Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Chemnitz - Straßenbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072809180174548 / 355563-2020
Veröffentlicht :
28.07.2020
Angebotsabgabe bis :
24.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45233120 - Straßenbauarbeiten
45112000 - Aushub- und Erdbewegungsarbeiten
45223320 - Bau von Park- and Ride-Anlagen
45233161 - Bau von Fußwegen
45213315 - Bau von überdachten Bushaltestellen
45341000 - Errichtung von Geländern
45232450 - Bauarbeiten für Entwässerungsanlagen
77310000 - Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
DE-Chemnitz: Straßenbauarbeiten

2020/S 144/2020 355563

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH
Postanschrift: Am Rathaus 2
Ort: Chemnitz
NUTS-Code: DED4 Chemnitz
Postleitzahl: 09111
Land: Deutschland
E-Mail: [6]post@vms.de
Telefon: +49 371 / 40008-0
Fax: +49 371 / 40008-99

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.vms.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E85335425
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Chemnitzer Modell, Stufe 2 Ausbau Chemnitz- Aue, Teilabschnitt
Eisenbahnstrecke ÖPNV-Verknüpfungsstellen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233120 Straßenbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) plant gemeinsam
mit der DB RegioNetz Infrastruktur GmbH, Erzgebirgsbahn Ausbaumaßnahmen
an der Eisenbahnstrecke 6645 Chemnitz -Aue. Die Maßnahmen dienen der
Umsetzung des Chemnitzer Modell, Stufe 2. Im Rahmen dieses Vorhabens
sind auch ÖPNV-Verknüpfungsstellen angrenzend an Anlagen der
Erzgebirgsbahn zwischen Chemnitz-Süd bis Zwönitz und angrenzend an
Anlagen der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH (RVE) und angrenzend an
öffentliche Straßenräume zu errichten. Dies an folgenden Bereichen:

Bahnhof Einsiedel;

Bahnhof Burkhardtsdorf;

Bahnhof Meinersdorf;

Bushaltestelle Bahnhof Zwönitz.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45112000 Aushub- und Erdbewegungsarbeiten
45223320 Bau von Park- and Ride-Anlagen
45233161 Bau von Fußwegen
45213315 Bau von überdachten Bushaltestellen
45341000 Errichtung von Geländern
45232450 Bauarbeiten für Entwässerungsanlagen
77310000 Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE DEUTSCHLAND
NUTS-Code: DED SACHSEN
NUTS-Code: DED4 Chemnitz
NUTS-Code: DED42 Erzgebirgskreis
Hauptort der Ausführung:

Eisenbahnstrecke Chemnitz Aue, angrenzend an Anlagen der
Erzgebirgsbahn zwischen Chemnitz-Süd bis Zwönitz, Anlagen des RVE und
öffentlichen Straßenräumen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1. Für alle Teilobjekte Baustelleneinrichtung:

allgemeine Leistungen (Bauausführungs- und fortlaufende
Bestandsvermessung, Beweissicherung, Vorankündigungen);

Baubegleitende Kampfmittelsondierung;

Vorbereitung Entsorgung von Bauabfällen.

2. Bahnhof Einsiedel Rückbau/Aufbruch/Freimachen Gelände;

Beprobung, Transport und Entsorgung;

Erdarbeiten/Anpassarbeiten am Gelände;

Errichtung von PKW-Stellplätzen (32 Parkstände);

Errichtung von Stellplätzen für mobilitätseingeschränkte Personen (1
Parkstand);

Neubau Straßen und Gehwege (Wendeschleife, Zufahrten);

Errichtung Haltestelle mit 2 Fahrgastunterständen und
Blindenleitsystem;

Errichtung Geländer im Haltestellenbereich und an Zuwegungen;

Verlegung von Entwässerungsleitungen, -schächten und -rinnen;

Landschaftsbau (Grünflächen, Baumpflanzungen).

3. Bahnhof Burkhardtsdorf Rückbau/Aufbruch/Freimachen Gelände;

Beprobung, Transport und Entsorgung;

Erdarbeiten/Anpassarbeiten am Gelände;

Errichtung von PKW-Stellplätzen (2x 5 Parkstände);

Errichtung von Stellplätzen für mobilitätseingeschränkte Personen (2
Parkstände);

Errichtung Fahrradabstellanlage (4 Stück Fahrradabstellbügel);

Errichtung Gehweg, Zuwegung und Pflasterflächen;

Errichtung Geländer an PKW-Stellplätzen;

Verlegung von Entwässerungsleitungen, -schächten und -rinnen.

4. Bahnhof Meinersdorf Rückbau/Aufbruch/Freimachen Gelände:

Beprobung, Transport und Entsorgung;

Erdarbeiten/Anpassarbeiten am Gelände;

Errichtung von PKW-Stellplätzen (47 Parkstände);

Errichtung von Stellplätzen für mobilitätseingeschränkte Personen (4
Parkstände);

Errichtung Fahrradabstellanlage (6 Stück Fahrradabstellbügel);

Neubau Straßen und Gehwege (Wendeschleife, Zufahrten);

Errichtung Haltestelle mit Fahrgastunterstand und Blindenleitsystem;

Errichtung Geländer im Haltestellenbereich und Zuwegungen;

Versetzen bzw. Neuerrichtung Einfriedung (Doppelstabmatten,
zweiflügeliges Drehflügeltor);

Verlegung von Entwässerungsleitungen, -schächten und -rinnen;

Landschaftsbau (Grünflächen, Baumpflanzungen).

5. Bushaltestelle Bahnhof Zwönitz Errichtung Haltestelle:

Herstellen Asphaltbefestigung Bahnhofstraße/Hartensteiner Straße.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 26/10/2020
Ende: 30/05/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot sind folgende Eignungsnachweise
einzureichen (bei Bietergemeinschaften von jedem Mitglied):

Nachweise entsprechend VOB/A § 6a (2) Nr. 4 bis 9: dieser Nachweis
kann mit der vom Auftraggeber direkt abrufbaren Eintragung in die
allgemein zugängliche Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) erfolgen, der
Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt
124 (Eigenerklärungen zur Eignung) erbracht werden.

Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind
von Bietern, deren Angebote in dieengere Wahl kommen, die
entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen.

Bescheinigung der Berufsgenossenschaft;

Bieter, deren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland ist, haben
eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers
vorzulegen;

Freistellungsbescheinigung (§ 48 b EStG) des zuständigen Finanzamtes.

Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die
Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot sind folgende Eignungsnachweise
einzureichen (bei Bietergemeinschaften von jedem Mitglied):

Nachweise entsprechend VOB/A § 6a (2) Nr. 1 und 3: dieser Nachweis kann
mit der vom Auftraggeber direkt abrufbaren Eintragung in die allgemein
zugängliche Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) erfolgen, der
Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt
124 (Eigenerklärungen zur Eignung) erbracht werden.

Der durchschnittliche Jahresumsatz des Bieters, bzw. der
Bietergemeinschaft in Summe, in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen
betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen
ausgeführten Leistungen, muss mindestens 5 Mio. EUR (netto) betragen.

Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die
Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen:

Mit dem Angebot sind folgende Eignungsnachweise einzureichen:

Nachweise entsprechend VOB/A § 6a (2) Nr. 2 (bei Bietergemeinschaften
von jedem Mitglied): dieser Nachweis kann mit der vom Auftraggeber
direkt abrufbaren Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) erfolgen, der Nachweis der Eignung kann
auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur
Eignung) erbracht werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis der Qualifizierung W1 nach GW 301;

Nachweis der Qualifizierung G2 nach GW 301;

Nachweis Gütesicherung Kanalbau RAL-GZ 961 Ausführungsbereich AK 2
oder gleichwertiger Nachweis Fremdüberwachung.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme inkl.
Umsatzsteuer, Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 3 % der
Auftragssumme inkl. Umsatzsteuer.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Zahlungsbedingungen gemäß VOB/B sowie Vergabeunterlagen.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2018/S 090-204809
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/08/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/11/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/08/2020
Ortszeit: 09:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei
der Landesdirektion Sachsen
Postanschrift: Braustraße 2
Ort: Leipzig
Postleitzahl: 04107
Land: Deutschland
Telefon: +49 3419771040
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Auftraggeber weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag nach §
160 Abs. 3 GWB unzulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von
10Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
GWB bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: siehe VI.4.1)
Ort: Leipzig
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/07/2020

References

6. mailto:post@vms.de?subject=TED
7. http://www.vms.de/
8. https://www.subreport.de/E85335425
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:204809-2018:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau