Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im Ingenieurwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020073009142979104 / 360144-2020
Veröffentlicht :
30.07.2020
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71350000 - Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im Ingenieurwesen
DE-Leipzig: Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im Ingenieurwesen

2020/S 146/2020 360144

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche
Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH
Nationale Identifikationsnummer: DED52
Postanschrift: Walter-Köhn-Straße 2
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED52 Leipzig
Postleitzahl: 04356
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Hermsdorf
E-Mail: [6]Annemarie.Hermsdorf@lmbv.de
Telefon: +49 341-2222-2201
Fax: +49 341-2222-2310

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.lmbv.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]www.lmbv-einkauf.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Unternehmen des Bundes
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bergbausanierung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planung und Bauüberwachung zur Errichtung einer naturräumlichen
Haldensickwasserreinigungsanlage für die IAA Trages
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71350000 Wissenschaftliche und technische Dienstleistungen im
Ingenieurwesen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Leistungen umfassen die Planung in den LP 2-9 §§ 43, 47, 51 HOAI
sowie die Bauüberwachung und weitere besondere Leistungen zur
Errichtung der Haldensickerwasserreinigungsanlage für die IAA Trages.

Die geplante Reinigungsanlage besteht aus 2 zeitlich versetzt zu
errichtenden Modulen. Jedes Modul weist analoge Behandlungsschritte für
die Haldensickerwässer auf, die folgende Bauteile und Ausrüstungen
erfordern:

Zuleitungssysteme einschließlich Rigolenausläufe,

Abgedeckte und innenverkleidete Substrat- und Kalksteinbecken als
Betonbecken

(zentrale Elemente für das naturräumliche Verfahren zur
Wasserreinigung),

Ablaufstrecke mit Grobfilter,

Schlammstapelbecken,

Nachreinigungsbecken als Erdbecken,

Ableitungsgraben für die gereinigten Sickerwässer,

Bedienwege für den späteren Betrieb der Anlage.

Gegenstand des Auftrages ist die Erhöhung der anrechenbaren Kosten
sowie bisher nicht vereinbarte Leistungen der Verkehrsanlagenplanung
für Modul 2.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 27 895.29 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED SACHSEN
Hauptort der Ausführung:

IAA Trages, ehem. Tgb. Espenhain
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Laufe der bisherigen Planung bis zur LP 3 wurden genauere
Randbedingungen zu technischen Umsetzung, Betriebsführung und weiteren
zu beachtenden technologischen Randbedingungen (zusätzliche
Massenentsorgung, Änderung des Substratbeschaffenheit, Vergrößerung der
umspundeten Beckenfläche) herausgearbeitet. Dadurch kommt es zu einer
Steigerung der anrechenbaren Baukosten, die zu einer Honorarerhöhung
nach §§ 43, 47, 51 HOAI sowie für die Bauüberwachung führt. Weiterhin
sind Leistungen der Verkehrsanlagenplanung für Modul 2 erforderlich.
Insgesamt erhöht sich hierdurch der Vertragswert um 92 812,66 EUR
(inkl. optionaler Leistungen in Höhe von 64 917,37 EUR).

Der Gesamtauftragswert inkl. sämtlicher optionaler Leistungen beträgt
nunmehr 295 205,71 EUR.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Leistungen für Modul 1 der LP 8-9 §§ 43, 47 HOAI sowie die
Bauüberwachung sind optional gebunden.

Die Leistungen für Modul 2 der LP 5-9 §§ 43, 47 HOAI sowie die
Bauüberwachung sind optional gebunden.

Leistungen für zusätzliche Beratungen sind optional gebunden.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung
* Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden
Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt
werden:
+ nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen

Erläuterung:

Die ursprüngliche Vergabe des Auftrages erfolgte ohne vorherige
Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union, da sich der
Auftragswert zum damaligen Zeitpunkt unterhalb des Schwellenwertes
befand und Artikel 4 der Richtlinie 2014/24/EU unter Verweis auf § 106
Absatz 2 Nr. 1 GWB nicht anzuwenden war. Aus den sich ergebenen
notwendigen Vertragsanpassungen (Erhöhung der preisrechtlichen
Grundlage zur Vergütung der Leistung nach HOAI), folgen jedoch nun die
Voraussetzungen zur Anwendung von Artikel 4 der Richtlinie 2014/24/EU,
welcher hiermit Rechnung getragen wird.

GMB verfügt über einen Wissensstand, der über mehrere Jahre entstanden
ist und nicht den anerkannten Regeln der Technik entspricht. Es handelt
sich hierbei um Leistungen zu einer RAPS-Pilotanlage, die auf über
einen langen Zeitraum aufgearbeiteten technologischen,
hydrogeologischen Verhältnissen und auf der Kenntnis der Grundwasser-
und Oberflächenwasserchemismus basiert. Das zum Einsatz kommende System
der naturräumlichen Behandlung ist speziell zugeschnitten auf die
ortsspezifischen Randbedingungen unter Einbeziehung der umfangreichen
Kenntnisse hinsichtlich des Kippenmaterials und des anstehenden
Verspülungsmaterials. Dabei ist eine begleitend laufende
verfahrenstechnische Bearbeitung in die Planung zu integrieren. Das
Projekt trägt Pilotcharakter, da RAPS Anlagen (natürlicher, Sulfat
reduzierender, Alkalinität produzierender, biologischer und
geochemischer Prozesse/Systeme) nicht Stand der Technik sind und
Bemessungsregeln dafür generell nicht existieren. GMB besitzt
Alleinstellungsmerkmale, welche durch ein neues Ingenieurbüro nicht
vollumfänglich ausgeglichen werden könnten.

Es handelt sich um geänderte Planungsrandbedingungen, die aus den
begleitenden verfahrenstechnischen Untersuchungen und bestimmten
technologischen Anforderungen resultierten. Im Zuge der durchgeführten
Untersuchungen wurde ein neuer Kenntnisstand zum RAPS-Verfahren
erlangt.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
02/07/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: GMB GmbH
Ort: Senftenberg
NUTS-Code: DED SACHSEN
Postleitzahl: 01968
Land: Deutschland
Telefon: +49 3573783230
Fax: +49 3573783224
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 92 812.66 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Abschluss des Vertrages erfolgt frühestens 10 Tage nach
Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen
Union.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [9]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse: [10]www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse: [12]www.bundeskartellamt.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: LMBV Lausitzer und Mitteldeutsche
Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH
Postanschrift: Walter-Köhn-Straße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04356
Land: Deutschland
E-Mail: [13]Annemarie.Hermsdorf@lmbv.de
Telefon: +49 341-2222-2201
Fax: +49 341-2222-2310

Internet-Adresse: [14]https://www.lmbv.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/07/2020

References

6. mailto:Annemarie.Hermsdorf@lmbv.de?subject=TED
7. https://www.lmbv.de/
8. http://www.lmbv-einkauf.de/
9. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
10. http://www.bundeskartellamt.de/
11. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
12. http://www.bundeskartellamt.de/
13. mailto:Annemarie.Hermsdorf@lmbv.de?subject=TED
14. https://www.lmbv.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau