Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halberstadt - Treiber- und Systemsoftwarepaket
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020072809054272529 / 353676-2020
Veröffentlicht :
28.07.2020
Angebotsabgabe bis :
24.08.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
48960000 - Treiber- und Systemsoftwarepaket
DE-Halberstadt: Treiber- und Systemsoftwarepaket

2020/S 144/2020 353676

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Harz, zentrale Vergabestelle
Postanschrift: Friedrich Ebert Straße 42
Ort: Halberstadt
NUTS-Code: DEE09 Harz
Postleitzahl: 38820
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Fachbereich Landrat, zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]vergabestelle@kreis-hz.de
Telefon: +49 3941-59705719
Fax: +49 3941-59704282

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.kreis-hz.de

Adresse des Beschafferprofils: [8]http://www.evergabe.sachsen-anhalt.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[10]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Systemsoftware und Lizenzdienstleistungen für die
gesamte Verwaltung des Landkreises Harz
Referenznummer der Bekanntmachung: EU LÖ 103/20
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48960000 Treiber- und Systemsoftwarepaket
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung vergibt Landkreis Harz den
Auftrag zur Beschaffung von Systemsoftware und Lizenzdienstleistungen.

Hintergrund dieser Vergabe ist die Restrukturierung des hausinternen
Rechenzentrums des Landkreises Harz und der Aufbau zahlreicher neuer
Server-, Netzwerk- und Arbeitsplatzsysteme durch den Dienstleister
WG-Systems im Rahmen eines Outsourcings. Im Rahmen dieses Outsourcings
hat sich der Landkreis verpflichtet, alle für den Betrieb
erforderlichen Softwareprodukte beizustellen.

Die Leistungen des Rechenzentrums werden auch für nachgeordnete
Einrichtungen und Eigenbetriebe des Landkreises erbracht, insbesondere
auch für den Eigenbetrieb kommunale Beschäftigungsagentur des
Landkreises.

Ziel ist es, einen Vertragspartner zu gewinnen, welcher dem Landkreis
Harz Lizenzen und die weiteren Leistungen dieser Ausschreibung
bereitstellt. Der Landkreis erwartet aufgrund der unterschiedlichen
Softwareprodukte eine Unterstützung im Software-Assetmanagements sowie
eine vollumfänglichen Beratung zu den Nutzungsrechten der Lizenzgeber
vom zukünftigen Auftragnehmer.

Der zukünftige Auftragnehmer muss über umfassende Kenntnisse der
Produkte, Vertragsarten und der Lizenz-Metriken der Lizenzgeber
verfügen. Der Bieter muss in der Lage sein, den Auftraggeber unter
Einbeziehung aktueller Promotionsaktionen der Hersteller bei der
Auswahl der für ihn richtigen Vertrags- und Lizenzart unter fachlichen
und wirtschaftlichen Aspekte zu beraten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 500 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE09 Harz
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Harz

Friedrich Ebert Straße 42

38820 Halberstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung vergibt Landkreis Harz den
Auftrag zur Beschaffung von Systemsoftware und Lizenzdienstleistungen.

Hintergrund dieser Vergabe ist die Restrukturierung des hausinternen
Rechenzentrums des Landkreises Harz und der Aufbau zahlreicher neuer
Server-, Netzwerk- und Arbeitsplatzsysteme durch den Dienstleister
WG-Systems im Rahmen eines Outsourcings. Im Rahmen dieses Outsourcings
hat sich der Landkreis verpflichtet, alle für den Betrieb
erforderlichen Softwareprodukte beizustellen.

Die Leistungen des Rechenzentrums werden auch für nachgeordnete
Einrichtungen und Eigenbetriebe des Landkreises erbracht, insbesondere
auch für den Eigenbetrieb kommunale Beschäftigungsagentur des
Landkreises.

Ziel ist es, einen Vertragspartner zu gewinnen, welcher dem Landkreis
Harz Lizenzen und die weiteren Leistungen dieser Ausschreibung
bereitstellt. Der Landkreis erwartet aufgrund der unterschiedlichen
Softwareprodukte eine Unterstützung im Software-Assetmanagements sowie
eine vollumfänglichen Beratung zu den Nutzungsrechten der Lizenzgeber
vom zukünftigen Auftragnehmer.

Der zukünftige Auftragnehmer muss über umfassende Kenntnisse der
Produkte, Vertragsarten und der Lizenz-Metriken der Lizenzgeber
verfügen. Der Bieter muss in der Lage sein, den Auftraggeber unter
Einbeziehung aktueller Promotionsaktionen der Hersteller bei der
Auswahl der für ihn richtigen Vertrags- und Lizenzart unter fachlichen
und wirtschaftlichen Aspekte zu beraten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Richtwertmethode- Leistung / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 31/12/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

[11]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104&criteri
aId=7100
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

[12]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104&criteri
aId=7102
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

[13]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104&criteri
aId=7101
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/08/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/08/2020
Ortszeit: 11:00
Ort:

Rein elektronisches Verfahren

Landkreis Harz, Haus V, Raum 106
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Lieferleistungen, keine öffentliche Submission

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsamt Sachsen Anhalt
Postanschrift: Ernst Kamith Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
Telefon: +49 345-5410
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB Einleitung und Antrag

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach §

97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht.
Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete
Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu
entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3= Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.

§ 168 GWB Entscheidung der Vergabekammer

(2) Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden. Hat
sich das Nachprüfungsverfahren durch Erteilung des Zuschlags, durch
Aufhebung oder

Durch Einstellung des Vergabeverfahrens oder in sonstiger Weise
erledigt, stellt die Vergabekammer auf Antrag eines Beteiligten fest,
ob eine Rechtsverletzung vorgelegen hat. § 167 Absatz 1 gilt in diesem
Fall nicht.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Landesverwaltungsamt Sachsen Anhalt
Postanschrift: Ernst Kamith Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
Telefon: +49 345-5410
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/07/2020

References

6. mailto:vergabestelle@kreis-hz.de?subject=TED
7. http://www.kreis-hz.de/
8. http://www.evergabe.sachsen-anhalt.de/
9. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104
10. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104
11. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104&criteriaId=7100
12. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104&criteriaId=7102
13. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=342104&criteriaId=7101

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau