Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Glashütten - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020091409124256828 / 430166-2020
Veröffentlicht :
14.09.2020
Angebotsabgabe bis :
12.10.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Glashütten: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2020/S 178/2020 430166

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Glashütten/Taunus
Postanschrift: Schloßborner Weg 2
Ort: Glashütten
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Postleitzahl: 61479
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bauamt
E-Mail: [6]r.meixner@gemeinde-glashuetten.de
Telefon: +49 617429230
Fax: +49 617429243

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.gemeinde-glashuetten.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-1747209ca3b-6c1953c6fb2be54b
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Glashütten
Postanschrift: Schlossborner Weg 2
Ort: Glashütten
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Postleitzahl: 61479
Land: Deutschland
E-Mail: [9]r.meixner@gemeinde-glashuetten.de
Telefon: +49 617429230
Fax: +49 617429243

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.gemeinde-glashuetten.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanerleistungen für Umbau und Erweiterung der Mehrzweckhalle
Schlossborn
Referenznummer der Bekanntmachung: HEUSSEN-2020-0007
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fachplanerleistungen für Umbau und Erweiterung der Mehrzweckhalle
Schlossborn, Ringstraße 32.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 240 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Hauptort der Ausführung:

Mehrzweckhalle Schlossborn

Ringstraße 32

61479 Glashütten/Taunus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planung der Technischen Ausrüstung, Anlagengruppen 1-6, Leistungsphasen
1 bis 9 des § 55 HOAI.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Beruflicher Werdegang und Qualifikation des
Projektteams / Gewichtung: 35,00
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 15,00
Preis - Gewichtung: 50,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2020
Ende: 29/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Hauptort der Ausführung:

Mehrzweckhalle Schlossborn

Ringstraße 32

61479 Glashütten/Taunus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Tragwerksplanung, Leistungsphasen 1-6 des § 51 HOAI.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Beruflicher Werdegang und Qualifikation des
Projektteams / Gewichtung: 35,00
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 15,00
Preis - Gewichtung: 50,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2020
Ende: 29/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen der Bauphysik
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Hauptort der Ausführung:

Mehrzweckhalle Schlossborn

Ringstraße 32

61479 Glashütten/Taunus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsleistungen der Bauphysik (Los 3), Anlage 1 zur HOAI, 1.2.3
Leistungsbild Wärmeschutz und Energiebilanzierung und 1.2.4
Leistungsbild Bauakustik und Überprüfung der Angaben des Förderantrags.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Beruflicher Werdegang und Qualifikation des
Projektteams / Gewichtung: 35,00
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 15,00
Preis - Gewichtung: 50,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2020
Ende: 29/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen des Brandschutzes
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE718 Hochtaunuskreis
Hauptort der Ausführung:

Mehrzweckhalle Schlossborn

Ringstraße 32

61479 Glashütten/Taunus
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsleistungen des Brandschutzes (Los 4), Grundleistungen gemäß
Brandschutzkonzept Sonderbauten, AHO Heft 17 Juni 2015.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Beruflicher Werdegang und Qualifikation des
Projektteams / Gewichtung: 35,00
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 15,00
Preis - Gewichtung: 50,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2020
Ende: 29/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Kein Vorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB vorliegen;

Bei juristischen Personen: Vorlage eines Handelsregisterauszugs
(nicht älter als 3 Monate und erkennbare Vertretungsbefugnis); ein
Handelsregisterauszug vorgelegt, der älter als 3 Monate bei Abgabe des
Angebots ist, versichert der Bieter mit der Abgabe seines Angebots,
dass keine Änderungen an den Eintragungen im Handelsregister erfolgt
sind.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung
mit einer Deckungssumme von mind. 1 000 000 EUR für Personenschäden und
1 000 000 EUR für sonstige Schäden;

(Nur für Los 1 und Los 2): Eigenerklärung zum Umsatz der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre mit vergleichbaren Leistungen;
vergleichbar sind Leistungen des jeweils betreffenden Leistungsbildes
(HOAI).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Los 1: Der gemittelte Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre muss mindestens 100 000 EUR netto betragen haben;

Los 2: Der gemittelte Umsatz der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre muss mindestens 100 000 EUR netto betragen haben.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zu Ausführungs- und Lieferinteressen des Bewerbers (§
46 Abs. 2, § 73 Abs. 3 VgV);

Eigenerklärung zur Anzahl der Mitarbeiter/innen der letzten 3 Jahre
im Jahresdurchschnitt, aufgeteilt nach Fachrichtungen sowie nach
Führungskräften und weiteren Mitarbeitern/innen;

Vorlage von Referenzen, die in Bezug auf Art und Umfang mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind. Als vergleichbar werden
Referenzen angesehen, die:

sich bei Los 1 auf TGA-Planungen beziehen und Leistungen in den
Anlagengruppen 1 bis 5 umfassen:

sich bei Los 2 auf Tragwerksplanungen beziehen die Planung von weit
gespannten Decken (gewertet ab 9,0 Meter Spannweite) beinhalten;

sich bei Los 3 auf Leistungen der Bauphysik beziehen und Leistungen
der Bauphysik für Sanierung, Umbau oder Erweiterung von
Mehrzweckhallen, Sporthallen oder vergleichbaren öffentlich genutzten
beinhalten;

sich bei Los 4 auf Leistungen der Brandschutzplanung beziehen und
unter die Versammlungsstättenrichtlinie fallen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

(für alle Lose) Jeder Bieter muss für jedes Los, für das er ein
Angebot einreicht, mindestens 2 einschlägig fachlich qualifizierte
Mitarbeiter (einschließlich des Büroinhabers, nicht kaufmännische
Mitarbeiter, Sekretariat o.ä.) beschäftigen;

Los 1: Es muss mindestens eine in Art und Umfang vergleichbare
Referenz aus dem Bereich Mehrzweckhallen, Sporthallen oder
vergleichbaren öffentlich genutzten, der Versammlungsstättenrichtlinie
unterfallenden Bauwerken vorgelegt werden, bei denen mindestens die LP
3-8 bearbeitet wurden und bei denen die LP 8 abgeschlossen ist oder
unmittelbar vor dem Abschluss steht. Der Abschluss der LP 8 darf nicht
länger als 5 Jahre zurückliegen, d.h. Abschluss der LP 8 frühestens im
Mai 2015.

Los 2: Es muss mindestens eine in Art und Umfang (gleicher
Schwierigkeitsgrad in der Tragwerksplanung, Honorarzone III)
vergleichbare Referenz, bei der mindestens die Leistungsphasen 2-5
bearbeitet wurden und bei der die LP 5 abgeschlossen ist oder
unmittelbar vor dem Abschluss steht. Der Abschluss der LP 5 darf nicht
länger als drei Jahre zurückliegen, d.h. Abschluss der LP 5 frühestens
im Mai 2017;

los 3: Es muss mindestens eine in Art und Umfang vergleichbare
Referenz aus dem Bereich Bauphysik mit beiden hier vergebenen Elementen
(Wärmeschutz und Bauakustik) vorgelegt werden;

Los 4: Es muss mindestens eine in Art und Umfang vergleichbare
Referenz vorgelegt werden.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Nach § 7 Hessisches Tariftreue- und Vergabegesetz (HVTG) haben die
Bieter sowie deren Nachunternehmen und Verleihunternehmen
Verpflichtungserklärungen nach § 4 Abs. 1 bis 5 (Tariftreueerklärung),
§ 6 (Mindestentgelterklärung) und § 8 Abs. 2 HVTG abzugeben. Diese
Erklärung ist mit dem Angebot vorzulegen.

Um in dem Vergabeverfahren Berücksichtigung finden zu können, ist
zudem die Vorlage einer Datenschutzerklärung erforderlich. Eine
Datenschutzerklärung ist insbesondere auch für die Personen vorzulegen,
die der Bewerber/Bieter in dem Fall der Zuschlagserteilung in dem
Projekt einsetzen will, also für die in den Vergabeunterlagen vom
Bewerber/Bieter genannten Mitarbeiter, Nachunternehmen und
eignungsleihenden Unternehmen.

Es muss das vom Auftraggber zur Verfügung gestellte Angebotsmuster
verwendet werden.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/10/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/10/2020
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3;
Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2020

References

6. mailto:r.meixner@gemeinde-glashuetten.de?subject=TED
7. http://www.gemeinde-glashuetten.de/
8. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1747209ca3b-6c1953c6fb2be54b
9. mailto:r.meixner@gemeinde-glashuetten.de?subject=TED
10. http://www.gemeinde-glashuetten.de/
11. http://www.had.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau