Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072809181874599 / 355749-2020
Veröffentlicht :
28.07.2020
Angebotsabgabe bis :
31.07.2021
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60000000 - Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)
DE-Düsseldorf: Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer Abfalltransport)

2020/S 144/2020 355749

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Rheinbahn AG
Postanschrift: Lierenfelder Str. 42
Ort: Düsseldorf
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 40231
Land: Deutschland
E-Mail: [6]mobilitaetsplattform@rheinbahn.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.rheinbahn.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E51749331
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Open-House-Verfahren
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60000000 Transport- und Beförderungsdienstleistungen (außer
Abfalltransport)
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Rheinbahn ist ein kommunales Verkehrsunternehmen mit Sitz in der
Landeshauptstadt Düsseldorf und Mitglied des Verkehrsverbundes
Rhein-Ruhr (VRR). Nahezu alle Stadtbahn-, Straßenbahn- und Buslinien
des öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in den Städten Düsseldorf
und in weiten Teilen des Kreises Mettmann (Städte Erkrath, Mettmann,
Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Monheim, Ratingen, Velbert und
Wülfrath) und des Rhein-Kreises Neuss (Meerbusch, Karst, Neuss) sowie
in 6 weiteren kreisfreien Städten (Duisburg, Mülheim an der Ruhr,
Essen, Wuppertal, Solingen, Krefeld) werden von der Rheinbahn betrieben
(Bediengebiet).

Für das Bediengebiet hat die Rheinbahn ein eigenes Mobilitätsangebot
(Rheinbahn App) entwickelt, mit der die Nutzer der
Personenbeförderungsleistungen Tickets mobil elektronisch erwerben
können und eine Vielzahl zusätzlicher Informationen erhalten und
Services nutzen können.

Die Rheinbahn beabsichtigt, das Service-Angebot der Rheinbahn-App zu
erweitern. Ziel ist es, den Nutzern der Angebote der Rheinbahn sowie
Bürgern und Reisenden generell durch die Vermittlung von
Mobilitätsangeboten möglichst vieler dritter Unternehmen im
Bedienungsgebiet ein erweitertes Mobilitätsangebot zu bieten. Durch das
Angebot soll Dritten im Bediengebiet ermöglicht werden auf die Nutzung
von PKWs möglichst zu verzichten, dadurch den innerstädtischen Verkehr
zu entlasten und somit den Ausstoß von Abgasen zu reduzieren.

Hierzu sollen die Nutzer der Mobilitätsplattform möglichst viele
verschiedene Angebote unterschiedlicher Anbieter (Kooperationspartner)
und Dienstleistungsangebote angezeigt bekommen und die Angebote der
Rheinbahn und der Kooperationspartner in der Mobilitätsplattform
(Rheinbahn App) buchen können.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA11 Düsseldorf, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unter Vorgabe einheitlicher Vertragskonditionen sowie eines
einheitlichen Zulassungsverfahrens wird allem geeigneten und
interessierten Unternehmen der Abschluss eines Vertrages angeboten. Der
frühste Vertragsbeginn ist voraussichtlich Dezember 2020/Januar 2021.
Davon ausgehend beträgt die Vertragslaufzeit zunächst 12 Monate.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 31/07/2021
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 31/07/2021
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Achtung:

Es handelt sich nicht um ein offenes Verfahren, sondern um ein
Open-House-Verfahren. Da es kein Formular für Open-House-Verfahren
gibt, wird das Formular für offenes Verfahren verwandt. Näheres zum
Ablauf des Verfahren erhalten die dem Verfahren beigefügten Unterlagen.

Nach Auffassung der Rheinbahn AG stellt der Abschluss von Verträgen
keine Vergabe öffentlicher Aufträge im Sinne der
Vergabekoordinationsrichtlinie 2014/24/EU dar, sodass die Richtlinie
bzw. das GWB-Vergaberecht nicht anwendbar sind. Rein vorsorglich für
den Fall, dass das Kartellvergaberecht für anwendbar gehalten wird,
wurden Angaben unter VI.4. zum Nachprüfungsverfahren vorgenommen.

Mobilitätsdienstleister, die am Verfahren teilnehmen wollen, müssen zum
einen angeben, in welcher Kategorie sie dem Open-House-Verfahren
beitreten wollen. Dies geschieht gegenüber der Rheinbahn per Mail an
[9]mobilitaetsplattform@rheinbahn.de bis zum 7.8.2020.

Die Frist, bis zum 7.8.2020, ist angegeben um ein schnelles
voranschreiten sowie Etablierung der Plattform zu gewährleisten.

Ein Interesse ist jederzeit möglich auch über die Frist hinaus
(Open-House-Verfahren).

Bitte beachten Sie, dass ein Interesse ausschließlich per Mail an
[10]mobilitaetsplattform@rheinbahn.de zu bekunden ist und nicht über
die Bieterkommunikation" sowie über den Button Angebotsabgabe" in
subreport.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper
Düsseldorf, c/o Bezirksregierung Köln
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Fax: +49 221147-2889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/07/2020

References

6. mailto:mobilitaetsplattform@rheinbahn.de?subject=TED
7. http://www.rheinbahn.de/
8. https://www.subreport.de/E51749331
9. mailto:mobilitaetsplattform@rheinbahn.de?subject=TED
10. mailto:mobilitaetsplattform@rheinbahn.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau