Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Reutlingen - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072809163174277 / 355374-2020
Veröffentlicht :
28.07.2020
Dokumententyp : Wettbewerbsergebnisse
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
71410000 - Stadtplanung
DE-Reutlingen: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2020/S 144/2020 355374

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Reutlingen
Postanschrift: Marktplatz 22
Ort: Reutlingen
NUTS-Code: DE141 Reutlingen
Postleitzahl: 72764
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Amt für Stadtentwicklung und Vermessung
E-Mail: [6]raphael.riegraf@reutlingen.de
Telefon: +49 7121/303-2421
Fax: +49 7121/303-2281

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.reutlingen.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]https://XXX
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Städtebaulicher Ideenwettbewerb Postareal mit Realisierungswettbewerb
Industriemuseum
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-151554
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000 Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
71410000 Stadtplanung
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Postareal mit den angrenzenden Bereichen beidseits der Bahnstrecke
Stuttgart Tübingen angrenzend an die Innenstadt mit seiner bahnhofs-
und zentrumsnahen Lage, birgt große Potentiale für eine nachhaltige
Innenentwicklung.

In einem übergeordneten städtebaulichen Ideenteil sollten die
Potentiale für die bauliche, freiraumplanerischeund verkehrliche
Entwicklung des Stadtquartiers aufgezeigt werden. Dabei wurden u. a.
Vorschläge für attraktive Nutzungen wie Einzelhandels-/
Gewerbe-/Büro-/Dienstleistungs- und Wohnnutzungen sowie kulturelle
Eirichtungen in Form eines urbanen Quartiers im Zusammenhang mit der
neuen Regionalstadtbahnführungüber das Postareal erwartet. Für die
kulturellen Einrichtungen Kulturzentrum franz.K, die Wandelhallen und
das Industriemuseum sollten bauliche Entwicklungsmöglichkeiten
aufgezeigt werden.

Im Realisierungsteil sollte auf Grundlage der städtebaulichen
Konzeption ein Industriemuseum geplant werden.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Die im Folgenden aufgeführten Entscheidungskriterien für die Prüfung
bzw. Preisrichterbeurteilung werden sein(Aufzählung ohne Rangfolge):

Leitidee für ein vernetztes, vielfältiges Kulturquartier mit
großstädtischer Atmosphäre und Anziehungskraft,

Grad der Nutzungsmischung im Quartier,

Mehrwert der Erdgeschossnutzung für den öffentlichen Raum,

Qualität der Freiräume der Verweilzonen und des Stadtgrüns,

Integration der Regionalstadtbahn in das Quartier,

Qualität des Mobilitätskonzepts und der Verkehrsflächen,

Städtebauliche Einfügung und Adressbildung für das Industriemuseum,

Anbindung an den Bestand und an die im Ideenteil geplanten Gebäude,

Architektonischer Ausdruck des Industriemuseums,

Energetisch sparsame und ressourcenschonende Bau- und Haustechnik,

Erfüllung des Raumprogramms,

Funktionalität und Orientierung im Gebäude,

Angemessenheit der architektonischen Lösung,

Wirtschaftlichkeit der architektonischen und städtebaulichen Lösung.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2019/S 211-518117

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
02/07/2020
V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 23
Anzahl der beteiligten KMU: 23
Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 4
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 2.Preis Muffler Architekten PartG mbB, Freie
Architekten BDA/DWB, Tuttlingen mit Siegmund und Winz
Landschaftsarchitekten Partnergesellschaft mbB, Balingen
Ort: Tuttlingen
NUTS-Code: DE137 Tuttlingen
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 2. Preis EM2N Architekten, Zürich mit Vogt
Landschaftsarchitekten AG, Zürich
Ort: Zürich
NUTS-Code: CH040 Zürich
Land: Schweiz
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 2.Preis gmp international GmbH, Hamburg mit
Ramboll Studio Dreiseitl, Hamburg
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 3.Preis Hänig Gemmeke Architekten BDA
Partnerschaft mbB, Tübingen mit Stefan Fromm Landschaftsarchitekten,
Dettenhausen
Ort: Tübingen
NUTS-Code: DE142 Tübingen, Landkreis
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
Offizielle Bezeichnung: 4.Preis Turkali Architekten, Frankfurt a. M.
mit Riehl Bauermann + Partner PartGmbB, Kassel
Ort: Frankfurt a. M.
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Gewinner ist ein KMU: ja
V.3.4)Höhe der Preise
Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 130 000.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [10]poststelle@rpk.bwl.de
Telefon: +49 721-926-8730

Internet-Adresse: [11]http://www.rp-karlsruhe.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: siehe VI.4.1)
Ort: Karlsruhe
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß §160 Abs. 3
Nr.1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: seihe VI.4.1)
Ort: Karlsruhe
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/07/2020

References

6. mailto:raphael.riegraf@reutlingen.de?subject=TED
7. https://www.reutlingen.de/
8. https://XXX/
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:518117-2019:TEXT:DE:HTML
10. mailto:poststelle@rpk.bwl.de?subject=TED
11. http://www.rp-karlsruhe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau