß des
Erfassungsbogens mit Hilfe von 25 Einzelparametern, welche in 6
Hauptparameter einfließen. Durch Bildung arithmetischer Mittelwerte
erfolgt eine weitere Aggregierung in die Bereiche Sohle, Ufer und Land
sowie eine Gesamtbewertung. Zusätzlich ist vom Kartierpersonal eine
zusammenfassende Bewertung für den Gesamtzustand des Gewässers in
funktionalen Einheiten zu erarbeiten. Die Kartierung soll mit einem
mobilen Aufnahmegerät und der Software Beach GSG 3 des Büros chromgruen
Planungs- und Beratungs- GmbH & Co. KG erfolgen. Insofern beim
Auftragnehmer die entsprechenden Voraussetzungen ggf. aus früheren
Projekten nicht vorhanden sind, sind die Hardware- und
Systemanforderungen sowie die Lizenzbedingungen selbstständig mit dem
Büro chromgruen abzustimmen. Die notwendigen Aufwendungen sind im
Angebot gesondert zu berücksichtigen.

Die zu kartierenden Teileinzugsgebiete wurden für das Projekt II in
acht räumlich weitgehend geschlossene Bearbeitungsgebiete
(Betrachtungsräume und Oberflächenwasserkörper nach EU-WRRL, hier
Abschnitt 2 bis Abschnitt 9) eingeteilt. Die Bearbeitung kann in Form
eines Abschnittes oder mehrerer Abschnitte erfolgen. Im Projekt ergibt
sich eine zu kartierende Gewässergesamtstrecke von 7 329
Fließkilometern. Diese Länge verteilt sich insgesamt auf acht
Abschnitte mit Gewässerstrecken zwischen 570 und 1023 Kilometer auf.
Die zu bearbeitenden Oberflächenwasserkörper und exakten, d. h. die mit
aktuellem Kenntnisstand bekannten Gewässerstrecken können der Anlage
entnommen werden.

Neben der Kartierung der Gewässerstruktur, der Bewertung,
Zusammenfassung und kartographischen Auswertung dieser Ergebnisse im
Rahmen einer Gewässerstrukturkarte und eines GIS-Projektes werden vom
Auftragnehmer für die folgenden Leistungen erwartet:

1. Erfassung der ökologischen Wanderhindernisse entlang der kartierten
Gewässerstrecken auf der Grundlage der im Beach GSG 3 implementierten,
in NRW entwickelten Verfahrensbeschreibung /2/.

2. Aufnahme von repräsentativen Fotos der Kartierabschnitte sowie der
Wanderhindernisse und Erstellung einer digitalen Fotodokumentation. Die
Fotos sind unter Verwendung der Software Beach GSG 3 FotoManager den
Kartierabschnitten und Bauwerken zuzuordnen und zu organisieren.

3. Eine öffentlichkeitswirksame und zusammenfassende Darstellung der
Gesamtergebnisse in Form einer vorführfertigen Power-Point-Präsentation
zur Gewässerstruktur dieses Projektgebietes für die Verwendung im
Rahmen von Aufgaben des Auftraggebers.

Die Bearbeitung der zu beauftragenden Leistungen soll im Winter des
Jahres 2021 beginnen und im Frühjahr Sommer des Jahres 2022
abgeschlossen werden. Etwa 2/3 der Leistungen sind im Jahre 2021 zu
erbringen.

Dieser Bearbeitungszeitraum versteht sich einschließlich der
Zusammenfassung der Kartierergebnisse, der Erarbeitung aller
kartographischen Unterlagen sowie der Bearbeitung von Datenträgern und
einem Querbauwerkskataster. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die
eigentlichen Kartierarbeiten vor Ort verfahrenskonform in der
vegetationsfreien Zeit durchzuführen sind. Vorab sollte eine
entsprechende Vorbereitung der Auftragsbearbeitung (Vorbereitung der
Software, Einarbeitung in die Datenbank ISW, Abforderung von Daten,
Karten etc.) eingeplant werden. Zudem ist die Durchführung der
Auswertung der Datengrundlagen sinnvoll in den Bearbeitungsablauf
einzubinden.

Literaturverzeichnis:

/1/ LANUV (2018). Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen
Kartieranleitung für die kleinen bis großen Fließgewässer,
LANUV-Arbeitsblatt 18. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen,

/2/ LANUV (2018). Gewässer-Bauwerke in Nordrhein-Westfalen
Anleitung zur Erhebung an kleinen bis großen Fließgewässern,
LANUV-Arbeitsblatt 38. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 15
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Ausschreibung dieses Loses ist abhängig von der Finanzierung und
wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Strukturkartierung und Erfassung Wanderhindernisse Los-4 (Absch. 8-9)
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0 Sachsen-Anhalt
Hauptort der Ausführung:

Abschnitt 8: Betrachtungsräume SAL 17, SAL 19 und SAL 20

Abschnitt 9: Betrachtungsraum SAL 18 und Rest Koordinierungsraum WES
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gewässerstrukturkartierung in Sachsen-Anhalt erfolgt gemäß
NRW-Verfahrensbeschreibung /1/ und den im Verfahren vorgegebenen,
standardisierten Erhebungsbogen. Die Klassifizierung wird in einer
siebenstufigen Bewertung vorgenommen. Die zu kartierenden Abschnitte
werden einheitlich auf 100 m festgelegt. Die Vor-Ort-Kartierung hat
außerhalb der Vegetationsperiode zu erfolgen und kann in Form einer
Begehung, einer Multikopterbefliegung oder einer Bootsbefahrung
vorgenommen werden.

Die Erfassung der bestehenden Gewässerstrukturen erfolgt gemäß des
Erfassungsbogens mit Hilfe von 25 Einzelparametern, welche in 6
Hauptparameter einfließen. Durch Bildung arithmetischer Mittelwerte
erfolgt eine weitere Aggregierung in die Bereiche Sohle, Ufer und Land
sowie eine Gesamtbewertung. Zusätzlich ist vom Kartierpersonal eine
zusammenfassende Bewertung für den Gesamtzustand des Gewässers in
funktionalen Einheiten zu erarbeiten. Die Kartierung soll mit einem
mobilen Aufnahmegerät und der Software Beach GSG 3 des Büros chromgruen
Planungs- und Beratungs-GmbH & Co. KG erfolgen. Insofern beim
Auftragnehmer die entsprechenden Voraussetzungen ggf. aus früheren
Projekten nicht vorhanden sind, sind die Hardware- und
Systemanforderungen sowie die Lizenzbedingungen selbstständig mit dem
Büro chromgruen abzustimmen. Die notwendigen Aufwendungen sind im
Angebot gesondert zu berücksichtigen.

Die zu kartierenden Teileinzugsgebiete wurden für das Projekt II in
acht räumlich weitgehend geschlossene Bearbeitungsgebiete
(Betrachtungsräume und Oberflächenwasserkörper nach EU-WRRL, hier
Abschnitt 2 bis Abschnitt 9) eingeteilt. Die Bearbeitung kann in Form
eines Abschnittes oder mehrerer Abschnitte erfolgen. Im Projekt ergibt
sich eine zu kartierende Gewässergesamtstrecke von 7 329
Fließkilometern. Diese Länge verteilt sich insgesamt auf acht
Abschnitte mit Gewässerstrecken zwischen 570 und 1023 Kilometer auf.
Die zu bearbeitenden Oberflächenwasserkörper und exakten, d. h. die mit
aktuellem Kenntnisstand bekannten Gewässerstrecken können der Anlage
entnommen werden.

Neben der Kartierung der Gewässerstruktur, der Bewertung,
Zusammenfassung und kartographischen Auswertung dieser Ergebnisse im
Rahmen einer Gewässerstrukturkarte und eines GIS-Projektes werden vom
Auftragnehmer für die folgenden Leistungen erwartet:

1. Erfassung der ökologischen Wanderhindernisse entlang der kartierten
Gewässerstrecken auf der Grundlage der im Beach GSG 3 implementierten,
in NRW entwickelten Verfahrensbeschreibung /2/.

2. Aufnahme von repräsentativen Fotos der Kartierabschnitte sowie der
Wanderhindernisse und Erstellung einer digitalen Fotodokumentation. Die
Fotos sind unter Verwendung der Software Beach GSG 3 FotoManager den
Kartierabschnitten und Bauwerken zuzuordnen und zu organisieren.

3. Eine öffentlichkeitswirksame und zusammenfassende Darstellung der
Gesamtergebnisse in Form einer vorführfertigen Power-Point-Präsentation
zur Gewässerstruktur dieses Projektgebietes für die Verwendung im
Rahmen von Aufgaben des Auftraggebers.

Die Bearbeitung der zu beauftragenden Leistungen soll im Winter des
Jahres 2021 beginnen und im Frühjahr Sommer des Jahres 2022
abgeschlossen werden. Etwa 2/3 der Leistungen sind im Jahre 2021 zu
erbringen.

Dieser Bearbeitungszeitraum versteht sich einschließlich der
Zusammenfassung der Kartierergebnisse, der Erarbeitung aller
kartographischen Unterlagen sowie der Bearbeitung von Datenträgern und
einem Querbauwerkskataster. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die
eigentlichen Kartierarbeiten vor Ort verfahrenskonform in der
vegetationsfreien Zeit durchzuführen sind. Vorab sollte eine
entsprechende Vorbereitung der Auftragsbearbeitung (Vorbereitung der
Software, Einarbeitung in die Datenbank ISW, Abforderung von Daten,
Karten etc.) eingeplant werden. Zudem ist die Durchführung der
Auswertung der Datengrundlagen sinnvoll in den Bearbeitungsablauf
einzubinden.

Literaturverzeichnis:

/1/ LANUV (2018). Gewässerstruktur in Nordrhein-Westfalen
Kartieranleitung für die kleinen bis großen Fließgewässer,
LANUV-Arbeitsblatt 18. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen,

/2/ LANUV (2018). Gewässer-Bauwerke in Nordrhein-Westfalen
Anleitung zur Erhebung an kleinen bis großen Fließgewässern,
LANUV-Arbeitsblatt 38. Landesamt für Natur, Umwelt und
Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 15
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Ausschreibung dieses Loses ist abhängig von der Finanzierung und
wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
19/10/2020

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes;

Haftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden mit
Angabe der Deckungssummen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Fachausbildung an einer Technischen Universität, Technischen
Hochschule, Fachhochschule oder gleichwertig,

Referenzliste vergleichbarer Leistungen;

Nachweis der erfolgreiche Abwicklung mindestens eines vergleichbaren
Projektes ähnlicher Größenordnung,nicht älter als 5 Jahre mit folgendem
Mindestinhalt:

Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum;

Stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal ausgeführten
maßgeblichen Leistungsumfanges,

Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der
Leistung.

Nachweis der erfolgreichen Abwicklung mindestens eines vergleichbaren
Projektes ähnlicher Größenordnung, aber in jedem Fall Nachweis dass das
in dem Projekt eingesetzte leitende Personal die Verfahren der vom
Auftraggeber geforderten Methoden der Gewässerstrukturkartierung und
Querbauwerkserfassung insgesamt beherrschen und einschlägige
Kartiererfahrung haben.

Die Qualifikation der Kartierer selbst kann durch die erfolgreiche
Teilnahme an einschlägigen Lehrgängen (z. B. Kartierkurs der DWA)
nachgewiesen werden.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
19/10/2020

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Hinweis:

Im Jahr 2020 werden vorerst die Lose 1 und 2 veröffentlicht. Die Lose 3
und 4 werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Land
Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/09/2020

References

6. mailto:vergabestelle.nord@lhw.mlu.sachsen-anhalt.de?subject=TED
7. http://www.lhw.sachsen-anhalt.de/
8. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=350491
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=350491

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau